Das erste wochenende... - Der weite weg zur perfektion

Diskutiere Das erste wochenende... - Der weite weg zur perfektion im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, soda - nun ist also das erste wochenende vorüber, ein kilo mocambo oro ist fast weg (frag mich eigentlich nur, wie ich das zusammengebracht...

  1. fif

    fif Gast

    Hi,

    soda - nun ist also das erste wochenende vorüber, ein kilo mocambo oro ist fast weg (frag mich eigentlich nur, wie ich das zusammengebracht habe?). so richtig zufrieden bin ich noch nicht - mir ist der espresso immer noch ein bissi (fast ein bißchen zu viel) zu bitter.

    dabei schaut er eigentlich recht gut aus. ich dürfte ziemlich fein mahlen - weil wenn ich zu fest tampere, dann ist kommt überhaupt nichts mehr raus nach dem wasser einschalten. ist es eigentlich üblich, dass beim mahlen sich so kleine "kugelchen" von kaffeemehl bilden die dann im siebträger sind (oder ist das zeichen dafür, dass es zu fein ist?)? die vergehen aber sobald ich mit dem tamperer da herumschiebe (dass es gleichmäßig wird).

    meine schüttelorgie beim mahlen ist auch nervig, aber sonst kommt so ein gupf und dann darf ich erst nachher herumschütteln...

    habe dann mal probeweise gröber gestellt und fester getampert, dass ergebnis war vom geschmack nicht unterschiedlich - nur war die crema heller! (klingt das plausibel?). wieder zurück, und siehe da - crema dünkler - ich glaube das passt fast.

    anyway, mit dem espresso kann ich derzeit mal leben, wenn er intensiv ist, passts eh besser zum cappuccino.

    arbeite ja mit dem doppelsieb, und hab ein lochmal zugestopft (trau ich mich nicht herzeigen) - jetzt fehlt mir nur noch ein "ein-auslauf", aber hab bei espressoxxl (geschaut, 12euro für die teile, 17 euro für nachname nach schweden... ja genau!) - muss also die eleganz des verstopften loches noch ein wenig ausbauen :)

    aber milchschaum, naja, eher mehr milchblasen. jaja, am anfang wenig gas und 2mm eintauchen und auf der milch surfen, dann stärker eintauchen und gas geben... denkste... milchblasen auf der milch, nix mit schöner feiner schaum - übung muss her. aber mehr als meine drei doppelten cappuccino wie heute in der früh glaub ich vertrag ich nicht :)

    also nächstes kommen dann die probepackungen von kaffee-total dran (ich glaub ein schümli ist dabei, und noch drei - aber ihr werdet die eh kennen), bin ja gespannt.

    lg
    fif
     
  2. fif

    fif Gast

    hab ganz vergessen zu erwähnen, dass ich dann am sonntag abend draufgekommen bin - dass man dieses fürchterliche plastik vom "tropf-boden" abziehen kann... jetzt siehts ja gleich noch viel hübscher aus - die espressotrassen stehen auch schon auf der maschine.

    jetzt fehlen nur noch tolle cappuccino tassen, vorschläge? (in eine caffee hatte ich so schöne in brauntönen, mit diversen streifen, kreisen, gesehen - oft auch in schwarz)

    das wars jetzt... wenn ich heimkomm hat meine zeitschaltuhr schon wieder ihren sinn erfüllt... :)
     
  3. #3 nobbi-4711, 07.06.2004
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.608
    Zustimmungen:
    1.474
    Nicht "Wenig Gas", sondern soviel Gas, dass die Milch anfängt, im Kännchen zu "brodeln", allerdings nur optisch. Dann nicht tiefer eintauchen, sondern im Gegenteil das Kännchen etwas senken. Aber nur millimeterweise, sonst kriegst Du Luft rein. Dabei immer das Gas ein bisschen nachregeln und die Milch am "Brodeln" halten. Wenn echte BrodelGERÄUSCHE ertönen, ist die Milch ca 80 Grad heiss und kann nicht weiter geschäumt werden. Da sollte man's gut sein lassen.

    Was Tassen angeht, würde ich die guten alten Nuova Point Milano bevorzugen. Die Form ist optimal für eine Einkreis-Maschine. Weil die Tassen unten enger sind als oben, erkaltet der Espresso in der Wartezeit auf Dampf nicht so stark wie bei anderen Tassen. Außerdem reisst die Crema in der Wartezeit nicht auf, die Aromen bleiben also unter einer "Schutzschicht", bis die Milch heiss ist. Das sind Feinheiten, die man meiner Meinung nach durchaus erschmecken kann (auch wenn sich jetzt wieder mancher an die Stirn tippt :p ).

    [img:post_uid0]http://images.amazon.com/images/P/B0002317S4.01-A3KF7T09PKPVQL.LZZZZZZZ.jpg[/img:post_uid0]

    LG

    Marcus



    Edited By nobbi-4711 on 1086617929
     
  4. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    [quote:post_uid7]Weil die Tassen unten enger sind als oben, erkaltet der Espresso in der Wartezeit auf Dampf nicht so stark wie bei anderen Tassen. [/quote:post_uid7]

    Wenn das Dein Physiklehrer liest... :;):
    Umgekehrt müßte es sein - aus diesem Grund sind nämlich die Kannen von Gastrokaffeemaschinen so bauchig gewölbt. Der schmale Hals läßt nur wenig Fläche, mit der der Kaffee mit kühler Umgebunsgluft in Kontakt treten kann... :;):
    Schmale, hohe Tassen wäre hier der richtige Tip gewesen.

    Gruß
    Stefan
     
  5. #5 nobbi-4711, 07.06.2004
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.608
    Zustimmungen:
    1.474
    Mein Physiklehrer konnte mich trotz meiner miesen Noten ganz gut leiden :laugh:

    Aber nochmal zur Erläuterung: Wenn ich erst den Espresso zapfe und dann auf Dampftemperatur erhitze, steht der Espresso erst mal ne Zeit in der Capputasse. Und zwar im schmaleren unteren Teil. D.h. geringere Oberfläche als z.B. bei der Nuova Point Sorrent, die ja schon viel früher "auseinander geht" (von unten nach oben gesehen).

    Das mit den Kaffeekannen ist schon klar, aber auch eine andere Aufgabenstellung. Die müssen ja eine möglichst kleine Oberfläche und damit geringere Wärmeverluste haben, wenn sie voll sind, also der fertige Kaffee auf die Hochzeitsgesellschaft wartet. Wenn's dann an's Ausschenken geht, werden die Kannen ja meist recht schnell geleert, so dass es keine große Rolle mehr spielt, ob die letzten 200ml mit einer großen Oberfläche in Kontakt kommen.

    LG

    Marcus



    Edited By nobbi-4711 on 1086624789
     
  6. #6 strabobalbulus, 07.06.2004
    strabobalbulus

    strabobalbulus Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    hi stefan, muss meinen senf auch noch dazu geben.
    "[email protected], hohe Tassen wäre hier der richtige Tip gewesen." .... hmmm :angry:
    hier (in konstanz) gibt´s ne eisdiele, die "tut" (genau DAS passende wort) den espresso in schlanke, hohe zylinder - grauenhaft. da koennte ich den espresso gleich aus nem tablettenroehrchen saugen. :D
    gruss,
    axel
     
  7. fif

    fif Gast

    Hi,

    interessante diskussion - gut, dass ich vermutlich nur nach dem aussehen gehen werde *g*.

    auf jeden fall klappts jetzt auch schon halb mit dem milchschaum. wenn man am anfang das milchkännchen ruhig haltet und nicht gleich von haus aus wie ein .... herumdreht, dann wirds ja wirklich was. der cappuccino heute in der früh war auf jeden fall ausgezeichnet.

    mein mocambo ist auf jeden fall so gut wie weg und dann gehts weiter mit den probepackungen (schreyögg) - hoffe nur ich muss nicht zuviel umstellen, sonst ist die 250g packung weg ohne das was brauchbares rausgekommen ist :-(

    bin schon gespannt, ob ich einen unterschied zum mocambo schmecken werde... vielleicht sind sie nicht ganz so bitter wie ich den mocambo derzeit finde.

    lg
    christian
     
Thema:

Das erste wochenende... - Der weite weg zur perfektion

Die Seite wird geladen...

Das erste wochenende... - Der weite weg zur perfektion - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia erst Wasser dann Milch?

    Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia erst Wasser dann Milch?: Werte Kaffeeliebhaber, nachdem meine Exprelia Evo als nicht reparabel im Philips Service Center Euro-Repair geblieben ist, habe ich nun eine...
  2. Erster Siebträger asl KVA Ersatz und möglichst einfacher Handhabung

    Erster Siebträger asl KVA Ersatz und möglichst einfacher Handhabung: Hallo Zusammen, da mich mein alter KVA nicht mehr so befriedigt und ich gerne was neues haben will, würde ich gerne ne einfache, aber gute...
  3. Faema President erste Serie Dualboiler

    Faema President erste Serie Dualboiler: Vor einigen Wochen hat mich eine Faema President der ersten Serie gefunden, allerdings nicht die klassische Ausführung, sondern eine Dual Boiler...
  4. Erster Espresso perfekt, ab dem zweiten passiert nichts mehr!

    Erster Espresso perfekt, ab dem zweiten passiert nichts mehr!: Hey zusammen, ich habe seit ein paar Tagen die Sage Barista Express. Der erste Espresso läuft perfekt (!) durch. 18 Gramm Kaffee, 25 Sekunden,...
  5. Erste Bestellung bei JB Kaffee - Empfehlungen?

    Erste Bestellung bei JB Kaffee - Empfehlungen?: Hallo, ich plane meine erste Bestellung bei JB Kaffee und kann mich kaum entscheiden :) Im Grunde sind alle Sorten interessant. Gibt es welche,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden