Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

Diskutiere Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Es gibt doch hier bestimmt den einen oder anderen Computerspezie, der mir bei einer Entscheidung helfen kann. Aaaaalso: ich brauche in meinem...

  1. #1 Heinerich, 21.11.2013
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    Es gibt doch hier bestimmt den einen oder anderen Computerspezie, der mir bei einer Entscheidung helfen kann.

    Aaaaalso: ich brauche in meinem Hörraum einen besseren Empfang.
    Flugs dachte ich mir, dass ich einen Repeater kaufen könnte und dann einfach, im Dachgeschoß, in eine Steckdose versenke.
    Dann hab ich aber irgendwo, bei der Recherche im Internet, gelesen, dass eigentlich nur ein "schlechtes" Signal ein wenig verstärkt würde.... :roll:
    Jedenfalls hatte ich das so verstanden.
    Als Alternative hab ich an einen kleinen Switch gedacht, den ich an die Netzsteckdose anschließe, damit ich den Endpunkt "aufsplitten" kann. Ich könnte dann, entweder mit einem Lankabel (Patch) an den Switch gehen oder auch das Dachgeschoß mit einem zusätzlichen AP bestücken. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ein Switch, an einer "Enddose", nicht die Übertragungsleistung zum Haupt-PC schmälert.... :roll: Ich hab halt keine Ahnung..... :oops:

    Grundsätzlich mal zur Infrastruktur:
    DSL-Anschluss ist im Keller (und muss auch dort bleiben).
    Am DSL-Anschluss hängt eine FritzBox (WLan + Lan)
    Vom Lan-Anschluss geht es auf einen Verteiler (auch Switch????), an dem Verlegekabel fest verdrahtet sind.
    Von diesem Verteiler gehen nun die Verlegekabel (ich glaube Cat5) in unterschiedliche Räume.
    Im Dachgeschoss befindet sich u.a. eine Enddose, an der mein Haupt-PC hängt.

    Falls noch mehr Infos notwendig wären, beantworte ich die natürlich 1. brav und 2. so schnell wie möglich! :-D

    Schon jetzt ein heftiges Danke!
     
  2. #2 betateilchen, 21.11.2013
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    ist die Option dLan, also das Netzwerk über das Stromnetz dorthin zu verteilen, wo man es braucht, keine mögliche Lösung?

    WLAN Repeater haben die unangenehme Eigenschaft, den Datendurchsatz im WLAN zu halbieren.

    Ein Switch schmälert gar nichts. Er verteilt lediglich, wie von Dir richtig beschrieben, die Netzwerkleitung. Wenn Du natürlich an einen Switch vier Endgeräte anschließt und gleichzeitig nutzt, dann teilen diese Geräte sich die zur Verfügung stehende Bandbreite.

    Wenn Du im Dachgeschoss eine Enddose hast, kannst Du dort selbstverständlich einen Switch anschließen und daran parallel zu Deinem Haupt-PC einen weiteren AP betreiben. Das ist bestimmt die einfachste Lösung.

    Die gesamte Bandbreite im Netzwerk ist ohnehin nur endlich. Ob die unter den Endgeräten per LAN oder WLAN aufgeteilt wird, ist dabei (fast) egal. WLAN an sich ist ohnehin meistens die ungünstigste Lösung.
     
  3. #3 Koffeinius, 21.11.2013
    Koffeinius

    Koffeinius Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    270
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Kann die Fritzbox evtl. loadbalancing? Dann kannst du deinem "Hauptrechner" eine gewiße Bandbreite zusichern, falls er übergeordnete Priorität hat.

    Ich stimme Betateilchen zu das eine Kabellösung immer dem WLAN überlegen sein wird.
     
  4. #4 Heinerich, 21.11.2013
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Hach! Sone schnelle Rückmeldung.... :-D

    Da bin ich unsicher. Der Keller hängt, mit Zwischenzähler wg. Abrechnung, an einem "allgemeinen Stromkreislauf", mit Stromversorgung des gemeinschaftlichen Verbrauches, mit unserem Mieter.
    Wars nicht so, dass dLan in einem Stromkreislauf liegen sollte?

    Ja, dass hatte ich auch mal irgendwo gelesen. Abgesehen davon ist das Signal im Hörraum wirklich extrem schwach. Wenn ich auf dem Hörsofa etwas (ca 1m ) vom Standort des bestehenden AP (ein Stockwerk tiefer, an der anderen Seite des Hauses) wegrücke, hab ich Empfangsabbrüche.

    OK. Heißt das, dass ein zusätzlicher AP grundsätzlich die Bandbreite schmälert oder nur dann, wenn ich über den AP das Internet nutze?

    Danke nochmals! :-D
     
  5. #5 Holger Schmitz, 21.11.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.311
    Zustimmungen:
    1.776
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    An dem Thema bin ich auch gerade dran.
    Bis jetzt funktioniert es so leidlich bei mir zu Hause mit einem Repeater wobei ich den weniger im Verdacht habe defekt zu sein... sondern eher das "Empfangsgerät".
    Heute abend ist der große Test, habe 2 AVM 300E schon zu Hause liegen.
    SOllten die besser funktionieren hätte ich eine Empfehlung für Dich, läuft es nicht besser muss ich woanders suchen und könnte Dir die Geräte zum Test mal geben.

    Grüße
    Holger
     
  6. #6 Heinerich, 21.11.2013
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Au ja, berichte mal!
     
  7. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Warum hängst du nicht an den Anschluss, an dem der Haupt-PC hängt, einen Switch?
    Dann hätte alle im Dachgeschoss genügend Bandbreite?
     
  8. #8 Holger Schmitz, 21.11.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.311
    Zustimmungen:
    1.776
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Die Idee kam mir auch gerade...
    Je nach Fritzbox geht ja bis nach oben mindestens 100MBit ggf sogar 1000MBit.
    Ein kleiner 5 Port-Switch oben an die Dose, in einen Port der Hauptrechner, in die anderen Ports ggf zusätzliche Geräte wie Drucker, NAS usw und in einen Port ein kleiner Access Point der die WLAN Versorgung im Bereich der oberen Etage übernimmt.
    Dass die Leitung nach unten das "Nadelöhr" wird dürfte in der Realität kaum bemerkbar sein.
    Grüße
    Holger
     
  9. #9 Heinerich, 21.11.2013
    Heinerich

    Heinerich Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    166
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Das mit dem Switch ist ja auch eine ernsthafte Option.

    Dann kommt allerdings dazu, dass ich mich immer nie entscheiden kann, welchen Switch ich denn nehmen könnte..... :oops:

    Bisher habe ch mit Produkten von Cisco gute Erfahrungen gemacht aber die sind wohl an irgendwen verkauft worden.
    Zyxel soll ja auch brauchbares herstellen.

    Ach und dann immer dieses blöde Gefühl, dass ich event. Unterscheide gar nicht bemerke, weil ich mich ja kaum bis nie im Grenzbereich bewegen werde.... :roll:

    Kennt jemand den Zyxel GS-105B?
     
  10. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Cisco wurde nicht verkauft, sie haben Linksys dieses Jahr an Belkin verhoeckert.

    Nimm irgendeinen Gigabitswitch (ohne Luefter, die Consumergeraete haben aber so gut wie immer sowieso keinen) , die schenken sich nicht viel.
     
  11. #11 ElPresso, 21.11.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Diese kleinen 5-Port Switche sind Massenware. Da kannst du irgendeinen um 10-20,- nehmen.
     
  12. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Hallo Bernd,

    Das ist nur bedingt so. Wenn das Signal "nur" schwach ist, kann ein Repeater durchaus etwas bringen. Da wir aber mittlerweile jede Menge Funktechnik verwenden, wirst Du auch automatisch alle vorhandenen Störsignale mit verstärken, also ist das nicht die optimale Lösung mit dem Repeater.

    Beides ist ohne weiteres möglich und Du verschlechterst auch nicht die Übertragungsleistung zum Haupt-PC. Du musst halt nur daran denken, dass Du über die Verbindung zum Keller eine maximale Bandbreite hast. Die wird von allen Geräten, die am Switch im Dach angeschlossen werden, gemeinsam genutzt. Wenn es "nur" um den Internetzugang geht, wirst Du sicher keine Einbußen bemerken! Zur Not kannst Du einen Gigabit-Switch nehmen, die sind heute aber eigentlich schon Standard. Daran kannst Du auch den zweiten Access-Point anbinden und vermeidest so die Halbierung der Datenrate im WLAN

    Wäre mir neu, dass Cisco aufgekauft worden ist. Vor ein paar Jahren haben die allerdings Linksys aufgekauft und vertreiben deren Hardware nun als "Consumer-Produkte". Qualitativ nicht ganz so hochwertig wie die eigene Cisco-Hardware aber immer noch im Längen besser als der Kram von Netgear und Konsorten.

    Hier mal ein Vorschlag für einen kleinen 5-Port Switch von Linksys - den gibt es auch mit 8 Ports.

    Eine Alternative ist es sicherlich und ich verwende sie bei mir auch. Allerdings hat man in den meisten Haushalten erst einmal große Probleme. Das liegt daran, dass wir in unseren Wohnungen meist alle drei Phasen des Drehstroms liegen haben, die dann über Sicherungen oder FI-Schutzschalter in die einzelnen Räume verteilt werden. Sobald aber Sender und Empfänger nicht mehr auf der gleichen Phase liegen ist die Übertragungsrate sehr bescheiden, wenn überhaupt eine Verbindung möglich ist. Abhilfe schafft ein sogenannter Phasenkoppler, der im Sicherungskasten mit allen drei Phasen verbunden wird. An dem hat aber AUSSCHLIESSLICH ein Elektriker etwas dran zu suchen, da dort VOR den Sicherungen gearbeitet wird!!!

    Beachte bitte, dass die Datenraten, die bei den Produkten angegeben werden nur in seltenen, sehr genau spezifizierten Fällen erreicht werden können. Und dann auch nur auf der gleichen Phase. Ein Phasenkoppler ist nichts anderes als Hochpass-Filter, der die Frequenzen der Netzwerksignale passieren lässt, die 50Hz der Netzversorgung aber herausfiltert.

    Ebenso wie WLAN kannst Du das dLAN verschlüsseln und somit ein Eindringen von "außen" verhindern. Wie sicher die Verschlüsselung ist, weiß ich aber im Moment nicht.

    In der Hoffnung geholfen zu haben, Grüße,
    Michael
     
  13. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    @Lumbra: Hast Du denn die Postings ueber Dir gelesen? :roll:
     
  14. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Ja, eigentlich schon. Wenn es Dich "stört", dass ich manche Aussage bestätigend wiederholt habe, dann kann ich den Beitrag auch gern leeren...
     
  15. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Ach stoeren tut mich sowas nicht, auch das Aergste verliert durch Wiederholung an Schrecken, aber mich wundert, wie man Saetze wie "Wäre mir neu, dass Cisco aufgekauft worden ist." tippen kann, wenn das Thema zwei Postings obendran schon erledigt wurde.

    Der Rest wurde ja eigentlich auch schon weitgehend geschrieben, sei's drum.
     
  16. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Das liegt daran, dass ich genau als das Posting geschrieben worden ist, meines am schreiben war... Ich hatte den Thread einfach nicht aktualisiert, bevor ich mein Posting abgeschickt habe.
     
  17. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Das ist natuerlich eine Erklaerung, dann nehm ich meine Verwunderung zurueck und leg mich beruhigt in die Badewanne.
     
  18. Lumbra

    Lumbra Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2013
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    17
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Schwimm nicht zu weit raus ;)
     
  19. #19 Holger Schmitz, 21.11.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.311
    Zustimmungen:
    1.776
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Nach dem Gehampel der letzten 2 Stunden scheint nun alles zu laufen, ist nur die Frage ob es zuverlässiger läuft als mit dem "alten" Equipment...
    das wird gleich bei einem Scan-Marathon ausprobiert.

    Mein Tip daher : Schau dass Du so viel wie möglich mit Kabel verbindest...
    Wenn Du mir Deine Adresse gibst (ich meine ich hatte sie mal, müsste aber dann suchen) schicke ich Dir einen Access-Point/Repeater/Client (je nach Betriebsart) von Edimax zu, damit kannst Du dann Deine Funkreichweite entweder erweitern, oder mit dem kleinen Switch als Accesspoint nutzen.

    Grüße
    Holger
     
  20. #20 Fischers Panda, 21.11.2013
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    459
    AW: Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

    Nabend in die kompetente Runde,

    darf ich mal bei dlan nachhacken?
    Habe nirgendwo bei der Produktbeschreibung der Geräte gelesen dass man in gewöhnliche Dreiphasen-Netzen diese Phasenkoppler benötigt.
    Man könnte ja auch alle Steckdosen auf ein Phase legen, also nicht ich selber, das macht der Elektriker im Unterverteiler.
    Aber wenn man wie bei mir vom Stromkreis EG zum Stromkreis OG im gleichen Unterverteiler das gleich dlan haben möchte, benötigt man vermutlich zwei Phasenkoppler?
    Sollte man sich gut überlegen wenn man erstmal mit dem Starterkit loslegt und dann feststellt, dass man immer mehr brauch...

    LG
    Alex
     
Thema:

Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf

Die Seite wird geladen...

Computer Netzwerk: WLan Erweiterung: Hülferuf - Ähnliche Themen

  1. Vintage Computer Festival in Berlin

    Vintage Computer Festival in Berlin: Ziemlich OT, aber für den ein oder anderen vielleicht interessant: In Berlin treffen sich dieses Wochenende die Freunde von Vintage-Computern:...
  2. [Verkaufe] Toper Cafemino 2014 mit Erweiterungen

    Toper Cafemino 2014 mit Erweiterungen: Liebe Rösterfreunde, da ich leider zeitlich inzwischen viel zu wenig zum Rösten komme und bei Bedarf an einem 15kg Röster rösten kann, möchte ich...
  3. Lelit anita Temd + Wlan Steckdose

    Lelit anita Temd + Wlan Steckdose: Hallo, ich wollte mal anfragen, ob ich meine Anita an eine Wlan Steckdose anklemmen kann. LG und Danke
  4. PuckPuck Cold Drip Erweiterung für die Aeropress

    PuckPuck Cold Drip Erweiterung für die Aeropress: Hallo allseits, gestern war es soweit: mein PuckPuck Set ist angekommen. Nachdem im Herbst letzten Jahres auf IndiGoGo und Kickstarter...
  5. [W-Lan Steckdose] Elgato Eve, Vorwärmevereinfacher für Siebträger

    [W-Lan Steckdose] Elgato Eve, Vorwärmevereinfacher für Siebträger: Hallo zusammen, da ich hier sehr viele Infos mitnehme, möchte ich euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Ihr kennt das sicher, 40 Minuten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden