Delonghi ec685 Kaffeemehl im Sieb unten trocken

Diskutiere Delonghi ec685 Kaffeemehl im Sieb unten trocken im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe mir eine Delonghi ec685 gekauft und bei den bisher ersten 5 Kaffees war am Boden des Siebes immer eine dünne Schicht...

  1. Indeed

    Indeed Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mir eine Delonghi ec685 gekauft und bei den bisher ersten 5 Kaffees war am Boden des Siebes immer eine dünne Schicht trockenes Kaffeemehl. Als Mühle habe ich eine Sage the Dose Control Pro.

    Ich habe jedesmal genau 13 g abgewogen und nur mit dem Mahlgrad gespielt, allerdings hat sich hierbei nichts verändert. Mein Ansatz war, durch zu feines Mehl kommt das Wasser nicht durch (= Brühzeit zu lang), allerdings ist der Kaffee sehr sauer und die Crema dünn. Dies sollte meines Wissens nach diesem Ansatz widersprechen, sprich Brühzeit zu kurz. Als Bezugsmenge wähle ich die Doppel-Tasse und nehme auch das doppio Sieb für einen Shot.
    Die Wassermenge habe ich bisher nicht verändert, trinke aber auch eher einen etwas kürzeren Espresso.

    Die Bohne ist Frische und eher etwas dunkler geröstet. Verhältnis von 70% Arabica und 30% Robusta.

    Die Temperatur habe ich bereits auf die höchste Stufe gestellt und lasse zusätzlich die Maschine für den Schäumer kurz aufheizen, damit der Boiler etwas mehr Temp. bekommt.


    Als Zusatz: ich benutze Volvic Wasser, da mein Wasser sehr weich ist und somit der Kaffee nur säuerlicher werden würde.

    Kann jemand aus der Ferne einen Tipp geben was ich falsch mache, außer das ich mir eine Delonghi gekauft habe?! :)

    Vielen Dank schon mal vorab!

    P.S. Einen Thread in dem diese Situation vorkam habe ich bisher noch nicht gefunden.
     
  2. #2 Fränk B., 12.06.2020
    Fränk B.

    Fränk B. Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    112
    hi,
    falls original Sieb: Einsatz rausnehmen + das gaaanz kleine Loch vergrößern (›5mm), damit haste die Fakecremadüse weg, dann den Einsatz wieder rein

    dann nochmals probieren. Das mit dem trockenen Kaffee hab ich nicht ganz verstanden: lief da kein Wasser durch?

    Grüße,

    Fränk
     
  3. Indeed

    Indeed Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Fränk,

    Danke für den Tipp!
    Werde es direkt mal ausprobieren.

    Am Boden des Siebes bleibt nach dem ausklopfen des Siebträgers, immer ein kleiner Rest hängen der ziemlich trocken aussieht. Es macht den Eindruck, als wäre da kein Wasser durchgelaufen.
    Rein Theoretisch ist das nicht möglich, da Wasser an dieser Stelle durch muss um überhaupt in der Tasse zu gelangen.

    Wenn ich es immernoch schlecht erkläre, versuche ich später mal ein Foto zu machen.

    Danke!!
     
  4. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    1.445
    Wenn du den Kaffeesatz zu lange drin laßt, trocknet es zuerst an den Löchern des heißen Siebes.
     
  5. Indeed

    Indeed Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mache es echt immer direkt nach dem Bezug sauber. Glaube daran liegt es leider nicht.
     
  6. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    1.445
    "zulange" sind bei meiner Quickmill "ein paar Minuten länger"
     
  7. Indeed

    Indeed Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So sieht es dann aus, lässt sich auch kaum ausklopfen
     

    Anhänge:

  8. #8 benötigt, 13.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    7.365
    Zustimmungen:
    6.217
    Kannst Du das Sieb bitte mal sauber und separat fotografieren? Ich kann mir den Aufbau nicht vorstellen. Sieht aus, wie Sieb im Sieb...
    Danke.
     
  9. #9 benötigt, 13.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    7.365
    Zustimmungen:
    6.217
    Ich glaube, ich habe verstanden. Das sind diese verrückten Crema Siebe.
    2F934F2D-EFA1-4FB5-A580-BF00DC9B1423.jpeg

    Da ist doch schon erkennbar, dass sich der Puck beim eigentlichen Siebteil nicht gleichmäßig lösen wird.
    Bauartbedingt ist an der runden Stelle die Extraktion am höchsten, weil nur dort das Wasser entweichen kann. Das Pulver wird also auch mehr extrahiert, dichter komprimiert und letztendlich durch den Metall-/ Plasikring auch vom Puck getrennt.
    Denkbare Abhilfe wäre auspinseln.
     
  10. #10 Apollo30, 13.06.2020
    Apollo30

    Apollo30 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2019
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    259
    Ja, so sah es bei mir auch manchmal aus. Das ist nicht trocken, denn es ging ja Wasser durch. Aber wenn ich zu stark getampt habe, dann hing da unten genau da drin so ne Schicht stark verdichtetes Kaffeemehl, welches sich dann nicht rausklopfen hat lassen. Das schien mir auch ein Problem der Siebe mit dem Doppelten Boden zu sein, weil durch dessen Geometrie das Pulver irgendwie zu gut drin hing.

    Ich konnte dieses Reinigungs-Ärgernis allerdings nicht mit schlechtem Geschmack in Verbindung bringen - da sah ich keinen Zusammenhang.
    Bei Idealparametern konnte ich mit der Dedica einen "gut trinkbaren" Espresso brühen. Ich hatte meine (Graef) Siebe allerdings immer so voll, dass sie oben das Duschieb berührten und somit noch mehr Enge beim und nach dem Brühen herrschte. Auch daher hab ich recht schnell die Originalsiebe nicht mehr verwendet. Vor allem das 1er Sieb von Graef leert sich im Vergleich zu dem 1er Originalsieb ja hervorragend durch seine Kegelform.
     
  11. Indeed

    Indeed Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich dachte das hängt vllt miteinander zusammen. Dann werde ich mal weiter versuchen einen guten Espresso zu bekommen.

    Und dann schau ich mal ob ich auch graef siebe hole.

    Danke!!
     
Thema:

Delonghi ec685 Kaffeemehl im Sieb unten trocken

Die Seite wird geladen...

Delonghi ec685 Kaffeemehl im Sieb unten trocken - Ähnliche Themen

  1. Delonghi EC685 - kein Dampf und blubbern

    Delonghi EC685 - kein Dampf und blubbern: Hi, meine Dedica ec685 erzeugt seit ein paar Tagen keinen Dampf mehr - nur noch heiße Luft in unregelmäßigen Schüben. Außerdem blubbert sie sehr...
  2. Delonghi EC685 Entkalkungsvorgang bricht nach kurzer Zeit ab

    Delonghi EC685 Entkalkungsvorgang bricht nach kurzer Zeit ab: Guten Tag, ich habe ein Problem mit meiner Delonghi Siebträgermaschine EC685. (Zugegeben habe ich sie etwas unpfleglich behandelt, weil ich...
  3. Delonghi dedica ec685

    Delonghi dedica ec685: Schönen guten Abend, Ich heiße Tobias und bin neu in diesem Forum. Ich bin 35 Jahre alt, komme aus dem Oberbergischen und bin seit letztem Jahr...
  4. Delonghi EC685 Upgrade kompatibel zur EC885?

    Delonghi EC685 Upgrade kompatibel zur EC885?: Hallo alle zusammen, ich habe folgendes Anliegen und würde mich freuen, wenn der Eine oder Andere mir mit seinem Rat zur Seite stehen würde: Ich...
  5. DeLonghi Dedica EC685 - Siebträger undicht

    DeLonghi Dedica EC685 - Siebträger undicht: Hallo, meine DeLonghi Dedica hat angefangen zu lecken: Kaffee/Wasser läuft am Sieb entlang und nicht durch. Ich habe die drei Dichtungen (537177,...