Delonghi Dedica KG 520.m mahlt zu grob

Diskutiere Delonghi Dedica KG 520.m mahlt zu grob im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, habe vor kurzem oben genannte Mühle erworben und bin noch nicht ganz zufrieden damit. Mir kommt es so vor, als wäre der Mahlgrad,...

  1. #1 sgo1337, 07.08.2017
    sgo1337

    sgo1337 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    habe vor kurzem oben genannte Mühle erworben und bin noch nicht ganz zufrieden damit.
    Mir kommt es so vor, als wäre der Mahlgrad, selbst auf feinster Mahlstufe, immer noch zu grob. Der Espresso fließt einfach viel zu schnell durch den Siebträger (Dedica 680.m) und es kommt kaum Crema zu stande. (Trotz doppelwandiger Siebe)
    Im Internet werde ich wenig schlau über diese Mühle und habe sie vorallem deswegen gekauft, da sie noch recht erschwinglich war und optisch zur Espressomaschine passt.
    Gibt es hier jemanden der das gleiche Problem hat? Kann man das Mahlwerk in anderer Weise feinjustieren ohne den vorgesehenen "Regler" (z.B. durch Ausbauen der Walzen?)
    Noch habe ich die Möglichkeit die Mühle zurück zu schicken, da ich mich noch in der Widerrufszeit befinde. Dies wäre aber sehr schade, das sie mir eigentlich ganz gut gefällt.

    Lieben Dank für Hinweise und Tipps!
     
  2. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    191
    Welchen Kaffee mahlst Du damit?
     
  3. #3 sgo1337, 07.08.2017
    sgo1337

    sgo1337 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hi, danke Dir für deine Schnelle Antwort.

    Habe es bisher nur mit "Käfer Espresso forte" Bohnen probiert.

    Später teste ich es noch mit "schiizer schüümli ESPRESSO". Diese habe ich bereits einmal für meine alte "Saeco Via Veneto" mit der Mühle bei Tschibo auf feinster Stufe gemahlen. War für die Via Veneto wirklich sehr lecker und so wie es sein sollte. Leider ist der Mahlgrad für die neue 680.m zu fein, sodass die Löcher im Sieb verstopfen und der Espresso sinnlich vor sich hin tröpfelt.

    Ist die Mühle 520.m denn hier bekannt? Meinst Du, dass es auch nur an den Bohnen liegen kann?

    LG
     
  4. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    191
    Supermarkt-Bohnen...
    Das MHD bei Kaffee (Bohnen) beträgt mind. 1 Jahr - wenn die Tüten im Supermarkt landen ist der
    Inhalt schon als "alt" zu bezeichnen.
    Hast Du einen Röster in der Nähe? Oder laß dir mal frisch gerösteten Kaffee schicken...

    "Fritzz"
     
  5. #5 sgo1337, 07.08.2017
    sgo1337

    sgo1337 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Das werde ich definitiv ausprobieren, aber hilft das denn bei meinem Problem, dass die Mühle zu grob Mahlt?

    LG
     
    Tokajilover gefällt das.
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.404
    Zustimmungen:
    9.621
    Woher weißt Du, dass sie zu grob mahlt? Der schnelle Durchlauf kann durchaus allein von alten Bohnen kommen. Habe hier selbst ein Päckchen Röster Bohnen, die entweder dort etwas zu lange rumlagen oder sonst irgendwie "eine Macke" haben, da läuft' trotz extrem feinem Mahlgrad mit der Kinu ungenießbar durch. Und der Kinu Eignung für feinstes Mahlen dürfte über jeden Zweifel erhaben sein. Also Probier es erstmal mit ordentlichen, frischen Bohnen, sonst haben deine Tests keinen Wert.
     
  7. #7 sgo1337, 07.08.2017
    sgo1337

    sgo1337 Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Der fertig gemahlene Espresso ist eher wie ein feiner Sand als ein Mehl. Schwer zu beschreiben, wenn man ihn durch die Finger reibt, fühlt man, dass dieser eher leicht körnig als weich mehlig ist. Auch nach dem Tampen mit viel Druck, sitzt dieser, für mein Empfinden nicht "fest" genug im Sieb.

    Nebenbei schmeckt der Espresso eher schwach und sehr bitter. Habe dies so vorher nicht gehabt, trotz gleichem Kaffee (Nur halt feiner bei Tschibo gemahlen). Habe mich nun dennoch verleiten lassen, mir einen Espresso bei Supremo zu bestellen und werde es mit diesem auch noch probieren.

    Dennoch bleibt das blöde Gefühl, dass die Mühle eher nicht so toll ist und ich den Kauf nach gewisser Zeit bereue und, dass die Graef 800 eventuell die bessere Wahl in diesem Preissegment gewesen wäre.
     
  8. #8 mr.smith, 07.08.2017
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.666
    Zustimmungen:
    754
    mit der Graef bist du auf der sicheren Seite -
    da erprobt u. für nicht so schlecht befunden.
    Bei der Delonghi gibt es kaum seriöse Erfahrungsberichte.
    Ich würde sie zurückschicken.
    (für den Preis gibt es sicher was besseres - ist ja nicht sooo preiswert das Ding)
     
  9. #9 Dan Brandt, 19.08.2017
    Dan Brandt

    Dan Brandt Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das selbe Problem wie der Eröffner dieses Threads. Der Kaffee wird selbst auf der niedrigsten Mahlstufe 1 zu grob, greift sich mehr sandig als mehlig an und lässt sich auch nicht richtig pressen. Wobei ich bereits mehrere Kaffees ausprobiert habe. Bei jedem das selbe, nicht zufriedenstellende Ergebnis!
    Da auf die ursprüngliche Frage von sgo1337 noch niemand geantwortet hat, möchte ich sie noch einmal stellen: Gibt es irgendeine Möglichkeit, den Mahlgrad auf eine andere Weise doch noch zu verändern?
     
  10. #10 The Rolling Stone, 19.08.2017
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    1.763
    Ich kenne die Mühle nicht und ich hab auch hier im Forum noch keine Infos dazu gefunden. Ich versuche trotzdem zu helfen, bitte nicht Übel nehmen wenn es nirgends hinführt. Müsste man halt einfach mal Aufschrauben und ausprobieren. Da sich die Mühle offensichtlich zunehmend verbreitet, werden sich noch mehr Leutte finden die über einen Erfahrungsbericht dankbar wären.

    "Serienmäßig" gibt es offensichtlich keine Möglichkeit den Mahlgrad feiner zu verstellen. Ich hatte aber mal einen KVA mit einem ganz ähnlichen Mahlwerk, dort konnte man nach Demontage des Gehäuses den Einstellhebel quasi"überdrehen, bzw. dessen Grundeinstellung so verdrehen, dass Mahlkegel und oberer Teil näher zueinander rückten. Muss man natürlich mit Vorsicht machen, damit sich die Metallteile nicht berühren. Sollte das nicht möglich sein, könnte ich mir noch gut vorstellen den Mahlkegel auszubauen und mit einer Unterlagscheibe zu unterfüttern, dadurch verringert sich auch der Spalt.

    Aber wie gesagt - immer mit Gefühl und Vorsicht.

    Alternativ bliebe natürlich die Rückgabe und für dasselbe Geld - oder sogar etwas weniger - eine Graef-Mühle anzuschaffen, die kann das von Hause aus fein genug.
     
  11. #11 Dan Brandt, 19.08.2017
    Dan Brandt

    Dan Brandt Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke Rolling Stone für deinen Beitrag.
    Der Hauptgrund, dieses Gerät zu kaufen, war für mich die voreinstellbare Mahlzeit. Bei den meisten anderen Geräten gibt es diese Möglichkeit nämlich nicht. Und den Siebträger nur nach Gefühl eine bestimmte Zeit an die Mühle zu halten, ist mir zu ungenau.
    Da, wie von Rolling Stone bereits erwähnt, diese Mühle immer populärer wird, hoffe ich in nächster Zeit auf den einen oder anderen Erfahrungsbericht.
    Inzwischen werde ich einmal in den Innereien der Mühle Nachschau halten. Wenn mir etwas schönes gelingt, werde ich sicher hier Bericht erstatten.
     
  12. Danni

    Danni Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte meine Erfahrung mit der KG520 teilen, da ich genau wie meine Vorredner sehr enttäuscht von dem groben Mahlgrad war.
    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mit der Mühle einen Fehler gemach habe, ich hätte mich besser informieren müssen.

    Trotzdem war ich neben sauer auch entschieden das Beste aus der EC680+KG520 Kombi zu machen. Ich konnte das Mahlwerk vom KG520 ausbauen (nur von oben, wie für eine Reinigung) und mit etwas feilen tiefer zum rotierenden Kegel einsenken lassen. Wichtig dabei ist, dass man auch das Spiel des Mahlwerks abdichtet. Man feilt praktisch an den beiden Füssen, die als Führung für die Spirale der Mahlgradeinstellung dienen. Ich musste ca. 0,6-0,7mm wegnehmen. Dieselben Füsse müssen nach oben hin dicker gemacht werden, damit sie bei Mahlgraden unter 4-5 nicht mehr in der Führung wackeln. Ich hab dafür erstmal Schaumstoff verwendet. Harz oder Plastik wäre vielleicht besser gewesen.

    Ich hoffe, dass die Zusammenfassung den KG520-Besitzern etwas bringt. Bei Bedarf könnte ich ein paar Fotos schießen. Es versteht sich von selbst, dass man seine Garantie damit versäumt (das Mahlwerk kann man aber, glaube ich, als Ersatzteil nachbestellen). Und natürlich: man muss sich langsam (in 1/10mm) herantasten; feilt man einmal zu viel, treffen die Schneiden doll aufeinander und das Spiel ist vorbei.

    Ich rate keinem, die Mühle nur des Designs wegen zu kaufen und sie zu modifizieren! Das wäre nur eine Lösung für Besitzer, die das Gerät nicht mehr zurückgeben können.
     
  13. sebami

    sebami Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Danni.

    Ich würde mich freuen wenn du ein Foto von der Modifikation machen könntest.

    Vielen Dank, Sebastian
     
  14. #14 infusione, 25.01.2018
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2.415
    Genau, ich würde die Mühle nicht aufmachen, sonder zurückschicken.

    Auch wenn Bohnen alt sind, ist vielleicht der Bereich zwischen "es kommt nichts mehr durch" und "es fließt zu schnell" sehr eng. Aber man sollte trotzdem fein genug mahlen können. Auch mit doppelwandigen Sieben.

    Für EUR 160 würde ich mich auch in der Graef-Klasse umsehen.
     
  15. sebami

    sebami Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Klar, das wäre besser. Da ich aber nicht umtauschen kann will ich das beste draus machen. Das Mahlwerk von oben habe ich mir nun schon mal angeschaut, das mit dem abfeilen ginge wohl. Mir ist nur nicht ganz klar wie mit Schaumstoff das entstehende Spiel auf der anderen Seite beseitigt werden soll. Vor allem wie der Schaumstoff auf den Nasen hält.

    Denke ich werde die Maschine mal aufschrauben um zu schauen was von innen noch geht.
     
  16. #16 strb8602, 06.04.2018
    strb8602

    strb8602 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Gibt es inzwischen neue Erkenntnisse zum Feintuning im Inneren? Es muss doch eine Möglichkeit geben auch ohne schleifen und Schaumstoff. Ansonsten wäre es toll, wenn jemand Fotos hochladen könnte, der das Mahlwerk mit o.g. Modifikation versehen hat.
     
  17. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    3.112
    Weshalb muss es? Wenn keine Möglichkeit zur Kalibrierung von DeLonghi geschaffen wurde, gibt es sie eben nicht. Für Knowledge aus erster Hand frag' doch einfach mal bei DeLonghi an.
     
  18. #18 Hauke89, 10.06.2018
    Hauke89

    Hauke89 Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Habe leider dasselbe Problem und zu lange mit alternativen Bohnen experimentiert, bis ich mir sicher war bzw. nun diesen Thread gefunden habe. Kann die Mühle also nicht mehr zurückschicken...
    Muss gestehen, dass ich mich sogar bei CoffeeCircle über gute Mühlen informiert hatte. Habe die Dedica dann tatsächlich vor allem aus optischen Gründen passend zur Siebträgermaschine gewählt. Gab damals auch keine Testberichte (Ende 2017).

    Hat sich mal jemand mit dem DeLonghi-Support auseinandergesetzt? Ist ja schon ne harte Nummer, wenn die Mühle mangels ausreichend feinem Mahlgrad nicht mit der zugehörigen Siebträgermaschine verwendet werden kann! Service Hotline kostet aus dem deutschen Festnetz 0,14€... wohne aber in Frankreich und ist grad Sonntag. Werde es trotzdem mal probieren und sei es nur, um meinem Ärger Luft zu machen.

    Gruß,
    Hauke
     
  19. #19 strb8602, 10.06.2018
    strb8602

    strb8602 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe mich direkt nach dem Kauf an den Support gewendet mit diesem Problem. Da hat man mir angeboten, ich könne das Gerät zur Überprüfung einschicken. Standardantwort eben. Ich habe das nicht gemacht. Hätte nichts gebracht. Die Mühle ist für die entsprechende Delonghi Siebträgermaschine ausgelegt, die mit doppelwandigen Sieben arbeitet. Könnte die Mühle selbst feiner mahlen, es würde nichts mehr durchkommen. Man kann mit dieser Kombi an Maschinen keinen vernünftigen Espresso zustande bekommen. Das ist Fakt. Ich konnte die Geräte gerade noch so zurück schicken. Habe mir was Ordentliches gekauft, aber gleichzeitig auch Einiges mehr ausgegeben.
     
  20. Svenni

    Svenni Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich frage mich gerade ob es nicht einfacher ist den Kegel abzuschrauben und eine Unterlegscheibe drunter zu legen.
    Bin am überlegen wie ich die Maschine auf bekomme, ich denke nicht dass sich der Kegel von oben abschrauben lässt.

    Für die Graef Siebe ist der Mahlgrad wohl doch etwas zu grob...

    Hat jemand eine Idee bzw. Tipps wie man die Maschine zerlegt? Im Internetz hab ich bis jetzt nichts gefunden...
     
Thema:

Delonghi Dedica KG 520.m mahlt zu grob

Die Seite wird geladen...

Delonghi Dedica KG 520.m mahlt zu grob - Ähnliche Themen

  1. Porlex Mini: Grobe Stücke

    Porlex Mini: Grobe Stücke: Hallo! Ich habe mir vor einigen Wochen die Porlex Mini gekauft, hauptsächlich um für Filterkaffee zu mahlen. Von der Benutzung her bin ich mit der...
  2. Delonghi EC 685 kein Durchfluss durch Siebträger

    Delonghi EC 685 kein Durchfluss durch Siebträger: Hallo, ich habe seit kurzem das Problem, dass durch die Brüheinheit praktisch kein Wasser fließt. Gleichzeitig funktioniert aber der Bezug über...
  3. Gräfe mahlt nach Reinigung nur grob

    Gräfe mahlt nach Reinigung nur grob: Moin, eigentlich ist das nicht möglich, weil man nur Bauteile wieder zusammen steckt, aber nach der Reinigung bekomme ich nur mehr oder minder...
  4. Delonghi EC9335.M La Specialista

    Delonghi EC9335.M La Specialista: Hallo, nach vielem hin und her (vielem Lesen hier) steht bei uns jetzt die Wahl zwischen Sage (Breville, Gastro.) Barista Express und der...
  5. Ecam 22.110B - Mahlwerk defekt?

    Ecam 22.110B - Mahlwerk defekt?: Moin, moin zusammen, bei meiner DeLonghi Ecam 22.110B hatte ich vor Kurzem das Problem, dass die Maschine zwar anfing zu mahlen, dann aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden