Cimbali Junior (neues Modell) PID'en bzw. temp. messen

Diskutiere Cimbali Junior (neues Modell) PID'en bzw. temp. messen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; hallo, wie erwaehnt moechte ich evtl. meine junior mit einer PID steuerung ausstatten. die temperatursonde moechte ich an dem ueber der heizung...

  1. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo,

    wie erwaehnt moechte ich evtl. meine junior mit einer PID steuerung ausstatten. die temperatursonde moechte ich an dem ueber der heizung liegenden blindstopfen anbringen:

    [​IMG]

    1) kennt jemand die masze des stopfens?
    2) gibt es beim gewinde etwas zu beachten?

    ken fox schreibt auf home barista etwas von <<1/8" BSPP>> (British Standard Parallel Pipe (?)). er ist sich aber auch ncith ganz sicher.

    dank + lg blu
     
  2. #2 koffeinschock, 25.06.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    nimm halt einfach den wasserweg zur brühgruppe..so kannst du die brühtemperatur regeln...
    aber die junior ist doch ein zweikreiser, oder? wenn du die temperatur absenkst, wirst du in folge dessen auch den kesseldruck verlieren..
    ich würde in diesem fall überlegen, ob es nicht möglich wäre, den kesseldruck günstig elektronisch zu messen und das an den pid zu hängen. du könntest ja dann eine meßreihe anfügen und wüsstest so die brühtemperatur in abhängigkeit vom kesseldruck...
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo,
    also ehrlich gesagt bin ich auf diesem gebiet einfach nur laie :oops:
    aber mir erscheint es logisch, anstelle des blindstopfens einen temperaturfuehler (T-sonde oder PT-100) mit gewinde einzufuehren, um die temperatur zu messen.
    damit kann ich dann die kesseltemperatur (und indirekt auch die bruehtemperatur - allerdings nur bei genau definiertem leerbezug) steuern. mir stellt sich eher die frage, ob ich das geschuetz PID ueberhaupt brauche oder ob es nicht eine simplere steuerungsmoeglichkeit gibt.
    ist dein vorschlag den druck zu messen nicht viel komplizierter? die thermosonden sind doch relativ guenstig (wenn ich das passende gewinde bekomme...).

    das ganze ist fuer mich mehr spielerei als ernst - anders als beim einkreiser oder auch dualboiler macht PID'en beim 2-kreiser ws. nur bedingt sinn...

    was ich aber gerne mal ausprobieren wuerde:
    meine cimbali hat teilweise extrem lange leerlaufzeiten. in diesen zeiten koennte ich die kesseltemp. auf ca. 100 °C absenken um energie zu sparen. wenn ich hinterher keinen cappu trinken sollte, hat das wasser im HX etwa 100°C, d.h. im bruehkopf minimal weniger (muss ich mal vermessen, ggf. mit akins methode) und ich koennte ohne leerbezug meinen espresso geniessen...

    danke schonmal,
    lg blu
     
  4. #4 koffeinschock, 26.06.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    die frage wäre dann aber ob die temperatur konstant bleibt, während des bezuges oder, was ich eher vermute, dir total absackt, weil du nicht genug energie in den hx bekommst.
    ob das komplizierter ist oder nicht schenkt sich eigentlich kaum was, denn du würdest eine komplett andere steuerungsart implementieren (nämlich temperatur statt druck) die sich auch vom verhalten her gänzlich anders aufführt (der druck wäre wohl einfacher zu regeln, auch wenns ne regelstrecke ohne ausgleich ist -d.h.: wenn du da mal übers ziel geschossen bist, musst warten, bis das wieder runterkommt und kannst nicht gegensteuern...)
     
  5. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    104
    Hallo Blu,
    der Stopfen hat ein 1/4 Zoll-Gewinde. Der Sechskant hat wahrscheinlich SW 19 (19 mm).
    So ein "Riesen-Geschütz" ist ein PID nicht. Ich find die Idee nicht schlecht.
    Du musst ja die Temperatur nicht gleich in 10-Grad-Schritten verändern.

    Gruß, Hermann
     
  6. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo hermann,
    danke fuer deine muehe!

    ad1) ken fox hat mir das 1/8" bspp gewinde bestaetigt, siehe http://www.home-barista.com/forums/viewtopic.php?p=15596#15596

    ad2) nein :) zumal ich mittlerweile bei ebay zugeschlagen (pid-controller) habe: 6066947313 preislich haelt sich das engagement also in engen grenzen. apfeltiger hat ihn schon als ks 50 von www.pma-online.de identifiziert. relais ist auch schon dabei, fehlt also nur noch die sonde...

    lg blu
     
  7. #7 mmorkel, 30.06.2006
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    533
    Hi. Nach längerer Pause mal wieder durch Forum geblättert. Ich hab meine Cimbali Junior seit ein paar jahren mit PID laufen. Geht hervorragend, aber hat natürlich nicht den gleichen direkten Effekt auf die Brühtemperatur wie beim Einkreiser. Die Vorteile sind meiner Meinung nach:

    - Einfaches Anpassen der Kesseltemperatur an verschiedene Bohnensorten

    - Definierte Ein-/Auszyklen durch integrierten Timer (d.h. die Maschine heizt morgens um 5 und nachmittags um 3 automatisch hoch, am Wochenende um 8, und schaltet sich abends um 10 ab...

    Ich hab den Temperaturfühler aussen am Kessel angebracht (unten, und mit Thermopaste). Das System reagiert auch bei starkem Bezug schnell genug. Für die paar normalen Kaffee, wenn nicht ne ganze Runde Gäste dasitzt, ohnehin.

    Hab ein paar Fotos im Netz unter

    fotos.web.de/mmorkel/espresso

    Foto 1 zeigt den (Selbstbau-) PID regler. Reguliert Temperatur, und funktioniert als Timer. Ist programmierbar über ne SCSI-Schnittstelle oder per Kontrollrad im Menüsystem.

    Foto2 zeigt Espresso aus der Gaggia Classic, in der der Regler sein erstes Zuhause hatte (bis vor 4 Jahren oder so...).

    Fotos 3 - x von der Cimbali. Nacheinander: Cimbali nach Umbau. Von aussen lediglich sichtbar Drehregler und LED. Unter der Klappe (hintere Tassenablage) das Display. LED aus wenn der Timer das heizelement ausgeschaltet hat, grün wenn auf Temperatur, Rot wenn nicht auf Idealtemperatur (dazwischen gibts noch ne Gelbstufe, Intervalle einstellbar). Heizlelement an/aus geht auch durch Druck auf den Drehregler. Längerer Druck führt ins Menüsystem, von wo man durch Drehen Temperatur, Timer, PID-Werte verändern kann. Beispielfotos vom Display im Menüsystem: Zeit, Solltemperatur, Wochentag.

    Und am Ende Fotos vom Wichtigsten: von gutem Espresso!

    Viele Grüsse,

    Markus
     
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo zusammen,
    endlich ferien, endlich bastelzeit. zunaechst einmal ein herzliches dankeschoen fuer die zahlreichen tipps, die mich auch via PM erreicht haben und fuer die telefonische unterstuetzung von steffenk.
    wie geschrieben bin ich ja inzwischen bei ebay fuendig geworden und habe bisher folgende teile verbaut:
    den heizstromkreis (schwarzes kabel) habe ich unterbrochen
    [​IMG]

    mit dem roten kabel geht's zum SSR und zurueck:
    [​IMG]

    wie ihr seht, konnte ich das SSR ganz nett am gehaeuse in der maschine unterbringen (mein grundsatz war, das die aktion reversibel sein soll, falls ich doch durch ein wunder zu geld komme und mir ne la marzocco goennen kann ;-) )
    den PID-controller habe ich deshalb ausserhalb platziert:
    [​IMG]

    ja und was fehlt da noch - genau, die thermosonde :evil:
    ich habe ja schon zahlreiche tipps bekommen, am guenstigsten ist wohl http://www.auberins.com/ (tipp von the_deal_maker); aber das dauert mir jetzt alles zu lange. und auf 12 € versandkosten (tcdirect) habe ich echt auch keine lust. also muss ich wohl oder uebel noch ein paar tage auf ein schnaeppchen warten, deshalb habe ich den schalter ueber dem SSR angebracht, um dieses kurzzuschliessen. momentan bleibt eben leider der pressostat in betrieb...

    ausserdem muss ich wohl abstand davon nehmen, das thermoelement (thermocouple) im kessel anzubringen, denn die massanfertigung fuer ein passendes gewinde ist schweineteuer. ich werde wohl zu der anklebeloesung (tcdirect am billigsten) oder zur anschraubloesung (sensor hat die form einer halben unterlagsscheibe) greifen.

    so long,
    bis bald, lg blu
     
  9. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Hallo blu,

    das hört sich aber schwer nach Lehrer an, der außerhalb der Ferien keine freie Minute hat.

    So, nach dieser unqualifizierten Anmerkung jetzt meine Frage: Wird es an dem gewählten Ort dem SSR nicht zu warm? Ich verstehe nicht viel von Elektronik, aber ich meine, mal spezielle Kühlkörper für SSRs gesehen zu haben.

    Gruß, Andreas
     
  10. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo haemmi,
    danke fuer deinen hinweis, vielleicht kann jmd. von den pid-freaks aufklaeren.
    meine ueberlegung war, die rueckseite des SSR am metalltraeger zu befestigen, um waerme schnell ableiten zu koennen. aber ob das ausreicht?!
    lg blu
     
  11. #11 koffeinschock, 08.08.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    wärmeleitpaste nicht vergessen, aber nur hauchdünn nehmen (am besten so ein bisschen von der grösse einer halben erbse auftragen und mit einer alten scheck-/kredit-/sonstwomitgliedskarte verteilen) die ssr können schon ein bisschen hitze ab. wenn das groß genug ist, dann verträgt es ohne weiteres die leistung.
    blöde frage: deine junior ist doch ein zweikreiser - was willst du denn genau mit dem pid erreichen? du denkst hoffentlich schon daran, daß du eine wesentlich höhere temperatur im kessel fahren musst, damit das wasser mit der passenden temperatur aus dem hx kommt.... ich würde gleich mal mit 115-120grdc einsteigen, sonst kann es sein, daß du nicht auf deine temperatur kommst und/oder keinen dampf mehr hast...!!
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo,
    und danke fuer die schnelle antwort (bei pid-freaks hatte ich hauptsaechlich an dich gedacht :) ).
    zur deiner frage: sie ist ueberhaupt nicht bloede, denn meine aktion ist schon etwas sinnfrei.
    was ich mir dennoch davon erhoffe:
    1) spass beim basteln.
    2) reproduzierbarere kaffeebezuege (bei genau definierten leerbezuegen nach langen idle-zeiten sollte dies moeglich sein)
    3) meine maschine wird morgens eingeschaltet und dann oft mehrere stunden nicht benutzt. fuer diesen zeitraum wuerde ich die kesseltemperatur auf z.b. 90 °C absenken, um sie dann bei eintreffen wieder zu erhoehen. vorteil: energieersparnis bzw. kuerzere aufheizzeit gegenueber vollstaendiger abkuehlung.
    4) spielen mit der kessel- und damit kaffeetemperatur.

    also definitiv ist PID kein muss, aber ausprobieren moechte ich es halt...

    lg blu
     
  13. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo markus,
    und chapeau - du hast mir technisch einiges voraus!

    koenntest du mir mitteilen, was fuer einen temperaturfuehler du benutzt hast (und ggf. wo er gekauft wurde)?

    ich hab' mich mal bezgl. der gewindenormen schlau gemacht - auf das 1/8" bsp gewinde (kurz: G 1/8") kann aufgrund unterschiedlicher flankenwinkel schon kein metrisches passen :-:) http://www.gewinde-normen.de/bezeichnungen.html

    nun bleibt mir also nur noch uebrig in den staaten zu bestellen oder den sensor eben ausserhalb anzubringen. am woende werde ich mich wohl entscheiden...

    lg blu
     
  14. #14 koffeinschock, 01.09.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    ich habs die tage versucht....
    hatte nen eurotherm 2416, ein klasse a pt-100 4-leiter-sensor mit kuperblech (weil der sensor außen am kessel war statt im wasser innen...), ein passendes eurotherm ssr.
    ich hab das flugs fliegend verkabelt - einfach die heizleitung am p-stat abgehängt und das ssr an dessen stelle angebracht(denkt dran, daß da 230V drauf sind, wenns jemand nachmacht - das kann bös enden!).
    tja..dann kam der große moment: maschine ein....stille - wenn am ssr keine kontroll-led gewesen wäre hätt ich bezweifelt, daß die maschine überhaupt läuft. dann die temp so eingestellt, daß die kiste bei exact 1 bar läuft. hab die kiste den ganzen abend am ssr hängen gehabt. begeistert hat mich, daß bei den bezügen das manometer bei 1bar "kleben" geblieben ist. aber dann....beim dampfbezug: hat mich an selige domobar-zeiten erinnert: erst power, wie gewohnt und dann sackt das langsam ab, ihr geht die puste aus.
    was ist geschehen? da die temperatur kaum sinkt, sieht der regler keinen grund, mehr aufzudrehen. hmm...das ist nicht das wahre. habe dann weiterprobiert und einen digital-eingang vom regler so konfiguriert, daß er bei aktivierung den heizausgang auf 100% stellt. so geht das! nun müsste man noch einen microschalter am drehknauf befestigen (oder den kontakt vom p-stat, wie ich es getan habe) und schon hat man einen "boost" bei dampfbezug. viel aufwand also - ich habs wieder zurückgebaut, da mir das zu viel aufwand für eine so kleine änderung war.... (übrigens hat die hardware nen wert von guten 1000€ :mrgreen:)
     
  15. #15 Nightstalker, 01.09.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Imho ist das auch ein bisschen unnötig, mir persönlich würds reichen die Temperaturen einfach zu messen, ich hab ja grad meine Bistro in Arbeit und weill ich grad auf E-Teile lieferung warte ist mir ein bisschen fad im Kopf.
    Also ich werd NICHT in die Heizelektronik meiner Maschine eingreifen, das bringt imho nix, oder nicht das was ich mir vorstelle aber, ich werd wenns mir geling, 2 oder mehr Tempsonden einbauen.

    Ich möcht eine Überwachung der Kessel-, HX- und Brühwassertemp realisieren. Das ist eigentlich kein großer Aufwand, die Sonden kosten ein paar Euro, dazu ein 3 zeiliges LCD und fertig, so hab ich immer alle Temps im Überblick und kann auch gut Rückschlüsse ziehen wie sich die einzelnen Temps verhalten, wie viel Wasser ich ablassen soll/muss, mit welcher Temp ich grad brühe usw. usf.

    Weiß nicht was ihr von der Idee haltet, ich find es nicht so schlecht, weiß allerdings noch nicht genau wo ich die Sonden alle unterbringen werd. Brühgruppe und Kessel ist easy aber HX macht mir sorgen, da komm ich kaum rein.

    lg
     
  16. #16 apfeltiger, 01.09.2006
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    auch während der gesamten bezugszeit ? würde mich mal boiler-technisch interessieren. oder ist der pstat zu ungenau ? :mrgreen:
    hier sinkt die temperatur außen am boiler von 106ºC auf werte zwischen 100 und 101ºC, noch während des bezugs steigt sie dann wieder.
    mir ist schon klar daß bei euren großen maschinen die 2 liter nicht so schnell abkühlen, aber der betrag würde mich schon interessieren. 2 grad könnten es schon sein ?

    zum dampf -
    hört sich für mich auch plausibel an, dual-loop controller sind hier wohl nicht angebracht. meine dampftaste hängt auch weiterhin am 140ºC thermostat.
     
  17. #17 koffeinschock, 01.09.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    apfeltiger: der hauptunterschied: ich habs an nem hx probiert, du an nem einkreiser :mrgreen:

    die temperatur am auslaß hab ich nicht gemessen, aber die temp außen am kessel hat sich weniger als 1°C bewegt. im unterschied zum p-stat ist ja auch ständig die heizung in betrieb (halt gepulst). wie sich die temp im hx verhält weiß ich nicht. jedenfalls hat sich da auch nach nem großzügigen leerbezug kaum was getan. ich denke aber, daß das typische "gefälle" noch weiterhin drin ist: erst heißes wasser, dann sinkt die temp langsam zum ende des bezuges hin ab.
     
  18. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    schraube hinueber

    hallo zusammen,
    endlich ein paar freie tage:)
    also heute morgen voller tatendrang die junior aufgeschraubt, um endlich den fehlenden temperaturfuehler (platin PT-100 von conrad Artikel-Nr.: 172461 - 62) einzubauen und etwas zu spielen. dumm gelaufen: ich habe dabei das gewinde der innensechskantschraube vernudelt :twisted: :

    [​IMG]

    bei einer inbusschraube ist das ja eig. unmoeglich (zumal ich kein billiges werkzeug benutze). kann es sein, dass ich einen 5,5er schluessel benoetigt haette? der 6er ist zu gross, ich habe den 5er benutzt...

    egal: kann mir jemand einen tipp geben, wie ich die sehr fest sitzende schraube herausbekomme?

    danke + lg
    vom frustrierten blu

    ich wollte ueber die feiertage die nagelneue fritzbox konfigurieren: wlan-taster defekt (d.h. wlan nur, wenn man die nicht mehr einrastende taste gedrueckt haelt :-(). ok, bastelst du halt an der kaffeemaschine und jetzt das ...
     
  19. #19 steffenk, 24.12.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    OT:
    Hi Blu,

    bist Du Dir sicher, dass die Fritzbox defekt ist? Bei meiner 7170 rastet der WLAN Taster nicht ein.

    Gruß und frohes Fest
    Steffen
     
  20. #20 nevermind, 24.12.2006
    nevermind

    nevermind Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    moin blu
    falls vorhanden versuch die schraube mal mit einem torx bit raus zu schrauben, klappt meistens.

    zur fritz box da rastet nichts ein ist ein taster

    frohe weihnachten wünscht
    matthias
     
Thema:

Cimbali Junior (neues Modell) PID'en bzw. temp. messen

Die Seite wird geladen...

Cimbali Junior (neues Modell) PID'en bzw. temp. messen - Ähnliche Themen

  1. T64 Profitec bzw ECM : Menge ist Sch.....

    T64 Profitec bzw ECM : Menge ist Sch.....: Hallo zusammen, ich lese ja schon viele Jahre mit, aber hier fehlt mir der Peil....... Jetzt bin ich schon so alt und habe mir endlich einen...
  2. Neue elektrische Mühle

    Neue elektrische Mühle: Liebes Kaffee-Netz, Ich würde um eine Kaufberatung bitten. Seit einem Jahr circa mahle ich für meinen Espresso mit einer Helor 101 mit den...
  3. [Verkaufe] Fiorenzato F64 Evo V2 Kaffeemühle (Neu&OVP)

    Fiorenzato F64 Evo V2 Kaffeemühle (Neu&OVP): Hi Leute, ich habe 2 Mühlen bekommen und gebe eine wieder ab. Jedoch ohne Rechnung -Die Mühle ist neu & Orginalverpackt. -Neues Modell mit...
  4. Neue Küche mit Wasserfilter und Heißwasserarmatur

    Neue Küche mit Wasserfilter und Heißwasserarmatur: Guten Tag zusammen Ich habe endlich die Möglichkeit meine zukünftige Küche im Eigenheim technisch zu Planen und will diese bestmöglich / Sinnvoll...
  5. Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995)

    Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995): Hallo zusammen, weiß jemand, ob es eine Wartungsanleitung für die Quickmill Vetrano 2B (Modell 995) gibt? Die Anleitung, die ich beim Kauf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden