Compak K3 für Filterkaffee?

Diskutiere Compak K3 für Filterkaffee? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Forum, aktuell mahle ich den Espresso für meine Silvia mit einer Compak K3. Da ich immer häufiger Filterkaffee trinke, möchte ich mir...

?

Welche Mühle sollte ich mir anschaffen?

  1. Quamar M80E

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Mahlkönig Vario Home

    3 Stimme(n)
    50,0%
  3. Baratza Encore

    3 Stimme(n)
    50,0%
  4. Keine der genannten Mühlen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #1 DerOsnaMo, 30.05.2016
    DerOsnaMo

    DerOsnaMo Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Liebes Forum,

    aktuell mahle ich den Espresso für meine Silvia mit einer Compak K3. Da ich immer häufiger Filterkaffee trinke, möchte ich mir gerne eine zweite Mühle (mit Stecker) zulegen. Wäre die Compak K3 für Filterkaffee geeignet? Dann würde ich mir vermutlich als Partner für die Silvia eine Quamar M80E zulegen. Alternativ kämen eine Mahlkönig Vario Home oder Baratza Encore für Filterkaffee in Frage und die Compak K3 würde weiterhin Espressobohnen mahlen. Was meint ihr?

    Besten Dank im Voraus.
     
  2. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    525
    Du kannst mit allen von dir genannten Mühlen sowohl Espresso-Pulver als auch solches für Filterkaffee mahlen.
     
    DerOsnaMo gefällt das.
  3. #3 Aeropress, 30.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.657
    Können schon, ein Filterspezialist ist eine K3 aber nicht. Frag mal Ludwig der hat lange die Compak benutzt und kennt jetzt auch den Unterschied zu einer Vario mit Filterstahlscheibe. Und für mich wäre die Quamar auch kein so riesen Fortschritt der sich lohnt, die K3 zum mehr schlecht als rechten Filtermahler zu degradieren. Wenn schon würde ich entweder für Espresso oder Filter was holen, das sich wirklich lohnt oder Plan B für Filter was günstiges was aber besser dafür taugt als die Compak z.B. die Encore aus Deiner Umfrage. Das Optimum ist die aber auch nicht (aber besser). Daher falls Idee 1 würde ich mir einen Spezialist für Filter holen, noch kann man die Vario W (das W ist wichtig wegen der Stahlscheiben ;) ) kaufen z.B. bei Stoll. Oder nicht nur die nächstbessere sondern ne deutlich bessere Espressomühle sowas wie die Ceado E37 oder eine große Zenith.

    Mir ist Deien Plan schon klar Du willst 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen und die Chance nutzen (bzw.ne gute Ausrede haben ;) ) ne bessere Espressomühle zu holen. Aber so wie Du das planst wirst Du Dich in beiden Welten nur marginal verbessern und das lohnt imho nicht wirklich, wenn schon denn schon. Du könntest wie gesagt die Encore holen, günstige und zufrieden stellende Lösung, oder Du holst erst die Vario W für Filter und nutzt die K3 erst mal weiter. Wenns das Budget wieder hergibt kannst Du die K3 hier im Forum jeder Zeit gut verkaufen und dann kannst Du was holen das sich viel mehr lohnt als die Quamar, die zur Compak eigentlich nur ein wenig mehr Comfort bietet. Statt einem halbherzigen 2 große Schritte zu machen, bringt Dir am Ende mehr, imho natürlich.
     
    DerOsnaMo gefällt das.
  4. #4 quick-lu, 31.05.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.190
    Zustimmungen:
    9.163
    Wenn ich derjenige Ludwig bin:), dann war's eine Macap M2 und keine Compak und der Unterschied zu einer Mühle mit richtigem Schliff (eben die Stahlscheiben der Vario) ist schon merklich vorhanden. Das Mahlgut wird gleichmäßiger, die Fines nehmen ab, die Bitterkeit wird weniger, der Kaffee wird fülliger, angenehmer, aromatischer.
    Ich würde die K3 weiterhin Espresso mahlen lassen und mir eine Vario W suchen, oder eine normale Vario auf Stahlscheiben umrüsten (am besten eine vernünftige gebrauchte suchen). Noch dazu finde ich die Vario eine recht gelungene und durchdachte Mühle, die Bedienung ist sehr gut.

    Gruß
    Ludwig
     
    DerOsnaMo gefällt das.
  5. #5 Aeropress, 31.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.657
    Klar bist Du DER Ludwig. :)
    Sorry kommt aber ja aufs Gleiche raus. :)
     
  6. #6 DerOsnaMo, 31.05.2016
    DerOsnaMo

    DerOsnaMo Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Klingt sehr sehr nachvollziehbar. War auch mein erster Gedanke, eine gute Mühle für Filterkaffee anzuschaffen. Dann halte ich mal die Augen offen.
     
  7. #7 DerOsnaMo, 31.05.2016
    DerOsnaMo

    DerOsnaMo Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Einschätzung. Gut zu wissen.
     
  8. #8 DerOsnaMo, 31.05.2016
    DerOsnaMo

    DerOsnaMo Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Wie sieht es bei der Vario W denn mit dem Totraum aus? Hintergrund der Frage ist, dass ich ab und zu auch koffeinfreien Kaffee trinke und die Bohnen dann auch gerne mit der Mühle mahlen würde. Würde es funktionieren, die Bohnen für ein paar Tassen abzuwiegen und die Mühle leer zu mahlen? Ggf hätte ich sonst noch ne Handmühle...
     
  9. #9 Aeropress, 31.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.266
    Zustimmungen:
    5.657
    Totraum hat auch die Vario aber er ist vergleichsweise gering. Für Filter betreibe ich sie im Single Dosing Modus, da kannst Du je nach Mahlgrad und Bohne mit ca. 2g-3g rechnen. Bei Dosierungen zwischen 16 bis 35g je nach Brühmethode ignoriere ich das im Alltag einfach. Ich berücksichtige es nur insofern, daß ich beim ersten Kaffee des Tages ca. 1g höher dosiere, wegschmeißen tue ich da aber nichts, der Einfluss ist wesentlich geringer als etwa bei einem Espresso Single Shot und ner Espressommühle mit 6g und mehr Totraum was ja leider eher die Regel als die Ausnahme ist.
     
    DerOsnaMo gefällt das.
  10. #10 DerOsnaMo, 31.05.2016
    DerOsnaMo

    DerOsnaMo Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Klingt super.
     
Thema:

Compak K3 für Filterkaffee?

Die Seite wird geladen...

Compak K3 für Filterkaffee? - Ähnliche Themen

  1. "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger

    "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger: Hallo miteinander, ich habe nun schon etwas gesucht aber meistens Diskussionen zum umgekehrten Sachverhalt gefunden. Viele Themen befassen sich...
  2. [Zubehör] Compak K3

    Compak K3: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Compak K3 in Chrom. Es kann sich hierbei ruhig um das erste Modell handeln, bei dem man den Timer noch...
  3. [Erledigt] Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee

    Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee: Hallo zusammen, ich suche eine Handmühle in der Kategorie Commandante, falls sich jemand von seiner trennen möchte. Gerneauch andere hochwertige...
  4. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  5. [Verkaufe] PANAMA GEISHA HONEY MICROLOT FINCA HARTMANN

    PANAMA GEISHA HONEY MICROLOT FINCA HARTMANN: Hallo liebe Kaffee Community Der bei uns beliebte und seltene Gardelli Panama Geisha ist jetzt nur noch limitert verfügbar. Diese Rarität haben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden