Decent Espresso Maschinenbesprechung

Diskutiere Decent Espresso Maschinenbesprechung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Hallo miteinander, ich bin gerade über diese Website gestolpert: http://decentespresso.com/ Ist wohl eine Maschine in Planung, mit elektronisch...

  1. #1 red_hood, 06.09.2015
    red_hood

    red_hood Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    24
    Hallo miteinander,

    ich bin gerade über diese Website gestolpert:
    http://decentespresso.com/

    Ist wohl eine Maschine in Planung, mit elektronisch geregeltem Durchlauferhitzer und Bedienung per Touchscreen. Auch scheinen sie sich recht viel Gedanken über die Materialauswahl gemacht zu haben. Pressure Profiling erwähnen sie zwar nicht direkt, wenn der Druck aber elektronisch gemessen wird, ist er wahrscheinlich auch regelbar. Ich bin mal gespannt, wie das mit dem Dampf gelöst ist, da sind Durchlauferhitzer ja meistens etwas schwach. Wenn sie wirklich temperaturstabil ist, klingt die Konstruktion ziemlich gut für einen kleinen Haushalt. Was meint ihr? Bin ja fast am überlegen, ob ich meine Linea Mini wieder abbestellen sollte...
     
    dergitarrist gefällt das.
  2. #2 HansWurst, 06.09.2015
    HansWurst

    HansWurst Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    314
    Sind doch nur ein paar nette Renderings ...
     
  3. #3 yoshi005, 06.09.2015
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    857
  4. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    525
    Na zumindest haben sie keine Angst vor zweifelhaften, vollmundigen Aussagen.
     
  5. #5 quick-lu, 06.09.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.399
    Zustimmungen:
    4.875
    Mir gefällt besonders der Satz, bei Abweichungen von 5% bei 9 bar erhält man "üble Nebenaromen", ich beziehe aktuell mit ca. 10,5 bar, die üblen Aromen schmecken zumindest mir sehr gut!;)
     
    kaffeesuperman gefällt das.
  6. domo

    domo Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    1.454
    Wenn man alles Marketing mal ignoriert steht am Ende ein (vermutlich) Einkreiser mit Microcontroller in einem Gehäuse welches nicht "welcome to the 90th" schreit und sich über ein Touchpad bedienen lässt. Einen qualitativen Mehrwert zu einem renomierten Einkreiser mit PID kann ich - außer in der Haptik - nicht sehen.
    Falls das sinnvoll ausgeführt wird kann ich mir gut vorstellen, dass die Maschine ihrern Platz in all den Haushalten findet, die bisher auf Lelit und Co. setzen aber mehr Wert auf ein modernes Design legen.
     
  7. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    55
    red_hood gefällt das.
  8. #8 red_hood, 06.09.2015
    red_hood

    red_hood Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    24
    toraja gefällt das.
  9. #9 red_hood, 08.09.2015
    red_hood

    red_hood Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    24
    So, ich habe bei denen mal eine Frage nach dem Heizverfahren gestellt:
    Gruppe wird separat elektrisch beheizt, Wasser für Espresso wird mit ca. 1m Edelstahlrohr (im Thermoblock?) erhitzt, und Dampf wird über einen zweiten Thermoblock erzeugt. Zusätzlich wird wohl das Wasser im Tank vorgewärmt (hoffe, heiß genug für ungechlortes Wasser...)
     
  10. #10 red_hood, 09.09.2015
    red_hood

    red_hood Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    24
    So, für die noch interessierten: Das Wasser wird wohl auf 50degC vorgewärmt, angeblich sei der Nährstoffgehalt bei gefiltertem Wasser aber zu gering, um Probleme mit Bakterienbesiedlung zu bekommen. Interessante Konstruktion, bin gespannt, ob diese 3-stufige Konstruktion dann ausreichend Dampf produziert.
     
  11. #11 espressocat, 09.09.2015
    espressocat

    espressocat Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    16
    @red_hood: Ja, ich bin noch interessiert :)
    Vielleicht hab ich es übersehen, aber ich finde nichts zur verbauten Pumpentechnik - ich nehme an, Vibration angesichts der Größe der Maschine, oder? Preislich wäre sie ja schon interessant, liegt ja deutlich unter der Gilda, die ich vom Konzept her ganz spannend finde.
     
  12. #12 Markus M, 10.09.2015
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    82
    Ist die Gilda nicht einfach technisch ein Quickmill Thermoblock in schönerem Kleid?
     
  13. #13 Stephan Stoske, 10.09.2015
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    634
    Mich würde interessieren ob in den 1000$ auch ein Android-Tablet dabei ist.
    Und wenn nicht, welche Geräte dann benutzt werden können. Und wie man
    die anschliesst bei zahllosen Größen, Formen und Buchsen. USB? Lightning?
    Apple iPad? Und was ist mit der App dazu? Android? iOS? Was mache ich,
    wenn in 5 Jahren das Pad im Eimer ist oder nicht mehr hergestellt wird? Wie
    lange wird die App wohl gepflegt und upgedatet? Und wieso sieht man keinerlei
    Kabel oder Befestigungen? Da sind alleine diesbezüglich noch so viele wichtige
    Frage offen, dass ich mir noch kein Urteil erlauben mag.
     
    PeterGriffin gefällt das.
  14. #14 quick-lu, 10.09.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    7.399
    Zustimmungen:
    4.875
    bluetooth?
    Kompatibilität ist doch jetzt schon kein wirkliches Problem mehr und eigentlich wird auch nur ein Wasserkocher mit Pumpe gesteuert:cool:.

    Gruß
    Ludwig
     
  15. #15 Stephan Stoske, 10.09.2015
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    634
    Bluetooth? Um vielleicht 2-3 cm zu überbrücken? Da ist ein Akku drin, der muss
    geladen werden und hält auch nicht ewig. Geht das dann auch über Bluetooth
    oder stecke ich da Abends doch immer ein Kabel dran? Und alle paar Jahre ein
    neues Pad? Und die App dazu geht/gibt es auch in 5 Jahren noch? Garantiert?
    Fragen über Fragen :)
     
  16. #16 red_hood, 10.09.2015
    red_hood

    red_hood Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    24
  17. #17 espressocat, 10.09.2015
    espressocat

    espressocat Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    16
    @Markus M: Angesichts der rasanten Aufheizzeiten liegt der Verdacht nahe. Umso spannender ist allerdings dann, ob es Schweizer Ingenieuren gelungen ist, die üblichen Defizite des Thermoblock in den Griff zu kriegen und eine temperaturstabile Maschine mit ordentlich Dampfpower zu konstruieren. Aber wie gesagt ... noch interessanter finde ich die Gilda-Mühle ...
     
  18. #18 red_hood, 13.09.2015
    red_hood

    red_hood Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    24
    Ich habe die Fragen mal dort gestellt, hier die Antworten im Original:

    a) our current prototype is using two DC controlled vibe pumps. We’re creating a shaped DC wave (remember, our engineer Ray is an audio guy) to precisely control each pump’s speed and stroke length. Two pumps gives us 2x the power without needing to go to a more expensive technology. This allows us to do pressure profiling, though we also have a flow meter inline to see what the pumps are doing (not just trusting the pump’s reported specs). We’re still doing R&D on whether we can do temperature profiling: theoretically yes, but in the real world, we’ll see (we’ll know in october). But pressure profiling is no problem. You’ll be able to draw a pressure profile curve with your finger on the tablet.

    b) the tablet comes with the machine. It’s a quad CPU 1280x800 android 4.4 device, 10cm wide (8" screen diagonally). The app will be on google play, so you can use your own device, However, making an app work with the entire ecology of Android devices is too hard for us to do at launch, so initially, you’ll need an Android 4.4 or newer device, and the graphics are all optimized for 1280x800. Other devices should work, but the graphics will be non-optimized for your resolution. The DE1 (the coffee machine) is a bluetooth device, and our software talks bluetooth to it.

    c) there is a variety of software, and different ways to talk to the DE1. The software we supply will proxy from a RESTful web server servered from https://api.decentespresso.com so you can talk to your espresso machine via REST and JSON. Alternatively, you can write your own control software, to replace or augment ours, to run on your tablet, or on the tablet we supply. The supplied tablet is _not_ locked down, it is simply a preloaded, nicely configured cyanogenmod (open source version of Android 4.4) tablet. As far as updates go, I don’t see a foreseeable end to updates, except when new features just won’t work on old hardware. Basically… the iphone/android software update model should machiattonz ply to our ecology too.

    d) beta production will be January, with actual production starting in March/April (depending on how the beta goes). We plan to make about 200 machines for the beta, and they will be available for sale to people with a technical background only. Any problems with the beta, we will make good, but we do want a large community of technical people participating as early on as possible.
     
    escape gefällt das.
  19. #19 red_hood, 16.09.2015
    red_hood

    red_hood Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    24
    @espressocat Hast Du die Antwort a) bezüglich Pumpenkonstruktion gesehen?
     
  20. #20 espressocat, 16.09.2015
    espressocat

    espressocat Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    16
    @red_hood Jawohl! Vibrapumpen haben den Nachteil, dass sie lauter sind. Das war ein Grund, weshalb ich meine alte Maschine verkauft habe. Insofern: Hmm ... müsste man sich mal anhören. Danke für die Infos :)
     
Thema:

Decent Espresso Maschinenbesprechung

Die Seite wird geladen...

Decent Espresso Maschinenbesprechung - Ähnliche Themen

  1. Rocket Espresso Giotto V PID

    Rocket Espresso Giotto V PID: Hallo Leute, Ich habe eine Frage zur Rocket Espresso Giotto V PID Maschine, bzw. allgemein an Espresso Maschinen mit der E60 Brühgruppe: Vor ca....
  2. [Verkaufe] Eureka Mythos Espresso-Mühle

    Eureka Mythos Espresso-Mühle: Hallo, ich will mich von meiner Mythos trennen. Es handelt sich um eine Mühle aus gewerblichem Einsatz mit um die 100.000 Bezüge (kann ich bei...
  3. Neue Facebook Gruppe zum Thema Espresso / Kaffee und Co.

    Neue Facebook Gruppe zum Thema Espresso / Kaffee und Co.: Hi, es gibt eine neue Gruppe bei Facebook, die Euch sicher zusagen wird. Sie ist bodenständig und es herrscht ein freundliches, unverkrampftes...
  4. [Verkaufe] Handhebler Rega Jupiter 2000 (CMA-Astoria-Gruppe)

    Handhebler Rega Jupiter 2000 (CMA-Astoria-Gruppe): Möchte hier meine sanierte Handhebelmaschine Rega Jupiter 2000 anbieten. Habe die Maschine ca. April 2017 selbst von einem freundlichen...
  5. Espresso Puck drückt sich im Siebträger hoch

    Espresso Puck drückt sich im Siebträger hoch: Hallo, hab seit einigen Wochen eine Quickmill 3004 und bin bis jetzt sehr zufrieden! Jedoch habe ich in in der letzten Woche immer wieder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden