Demontageanleitung Cimbali Junior Seitenteil mit Bildern

Diskutiere Demontageanleitung Cimbali Junior Seitenteil mit Bildern im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, nachdem immer wieder Fragen danach gestellt werden, wie man denn die Cimbali auseinandernimmt, habe ich hier ein paar Bilder samt...

  1. Narwal

    Narwal Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nachdem immer wieder Fragen danach gestellt werden, wie man denn die Cimbali auseinandernimmt, habe ich hier ein paar Bilder samt Beschreibung eingestellt.
    Anfangs hatte ich auch noch Respekt davor, meinen neuen Küchenbewohner zu zerlegen und dabei womöglich etwas kaputt zu machen. Ich kann Euch beruhigen und ermutigen, das Demontieren klappt auch ohne technisches Know-How und der Blick auf das Innenleben ist es wert...

    Benötigte Werkzeuge:
    ein Kreuzschraubenzieher (zum Schrauben)
    ein Schlitzschraubenzieher (zum Hebeln)
    in Tuch (um beim den Schitzschraubenzieher beim Hebeln zu umwickeln, damit keine Kratzer ins Gehäuse kommen, ausserdem gibt's ja immer was zu Putzen)

    Also, Schritt eins: Tassenablage freiräumen und die Plastikabdeckung entfernen...

    [​IMG]

    Schritt 2: Deckplatte abschrauben... hierzu die beiden Schrauben hinten links und rechts (Tankabdeckung muss dabei geöffnet sein) entfernen

    [​IMG]

    ... so, nun kann man schon mal die Aussicht auf den Tank, die massive Brühgruppe und die Zuleitungen für Dampf- und Heisswasserbezug geniessen:

    [​IMG]

    Schritt 3: nachdem wir uns am Anblick erfreut haben, geht's jetzt an die Seitenteile. Diese sind im Prinzip nur aufgesteckt und oben mittels Schrauben geklemmt. Diese Klemmschrauben lösen wir zunächst (nur Lösen-ganz Abschrauben ist nicht erforderlich):

    [​IMG]

    Schritt 4: Nun kommt der mit einem Tuch umwickelte Schlitzschraubenzieher zum Einsatz, Wir fahren hiermit vorsichtig in den Spalt zwischen Frontabdeckung und Seitenteil und hebeln das Seitenteil im unteren Bereich ab, bis wir es bequem abziehen können.


    [​IMG]

    zur Verdeutlichung nochmals die Zapfen, auf die das Seitenteil aufgesteckt ist, im Detail:

    [​IMG]

    Jetzt haben wir endlich freien Blick auf das Innenleben. Es ist eine Freude...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wenn man will bzw. es notwendig wird, kann man jetzt problemlos die Druckbegrenzung des Pressostaten verstellen. Der Pressostat ist die Konstruktion rechts unten mit dem Cimbali-Aufkleber drauf. Die Schraube ist die am oberen Ende der Stahlfeder.

    Der Zusammenbau funktioniert genauso einfach in umgekehrter Reihenfolge..

    Viel Erfolg wünscht der Narwal :wink:
     
  2. #2 gunnar0815, 20.05.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Narwal schöne Fotos schön beschrieben. Der Pressostart sieht ja komisch aus. Kenne nur die kleinen und die ganz großen.
    Ist ja auch einfach zu demontieren.
    Gunnar
     
  3. mo_111

    mo_111 Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    8
    hi,
    sorry kann ich mir nicht verkneifen:

    [​IMG]

    und so kanns nach "guter Pflege" in ein paar Jahren aussehen ...

    viele grüsse
    m.
     
  4. mh0001

    mh0001 Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    :shock:

    wie ist das denn passiert !?!
     
  5. mo_111

    mo_111 Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    8
    hi,

    keine Ahnung.
    Ich nehme an, daß die Junior nach Außerbetriebnahme eine ganze Zeit lang frostfrei aber schön feucht gelagert wurde.
    Hab aber auch nicht nachgefragt, bei dem Preis den ich gezahlt habe wars mir egal.

    Veile Grüsse

    M.
     
  6. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    sieh's positiv: du hast immerhin noch den sirai pressostaten (und ein schuetz) drinne.

    viel spass beim basteln,

    lg blu

    ps danke narwal fuer die bilderserie!
     
  7. Narwal

    Narwal Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    @mo_111: ... :shock: Mann, wo hast Du diese Maschine denn geborgen?
    Die sieht ja aus, als wenn Sie mehrere Jahre am Grunde eines Sees verbracht hätte...
    Ich denke mal, wenn man die Maschiene nicht unter fliessendem Wasser oder mit dem Dampfstrahler reinigt, dann sollte sich ein solcher Anblick hoffentlich vermeiden lassen :wink:

    Viel Spass bei der Reparatur, Aufbereitung oder auch Entsorgung.
     
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    na hoffentlich hat sie dann keinen frost abbekommen, denn dann waere der waermetauscher hin. das schoene: ist bei cimbali kein problem, da er dort wo die bruehgruppe angeflanscht ist, einfach eingesetzt ist :)
    bei anderen herstellern waere das fast schon ein totalschaden...

    lg blu
     
  9. #9 gunnar0815, 20.05.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Ein Bericht mit Fotos über die Restauration würde mich auch interessieren.
    Viel Spaß
    Gunnar
     
  10. mo_111

    mo_111 Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    8
    hi,

    nix Entsorgung - den Spass mit der Reparatur / Aufbereitung hatte ich schon - war wirklich nicht wenig Arbeit, aber die Cimbali Junior ist`s wert. Ist wirklich ne "kleine" schöne Maschine.

    ne Frost hatte sie definitiv keinen - der Hx war vollkommen OK - sieht man mal von Kalk in rauhen Mengen ab.

    werd später mal ein Bild heraussuchen um den jetzigen Zustand zu zeigen.

    Sorry nochmal an Narwal, daß ich seinen schönen Demontagebericht verschandelt habe, aber bei dem Satz "Jetzt haben wir endlich freien Blick auf das Innenleben. Es ist eine Freude... " konnte ich irgendwie nicht anders.

    Viele Grüsse
    M.
     
  11. mo_111

    mo_111 Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    8
  12. manuk

    manuk Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Respekt!!!
    Man meint nicht das das die selbe Maschine ist !

    Gruß manuk
     
  13. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    glueckwunsch mo, sieht klasse aus. es sieht aus, als haettest du sogar den pressostaten tauschen muessen? oder ist das nur eine neue abdeckung?

    lg blu
     
  14. mo_111

    mo_111 Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    8
    hi,

    nein ist ein neuer Sirai Pressostat. Ich wollte keine Kompromisse eingehen. Sie sollte so aussehen wie sie jetzt aussieht. Neuteile die ich verbaut habe sind: Sirai Pressostat / Heizung / Ulka Pumpe / Entlüftungs - & Sicherheitsventil / Magnetventil incl. Plastikabdeckung /Ansaugung Wassertank (war früher ein Plastikteil & abgebrochen) / alle Dichtungen neu / Siebträgerdichtung / Dusche.
    Desweiteren habe ich mir die Aufkleber des Junior Mod. ab ca. 2000 besorgt.
    Ich denk mal sind für ca. 250.-€ Neuteile in der Junior.

    viele grüsse
    mo
     
  15. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Prima Bilder, Narwal!

    Interessant für mich zu sehen, daß es gegenüber dem alten Modell bei der Tasenablage doch ein paar Änderungen gegeben hat. Bei dem alten Modell ist anstelle des Kunstoffrostes ein lose aufliegendes mit Belüftungsschlitzen versehenes Blech vorhanden. Darunter ist nicht die auf den Bildern erkennbare geschlossene Blechabdeckung, sondern ein verschraubtes Blech, diesmal mit runden Belüftungsöffnungen über dem Kessel.

    Wie schon der jetzt isolierte Kessel des neuen Modells vermuten läßt, hat Cimbali hier offensichtlich mehr Wert auf einen möglichst niedrigen Energieverbrauch gelegt. Beim alten Modell lag der Schwerpunkt wohl mehr auf möglichst warmen Tassen.

    Was mir bei der alten Abdeckung sehr gut gefällt, sind die vorhandenen Aussparungen für das Entlüftungs- und das Sicherheitsventil. Diese sind also auch ohne Öffnen der Maschine einsehbar. Sehr praktisch finde ich das beim Belüftungsventil. Falls das mal bei erkalteter Maschine kleben bleiben sollte, kann man es einfach mit dem Finger runterdrücken, so daß beim nächsten Aufheizen die Temperatur auch auf Anhieb wieder stimmt.

    Der Rahmen, die Seitenteile und auch deren Befestigung scheinen unverändert zu sein. Nur sind bei dem alten Modell die Befestigungsschrauben auch ohne Demontage der unteren Abdeckung zugänglich. Das mit dem Abhebel mittels eines Schraubenziehers wird sich wohl mit der Zeit erübrigen. Mei meiner alten Junior sind die Seitenteile schon mit bloßen Händen abzuziehen.

    Jetzt habe ich noch eine Frage zu der Pumpe. Ich hatte schon mal danach gefragt, aber die Antworten waren bisher nicht ganz klar. Auf den Bildern sieht das für mich nach einer Ulka EX5 aus. Ist das zutreffend?

    Gruß, Andreas
     
  16. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo andreas,
    die seitenteile sind auch abnehmbar, ohne die tassenablage zu demontieren: dazu gibt es zwei gumminippel, die man entfernen kann (habe ich entsorgt ;-) ). anschliessend kann man je seitenteil eine kreuzschlitzschraube loesen, die die fixierung freigibt. die seitenteile lassen sich dann leicht (ohne schraubenzieher) abnehmen.

    die pumpe ist eine 48 W ulka mit eingebauter diode - die fachbezeichnung kenne ich leider nicht.

    lg blu
     
  17. mo_111

    mo_111 Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    8
    hi,

    bei dem "neuen" Junior S Modell, das ich vor ca. einem Jahr gesehen habe, war eine Ulka EX5 verbaut.

    viele grüsse
    mo
     
  18. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    hallo,
    habe eben nochmals reingeschaut: ist eine EX5. ausserdem habe ich bei espressoxxl nachgesehen, ob es fuer diese pumpe eine bypassloesung gibt - fehlanzeige :-(. liege ich da richtig?

    lg blu
     
  19. #19 old harry, 26.05.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    wobei auch mit isoliertem kessel nicht über zu kühle tassen zu klagen ist. die messung einer fluke ti20 thermokamera ergab runde 60 grad für die an den lüftungsschlitzen parkierten tassen:

    [​IMG]
     
  20. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Antworten.

    Meine Fresse, sogar eine Wärmekamera habt ihr. Da traue ich mich ja mit meinem Billigmultimeter von Conrad überhaupt nichts mehr zu sagen.

    Zur Pumpe: Also tatsächlich eine Ulka EX5. Falls ich mal Ersatz brauche (bei der alten Junior ist eine Ulka mit 80 Watt verbaut, die es wohl nicht mehr gibt), werde ich auch die und nicht die Fluidotech einbauen. Die Tatsache, daß auch Cimbali die Ulka verwendet, bestärkt mich in meiner Vermutung, daß die Ulka für die speziellen Anforderungen einer Espressomaschine wohl doch die bessere Wahl ist. Im Gegensatz zur Ulka liest man doch zu häufig von Problemen mit der Fluidotech, inbesondere, wenn man deren geringe Verbreitung berücksichtigt.

    Zum Bypass für die Ulka: Auch wenn XXL die nicht im Programm hat, es gibt welche in 1/8 Zoll. In der Domobar ist einer verbaut, ebenfalls ein ähnlicher in der Zaffiro. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat der von der Domobar pumpenseitig Außengewinde, auf der anderen Seite Innengewinde. Wenn man diesen direkt auf die Pumpe setzt, kommt man also gewindemäßig wieder wie ohne Bypass heraus. Der von der Zaffiro hat, glaube ich, beidseitig Außengewinde. Für die Ableitung in den Tank ist jeweils ein Schlauchnippel vorhanden.

    Beide bekommt man bei espresso perfetto, so für ca. 15,-- Euro.

    Gruß, Andreas
     
Thema:

Demontageanleitung Cimbali Junior Seitenteil mit Bildern

Die Seite wird geladen...

Demontageanleitung Cimbali Junior Seitenteil mit Bildern - Ähnliche Themen

  1. Cimbali Junior: Kesseldruck-Hysterese plötzlich vervielfacht

    Cimbali Junior: Kesseldruck-Hysterese plötzlich vervielfacht: Hallo! Bei meiner Cimbali Junior M21 S/1 war es immer so, dass die Hysterese des Kesseldrucks etwa 0,15 Bar war. Der Druck stieg beispielsweise...
  2. Die dünne Kolbendichtungen für den Cimbali Rubino

    Die dünne Kolbendichtungen für den Cimbali Rubino: Nach meiner Erfahrung sind die dünne Kolbendichtungen für den Rubino (vermutlich auch Granluce) problematisch heutzutage zu bekommen. Bei einer...
  3. Batteriewechsel Cimbali M32

    Batteriewechsel Cimbali M32: Liebe Gemeinde Ich bin neu hier und selbst in vielen Foren tätig und fündig geworden. Ich besitze eine Cimbali Junior, eine M32, zwei M29 und...
  4. Zweiteilige Heizung Cimbali

    Zweiteilige Heizung Cimbali: Hallo, bzw: 500/800 Watt 220V Heizung Cimbali (Granluce, Rubino, Eleva, usw.) Kann jemand mir die folgenden Angaben genau versorgen? (s....
  5. Explosionszeichnung Cimbali Max Mühle

    Explosionszeichnung Cimbali Max Mühle: Hallo Zusammen, vor Jahren habe ich meine Cimbali Max auseinander genommen, mit dem festen Vorsatz sie zur Doserless umzubauen. Wie es so kommt,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden