Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

Diskutiere Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hab meine K-3 jetzt so ca. 30 Kilo Bohnen innerhalb der letzten 6 Monate zerquetschen lassen und hab so den Verdacht, dass ich sie obschon eines...

  1. #1 Bauhaus, 07.02.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    Hab meine K-3 jetzt so ca. 30 Kilo Bohnen innerhalb der letzten 6 Monate zerquetschen lassen und hab so den Verdacht, dass ich sie obschon eines leicht unangenehm werdenden Espressogeschmacks, wenns denn der Grund ist, mal zerlegen und reinigen sollte. Das Zerlegen ist ja meist das kleinste Problem, nur die Scheu vor dem Zusammenbau hält mich bislang zurück. Ich hab die Befürchtung, sie nicht wieder zusammen zu kriegen, bzw. nach dem Zusammenbau Probleme mit dem Mahlgrad zu haben.

    Wir hatten das Thema neulich schonmal, aber ich dachte, es hat sich inzwischen irgendwer an dem Monstrum versucht. Es gab da auch so eine kleine Fotodoku aus Australien, die fand ich allerdings nicht so verständlich.

    LG, Bauhaus
     
  2. #2 Augschburger, 07.02.2010
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.272
    Zustimmungen:
    7.217
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Aus dem Gedächtnis:
    • Probe mahlen, beiseite stellen
    • Netzstecker ziehen
    • Bohnenbehälterabsperrriegel zumachen
    • Den silbernen Knauf abschrauben, unter diesem findest Du die kleine Madenschraube, die den Bohnenbehälter fixiert
    • Madenschraube ein oder zwei Umdrehungen rausdrehen
    • Bohnenbehälter abnehmen, beiseite legen
    • Die drei Inbusschrauben oben entfernen
    • Die schwarze Abdeckung nach oben entfernen
    • Foto von oben machen, ausdrucken und die Löcher markieren, die die Inbusschrauben aufnehmen. Oder mit Edding die Löcher auf dem Mahlkranz selber markieren
    • Den oberen Mahlkranz abdrehen
    • putzen
    • Den oberen Mahlkranz soweit draufschrauben, bis es mit dem Foto übereinstimmt
    • die schwarze Abdeckung mit den drei Inbusschrauben befestigen, diese dabei nur handfest anziehen
    • Bohnenbehälter drauf, Madenschraube rein, silberner Knauf drauf
    • Mahlgrad wie vorher einstellen
    • Bohnenbehälterabsperrriegel öffnen
    • Netzstecker einstecken
    • Probe mahlen und mit erster Probe vergleichen
    • Mahlgrad justieren und Espresso genießen
    Da ich mit dem Malabar sowieso fast am Anschlag mahle, konnte ich seinerzeit nach dem Putzen den oberen Mahlkranz einfach bis zum geht-nicht-mehr zudrehen und ein kleines Stück zurück. Da ließ sich die richtige Position der Abdeckung leicht wiederfinden.
    Weiter habe ich die K3 nicht zerlegt, Staubsauger und Pinsel reichten mir um die Mahlkammer und den Rüssel zu reinigen.
    Der silberne Gnubbel, den Du oben auf der Abdeckung siehst, ist der Anschlag, der sollte nachher wieder an der selben Stelle sein.

    Viel Erfolg,
    Hans-Jörg
     
  3. #3 willcrema, 07.02.2010
    willcrema

    willcrema Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    6
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    ich weiß nicht ob dir das was hilft, aber hier gibts eine Seite mit einer Compak mit zerlegter Mahlscheibe ( du mußt runter scrollen bis Cleaning).

    Pullman Espresso Accessories | Review - Mazzer Mini vs Compak K-3 Elite

    wenn dus gewagt hast berichte doch,

    unsere Mühle muß demnächst auch mal ran.
     
  4. #4 Bauhaus, 07.02.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Danke erstmal für die Anleitung. Ich dachte heute allerdings schon, wie ich denn an die Mahlkammer herankomme, die bei durch einen "Vorhang aus so komischen Gummibändern" geschützt wird. Das Fausto-Napoli-Kaffeeöl werd ich mit 'nem Sauger oder Pinsel wohl kaum lösen können.

    Nun hab ich grad so ein paar Bakterien in der Nase, mag sein, dass es die blöden Koggen sind, dir mein Geschmacksempfinden rauben, oder besser: vereiterln (igitt, was für'n Wort)
     
  5. #5 Bauhaus, 07.02.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Genau das war dieser australische Beitrag, von dem ich grad schrieb. Bei mir gehts wohl auch mehr um die "Traute", bzw. die Angst, hernach nicht umgehend wieder auf die K-3 zurückgreifen zu können. Meine Frau jedenfalls wird die Apollo nicht anrühren und sodann wie ein Vogelbaby nach ihrem Cappu schreien.:)
     
  6. #6 Augschburger, 07.02.2010
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.272
    Zustimmungen:
    7.217
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Trau Dich.

    Das ist aufgrund des fehlenden Getriebes sogar einfacher als bei der Challenge, die ich vorher hatte.

    Und um das Kaffeeöl aus den letzten Ritzen rauszukriegen, wirst Du um ein Vollbad des Mahlwerks in Kaffeefettlöser oder etwas ähnlichem nicht drumrum kommen. Davon wird Dir aber jeder abraten.

    80/20 Regel - mit 20% Aufwand 80% sauber machen. Den Aufwand für die anderen 20% kannst Du ja mal abschätzen, wenn Du's eh schon offen hast.

    Viele Grüße,
    Hans-Jörg
     
  7. #7 Bauhaus, 07.02.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Die Frage ist ja auch, ob überhaupt schon soweit ist, nach den paar Böhnkes. Andere pusten nur ein bissken mippm Kompressor (meiner aus'm Abbruch ist da wohl eher ungeeignet:)), ich müsst mir dann so'ne Spraydose besorgen.

    Am Besten, ich schau tatsächlich mal rein in das Ding, alles andere ist ohnehin Spekulation. Vielen Dank für den Beistand, ich werde bereichten.

    Bauhaus
     
  8. #8 Augschburger, 14.02.2010
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.272
    Zustimmungen:
    7.217
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Na Herr Bauhaus, wie isses? Alles gesandstrahlt inzwischen?

    Viele Grüße,
    Hans-Jörg
     
  9. #9 mcblubb, 14.02.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?


    :lol:

    SCNR

    Schau Dir mal eine Mazzer Robur oder eine Elektra Nino an, bevor Du den Begriff "Monstrum" wählst.

    Oder zumindest eine K6...

    BTW: Es ist nicht wirklich eine große Kunst eine Espressomühle zu zerlegen, zu reinigen und wieder zusammenzusetzen. Ein wenig handwerkliches Geschick genügt. Habe vor ein paar Tagen die K6 eines Freundes zerlegt und den Dosierer repariert. Expertentipp: Alles in der Reihenfolge hinlegen, wie Du es abbaust. Dann ist der Zusammenbau einfacher.

    Gruß

    Gerd
     
  10. #10 Bauhaus, 14.02.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    :oops::oops::oops::oops:
    Dinkelkörner gekauft und durchgejagt, ich dachte, das muss erstmal reichen:oops::oops::oops::oops:

    Bei mir ists eher ein Zeitproblem und dann muss ich noch irgendwie den richtigen Zeitpunkt erwischen, um nicht auf halber Strecke liegen zu bleiben. Meine Familiy ist auch recht fix bei der Hand, wenns um Neid geht, wie: "Deine K-3 ist Dir wichtiger als ich", "Du liebst Deine Kaffeemaschine mehr als mich" und bevor ich sagen muss, dass es gelogen ist, ich jedoch bei der Espressomaschine ins Grübeln käme, lass ich sowas liegen, bis der rechte Zeitpunkt gekommen ist, und zwar nicht der rechte Zeitpunkt der Mühle, sondern der Familie wegen.
     
  11. #11 mcblubb, 14.02.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Dinkelkörner????:shock:

    Für ein Reinigung reicht es doch erst einmal die Mahlscheiben zu reinigen. Dazu muss nur der obere Mahlscheibenträger runter, sowie den Dosierer (falls vorhanden).
    Auspinseln und aussaugen reicht dorch da völlig.


    Dafür brauchts Du gefühlte 20 Minuten. Die Mühle ist doch nicht seit 5 Jahren in gebrauch und völlig verranzt.


    Gruß

    Gerd
     
  12. #12 Bauhaus, 14.02.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    mcblubb: Recht haste ja, obwohl: Eigentlich ist noch nichtmal die Zeit zur Demontage gekommen, nach 7 Monaten und 3.000 Bezügen, oder? Ich hab also noch Zeit, aber Eure hartnäckigen Ermunterungsversuche werden mich wohl in den nächsten Tagen zur Tat schreiten lassen.
    Ich fühl mich jetzt beinahe gezwungen, es zu tun, das kenn ich noch von früher, als mein Vater so lange auf mich einredete, bis ichs endlich tat (natürlich gings nicht um Mühle reinigen). Im Nachhinein war ihm immer dankbar. Coole Truppe hier, wirklich.
    Ich werde also tatsächlich in Kürze berichten, merci und
    LG, Bauhaus
     
  13. #13 espresso-prego, 14.02.2010
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Mahl doch eine Notration vor.
    Wenn es schief geht (was ich nicht glaube) dann wird sich sicher Hilfe finden.
     
  14. #14 espresso-prego, 15.02.2010
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
  15. #15 espresso-prego, 15.05.2010
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Was ist denn daraus geworden? Im Zweifelsfall habe ich nun eine bebilderte Anleitung.
     
  16. #16 Bauhaus, 15.05.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Bislang noch nix. Die erste Reinlichkeitsfimmeleuphorie ist inzwischen vergangen, ich sage sie aus, ich puste sie aus, ich mahle Dinkelkörner und einmal die Woche wisch ich sie ab.

    Ich denke, die Demontage der Mahlscheiben erfolgt erst, wenn ich Probleme mit den Mahlergebnissen oder dem Geschmack habe.
    p.s.: die Bezzi läuft wie geschmiert und ich hab sie (fast) voll im Griff

    LG, Bauhaus
     
  17. #17 DrPhill, 03.06.2012
    DrPhill

    DrPhill Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Schönen Sonntag zusammen,
    Aus gegebenem Anlass wärme ich den Thread mal wieder auf. Geschickt wie ich bin habe ich meine K3 heute zum reinigen aufgeschraubt, was soweit auch gar kein Problem war. Leider habe ich dabei aber vergessen zu markieren wie weit die obere Mahlscheibe reingeschraubt gewesen ist und frage mich jetzt ob es eine praktischere Möglichkeit gibt als so lange die Prozedur "Kaffee einfüllen - Probemalen - aufschrauben - obere Mahlscheibe rein/rausschrauben - alles wieder zuschrauben - Kaffee einfüllen - etc." zu wiederholen bis es wieder stimmt.

    Vielleicht kann mir hier ja jemand meinen Nachmittag retten... ;)

    Liebe Grüße!

    -Phill
     
  18. #18 Iskanda, 03.06.2012
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    8.950
    AW: Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

    Wir haben es so gemacht:
    obere Mahlscheibe ganz raufschrauben (nicht festzurren, nur bis die MS ganz zusammen sind).
    Dann den oberen Kranz raufsetzen und zwar so, dass der silberne Knopf eher rechts landet/ so weit wie möglich rechts.
    Und dann ein bißchen aufdrehen u dann wie früher damals an den Anfängen den Mahlgrad ausprobieren.
     
  19. #19 Gennaro, 13.10.2015
    Gennaro

    Gennaro Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    3
    Ich hol das mal aus gegebenem Anlass hervor, hoffe einer hat die zündende Idee für mich!

    Ich habe meine K3 gereinigt, sprich den Kranz ganz rausgeschraubt (ohne den Plastik Aufsatz mit den 3 Imbus Schrauben abzumachen).

    Beim wieder Zusammensetzen habe ich nun folgendes Problem:

    ich drehe das Ganze so weit rein, bis es nicht mehr geht, also die Scheiben sich berühren. Leider ist es so, dass wenn ich nun die Sicherungs-Schraube wieder reindrehe, diese nicht am "Stopper" ankommt BEVOR sich die Scheiben berühen. Um dies zu erreichen musste ich das ganze Teil eine komplette Umdrehung rausdrehen. Problem jetzt ist aber, dass die Mühle nur Schrot, also wirklich nur grob zerhackte Bohnen ausspuckt.

    Wie bekomme ich es hin, dass die Mühle fein mahlt, aber die Stopperschraube dennoch ihren Zweck erfüllt und stoppt, ehe sich die Mahlscheiben berühren?

    Hoffe ich konnte die Problematik verständlich machen und bin für Hinweise dankbar!!
     
  20. #20 Matzekahl, 15.01.2016
    Matzekahl

    Matzekahl Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    8
    Nur mal eine Frage, welche Ersatzmahlscheiben würdet ihr empfehlen zu kaufen und bei wem? Zudem suche ich noch eine Anleitung zum reinigen...

    Danke um voraus
     
Thema:

Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt?

Die Seite wird geladen...

Compak K-3 zerlegen und reinigen: Wer hats gewagt? - Ähnliche Themen

  1. Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr

    Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr: Liebes Forum Wer kann mir helfen? Bin heute aus den Ferien zurückgekommen und wollte das alte Wasser aus den Boilern lassen, indem ich zuerst die...
  2. Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac

    Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac: Ich mache hier mal einen neuen Thread auf. Wie an anderer Stelle schon zu lesen war, hat meinSohn mir eine 3 gruppige Grimac GR11 angeschleppt,...
  3. Suche Compak K3

    Suche Compak K3: Hallo, Suche Compak K3 in Alu poliert. Sollte so ab Baujahr 2013 sein. Ich wollte ca. 180 Euro dafür ausgeben. Ich freue mich auf eure Angebote
  4. 53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?

    53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?: Hi. Ich hab meine Mini Vivaldi II von La Speziale ja schon ne Weile und schraube seitdem hin & her & vor & zurück um die "ideale Einstellung"...
  5. AUA - wer hat denn diese Recherche gemacht.. lest selbst!

    AUA - wer hat denn diese Recherche gemacht.. lest selbst!: Siebträgermaschine Test & Vergleich | Die 12 besten Siebträger - WELT "Kolbenmachinen" und "Halbautomaten" eher in der Kategorie "gefährliches...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden