Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

Diskutiere Chemex + Thermoskanne = Gute Idee??? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo allseits, ich habe folgendes "Problem": Ich habe auf der Arbeit den Elpresso Mini und die Hario Mini Mill(siehe Signatur). Damit bin ich...

  1. #1 Arb3000, 19.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Hallo allseits,

    ich habe folgendes "Problem":

    Ich habe auf der Arbeit den Elpresso Mini und die Hario Mini Mill(siehe Signatur). Damit bin ich auch soweit zufrieden, allerdings dauert die Kaffeeprozedur ungefähr 8 bis 10 Minuten, bis der Kaffee in der Tasse ist. Während dieser Zeit kann ich auch nur bedingt produktiv sein, da ich entweder beim Mahlen die Hände voll habe oder der Espresso beim Kochen Geräusche macht, also telefonieren nicht möglich ist...

    Diese Umstände haben zur Folge, dass ich es nicht jeden Tag schaffe, mir in Ruhe Kaffee zu machen und zu trinken... Das nervt mich... Entzug...:oops:

    Die Alternative wäre ein Vollautomat, prall gefüllt mit Aldis Rache, das kriege ich nicht mehr runter...


    Meine Frage:
    Ist es eine gute Idee, sich zu Hause schön frisch gemahlenen Kaffee in einer Chemex-Kanne zumachen, diesen in eine Isolierflasche umzufüllen und sich das ganze ungefähr sechs bis sieben Stunden später einzuflößen?
    Oder kann ich dann geschmacklich gleich zu Aldis Rache zurückkehren?


    Für eure Meinungen oder besser Erfahrungen bin ich dankbar!

    PS.: Trinke meinen Kaffee schwarz, daher ist die Langzeitauswirkung auf den Geschmack für mich wichtig, denn ich werde sie definitiv schmecken...

    Edit: Trinkmenge Mokka ca. 2-3 Tassen, Hatte da bei der Chemex an die 0,3 l Version gedacht.
     
  2. #2 espressionistin, 19.03.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.503
    Zustimmungen:
    4.875
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Bevor du ihn in eine Thermoskanne füllst würde ich lieber das Pulver Zuhause mahlen und in der Arbeit wenigstens frisch aufbrühen. MMn schließt sich Kaffee und Warmhalten einfach aus!
    Ich weiß ja nicht was an der ElPesso köchelt, aber ich mache meinen Kaffe in der Arbeit mit einer einfachen Presstempelkanne und Wasser aus dem Wasserkocher, 4 Minuten ziehen, runterdrücken, fertig. Ist nicht aufwändiger als Tee kochen.
     
  3. cuse

    cuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    52
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Ich habe außerdem noch keine Isokanne erlebt, die den Kaffee 6-7 Stunden richtig heiß hält. Ich glaube selbst wenn er noch heiß wäre hat das mit frischem Kaffee nix mehr zu tun.
    Ich sehe das immer wieder bei mir auf Arbeit, wenn die Frühschicht von 11 Uhr den Kaffee in der Thermoskanne vergisst, und ich diese dann um 14:30 öffne. Einfach ekelhaft...
     
  4. #4 Arb3000, 19.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Warum die Elpresso köchelt, ist mir auch ein Rätsel...

    Aber sie tut es und dies obwohl sie schöne fest zu gedreht ist. Macht also anders als die Herdkannen schon vor dem Ende krach...

    Hat denn jemand Erfahrungen, wie lange so wie beschrieben produzierter Kaffee aus der Thermoskanne noch genießbar ist?

    Normalen Filterkaffee aus dem Supermarkt würde ich frisch auch nur in größter Not trinken...
     
  5. #5 KaffeeNetz, 19.03.2012
    KaffeeNetz

    KaffeeNetz Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2011
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Wenn du an dem Mokkageschmack hängst notfalls eine andere kaufen ( meine Bialettis geben bis auf das Ende keinen Mucks von sich:lol:) und zu Hause vormahlen. Ansonsten French- oder Aeropress.
    Ich hab so nen Thermobecher....nach 1-2 Stunden kannst du das Zeug nicht wirklich genießen. Ich füttere die Kanne seitdem nur noch mit Fencheltee :D
     
  6. #6 Strich8, 19.03.2012
    Strich8

    Strich8 Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Ich nehme mir fast arbeitstäglich eine Emsa-Thermoskanne mit 1 l Filterkaffee mit ins Büro - auch nach mehreren Stunden finde ich den immer noch lecker und jederzeit dem Bürokaffee (Jura X9, die mit Piacetto Espresso und Cafe Crema gefüttert wird) vorzuziehen. Im Büro Handmühle und Aeropress zu benutzen, ist mir auch zu zeitaufwendig.

    Ich verwende 60 g z.B. von Has Bean, Quijote oder JB Kaffee pro 1000 g Wasser, gröber gemahlen als fertiger Filterkaffee, Melitta 1x4 weiß im Platikfilterhalter.

    Also: einen Versuch ist es wert!

    Gruß,
    Michael
     
  7. #7 silverhour, 19.03.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.766
    Zustimmungen:
    5.200
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Die Ruhe für einen Kaffee kann Dir eine "bessere" Zubereitungsmethode nicht geben, die mußt Du Dir schon selber nehmen. Und ab und an mal 10min mal langsamer zu machen kann ich nur empfehlen, nicht nur kaffeegeschmacksmäßig.

    In Edelstahlthermoskannen bleibt der Kaffee zumindest einige Stunden warm, geschmacklich mußt Du eben Kompromisse machen. Statt Cemex würde ich einen ganz normalen Melitta Filter empfehlen - direkt in die vorher mit heißem Wasser angewärmte Kanne gefiltert paßt das. Ggf. könntest Du ja eine kleine Menge Kaffee für den Vormittag mitnehmen und in der Mittagspause nachkochen....

    Grüße, Olli
     
  8. #8 Arb3000, 20.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Ich weiß, dass man ab und zu etwas ruhiger arbeiten soll, schaffe das ja i.d.R. auch. Hinzu kommt bei mir aber noch eine räumlich etwas ungünstige Situation, die mir das Ganze nicht unbedingt leichter macht...

    Ist der weiße Filter von Melitta denn vergleichbar mit der Chemex??? Hatte an die Chemex nämlich nur gedacht, weil ich alles, was ich darüber gelesen habe, so verstanden habe, dass es die beste Methode für Filterkaffee sei.
     
  9. #9 silverhour, 20.03.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.766
    Zustimmungen:
    5.200
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Warum sollte Chemex anderen Filterkaffeemethoden überlegen sein? Was sollte oder könnte besser sein als bei Melitta, Hario & Co.? Hier http://www.kaffee-netz.de/grunds-tzliches/57981-handfilter-hario-vs-melitta.html hatte ich eine ähnliche Diskussion schon einmal angeleiert, nur ein klares Ergebnis blieb aus...

    Für die Thermoskannenbefüllung dürften Filteraufsätze m.E. besser geeignet sein als die Chemex Karaffen, da direkt in die Kanne reingebrüht werden kann und somit etwaiger Temperaturabfall durch zwei Kannen und Umfüllen wegfällt.

    Grüße, Olli
     
  10. #10 Arb3000, 20.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Stimmt, über den Wärmeverlust beim umfüllen habe ich nicht nachgedacht...
    Außerdem ist es billiger, erstmal den Filter auszuprobieren bevor ich mir eine Chemex-Kanne kaufe...
     
  11. #11 cafesolo, 21.03.2012
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    423
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Das sehe ich genauso! Gute Kaffee's (siehe Aufzählung 3 Zeilen vor) trinkt man eh nicht so heiss, da die Aromenvielfalt erst richtig zur Geltung kommt wenn der Kaffee sich im Bereich von ca. 50°C befindet. Guten Kaffee kann man heiss u. kalt trinken, schlechteren Kaffee dagegen kalt gar nicht mehr. Ich habe mir meinen AP-Kaffee auch schon auf Dienstreisen in der Thermokanne mitgenommen u. konnte nicht meckern.

    Gruß Uwe
     
  12. #12 Arb3000, 21.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe mir jetzt auf jeden Fall mal die weißen Filter von Melitta gekauft, einen Plastikfilter habe ich noch irgendwo liegen.
    Am Wochenende mache ich mal einen Testlauf mit einer 0,7 Liter Thermoskanne. Werde dann mal meinen Eindruck hier beschreiben ;)
     
  13. #13 Arb3000, 23.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    So, habe jetzt(gestern) mal einen kleinen Testlauf gemacht, der allerdings etwas misslungen ist...
    Zuerst musste ich feststellen, dass die Thermoskanne diverse Kräuterteeablagerungen hatte... Musste ich erstmal ordentlich putzen;) Naja, dann ist mir noch mittendrin der Wasserkocher kaputt gegangen...

    Lange Rede, kurzer Sinn: Es sah schon ganz viel versprechend aus, aber ich muss es mir nochmal in Ruhe anschauen, wenn ich einen neuen Wasserkocher habe;)
     
  14. #14 Arb3000, 26.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Nach dem misslungenen Testlauf habe ich mich dazu entschlossen, mir den Hario Buono in Verbindung mit dem V60 02 Filter zu kaufen.

    Das überzeugende Argument gegen die Chemex war das Umfüllen von der Chemex in den Thermobecher und der damit verbundene Wärmeverlust.

    Habe mir jetzt als Theromskanne den Metro Mugg von Sigg bestellt, auf die Lieferung warte ich sehnsüchtig... :oops:

    Ansonsten habe ich am WE mit dem Buono und dem V60 schon ein wenig herumexperimentiert, die Ergebnisse waren schon nicht schlecht. Hatte als Kaffee den Brasil Santos von Heilandt benutzt.

    Sobald der Metro Mugg da ist, gehen die Experimente bzgl. "handkettled dripped Coffee" (was für eine dämliche Bezeichnung:roll:) weiter.
     
  15. #15 silverhour, 26.03.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.766
    Zustimmungen:
    5.200
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Erst ...

    ... und dann ...


    :confused: :confused: :confused:
    Die ersten Versuche gehen in die Tonne, da die Kanne verschmutzt und der Wasserkocher kaputt ist und als Konsequenz kaufst Du einen neuen Filteraufsatz?
    Das muß wohl niemand verstehen. "Ursachenbekämpfung" kenne ich anders und fürchte, auch mit neunem Filter könnte der kalte Kaffee einen Kräuterteegschmack haben ...

    Grüße, Olli
     
  16. #16 Arb3000, 26.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    AW: Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

    Also:

    Ich hatte, nachdem der Wasserkocher kaputt war, bei den Amazonen geschaut, was ein Wasserkocher mit Temperatur-Steuerung, also einem quasi PID, kostet bzw. welche es da so gibt. Der einzige, den ich ansprechend fand war der von Russels und Hubbs(hoffentlich richtig geschrieben), welcher mich aber auch nicht vollkommen überzeugt hatte...

    Da kam mir die Idee, mir statt dessen den Hario Buono Wasserkessel für den Herd und dazu einen billigen Wasserkocher zu kaufen. Der Wasserkocher wird bei uns zu 80% eh nur für Wärmflaschen genutzt. Preislich kommt das ganze ungefähr auf die gleiche Summe.

    Den Hario Filterhalter V60 02 habe ich aus purer Neugier mitbestellt, da ich mir dachte, dass die 10,-€ den Braten auch nicht fett machen.

    Und als alternative für die Gammelthermoskanne, welche nun erstmal die nächsten paar Runden in der Geschirrspülmaschine mitfährt, habe ich mir, wie erwähnt, den Metro Mug von Sigg bestellt. Ich glaube nicht, dass die ab Werk nach Kräutertee schmecken... :lol:

    So, verständlicher?

    Und ich findes es eine sehr effektive Ursachenbekämpfung, da außer der Hario Mini Mill nichts mehr vom 1. Testlauf zum Einsatz kommt.

    Obwohl, Tee in der Mini Mill, das wäre doch auch mal was...
     
  17. #17 Arb3000, 31.03.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Zwischenstand

    Hallo allseits,

    inzwischen ist der Metro Mug da, aber erfüllt leider nicht meine Erwartungen...

    Dicht ist er, aber leider ist der Kaffee nach sechs Stunden doch schon sehr lauwarm.

    Trotzdem kann ich sagen, dass der Kaffee nach der Zeit immer noch gut bzw. besser als Aldis Rache aus dem Vollautomaten schmeckt. Abhängig ist das natürlich von den üblichen Faktoren Frische, Mahlgrad, Kaffeemenge, Wassertemperatur und handwerkliches Geschick bei der Zubereitung.

    Auf jeden Fall glaube ich, dass es durchaus eine Lösung fürs Büro sein könnte. Da ich aber mal schauen will, wie es ist, wenn der Kaffee wärmer ist, habe ich mir noch eine (hoffentlich) bessere Thermoskanne, die Senator von Emsa, gekauft. Hat bei Stiftung Warentest ein Gut bekommen.

    Mit der Emsa gehen die Versuche nächste Woche weiter.

    Ps: Ich habe den Eindruck, dass das Thema hier eher auf Desinteresse stößt, was mich aber nicht stört;)
    Ich schreibe hier einfach weiter, weil ich es immer schade finde, wenn die Theras enden, ohne das man weiß, wie es ausging. In dieser Sache bin ich eben Hollywood:cool:
     
  18. #18 Ranger Kevin, 31.03.2012
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.591
    Zustimmungen:
    1.924
    AW: Zwischenstand

    Blos weil keiner schreibt heist es nicht, dass es niemanden interessiert. Ich hab nur außer blöden Kommentaren im Moment nichts sinnvolles beizutragen, daher lasse ich es lieber ;-)

    Alles, was ich dir sagen kann, ist, dass ich mit dem Melitta Kunstsoffilter und weißen 1x4-"gourmet"-Filtertüten im Urlaub gute Erfahrungen gemacht habe. Ich habe auch mal einen Filter mit heißem Wasser in einer Tasse aufegegossen und nach einigen Minuten einen Blindvergleich zu normalem heißem Wasser gemacht und konnte keinerlei Geschmacksveränderung schmecken.

    Zu Thermoskannen kann ich nichts sagen, da ich noch nicht in der Verlegenheit war, Kaffee so lange warmhalten zu müssen. An entsprechenden Testberichten bin ich aber trotzdem interessiert, man weis ja nicht, was so kommt...
     
  19. #19 silverhour, 31.03.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.766
    Zustimmungen:
    5.200
    AW: Zwischenstand

    Der Laden hier wird halt schon von Espressonisten dominiert ;-)

    Ansonsten wie Kevin es schreibt: Wenn man nicht viel konstruktives beitragen kann, dann ist Schweigen eine Option. Das heißt aber nicht, daß es nicht interessiert.

    Weil, wenn ich Dir erzähle, daß ich vor 10+ Jahren mit den doppelwändigen Edelstahlkannen von Ikea zufrieden war, dann nützt Dir das wenig - es sind nur waage Erinnerungen. :roll:

    Grüße, Olli
     
  20. #20 Arb3000, 13.04.2012
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    5
    Endstand

    So, nachdem ich letzte Woche leider krank war, habe ich diese Woche die Thermoskannenexperimente fortsetzen können.

    Die Senator von Emsa hält auf jeden Fall gut warm, allerdings hatte ich Probleme beim Eingiessen. Dies habe ich bislang nicht ohne kleckern hingekriegt... Vielleicht bin ich aber auch nur zu doof ;)


    Jetzt aber zum Kaffeegeschmack:

    Ich habe den Rosso von Van Dyck verwendet. Den Kaffee habe ich jeweils 5-6 Stunden nach der Zubereitung getrunken. Er war dann jeweils schon etwas abgekühlt, aber (für mich) noch ausreichend warm. Ein Thermometer hatte ich nicht zur Hand, aber ich musste den Kaffee noch ungefähr 30 Sekunden nach dem Einschänken stehen lassen, bis er eine angenehme Trinktemperatur hatte.

    Der Geschmack hat sich sehr interessant verändert. Der Kaffee hat weniger klar geschmeckt, ich hatte das Gefühl, er hat eine deutliche Schwere bekommen. Die Aromen wirkten wesentlich intensiver als bei frisch gebrühten Kaffee der selben Sorte. Auch hatte ich das Gefühl, dass er ein leicht süßliches Aroma mit deutlichen Fruchtnoten entwickelt hat(wahrscheinlich Abhängig von der Sorte).

    Ich würde nicht sagen, dass er besser oder schlechter als frisch gebrühter Kaffee schmeckte, der Begriff anders ist am treffendsten.


    Fazit:
    Ich bin zufrieden und werde in Zukunft weiter den Kaffee in der Thermoskanne mit zur Arbeit nehmen. Unserem VA mit Aldis Rache ist er deutlich überlegen.


    Ps:
    Für Interessierte hier meine Zubereitungsmethode:

    21 gr. Kaffee (mittlerer Mahlgrad) auf 350 gr. Wasser

    Wasser nach dem Kochen ca. 30-40 Sekunden ruhen lassen bzw. in dieser Zeit den Filter damit ausspülen

    Kaffee flach und gleichmäßig im Filter verteilen(mache keine "Kuhle" in der Mitte, wie es oft auf YouTube zu sehen ist)

    Präinfusion des Kaffees für 30 Sekunden durchführen(Kaffee komplett mit ca. 30 gr. Wasser benetzen und ziehen lassen)

    Danach das restliche Wasser aufgiessen in einem durchgängigen Schwall. Wichtig sind hier die kreisenden Bewegungen, um eine Gleichmäßige Extraktion zu erreichen, die Ränder sollte nicht berührt werden. Auch versuche ich, nicht den Filter nicht höher mit Wasser zu füllen, als der Kaffee nach der Präinfusion aufgegangen ist.

    Bei Erreichen der 350 gr. Wasser beenden. Habe einmal die Zeit gemessen, da kam ich mit Präinfusion auf so 3 Minuten.
     
Thema:

Chemex + Thermoskanne = Gute Idee???

Die Seite wird geladen...

Chemex + Thermoskanne = Gute Idee??? - Ähnliche Themen

  1. Glasqualität Chemex

    Glasqualität Chemex: Moin, bevor ich anfange: falls es einen Vorstellungsthread gibt, habe ich ihn nicht gefunden, sorry. Sonst stelle ich mich gerne vor. Ich...
  2. [Verkaufe] 3er Chemex, Aeropress und FP 1L Bundle

    3er Chemex, Aeropress und FP 1L Bundle: Ich, bekennender Equipmentsammler mit wiederkehrenden Anfällen von Vernunft, verkaufe: 1.) 3er Chemex mit ca 50 Filterpapieren Sehr guter...
  3. Eigentlich möchte ich doch nur guten Kaffee trinken :) - Bitte um Hilfe

    Eigentlich möchte ich doch nur guten Kaffee trinken :) - Bitte um Hilfe: Hallo aus dem kleinen und beschaulichen Mosbach in Baden-Württemberg (zwischen Heidelberg und Heilbronn)! Grund meiner Anmeldung hier im Forum...
  4. Wie heisst denn die Gute??

    Wie heisst denn die Gute??: Liebe Kaffefreunde, ich habe diese hübsche Kaffeemaschine geerbt und frage mich nun, welche von Gaggia das denn nun sein könnte und aus welcher...
  5. Domobar macht keinen guten Kaffee

    Domobar macht keinen guten Kaffee: Hallo in die Runde, ich habe mir vor einiger Zeit eine alte Vibiemme Domobar geleistet, da ich immer von einer schlichtschönen E61 Maschine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden