Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

Diskutiere Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bei mir in der nähe wird momentan eine Cunill Kaffeemühle für ca 90€ verkauft. Bevor ich allerdings vorbei fahre und schaue um welches...

  1. #1 zwiebelmett, 16.07.2013
    zwiebelmett

    zwiebelmett Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    22
    Hallo,
    bei mir in der nähe wird momentan eine Cunill Kaffeemühle für ca 90€ verkauft. Bevor ich allerdings vorbei fahre und schaue um welches Modell
    es sich handelt würde ich gerne wissen was die Mühlen dieser Marke so taugen. Es handelt sich um ein Modell mit Doser und Timer in braun. Weitere Informationen, bis auf folgende Nummer 306-215 habe ich nicht.

    Momentan habe ich eine Graef CM80 im Einsatz. Mein Hauptproblem hier ist eigentlich nur, das die perfekte Mahlgradeinstellung zwischen zwei Stufen liegt.
    Leider findet man zu den Cunill Mühlen fast nichts im Internet oder im KN. Hat da irgendwer Erfahrungen gemacht?
     
  2. #2 HHarlekin, 16.07.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Hi,

    Die Cunill gelten als sehr gut, aber auch als sehr laut, und sind sehr groß,
    und sind, soweit ich weiß, auch gerastert.
    Cunill El Cafe tranquilo

    Mehr findest du auf Cunill, since 1957..

    Schonmal eine Unterlegscheibe mehr probiert in der Graef?
    Das funktioniert normalerweise.
    Oder minimale Pulvermenge mehr oder weniger.
    Bei anderen Kaffeesorten relativiert sich das schon wieder.

    Grüße
     
  3. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    140
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Bei den älteren Modellen ist die Einstellung grob. Viel Plastik beim Auswurf, deswegen bleibt ziemlich viel Pulver drin, wegen elektrostatische Aufladung, das Pulver hängt überall. Die Mahlergebnisse mit neue Scheiben sollen besser, als beim Graef sein, wegen 60mm Mahlscheiben. Eine gebrauchte Super Jolly kostet nicht viel mehr, aber dazwischen liegen die Welten.
     
  4. #4 Barista, 16.07.2013
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    2.134
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Ich hatte die Cunill Tranquillo und bin auf die Graef CM80 umgestiegen.
    Die Cunill wollte ich alleine wegen der Lautstärke nicht mehr. Zudem war der Timer extrem fummelig einzustellen und es bestand keine Nachmahlmöglichkeit.
    Die Graef empfinde ich als um ein vielfaches angenehmer.
     
  5. #5 HHarlekin, 16.07.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Hi Matvey,

    woher hast du diese

    Information, die recht wichtig wäre?

    Stimmt, die Cunills haben 60er Scheiben, was wirklich sehr gut ist, aber sie drehen auch mit 1300 Touren. Die Graefs drehen etwas langsamer und sind konisch, und gerade konischen Mühlen werden wiederum bestimmte Qualitäten nachgesagt.

    Es gibt hier eine Reihe Threads im Forum, wo viele Leute versucht haben herauszufinden,
    was denn nun besser sei, Scheibe oder Kegelmahlwerk. Endgültige Antworten finden sich da bis heute nicht.

    Wo ist so eine niedrigpreisige SJ zu finden?
    Bei ebay liegen sie gebraucht deutlich jenseits von 300,-- € oder gar von 400,-- €.

    Grüße
     
  6. #6 zwiebelmett, 16.07.2013
    zwiebelmett

    zwiebelmett Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    22
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Unterlegscheiben sind verbaut. Aber z.B beim Malabar komme ich entweder auf eine Durchlaufzeit von 20 oder 30 sek. In der Mitte gibts dann nix.
    Die Lautstärke wäre mir relativ egal.

    Es wird sich wohl um ein älteres Modell handeln. Was verstehst du unter grob? Im Bezug auf die Super Jolly oder auf die Graef? Denn gröber als die Graef wäre ja ein ziemlicher Rückschritt
     
  7. #7 Barista, 16.07.2013
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    2.134
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Vorschlag: 90 € sind nicht die Welt. Kauf Sie und berichte von den Erfahrungen hier. Wie man an deinen Threads erkennen kann, willst Du sie ja haben.
     
  8. #8 HHarlekin, 16.07.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Ich sprach ja nicht von Unterlegscheiben an sich, sondern von EINER MEHR.
    Damit bringst du die Mahlgrade näher zueinander. Oder du tauschst eine dickere Scheibe gegen eine dünnere. Dafür sind die Scheiben da: Kalibrierung nach Bedarf. Dann sollte sich die Malabar-Frage normalerweise erledigen.
    Ich weiß, wovon ich rede, ich arbeite seit fast 3 Jahren mit der CM80 auch mit schwierigen Sorten.

    Aber wie "Barista" schon sagt: Du willst die Mühle wohl haben. Dann hole sie dir, 90,-- € ist ja auch ein guter Preis. Außerdem ist eine Zweitmühle nicht verkehrt, wenn man den Platz hat.
     
  9. Matvey

    Matvey Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    140
    AW: Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

    Cunill hatte ich: http://www.kaffee-netz.de/zubeh-r/6...hle-mit-60mm-mahlscheiben-und-450w-motor.html
    und das war die "teuere" Version, die Rastungen sind sehr grob.

    Bezüglich konische Mahlscheiben: 68mm und 71mm Mahlscheiben sind toll, keine Frage, Graef ist die billigste Chinesische Variante mit 38mm Malscheiben, die auch Isomac Inox, Ascaso, Nemox Lux und viele andere Hersteller benutzen. Ich hatte Isomac: http://www.kaffee-netz.de/zubeh-r/6...acinino-professionale-inox-espressom-hle.html
    und ich habe diese Mühle mit 63/64 Mahlscheiben selbst verglichen.

    Bezüglich SJ: eine gebrauchte Variante finden man ab 200,- (aus eigene Erfahrung).

    Der Einstellring ist aus Plastik, die Einrastungen sind sehr grob, die Umbau auf eine Stufenlose Einstellung ist durchaus möglich... aber lohnt sich nicht.
    Hier sind die Einrastungen gut sichtbar:
    http://i.minus.com/im6c1OL48M4PG.jpg

    Auch die Idee so viel "Luft" über Mahlscheiben zu haben gefällt mir nicht:
    http://i.minus.com/iNkGcOjmO4hgQ.jpg

    Also 80-90 EUR ist die Mühle Wert. Viel Spaß mit der Mühle bekommt man aber nicht :)

    Ich wurde aber bieten die alte Fiorenzato T80 auf ebay zu finden. Die Mühle ist sehr robust gebaut und lässt sich gut umbauen. Kostet ab 100,- EUR (Bucht).
     
Thema:

Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80

Die Seite wird geladen...

Cunill Kaffeemühle vs. Graef CM 80 - Ähnliche Themen

  1. Tampermatte vs Tamperstation

    Tampermatte vs Tamperstation: Hallo! Ich möchte mal die Frage in den Raum werfen was ihr bevorzugt und warum. Ich bin gerade dabei mein Kaffeeecke etwas umzugestallten und bin...
  2. Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser

    Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser: Hallo, ich habe gestern bei Freunden an einer Bezzera Magica Milch geschäumt und bin erstaunt, dass es mindestens doppelt so schnell heiss wird...
  3. Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.

    Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.: Hallo! Ich lese und lese und muss jetzt doch posten. Ich habe etwas Erfahrung mit Siebträgern (kleine 500€ Quickmill mit Thermoblock bei der...
  4. Isomac Cono Kaffeemühle Reparatur

    Isomac Cono Kaffeemühle Reparatur: Hallo zusammen, ich bräuchte einen Tipp von euch und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich muss die Mahlwerkhalterung tauschen, da ein Stück...
  5. Erfahrungen mit der Graef Marchesa?

    Erfahrungen mit der Graef Marchesa?: Hallo zusammen, wie im anderen Thread schon angekündigt neheme ich schonmal eine Maschine und "frage mal drauf los"... Bei der Suche nach einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden