Cimbali Bistro - Restauration

Diskutiere Cimbali Bistro - Restauration im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Leute, heute hat mich der Kaffeeteufel geritten, was soll ich sagen, 2 Stunden Zittern, ein Knopfdruck und peng, da ist sie schon......

  1. #1 Nightstalker, 19.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Leute,

    heute hat mich der Kaffeeteufel geritten, was soll ich sagen, 2 Stunden Zittern, ein Knopfdruck und peng, da ist sie schon...

    MEINE ERSTE KLEINE GASTROMASCHINE!!!

    Eine alte
    LaCimbali M30 Bistro 1

    Hier gehts zut Galerie mit Komentarfunktion:
    LaCimbali - Restaurationsgalerie

    Nun, ich konnt nicht widerstehen aber nun bin ich auch schon etwas verunsichert, die Maschine ist in einem... naja "Zustand" den ich nur als "Zustand" bezeichnen kann, stand wohl ?mehrere? Jahre im Keller, ähnlich sah sie von außen jedenfalls aus. Ich hab natürlich gleich mal alle Seitenteile abgenommen und in die Maschine geguckt, innen bot sich mir ein, naja, einigermaßen aufgeräumtes und sauberes Bild, bis auf etwas Staub usw. scheint drinnen alles ganz iO.

    Ich hab in der Maschine aber auch einen Schraubendreher (??) gefunden und einen Y-Kabel (lose) auf einer Seite 2 einzelne Stecker (weibchen) auf der anderen Seite ein großer Stecker mit 2 "Pins", wo der hingehören kann ist nicht ersichtlich, hab auf den ersten Blick keine freien Kontate oder Stecker gesehen... hm? Hat wer eine Idee?

    So und dann ist da noch die Sache mit der Pumpe, erstmal war ich shon erschrocken als ich da drinn keine Pumpe finden konnte (lol), dann hab ich die unscheinbare kleine Ulka aber entdeckt hehe aber ob sie Funkt weiß ich nicht, ich hab die Maschine angesteckt und eingeschalten, die Wasserkontrollanzeige (das ist sie doch, das rechte der beiden Lämpchen vorne drauf mit dem Wassersymbol?) ging an und wieder aus und wieder an usw. aber die Pumpe oder Heizung blieb aus. Ich hab hinten einen Wasserbehälter (eine Art Ausgleichsbehälter) gesehen, ich nehm mal an solgane der leer oder nicht ausreichend voll ist wird die Pumpe einfach nicht anspringen oder? Der Behälter wird wohl durch den Leitungsdruck des FW Anschlusses gefüllt, richtig? Oder ist die Pumpe einfach hin?

    So Bilder gibts auch noch damit ihr euch das gute Stück mal ansehen könnt.

    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 5
    Bild 6
    Bild 7
    Bild 8

    Fragt mich nicht wieviel sie gekostet hat, es war einfach zu verlockend ;)

    Ich hoffe es ist mit Entkalken und neuen Dichtungen getan, dann wär es ein wahres Schnäppchen, wenn es mehr wird ist es immer noch ein guter Preis aber mal schaun.

    lg und bitte um eure Unterstützung bei meinem ersten, unverhofften, Projekt!

    EDIT: Also was ich jetzt so recherchiert hab wird die M30 über den Leitungsdruck des FW befüllt, ist das bei meiner wohl auch so oder? Ich frag mich nun aber wozu der Behälter hinten drinnen gut ist (er ist geschlossen und fasst ca. 250 ml Wasser also kein Tank!) und wie ich den FW Anschluss am besten realisieren könnte, nur mal um zu testen ob die Maschine läuft. Worauf muss ich denn noch achten, hab gelesen dass man einen gewissen Druck braucht bzw. nicht zuviel haben darf??? Oder ist der Druckminderer in der Maschine so eingestellt dass da nix sein kann?

    soooviele Fragen, ich seh schon das wird spannend hehe. ich weiß ich sollt sie komplett zerlegen und reinigen aber ich will erstmal wissen woran ich bin und ob sie funzt denn dann kann ich nötige Ersatzteile beim widerzusammenbau gleich mit einbauen ;)

    EDIT2: So, die Neugier war groß, ich hab den Behälter mal voll gemacht und siehe da nun klackert die Maschine 2mal und es leuchten BEIDE Kontrolllampen, einmal die mit dem Wasser und dann das Dreieck, letzteres heißt wohl ACHTUNG, aber wovor???

    Zum Zustand der Maschine hab ich natürlich auch noch weiter Details sammeln können, leider ist sie doch dreckiger als vermutet, ich hab mal einen der Schläuche abgenommen und der war steif vor Kalk *brrrr*, in dem Behälter gibt/gab es richtig dicke Kalkränder usw. Die Milchdüse war erwartungsgemäß versieft aufs gröbste und genaus der Wasserhahn.

    Meine größte Sorge ist aber der Grünspan der sich an der ein oder anderen Ecke blicken lässt, so ist z.B. der Wasserhahn (das innere Teil) komplett grünspanig, ebenso Teile der Dampflanze und auch im hinteren Teil der Maschine sieht man einige grüne Stellen. Gibt es da ne Möglichkeit den Grünspan SICHER zu entfernen oder müssen die Teile alle getauscht werden? Ist ja giftig, soweit ich es weiß...

    .... das wars vorerst denk ich, gute Nacht!
     
  2. #2 unclewoo, 20.08.2006
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    2
    Gratulation! Meine erste Gastro wird sicher auch noch kommen - bis dahin freu ich mich schon drauf und warte auf die Gelegenheit!
     
  3. #3 Nightstalker, 20.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hi, danke ;)

    tja, ich wollt da eigentlich auch noch warten aber das hat sich so ergeben, war ein totaler zufall, ob es ein glücklicher Zufall war kann ich wohl erst in einigen Wochen sagen wenn ich die Maschine gründlich zerlegt, gereinigt, entkalkt und wieder zusammengebaut habe und sie dann funktioniert... oder nicht.
     
  4. #4 old harry, 20.08.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    gratulation! aber sag mal, wie hoch ist denn der WAF deiner neuerwerbung? :mrgreen:

    sowas soll bisweilen auch den chirurgen passieren - "schwester, wo ist das skalpell?" :lol:

    ps: hast du 'ne bedienungsanleitung dazu? könnte hilfreich sein...
     
  5. #5 Nightstalker, 20.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    hehe, zum glück ist die Maschine ja nur aus Blech, da kann nicht viel passieren, ich glaub auch nicht dass der Schraubendreher bei "Wartungsarbeiten" da drinn vergessen wurde, der ist wohl eeher zufällig da rein gefallen, jedenfalls glaub ich nicht das an der Maschine viel gewartet wurde *g*

    Hab gestern noch das Sieb abgeschraubt... als ich mit der Zange anrücken musste weil die Schraube nicht auf gehen wollte hab ich schon schreckliches geahnt aber dass es SO hässlich werden würde... bääh. ca 3 mm schwarzer Schmodder und anderes Zeug kleben da drinnen, das ist nicht grade schön anzusehen *gg* Ähnlich unappetitlich war es auch als ich die Milchdüse abgeschraubt hab... du kennst den Geruch ;)

    Werd jetzt mal außen rum alles säubern und abschrubben, sieht eigentlich unter dem Grind ganz gut aus, sogar die Tasten erkennt man jetzt wieder als solche.

    Siebträger, Schrauben und ein paar Kleinteie liegen grad im "Chemiebad" wobei die STs glaub ich nichtmehr zu retten sind, das Chrom ist größtenteils ab und das Messing drunter hat alle möglichen Farben nur nicht Messingfarbe *g* ich denk da werden 2 neue STs fällig. Die Siebe hingegen sind blitz blank ebenso die Griffe. Mit etwas Öl lassen sich jetzt auch Dampf u. Wasserhahn wieder normal bewegen aber das ist alles nur Kosmetik, ich muss wohl alles zerlegen und generalüberholen naja gehrt hald dazu *g*

    Hat da wer ein paar Tipps für mich wie ich da richtig ran gehe damit ich am Ende nicht mit einem Haufen Teile da steh und nichtmehr weiß wohin damit? Also Abfotografieren und alle Stecker usw. nummerieren ist mal klar aber sonst noch was beachten? Wie geht ihr mit festgefressenen Schrauben usw. um, hab angst die doch recht dünnen Kupferrohre zu verbiegen...

    lg
     
  6. #6 Adriano, 20.08.2006
    Adriano

    Adriano Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    7
    Hi,

    machst Du das, weil Dir die Restauration spass macht? Weil betrachtet man Kaufpreis, Ersatzteile plus Deinen eigenen Stundenlohn (Was ist Dir Freitzeit wert?) wäre eine komplett Neue vielleicht die bessere Wahl gewesen.

    Ich stelle mir die Frage vor jedem Gebrauchtgegenstand. Und komm dann meistens zum Neukauf-ergebnis ;)

    Ansonsten viel SPASS!
     
  7. #7 Nightstalker, 20.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Für mich spielen da mehrere Dinge mit bei der Entscheidung.

    Was den Preis und die damit verbundene Arbeit sowie ev. Ersatzteile angeht hast du möglicherweise recht, NOCH ist die Maschine ein wahres Schnäppchen und die Grundreinigung geht, da man die Maschine ohnehin mal entkalken muss, nebenbei mit. Somit hab ich NOCH keinen ÜBERdurchschnittlichen Aufwand. Ebenso wie Verschleisteile, die muss man bei jeder Maschine mal wechseln also seh ich auch das nicht als überdurschnittlichen Aufwand. Solange alles so bleibt ist es finanziell wirklich mehr als OK. Eine Neue Bistro würde mich mindestens 1500,- € kosten, da kann ich VIELE Ersatzteile kaufen bis ich auf dem Preis bin.

    Meine Arbeitszeit ist so ne Sache, ich weiß es sie ist nicht "umsonst" aber ich denk das ist der Punkt, sie ist, wenn die Maschine hinterher wieder läuft und glänzt nicht umsonst gewesen! Ob ich immer spaß dabei haben werde weiß ich noch nicht aber grundsätzlich hab ich diese Idee schon vor längerer Zeit geboren weil ich irgendwie immer schon eine Gastromaschine haben wollte, jetzt hat sich die Gelegenheit geboten und ich hab sie genutzt. Sobald die Sanierung aber aus dem Ruder läuft und ich den Mut verlier wisst ihr es als erste denn dann werd ich das gute Stück an jemanden mit mehr Erfahrung und Zeit abgeben. ;) Hoffen wir das aber erstmal nicht.
     
  8. #8 Nightstalker, 20.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    So es gibt wieder ein kleines Update und vorallem Bilder, ich sag mal nix dazu sondern frag einfach gleich was IHR dazu sagt, ist da noch was zu retten?

    Elektronik 1
    Elektronik 2
    Elektronik 3
    Der Herrnlose Stecker
    Der liebe Grünspan

    Auf dem 3. Elektronik Bild ist noch ein Herrnloser Stecker zu sehen, ebenso sind links ein paar freie Stecker hmm. Ich kenn ja die Maschine nicht also sag ich mal es könnt ja normal sein, kann mir da jemand weiterhelfen?

    Die Außenreinigung geht gut voran, Leitungen werd ich wohl erneuern müssen die sind doch sehr versiefft ;) Die Beschriftung vorne über den Tasten ist leider beim anweichen im Wasser abgegangen, gibts die als "Ersatzteil"?
     
  9. #9 unclewoo, 20.08.2006
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    2
    Bei mir persönlich wäre es wohl jedesmal andersherum. Mich reizt eine gebrauchte, leicht defekte Gastromaschine, an der ich selber rumschrauben müsste, viel mehr als eine neue Technika III. Ich persönlich kann nicht sagen, woran es liegt, vielleicht wirklich bloß das platte: Damit verbinde ich später mehr. Jedenfalls weiß ich, dass ich irgendwann wie nightstalker bei einer gebrauchten Gastro zuschlagen werde.
     
  10. #10 Nightstalker, 20.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Ich hab ja eine schöne, glänzende und 100% funktionstüchtige Maschine in der Küche, sogesehen hab ich keinen Stress was das angeht und wie unclewoo es schon sagte, dieser Reiz und das gewisse Flair einer solchen Maschine kann da schon etwas den Vernunftssinn vernebeln.

    Von meinem Ursprünglichem Traum bin ich ja auch noch ein Stück weit weg aber ich denk die Bistro ist eine gute Übung für den anfang, irgendwann soll eine 2gruppige kommen, vielleicht auch eine Cimbali, die sind einfach sehr schön find ich, oder eine LSM...

    Für heut hab ich genug geleistet, hab sie nun außen rum fast fertig, nun weiß ich auch warum ich eine Edelstahlmaschine und nix lackiertes in der Küche hab :) Die Cimbali glänzt wie neu, gsd ist da kein Lack drann denn das würd vermutlich den Preis enorm in die Höhe treiben aber so sieht sie nach gut 6 Stunden Wischen, Schrubben, Spülen und nochmal Schrubben, zumindest von außen, wieder aus wie neu! Morgen gibts wieder ein paar Bilder. Ab dann brauch ich aber endgültig eure Hilfe denn dann muss das Innenleben ran und da gibts ein paar Teile die mir Sorgen machen also Bastler und Cimbali Experten > spitzt die Finger und legt los, ich brauch ALL euer Wissen!

    EDIT: Ach ja, der WAF ist eigentlich unerwartet hoch. Ich sollt mich aber ranhalten mit der Restauration denn zu lange sollte die Wohnung nicht als Werkstatt missbrauchen. Ich glaub aber meine Begeisterung für diese Geräte trifft zumindest auf Verständnis und solange es nicht das gesamte Haushaltsbudget verschlingt ist das auch kein Problem.

    lg und gute Nacht allerseits
     
  11. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    102
    Hallo N.

    Für die paar Euro hast Du ja wirklich keinen schlechten Fang gemacht.

    Der Behälter hinten neben der Pumpe ist der Dosierbehälter. Mit den Stäben in dem Behälter wird die Wassermenge der Dosiertasten eingestellt.
    Die alte Cimbali Junior hatte den gleichen Dosierbehälter. Vielleicht findest Du mit der Suche hier im Board was darüber.
    Wegen der "Innereien" kannst Du ja mal einen Blick in afx Signatur werfen. Bis auf das Dosiersystem sind die Maschinen ja sehr ähnlich.

    Gruß, Hermann
     
  12. #12 Nightstalker, 20.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hi,

    also darauf wär ich nich gekommen... lustiges, simples aber ebenso geniales System muss ich sagen!

    Kannst du mir aber auch noch sagen wie das mit der Pumpe ist, wenn ich die Maschine anschalte dann schalten vorne 2 der 3 Relais, die grüne LED auf der Platine leuchtet kurz auf und dann leuchten beide Kontrollleuchten vorne an der Maschine und es bleibt alles stumm und nichts bewegt sich.

    Drückt man auf den Wasser Schalter schaltet das Magnetventil hörbar, soweit so gut. Ein druck auf eine der Bezug-Tasten bringt aber garnix. Kanns sein dass die nicht funktionieren solange kein Wasser im Kessel ist oder ist da an der Elektronik was hin oder geht vielleicht die Pumpe nicht??? Wenn mir dazu jemand eine definitive Antwort geben könnte wär ich sehr dankbar denn dann weiß ich ob es sich lohnt weiter zu machen oder nicht, denn wenn die Elektronik was hat naja .... :/
     
  13. Pablo

    Pablo Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nightstalker !

    Jaja !
    Es fängt ganz harmlos mit einer Isomac Giada an, und irgendwann kommt das unvermeidliche :D eine Gastromaschine.

    Zur Dosierautomatik (auch Klospülung genannt) kann ich dir soviel sagen
    das die kürzeste Sonde das wiederbefüllen des behälters steuert.
    Die längste ist der Massebezug der Elektronik, die 4 anderen sind den Tasten zugeordnet.
    Bei der Junior ist es so, das "Achtung"-Lämpchen leuchtet vom drücken der Bezugstaste bis zum wiederbefüllen des Dosierbehälters.
    Wenn du den Behälter gefüllt hattest sollte die kontrollampe nicht leuchten.
    Könnte natürlich sein das der ungenügende Kesselfüllstand die Lampe ebenfalls aktiviert.

    Wegen dem "Grünspan" würde ich mir keine Gedanken machen.
    Ist eigentlich nur Kalk mit ein paar spuren Kupfer.
    Ein bisschen heisse Zitronensäure und die Teile sehen aus wie neu.
    Übrigens gibt es einen Servicekit für das Damfventil bei Espresso-XXL.

    Gruss Pablo
     
  14. #14 Nightstalker, 21.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hallo,

    danke für die Erklärung, ich denk damit komm ich schon etwas weiter.
    Was die Elektronik angeht bin ich noch nicht so ganz schlau aber das wird sich schon klären.

    Derzeit ist der Dosierbehälter leer, somit ist zwar klar dass das Lämpchen leuchtet es sollte dadurch aber auch die Pumpe anspringen um den Behälter zu füllen, oder? Aber vermutlich schaltet die Füllstandskontrolle im Kessel die gesamte Füll und Bezugelektronik ab um ein Leerlaufen der Pumpe usw. zu verhindern, ich muss also erstmal veruschen Wasser in die Maschine zu bekommen um zu sehen was da wirklich los ist...

    Wie bekomme ich die denn SCHNELL befülllt? Ich hab leider in der Wohnung nirgendwo einen passenen Wasseranschluss, gibts da nen Adapter um sie an die Küchenarmatur oder z.B. den Waschmaschinenanschluss zu hängen? Und wie is das nun mit dem Leitungsdruck, natürlich hab ich keine Ahnung wie hoch der bei mir ist, regelt das der Druckminderer (das ist doch dieses "Messingteil" direkt hiner dem Wasseranschluss der Maschine oder?) von selbst? Denk mal ne normae Wohnungsleitung sollt um die 4 Bar haben oder?

    lg
     
  15. Pablo

    Pablo Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Der Dosierbehälter wird ,wie der Kessel, nur uber ein Magnetventil durch den Wasserleitungsdruck befüllt.
    Der Leitungsdruch sollte maximal 6 Bar betragen, darauf sind auch alle Haushaltsgeräte ausgelegt. Ist der Druck im Versorgungsnetz höher hat der Installateur im Keller einen Druckminderer gesetzt.
    Das in der Maschine ist auch einer. Sollte also gehen.

    Die Maschine hat eingangsseitig normal einen 3/8 zoll Anschluss.
    Das ist die gleiche grösse wie am Eckventil der Küchenarmatur.
    Ansonsten sollte sich im nächsten Baumarkt entsprechendes Material finden.

    Gruss Pablo
     
  16. #16 Nightstalker, 21.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Ok das mit der Füllung hab ich mir gedacht und alles andere wird wohl erst gehen wenn Wasser drinn ist..

    Wg. Anschluss, ich hab so einen "winzigen" Anschluss drauf, ich weiß nicht ob das 3/8 sind aber sieht so aus, meine Küchenarmatur hat zwar auch kleine Anschlüsse aber sie sehen doch größer aus.

    Muss ich mal in den Baumarkt düsen und sehen was die für mich haben.

    Was den Druck angeht verlass ich mich mal auf deine Aussage ;)

    So und weil das Projekt nun, widererwarten, gleich voll durchgestartet ist gibts nun, wie es sich gehört, auch eine schöne Webgalerie mit Komentarfunktion usw. also viel Vergnügen mit den Bildern und ich hoffe ihr könnt meine Begeisterung ein bisschen teilen!

    LaCimbali - Restaurationsgalerie
     
  17. Pablo

    Pablo Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Dann ist das wie bei der alten Junior 1/8 zoll, da wirds im Baumarkt schwierig.
    Die Schläuche in dieser grössenordnung zum einschrauben in Armaturen haben Metrisches Gewinde :( .
    Geht ein Schlauch in die Maschine oder ist unten ein Gewindestutzen ?

    Gruss Pablo
     
  18. #18 Nightstalker, 21.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Rätsel gelöst, Problem aber nicht ;)

    Diese Italiener haben tatsächlich ein METRISCHES Gewinde montiert, es handelt sich beiderseits des Anschlussschlauches um ein M10 (innen) Gewinde!

    Es gibt in ganz OBI keinen passenden Adapter, naja doch, einen Panzerschlauch mit M10 und 3/8" + Adapter auf 1/4 + Adapter 3/4 und dann auf die Wasserleitung der Waschnaschine... pff.

    Soweit so gut nur ist die Verbindung ziwschen den beiden Schläuchen komplett undicht, hab so fest zugeknallt wies gegangen ist mit dem Ergebnis dass es immer noch undicht ist und ich es jetzt auch nimmer aufbekomm.

    Das war der negative Teil der bisherigen Neuigkeiten, nun zum positiven...

    Trotz aller Widrigkeiten hab ich (Kübel sei dank) den Schlauch angeschlossen und mal einfach aufgedreht. Da passierte mal garnix, dann dachte ich, hey, Magnetventile brauchen Strom und hab die Maschine an gestellt und siehe da > Wasser plätschert munter in den Dosierbehälter und den Tank. Dann war wieder Stille aber sieh da, die Heizung wurde langsam aber sicher warm *freu*

    So dann hab ich mal was zum Unterstellen geholt und dachte, mal sehen ob die Tasten und die Pumpe gehen. Tasse drunter, Taste leicht berührt und Klack... rrrrrrrrfffffggggrrrrfffrrrrr und schon sprotzelte das Wasser aus dem Brühkopf. Schnell mal alle Tasten durchprobiert und heyyyy alle gehen, einwandfrei!

    Zum schluss noch der Belastungstest - mal sehen ob das Manometer, die Ventile und der Pressostat mitspielen. Nach inigen Minuten begann es im Kessel zu brodeln und mit einem Pfeiffen meldete sich erstmal das Entlüftungsventil *freu* dann, ca. ne halbe Minute später kam auch das Manometer in die Gänge, die Spannung stieg und ebenso der Druck, bei ca. 1 bar wurde ich nervös als ich bemerkte dass sich am Presostat was bewegte also wartete ich ab, bei 1,2 bar regelte der Pressostat brav und ordnungsgemäß ab *freufreufreu*

    So nun hab ich noch schnell mal alle Ventile gechekt, Wasser geht, Dampf geht auch, ebenso (leider *g*) das MV hinter dem Brühkopf denn das Hat für ne Überschwämmung gesorgt weil ja kein Abwasser angeschlossen ist *gg* Dann hab ich noch einen Blindsiebbezug gewagt, also da muss ne neue Dichtung ran aber sonst hörte sichs gut an, auch das Bypass hat angesprochen wobei es nicht richtig in Fahrt kommen wollte aber das lag wohl am mangelnden Druck wg. der Dichtung.


    So kommen wir zum Fazit, ich glaub die Restauration lohnt sich und der Kaufpreis scheint sich jedenfalls was die Teile angeht als echtes Schnäppchen zu entpuppen. Mit den 50 € für ne Carimali (so wie manche andere hier *g*) kann ich nicht mithalten aber viel mehr wars nicht.

    Jippiieeee ;)

    EDIT: Wie kann ich denn den Kessel einfach entleeren?
     
  19. #19 Nightstalker, 21.08.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Update:

    So, ich hab ein wenig weitergeschraubt, hab mir gedacht was solls, fang ich eben mal irgendwo an ;) und hab mal die Abdeckung von der Brühgruppe abgeschraubt, dann hab ich auch gleich den Mantel des Brühkopfs abgeschaubt (wo der Siebträger eingehängt wird). Die Dichtung kann man kübeln, der Rest liegt jetzt mal bis morgen im Chemiebad, mal sehen was draus wird.

    Die Ventile hab ich auch mal abgeschraubt und in Entkalker gelegt, sehen schonwieder richtig gut aus ;) und dann hab ich noch den Dampfhahn abgeschraubt. Das Rohr da raus zu bekommen war nicht grad einfach, hoffentlich bekomm ichs wieder hinein... hm.

    Irgendwie bin ich aber noch etwas Planlos wo ich nun wirklich anfangen soll, hat keiner einen Tipp?

    Morgen werd ich jedenfalls die große Dose Pully und eine ebenso große Dose Zitronensäure sowie einen Satz Dichtungen usw. bestellen. Habt ihr noch nen Tipp was ich mitbestellen sollte/müsste/könnte???

    Danke gute Nacht!
     
  20. Pablo

    Pablo Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    ok...M10, wie die Armaturenanschlüsse :)

    Ich würde mir einen Anschlussschlauch mitbestellen.

    Sonst fallen mir noch ein:
    O-Ringe für Magnetventilflansch, Service-Kit Dampfventil,
    Grossen O-Ring für Wärmetauscher an Kessel und Teflondichtung
    Brühgruppe an Wärmetauscher. Dichtung für Heizstabflansch.
    Silikonschläuche falls verbaut, Dichtung für Entlüftungsventil.

    Mehr fällt mir momentan nicht ein :D

    Viel spass beim Schrauben !
     
Thema:

Cimbali Bistro - Restauration

Die Seite wird geladen...

Cimbali Bistro - Restauration - Ähnliche Themen

  1. Wieder-Inbetriebnahme von Überraschungspaket "La Cimbali M31 Bistro dt/1"

    Wieder-Inbetriebnahme von Überraschungspaket "La Cimbali M31 Bistro dt/1": Hallo zusammen, nachdem ich mich ein gutes halbes Jahr mit der Delonghi Dedica EC685 auf Siebträger eingeschossen und Blut geleckt habe wurde der...
  2. Cimbali M21 Junior Brühdruck fällt auf 6 Bar

    Cimbali M21 Junior Brühdruck fällt auf 6 Bar: Hallo Zusammen, Seit gestern Abend habe ich Probleme mit dem Brühdruck meiner Cimbali Junior. Dieser war immer auf 10 Bar eingestellt.. Nach ca....
  3. MKS Milano A1 oder La Cimbali Dieci A1

    MKS Milano A1 oder La Cimbali Dieci A1: Hallo, Für unser Büro suchen wir eine gute Maschine. Wir würden jetzt relativ günstig zwischen 600 und 1000 die Maschine bekommen. Sie sind...
  4. Restorierung La Cimbali junior d

    Restorierung La Cimbali junior d: Hallo bin neu hier möchte aber gerne mein neues Projekt hier dokumentieren um anderen zu helfen. Hintergrund: Ich bin durch den gastronomischen...
  5. Restauration einer La San Marco Tipo 80.12

    Restauration einer La San Marco Tipo 80.12: Hallo Ihr Kaffeeliebhaber, da es mir schon länger in den Fingern kribbelt, eine ältere Siebträgermaschine zu Restaurieren, musste ich bei einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden