1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Comandante C40 MK3 - Schon Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Mühlen" wurde erstellt von Brew Springsteen, 14. Dezember 2015.

  1. LasseChristian

    LasseChristian Mitglied

    Beiträge:
    16
    Hallo, sorry hab jetzt nicht den ganzen Thread lesen können..
    Gibt es Erfahrungen mit der Langlebigkeit? Irgendwelchen Neigungen zu Defekten etc.?
     
  2. Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Beiträge:
    3.656
    Bei ner Mühle die kaum ein Jahr am Markt ist wer soll da Langzeiterfahrung haben? :)
    Die Wertigkeit ist aber sehr hoch angesiedelt so daß man darauf wohl hoffen darf. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2016
  3. LasseChristian

    LasseChristian Mitglied

    Beiträge:
    16
    Naja bei meiner hario hat man nach den ersten 5 Kaffees gesehen wo der Schwachpunkt ist, mit hellen Röstungen kann man die in einem Monat komplett zerstören ;)
     
  4. Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Beiträge:
    3.656
    Ist halt keine Hario. ;)
     
  5. luluke87

    luluke87 Mitglied

    Beiträge:
    8
    Ort:
    München
    Schönen guten Abend zusammen,

    ich habe nun seit letztem Jahr im Dezember eine MK3 in Gebrauch und ich nutze sie wirklich viel (Ausschließlich Aeropress und Hario).

    Nun hab ich gestern feststellen müssen, dass die Mühle - wenn ich etwa 7-9 clicks von vollständig fein in Richtung grob stelle - bei jeder Drehung einmal kurz Kontakt, also die Welle wohl eine leichte Unwucht, hat.

    Ist dies bei anderen Nutzern auch so? Welche Fertigungstoleranzen darf man denn bei einer Mühle in dieser Preisklasse erwarten? Kann es sich dabei um Abnutzung handeln?
     
  6. BeenieSpooner

    BeenieSpooner Mitglied

    Beiträge:
    35
    Bei mir klemmt manchmal noch ein Stück Bohne zwischen den Mahlkegeln. Wenn man dann kurbelt, klingt das auch wie ein Schleifen. Wenn du Glück hast, liegt es nur daran. Ansonsten sollte da eigentlich nix schleifen...
     
  7. luluke87

    luluke87 Mitglied

    Beiträge:
    8
    Ort:
    München
    Ich habe die Mühle vorher zerlegt und gereinigt. Da können eigentlich keine Reste im Mahlwerk sein.
    Mal sehen. Ich wollte eh die Tage mal in Unterhaching auf einen Espresso vorbeischauen und da nehme ich sie mal mit und frage nach.
     
  8. Deviantworld

    Deviantworld Mitglied

    Beiträge:
    3
    Ich möchte ganz gerne nochmal auf die elektrische Modifikation zurückkommen. Ich versuche gerade einen passenden Motor herauszufinden. Laut meinen Berechnungen braucht man ca. Ein Drehmoment von 5-6Nm bei feinem Mahlgrad und regulärer Befüllung. Welche Art von Motor würde sich da am besten eignen? Wieviel Redundanz würdet ihr einplanen? Ich möchte bei relativ langsamer rpm bleiben, jedoch etwas schneller als mit der Hand.
     
  9. Methyltheobromin

    Methyltheobromin Mitglied

    Beiträge:
    607
    Ort:
    London
    Bei anderen Bastelprojekten hier im Kaffee-Netz wurden Scheibenwischermotoren wohl mit Erfolg zum Antrieb von Handmühlen verwendet.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  10. Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Am Innufer
    Hat eigentlich jemand schon irgend ein Gummiband entdeckt das gut über den Griff der commandante passt ? Ich find das Teil könnte mehr Grip haben.
     
  11. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Beiträge:
    14.241
    Oder die von Scheibenhebern. Vor allem die aus Kleinwagen sollen schön kompakt sein. Habs aber noch nicht ausprobiert.
    Als Netzteil sollte ein 12V- Laptop- Netzteil reichen. Bei mir hat das in Kombination mit einem alten Akkuschrauber gut funktioniert.

    Je nach Reifendicke könnte ein alter Fahrradschlauch passen. Für einen anderen Zweck habe ich einen aus einer Schubkarre genommen :)
    Schläuche lasen sich gut in unterschiedlich breite Streifen schneiden, als sehr stabile Gummiringe.
     
    Ansonamun gefällt das.
  12. Deviantworld

    Deviantworld Mitglied

    Beiträge:
    3
    Was haltet ihr von diesen brushless Motoren aus dem Modellbau zum Beispiel?
     
  13. Klettgauer

    Klettgauer Mitglied

    Beiträge:
    156
    Würde ich für den Zweck glaub eher weniger nehmen. Damit der Brushless Motor läuft brauchst nen Regler - nur Spannung drauf geben ist mit denen nicht. Das macht die Sache dann schon wieder aufwändiger.
     
  14. Deviantworld

    Deviantworld Mitglied

    Beiträge:
    3
    Aber mit so einem Regler hätte ich die Möglichkeit stufenlos die Geschwindigkeit einzustellen?
    Danke für euren Input :)
     
  15. CookingCoffeeNerd

    CookingCoffeeNerd Mitglied

    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen,
    Habe seit heute die Comandante! Tolles Teil!

    Ich habe letzte Woche bei Nord Coast in Hamburg einen genialen Honduras Cosma Filter Kaffee aus dem Hario V60-02 (?) getrunken und versuche diesen nachzumachen (bin aber absoluter Filter Anfänger) und bisher konnte ich ihm die Frucht nicht entlocken...war zwar trinkbar, aber leicht bitter mit viel...Körper?
    Vielleicht kann jemand die Zubereitung gegenchecken?

    Hario V60-02
    Comandante: 23 clicks
    20g Kaffee
    Ca 450g Wasser in knapp 3min

    Wasser nach dem Kochen ca 30s stehen gelassen und in die Hario Buono Kanne umgeleert.

    Ich habe bisher nur Rezepte für die VG-01 hier gelesen. Vielleicht etwas gröber mahlen, höher dosieren und schneller laufen lassen?
     
  16. Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Beiträge:
    3.656
    Dein fehler ist schonmal zu wenig Kaffee. Da würden knapp 30g eher passen. Für Frucht auch nicht zu heiß brühen, kann man bei Di rhalt nichrt sagen wie heiß das war, durch das umkippen sollte es passen, aber das einmal per Thermometer zu checken wäre nicht schlecht, muss man jcihrt jedes mal machen aber zumindest mal gelegentlich um siene Arbeitsweise zu prüfen und konstant zu halten. Der Rest ist eben auch Gießtechnik (sehen wir nicht) und ne Systemfrage. V60 ist schon eher ein Kaffee mit deutlichem Körper, Frucht würde aus der Chemex mehr rauskommen oder auch aus der Aeropress (da trotz Körper der auch immer da ist bei AP).

    geht zumindest in die richtige Richtung, ansonsten wie alles Übungssache und finden des für Dich richtigen Systems
     
  17. Guens

    Guens Mitglied

    Beiträge:
    13
    Wie weiter oben schon angemerkt würde ich mehr Kaffeepulver verwenden, 6g Kaffee pro 100ml Wasser ist eine vernünftige Richtlinie.

    Dann muss man auch bedenken, dass bei größerer Kaffeemenge in der V60 auch der Mahlgrad gröber werden sollte. Bei 500 ml Wasser und frischem Kaffee bin ich mehr in der Richtung 27-28 Klicks. Es sei aber dahingestellt wie vergleichbar diese Angaben sind. Wichtigstes Kriterium ist meiner Meinung nach die Durchlaufzeit, die zwischen 2:30 bis 3 Minuten betragen sollte.

    Schönes Wochenende,

    Konstantin
     
  18. junapalm

    junapalm Mitglied

    Beiträge:
    116
    Sagt mal, vielleicht eine doofe Frage...wenn ich den Mahlgrad auf 0 stelle, ist das ja die Position mit dem großen Widerstand beim feiner stellen. Mit etwas Gewalt geht es aber noch weiter, ist das normal?
     
  19. BeenieSpooner

    BeenieSpooner Mitglied

    Beiträge:
    35
    Auf der Facebook-Seite gibt es Bilder von der Cafe Show in Seoul. Auf einigen kann man (Gummi?) Ringe an der Comandante sehen. Evtl. gibt es die ja in Kürze von Comandante selbst als Zubehör zu kaufen.
     
    Ansonamun gefällt das.
  20. Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Am Innufer
    Und genau weil Leute sowas wissen, liebe ich dieses Forum :D
     
    osugi gefällt das.

Diese Seite empfehlen