Canadiano

Diskutiere Canadiano im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Canadiano? Herstellerseite: http://canadiano.co Irgendwie finde ich die Idee interessant, besonders...

  1. Falcon

    Falcon Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Canadiano?

    Herstellerseite: http://canadiano.co

    Irgendwie finde ich die Idee interessant, besonders weil mir mein Kaffee beim Campen aus der Kuksa immer so gut schmeckt.

    Bin auf Eure Antworten gespannt.

    Peter
     
  2. #2 domimü, 05.07.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.038
    Zustimmungen:
    3.172
    Das Ding ist doch ein 1-Tassen-Filter, welcher jedem Kaffee deutliche Holznoten verleiht. 1-Tassen-Filter gibt es in geschmacksneutraler Version aus Porzellan (Walküre) oder als sog. Dauerfilter seit einer gefühlten Ewigkeit.
     
  3. Falcon

    Falcon Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Du meinst also, dass die Holznoten wesentlich intensiver sind als die, die von der Kuksa abgegeben werden? Obwohl dieser Eintassenfilter, im Gegensatz zur Kuksa, mit Öl behandelt wurde, wenn ich das richtig gelesen habe.
     
  4. #4 madman69, 05.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

    was sollte das für Öl sein? Kann so schlecht englisch und die Übersetzungsprogramme,naja

    so wie ich gesehen habe,werden Kirsche und Nuss angeboten.Geruchsneutral wird schonmal ausgeschlossen.
     
  5. #5 nenni 2.0, 05.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2014
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.829
    Zustimmungen:
    14.625
    Steht ja leider die Zusammensetzung des Öls nicht bei, nur daß man es 7 bis 14 Tage einwirken lassen soll o_O.
    Sieht ja für Holzfans gut und interessant aus, aber egal wie lange das Öl eingezogen ist: Wenn mann zum Kaffeebrühen dauernd heißes Wasser reintut, ist das Öl doch irgendwann im Brüherzeugnis drin, man hat also Kaffee mit Aroma :).
     
  6. #6 domimü, 05.07.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.038
    Zustimmungen:
    3.172
    Für den Earl-Grey-Kaffee muss es Bergamott-Öl sein. :D
     
    nenni 2.0 gefällt das.
  7. #7 madman69, 05.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

  8. #8 Rvngbby, 07.07.2014
    Rvngbby

    Rvngbby Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    2
    Die Idee des Canadionos ist ja eigentlich den gleich Kaffee über einen langen Zeitraum darin zuzubereiten. Dabei nimmt das Holz nach und nach den Geschmack des Kaffees an und verändert das Ergebnis in der Tasse, inspiriert von zB einer Fasslagerung bei Sherry usw.

    An Madman: Kirsche und Nuss bezeichnet nicht den Geschmack der des Holzes sondern bedeutet dass das Holz entweder von einem Nuss- oder Kirschbaum geschlagen wurde. Hoffe du verstehst das nicht falsch ;) Je nach Holz lassen sich nämlich unterschiedliche Charakteristiken intensiver hervorheben. Habe meinen Canadiona aus Kirschholz jetzt seit 5 Monaten und bereite täglich einen Panama darin zu, nachts leg ich ihn zusätzlich in einen Eimer voller Bohnen.Tatsächlich wird der Geschmack immer interessanter.

    Allerdings ist das ganze mehr als Langzeitprojekt gedacht und nicht als stabiler Handfilterersatz. Zumahl der konisch nach oben gerichtete Metalfilter und das langsam ablaufende Wasser nochmal eine ganz spezielle Brühtechnik verlangen ;)
     
  9. #9 madman69, 07.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

    Das sollte so verstanden sein,Kirschen gibt es hier im Alten Land und Nuss pflücke ich vom eigenen Baum,
    sicher meine Ich die Holzart.
    Nuss z.b. hat einen lederartigen Geruch.Geschmacks-u.geruchsneutral ist die Buche beschrieben,demnach sind die alten,sowie neuen Handmühlen aus Buche.
    Gibt natürlich auch andere,mann denke an Hölzer für Esstäbchen.
     
    domimü gefällt das.
  10. #10 madman69, 07.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

    Rvngbby,
    Interessantes Langzeitprojekt mit deinem Einlegen,aber dann stell ich mir die Frage:Kaffeeöle werden ranzig,macht sich das nicht im Geschmack bemerkbar?

    Auffangbehälter aus Holz bei Handmühlen sollte man,wie auch das Innenleben, regelmäßig reinigen.
    Frische ist alles.
     
  11. #11 domimü, 07.07.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.038
    Zustimmungen:
    3.172
    Damit (Beispiel Fasslagerung) sind wir uns ja einig, es geht gerade darum, die Holznoten in den Kaffee zu bekommen und nicht umgekehrt.
     
  12. #12 madman69, 07.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

    Fasslagerung ist mir nur bekannt im Bereich Lebensmittel,alkoholische Gärungsgetränke,Destiallate,feste Produkte wie z.b. Salz.

    Ich bleibe dabei,die Kaffeeöle werden ranzig und gelangen nach und nach in dem frischen Mahlgut.
     
    domimü gefällt das.
  13. #13 Rvngbby, 07.07.2014
    Rvngbby

    Rvngbby Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    2
    Lasst uns das mit der Fasslagerung nicht überbewerten, tatsächlich habe ich dadurch zur Zeit nicht viel geschmeckt es dient eher meiner persöhnlichen Genugtuung ;) Im Röstgrad irgendwo zwischen Cinnamon und American halten sich die hervorgetretenen Öle auch noch im Rahmen.

    Ranzig würde ich aber schmecken, und es schmeckt alles andere als das. Vielmehr hat der Kaffee deutlich mehr Körper (zum Teil bedingt durch den Metalfilter) und konkret mit der Bohne unglaubliche Süße die immer intensiver wird.

    Cupping Notes ohne Canadiano: Erdbeere / Holunder
    Nach einigen Monaten Canadiano Verwendung: Immer mehr milde Würze, Schokolade. Etwa wie Yogurette :)
     
  14. #14 Falcon, 08.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2014
    Falcon

    Falcon Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rvngbby,

    Du hast mich jetzt aber neugierig gemacht. Ich werde mir also so ein Ding bestellen. Die Kuksa ist ja auch aus Birkenholz hergestellt. Dort konnte ich, auch nach jahrelanger Benutzung, keinen ranzigen Geschmack feststellen. Was mich noch interessieren würde, welche spezielle Brühtechnik Du anwendest.
     
  15. #15 Rvngbby, 08.07.2014
    Rvngbby

    Rvngbby Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    2
    Mach das, wirst Spaß damit haben!
    Zur Zeit bin ich sehr zufrieden mit folgender Technik:

    15g (Mahlgrad einen Ticken feiner als Tafelsalz)
    250 ml (relativ weich, 92 °)

    50 ml Pre Infusion 30 - 45 Sekunden je nach Röstdatum
    In 30 Sekunden weitere 200 ml konzentrisch aufgießen
    alle 15 Sekunden mit Löffel oder Bambusstab von innen heraus nach außen 3 x rühren (den Metalfilter quasi "freischaufeln" + zusätzliche Extraktion durch Turbulenzen)
    Gesamtkontaktzeit ca 3:15

    Alle Angaben ohne Gewähr und frei veränderbar ;)
     
  16. Falcon

    Falcon Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    So gerade bestellt und zwar die White Oak Edition. Jetzt nur noch ungeduldiges Warten auf die Canadian Post. Vielen Dank für Deine Brühtechnik. Bin mal gespannt wie mein neuer Favorit Machhörndl's Ruanda Cup of Excellence Lot#13 daraus schmeckt.
     
  17. #17 madman69, 08.07.2014
    madman69

    madman69 Gast

    Bleibt dann immer noch die Frage,

    was für Öl wird genau verwendet,Zusammensetzung dieses ,Trocknungszeit,Eigenschaften usw.
    Nenni schrieb ja schon über 7-14 Tage Einwirkzeit.Schonmal außergewöhnlich.... hmmm:confused:

    wer weis mehr?;)
     
  18. #18 Mr. Crumble, 06.10.2017
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Ich bin auch am Überlegen, ob ich mir den Canadiano gönne; für den anstehenden Urlaub. Aber ein wenig Schotte bin ich ja schon, so dass es dann doch eher ne Espro Travel werden wird. Aber dennoch..kennt jmd denn einen Vertrieb der den Dripper in Deutschland ausstellt/anbietet? Also neben Handcraft Coffee.
    Für Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar.

    Zu dem Öl..nach meinen Recherchen wird der Filter direkt vor dem Versand eingeölt. Danach muss man halt die bereits genannte Zeit verstreichen lassen (ca. 14 Tage) und kann dann brühen. Die ersten 1-3 Brühvorgänge sollte man aber nicht genießen und lieber wegschütten, da der Vorgang dann als "Spülung" angesehen wird. Sofern der Filter regelmäßig genutzt wird, sollte theoretisch keine weitere Ölung erfolgen, da die Kaffeeöle hierbei vollumfänglich ausreichend sind. Sollte man dennoch einölen, dann mit einem natürlichen, lebensmittelechten, geschmacksneutralen Öl passend zum verwendeten Holz.

    Mr. Crumble
     
  19. #19 bean shaped, 01.10.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Ich habe mir gestern auch mal einen Canadiano geordert/gegönnt (hier: Smoked Ash Pour Over; limited). Mal sehen, ob dieser im kommenden Urlaub überzeugen kann. Darüber hinaus habe ich mir auch gleich die Kaffeebohnen von Canadiano (light roast/Ethiopia, Yirgacheffe) mitgeordert :) mit umgerechnet 10 Euro gehe ich hier mal den Versuch ein.

    Gibt es zu dem Canadiano schon Langzeiterfahrungen? Scheinbar hat er sich ja nicht durchgesetzt!?
     
  20. #20 bean shaped, 22.10.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Falls jmd direkt bei Canadiano bestellen will, lege ich mal einen Coupon für 15% frei :)
    welcomeback


     
    bunaa_bean und Kaffeeblume gefällt das.
Thema:

Canadiano

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden