Cimbali M30/WMF-Ausführung:Wer knobelt mit?

Diskutiere Cimbali M30/WMF-Ausführung:Wer knobelt mit? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo in einem Anfall geistiger Umnachtung habe ich bei ebay zugeschlagen:...

  1. #1 muenchenlaim, 06.12.2006
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    Hallo in einem Anfall geistiger Umnachtung habe ich bei ebay zugeschlagen:

    http://cgi.ebay.de/WMF-Siebtraegerm...6QQihZ001QQcategoryZ62552QQrdZ1QQcmdZViewItem

    War/ist als Winter-Bastel-Objekt gedacht, wobei ich mehr Lust auf entkalken und putzen denn auf reparieren habe. Vielleicht gibt es hier ein paar Tips, die mich als Universal-Dilettanten vor der Verzweiflung (Vom Kauf in den Himmel oder in die Hölle?) retten. In der Hoffnung, dass es kein Endlos-Thread wird fange ich mal an:


    Also heute abgeholt und in den Keller geschleppt.

    Zustand:
    Optisch sieht sie noch sehr gut aus. Zu vermelden ist nur eine Beule, rechts neben dem Einschaltknopf / der grünen Kontrolllampe.

    Innen auch ganz manierlich. Zu sehen ist der scheinbar allseits übliche Gastro-Nikotin-Siff (war bei der Nuova Simonelli MAC auch so. Neben der dargebotenen Espressoqualität eine der Gründe, warum ich nur noch in ausgewählten Cafes Espresso / Cappu trinke).

    Erster Funktionstest:
    Hier fangen die Probleme an. Die M30 braucht den Wasserdruck und im Keller habe ich keinen Anschluss. Da im Kessel allerdings Wasser ist, dachte ich es wäre möglich zu testen, ob die Heizung anspringt. Schalter auf „Ein“, ein kurzes Surren, die grüne und die orange Kontrollleuchte leuchten auf – und das war es. Ich habe zwar mehrfach probiert, aber immer nach 30-60 Sekunden abgeschaltet (hatte Angst, dass die Heizung doch trocken liegt). Normal reicht die Zeit bei anderen Maschinen immer aus, um ein leises „Surren“ aus dem Kessel – als Zeichen beginnender Heizaktivitäten – zu hören.


    Muss ich meine Frau schockieren und das schmutzige Monster in die Küche schleppen + an das Festwasser anschließen? Oder hat jemand einen andern „Suchfad“?

    Christoph
     
  2. #2 nobbi-4711, 06.12.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    Die Maschine heizt nicht, wenn der Wasserstand nicht stimmt. Und ohne Leitungsdruck kriegst Du da auch nix rein, weil ne kleine Düse im Wasserweg steckt, die fürs Mischventil gedacht ist.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  3. #3 gunnar0815, 06.12.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Schönes Teil und ein guter Preis. Meine UNO braucht auch etwas länger bis sich da was tut.
    Wie sieht es mit einem Gartenschlauch aus? Kurz in den Keller gelegt und ein Adapter dran dann kannst du sie auch zum Testen im Keller anschließen.

    Gunnar
     
  4. #4 muenchenlaim, 06.12.2006
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    Hallo

    Marcus:
    Du hast meine Hoffnung wieder aufkeimen lassen.

    Gunnar:
    Im Keller gibt es sogar eine Waschküche (so nennt sich das wohl) mit reichlich Wasserhähnen für Waschmaschinen. Allerdings haben die doch keinen 3/8 Zoll Anschluss?

    Ich werde mich langsam rannrobben und euch auf dem Laufenenden halten.

    Christoph
     
  5. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.459
    hallo christoph,

    billig (und ums eck) gekauft. mit afx den experten vor ort - was will man mehr ;-)

    viel spass bei der restauration,
    lg blu

    ps hast wohl 'ne weile nach dem schnaeppchen ausschau halten muessen. ich freu' mich immer, wenn so etwas noch moeglich ist...
     
  6. #6 Nightstalker, 07.12.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Gratulation, wenn du mal die Verkleidungen unten (die Teile die vorne so abgerundet und bei meiner pulverbeschichtet sind...) runter nimmst schau mal, da müsste das Baujahr eingeprägt sein (bei mir ein Kreis mit einer 2stelligen Zahl) würd mich interessieren...

    Wenn du Fragen zu Restauration hast kannst du dich gern auch an mich wenden, ich hab erst kürzlich eine M30 aus dem Jahr 88 restauriert (siehe Signatur). Hab auch einige Unterlagen wenn du was brauchst usw. usf.

    Das mit dem Wasserdruck stimmt leider, einerseits blöd weil eine Tanklösung so etwas kompliziert ist andererseits ist es angenehm weil wenn die Maschine morgens anspringt geht nicht gleich die Pumpe ab sondern es macht nur kurz klack und fertig ;)
    Der Wasserzulauf hat einen 1/8" Anschluss, einem passenden Schlauch bekommst du bei XXL, etwas problematischer ist es von dem 1/8" auf einen Geräteanschluss (Wschmaschine usw.) zu kommen, ich hab dafür glaub ich 4 Adapter gebraucht (ca. 10 €) das ist etwas mühsam aber es geht!

    Welche Version has du denn da, hat sie eine Volumetrische Dosierung oder, so wie meine, die s.g. Klospülung (ein Plastiktank hinten mit mehreren Sonden drinn)? Wenn du letzteres hast brauchst du nur den Tank zu füllen, dann kannst du die Pumpe testen und das Ventil für den Wasserzulauf, die Heizung wird vermutlich funktionieren, meine größere Sorge ist der Kalk und was sonst noch so in der Maschine steckt, ich hab noch nie soooo viel Kalk gesehen... WOW :D

    Also, mal ran an die gute und sag mir wies innen aussieht (Fotos wären ein Hit!)

    Ach noch ein Tip fürs herrichten (weiß nicht obs deine 1. Maschine ist), lass dich nicht unbedingt von allen irre machen die sagen man müsse jede Schraube beschriften und dokumentieren, es schadet nicht wenn man Fotos vor, während und nach der Reinigung macht aber sooo extrem genau ist es bei der M30 nicht! Ich hab es mir einfach gemacht indem ich immer gruppenweise vorgegangen bin also z.B. zuerst mal alles was zum Dampf gehört raus, zerlegt, gereinigt, entkalkt und dann wieder lose zusammengeschraubt und in eine Kiste gelegt dann weiter mit Wasserausgabe usw. usw. So musste ich mir nur merken welche Rohre dann wo am Kessel angeshlossen waren (einfach draufschreiben) und wie die Magnetventile angeschlossen gehören (einfach Markieren).

    Die Maschine besteht im wesentlichen nur aus 9 Teilen:

    1. Wasserzuleitung mit 2 MV (Kessel und Dosierbehälter bei mir)
    2. Kessel mit Ventilen und Heizung
    3. Heißwasserentnahme mt MV
    4. Dampfentnahme mit Handventil
    5. Brühgruppe mit MV, Wärmetauscher u. Abwasser
    6. Pumpe mit Exp.Ventil
    7. Dosierung (bei mir mit Abfluss falls der Behälter überläuft)
    8. Manometer
    9. Elektronik

    Ev. gibts noch einen Druckminderer aber das wars dann, ist wirklich Simbel aufgebaut, kannst fast nix falsch machen.
     
  7. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    Moin Christoph,

    Wie Marcus schon sagte, die Kiste will den Kessel füllen, vorher tut sie nix.

    Von der Waschküche 'nen Schlauch legen sollte für Dich mit Deiner feinhandwerklichen Vorbildung kein Problem sein oder?

    Den 1/8" Adapter hab ich aus dem Pressluftbereich des Baumarks.

    NightStalker: Also meiner Erfahrung nach kann man nicht genug Photos haben. Speziell wenn sich Verzögerungen wegen fehlender Ersatzteile einschleichen.

    cheers
    afx
     
  8. #8 Nightstalker, 07.12.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Naja das ist wohl Personenspezifisch.... Ich hab zwar alles abgeknippst und so aber letztendlich hab ich glaub ich einmal nachgeguckt, weiß sogar nocht wo, nämlich wie das MV der Kesselfüllung befestigt war, was eigentlich kein Problem war aber ich war mir einfach nichtmehr sicher ob es vorne oder hinten die Stecker hatte :)
     
  9. #9 gunnar0815, 07.12.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Muenchenlaim wollte auch grade schreiben. Adapter wird es im Baumarkt geben (Wasserabteilung)
    Gunnar
     
  10. #10 muenchenlaim, 07.12.2006
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    So - Update Nr.1:

    Hier mal ein paar Bilder vom Urzustand. Wenn ich mir Nikotin und Schmutz wegdenke, dann sieht sie ganz manierlich aus. Ein guter Idikator - finde ich - ist meist die Dampflanze: Wenn der Chrom abgewetzt ist und das Messing durchscheint, dann handelt es sich wohl um einen geknechteten Arbeitsesel.

    Aber seht selbst:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Fotos kommen ziemlich hart rüber, da mit Blitz geschossen.

    Ach ja - Baujahr 4/92 und Flowmeter ("Swiss made").

    Die Nagelprobe steht noch aus. Ich muss morgen erst mal in den Baumarkt dackeln und nach dem passenden Gewinde suchen (im Augenblick ist auf der Zuleitung was mit 13,5 mm Durchmesser drauf. 3/8 Zoll sind aber 15 mm??).

    Als, wenn sie dann morgen (?) läuft, dann jubel ich.
    Wenn es darum geht, Fehler einzugrenzen, dann rechne ich mit euch :roll:.
    Und wenn sich ein Elektronikschaden zeigt (GAU :cry: ), dann ist sie zum Schrottpreis abzugeben.

    So long. Christoph
     
  11. #11 gunnar0815, 07.12.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Kalk massig sieht man ja fast gar nichts. Nimm das Gewinde am besten mit.
    Gunnar
     
  12. #12 Nightstalker, 07.12.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Der Schlauch (Wasserzulauf) hat beiderseits ein 1/8" Innengewinde, du brauchst einen Adapter von 1/8 auf 1/4", den bekommst du bei den Pneumatiksachen (Kompressoren usw.) dann gehts von dort hoch auf ein gängiges Saitärmaß, je nach dem wo du sie anschließen willst! Das ist aber genormt also Eckventile für Armaturen haben ein genormtes Maß ebenso wie Geräteanschlüsse.

    Die Maschine anisch sieht gut aus, da wirst nicht viel Arbeit mit haben, ich denk auch nicht dass was kaputt ist. Flowmeter macht die Sache einfach, hast schön viel Platz. Also leg los! :)
     
  13. #13 muenchenlaim, 08.12.2006
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie funktioniert. Angeschlossen. Angeschaltet. Kessel füllt sich (ohne Pumpe – sehr ungewohnt). Heizung springt an, heizt auf und schaltet auch wieder ab. Dampf ok. Bezug funktioniert – Dosiertasten funktionieren.

    Nur die Heiswasser-Ausgabe will nicht richtig. Auf Tastendruck kommt heißes Wasser, aber bei nochmaligen Druck gibt es kein „Stop“. Da hilft nur, die Maschine am Hauptschalter auszuschalten. Ist aber aktuell ein Problem unter „ferner liefen“ und schmälert auch nicht meine Freude.

    Zu einem Punkt möchte ich euren Rat erbitten:

    Ich habe gleich dir Brühgruppe demontiert. War ordentlich versaut, da aber aus dem Vollen geschnitzt doch unkaputtbar. Ausgiebig in PullyCaf einlegen ist klar.

    > Aber bekomme ich damit auch die inneren Kanäle sauber?

    > Schaut euch bitte mal das Kunststoffröhrchen an, das in den Wärmetauscher hineinragt (vorletztes Bild). Wie bekomme ich das innen sauber. Pfeifenreiniger? Die ersten fünf Zentimeter konnte ich problemlos mit Ohrenstäbchen reinigen, nur wie weiter? Pfeifenreiniger? Ist das Kunststoffrohr fest mit dem Kupferrohr verbunden oder kann ich es trennen? Gewinde?

    > Außer Kessel und Heizstäbe müssten das doch die zentralen Ferkelstellen sein – oder?

    > Was hat es mit der Schraube vorne am Brühkopf (letztes Bild) auf sich?

    Ich werde mal in Ruhe weitermachen und berichten.

    Christoph

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  14. #14 Nightstalker, 08.12.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hi

    da kommen Erinnerungen auf hehe! Genau so sahs bei meiner auch aus!

    Mach dir mal keine Sorgen um das "innen", am besten legst du die Teile (möglichst nach Metallen sortiert und getrennt) in einen großen Kochtopf, kippst ordentlich Entkalker rein und lässt das ganze bei 70-80° köcheln. Zwischendurch immer wieder drehen und durchspülen, soviel Dreck ist nicht in den Leitungen, das meiste sammelt sich da wo das Wasser steht also z.B. unten im Kessel oder am unteren Ende des Wärmetauscherrohrs.
    Je nachdem wie lang du die Teile im Säurebad lässt und wie stark sie verkalkt sind, kann das schon mal einige Anläufe brauchen bis alles weg ist, ich hab ein paar Tage damit verbracht alles zu entkalken!

    Würd ich es heute nochmal machen müssen, dann würd ich für die ganz argen Stellen (Kessel und Wärmetauscher) Salzsäure verwenden, damit geht das ratzfatz aber man muss hald aufpassen und wirklich wirklich gut spülen wg. Grünspan usw.

    Das Plastikröhrchen ist das geringste Problem, am Plastik setzt sich der Kalk und Kesselstein zwar an aber er haftet nur sehr schlecht, das geht beim Kochen gleich runter ansonsten hilfst du noch mit einer kleinen Flaschenbürste oder Pfeifenputzer nach.

    Mit deiner Vermutung was Kessel und Heizung angeht hast du vollkommen recht, es hat bei mir 3 Tage (wobei ich natürlich nicht durchgehend daran gearbeitet habe) gebraucht bis ich die Heizstäbe aus dem Kessel bekommen habe!!! Nicht etwa weil sie angebacken waren sondern weil ZWISCHEN den Stäben soviel Kalk war dass diese dadurch auseinandergebogen wurden und ich sie einfach nicht durch die Öffnung bekommen hab! Ich hab den Kessel mit Entkalker gefüllt und Tage/Nächtelang stehen gelassen, letzen Endes hab ich mit "Gewalt" nachgeholfen indem ich den Kalk "mechanisch" entfernt habe (mit einem Schraubendreher als Meissel...) Aber dabei muss man aufpassen dass man nicht die Heizung hin macht *g* Wobei, sooo empfindlich ist sie nicht.

    Die Schraube vorn am Brühkopf ist ein Myterium, ich denk es ist für Servicezwecke aber weiß es nicht, ich hab sie rausgedreht um den Kanal der zum Sieb führt zu putzen, man kann dann vorne waagerecht mit der Bürste rein. Hinterher mit Teflonband dichten und zuschrauebn, fertig.

    Sooo hoffe das hilft dir weiter, wenn du Fragen hast steh ich gern zur Verfügung soweit ich mich auskenn *g* Ach ja, wenn du die Pumpe zerlegst PASS AUF da ist eine oder 2 kleine Federn sowie kleine Gumminoppen drinnen. Ich wusste das nicht, beim Zerlegen kamen die Teile nicht raus aber im Säurebad hat sich die kleine Feder gelöst und als ich alles rausgeholt hab hatte ich plötzlich 2 Teile mehr und wusste nichtmehr wie und wo das hingehört ;) Also, die Teile SIND da drinn, achte drauf und falls du nimmer weißt wohin damit dann frag mal nach, ich hab damals auch Hilfe aus dem Forum bekommen ;)
     
  15. #15 meister eder, 09.12.2006
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    das schräubchen vorn an der gruppe ist mir auch grad aufgefallen, hat meine auch.
    könnte sein, das es nur produktionstechnisch notwendig ist, um den kanal für das wasser zu bohren. (wär bei meiner nicht notwendig, den könnte man von hinten bohren)
    wenn der kanal aber mal wirklich übel verkalkt ist, könnte man ihn dadurch aber leichter reinigen.
    die silvia hat das loch übrigens auch, als ich mich noch für die interessiert hab, ist mir der hier begegnet, der baut adapter, damit man direkt im kanal zuverlässig die temperatur messen kann. muss man natürlich noch die temperaturänderung durch kopf und verteiler beachten, ist aber keine schlechte idee.

    gruß, max
     
  16. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    Hmm ich glaube meine läßt am Hesswasser sich auch nicht mit Stop abschalten.
    Programmiert wird sie genauso wie die anderen. Ich hab das bei mir auf 50ml eingestellt.
    Wenn ich mehr will einfach auf der Taste bleiben.

    Jein.
    Dünne Flaschenreiniger aus dem Laborbedarf helfen da.

    Siehe oben.

    Fest verbunden. Und Deines is auch so lang... Ich werde meines bald mal kürzen damit die Kiste etwas kälter wird.

    Die Gänge im Brühkopf sind die schlimmsten...

    Fertigungsartifakt um die Kanäle bohren zu können.

    cheers
    afx
     
  17. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    Moin Bernie,
    ich will nicht die Leerbezugszeit kürzen sondern die Brühtemperatur bei gleichbleibendem Dampfdruck runter bringen, und darauf sollte sich die Röhrchenlänge auswirken.
    Die Menge des abzulassenden überhitzten Wärmetauscherwassers ist durch die Größe des Wärmetauschers (der Dildo) und nicht durch die Länge des Röhrchens bestimmt, welches ja nur die Durchflusszeit und damit die Wärmeaufnahme während des Bezuges regelt.

    cheers
    afx
     
  18. #18 Nightstalker, 12.12.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Gute Idee, das Röhrli könnt ich auch mal etwas zwicken, die kleine ist ordentlich "hitzig" ;)

    Die Kanäle am Brühkopf waren bei mir genau garnicht verkalkt, Wärmetascher, Kesselboden und Heizstäbe waren am schlimmsten. An der Dusche war elendig viel Kaffeeteer aber der ging mit Pully gut weg.

    Also imho ist WT und Kessel das schlimmste was Kalk angeht. Mechanische Reinigung hab ich auch nur in diesen Bereichen durchgeführt, das Plastikrohr lässt sich übrigens mit einer Flaschenbürste noch putzen, das hab ich gemacht aber mehr nicht, wie gesagt, bei meiner war da kaum Kalk...!?

    Das mit der Heißwasserausgabe kann ich jetzt nicht beurteilen, meine geht mit einem Taster, solang ich drück kommt Wasser wenn ich loslasse macht das Ventil zu > fertig. Die übrigen Programme lassen sich alle über STOP anhalten.
     
  19. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    Jo, im Brühkopf is es nicht der Kalk, sondern der sonstige Schmodder. Meine Diffusorscheibe ging erst nache dem dritten Kalklöserbad runter.

    cheers
    afx
     
  20. #20 Nightstalker, 13.12.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hätt ich nicht gewusst dass die Scheibe runter geht ich hätt geglaubt die das is aus einem Guss ;)

    Na gut aber ich musste auch die Schraube für das Duschsieb erst freilegen bevor ich sie aufschrauben konnte. Also an der Maschine ist wirklich nicht viel gemacht worden, dafür wird sie jetzt umso mehr umsorgt. Regelmäßiges Spülen, Putzen und natürlich auch Besnutzen tut der kleinen gut hehe. Mittlerweile haben sich auch die letzten Rückstände aus der Dampfleitung gelöst > die kann man ja wirklich nicht vernünftig reinigen weil sie (bei meiner) soviele Biegungen macht und nochdazu extrem dünn ist.

    Naja, ich bin recht zufrieden, jetzt muss ich noch den Druck messen und eisntellen und dann werd ich mal referenz Espressi machen und sehen wo die Unterschiede im Geschmack liegen.
     
Thema:

Cimbali M30/WMF-Ausführung:Wer knobelt mit?

Die Seite wird geladen...

Cimbali M30/WMF-Ausführung:Wer knobelt mit? - Ähnliche Themen

  1. WMF 800 Service Rückstellung

    WMF 800 Service Rückstellung: Moin Leute, ich suche jemanden, der die Möglichkeit hat, den Service von meiner WMF800 zurückzusetzen. Meldet euch gerne per PN
  2. Cimbali Junior: Kesseldruck-Hysterese plötzlich vervielfacht

    Cimbali Junior: Kesseldruck-Hysterese plötzlich vervielfacht: Hallo! Bei meiner Cimbali Junior M21 S/1 war es immer so, dass die Hysterese des Kesseldrucks etwa 0,15 Bar war. Der Druck stieg beispielsweise...
  3. Die dünne Kolbendichtungen für den Cimbali Rubino

    Die dünne Kolbendichtungen für den Cimbali Rubino: Nach meiner Erfahrung sind die dünne Kolbendichtungen für den Rubino (vermutlich auch Granluce) problematisch heutzutage zu bekommen. Bei einer...
  4. WMF 800 Wasser bleibt im Brühkolben stehen, fördert kein Wasser mehr

    WMF 800 Wasser bleibt im Brühkolben stehen, fördert kein Wasser mehr: Wer hatte das schon das gleiche Problem?
  5. Batteriewechsel Cimbali M32

    Batteriewechsel Cimbali M32: Liebe Gemeinde Ich bin neu hier und selbst in vielen Foren tätig und fündig geworden. Ich besitze eine Cimbali Junior, eine M32, zwei M29 und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden