Die 7g-Frage

Diskutiere Die 7g-Frage im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffeegemeinde, ich hab gesucht, dennoch nichts gefunden: Und zwar ist die Pulvermenge für einen Espresso "vorgegeben". Diese soll...

  1. #1 raimunds., 13.04.2013
    raimunds.

    raimunds. Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    17
    Hallo liebe Kaffeegemeinde,

    ich hab gesucht, dennoch nichts gefunden:

    Und zwar ist die Pulvermenge für einen Espresso "vorgegeben". Diese soll 7g betragen. Aus Interesse habe ich mir eine Feinwaage bestellt und mich dann etwa 30 Minuten mit Bohnen, Mahlkönig Vario 2, der Elektra, Durchlaufzeit und Pulvermenge auseinandergesetzt.

    Die Waage wiegt auf 0,01g genau und ist mit einem 100g-Eichgewicht geeicht.

    Die Erkenntnis:

    7g sind definitiv zu wenig. Ich verwende das normale Sieb für den Elektra-Siebträger. Jetzt habe ich schon öfter hier im Forum vom "LM1er"
    TamperBell | Espresso Zubehör für Barista von ProRista - La Marzocco 1er-Sieb (LM1) für unseren Tamper D40,8

    Sieb gelesen. Komm ich dann mit den 7g besser hin?

    Für einen "normalen Espresso" hab ich ca. 11-12g gebraucht. Wie gesagt, es war alles auf die Schnelle und irgendwann waren die 200g Bohnen, die ich von der Sorte (Fortezza-Puro) hatte, verbraucht.

    Was sind eure Erfahrungen mit Pulvermenge? Umfrage? :lol::lol:
     
  2. #2 Zsk, 14.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2013
    Zsk

    Zsk Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    5
    AW: Die 7g-Frage

    Im normalen 1 Sieb(Bezzera E61) brauche ich schon ca 12-13g um mit dem 58ger Tamper einigermaßen zu verdichten, sonst liegt der Tamper an dem verengten Siebrand auf und in der Mitte bleibt ein loser "Pulverhaufen"
    Weil das normale Sieb aber trichterförmig mit konvexen Seitenwänden geformt ist, kann mann auch keinen Tamper mit kleinerem Durchmesser verwenden, da der Puck sich auseinanderdrückt,

    Beim LM 1 Sieb ist die Vertiefung zylindrisch ist kann man gut mit irgendeinem 41ger Tamper verdichten, und es reichen 7-9g
     
  3. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.483
    Zustimmungen:
    1.347
    AW: Die 7g-Frage

    Zu meiner Silvia Zeit habe ich noch versucht, mit dem beigelgten 1er Sieb gute Ergebnisse zu produzieren - ich bin daran verzweifelt. Allerdings habe ich da auch immer versucht mit 7-9g zu arbeiten.

    Ich habe mir dann irgendwann das LM1 zugelegt, ein 41mm Tamper dazu und schon ging es. Bei meiner Bezzera habe ich das 1er Sieb erst gar nicht ausprobiert. Bei dem LM1er liege ich in der Regel zwischen 8 und 8,5 g.
     
  4. #4 Silvaner, 14.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Die 7g-Frage

    Ich auch. 7 g ist für ein LM1 Sieb m.E. zuwenig. Irgendwo ist ja auch Schluss mit dem Feinheitsgrad der Mühle.
    Gruss, René
     
  5. #5 plempel, 14.04.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    4.560
    AW: Die 7g-Frage

    Ich komm mit 7 Gramm im LM 1er prima klar. Aber vielleicht produzieren meine Billigmühlen ja zu viel von diesen Feinstaubverstopfungsbröseln. :)

    Gruß
    Plempel
     
  6. #6 ottensen01, 14.04.2013
    ottensen01

    ottensen01 Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    107
    AW: Die 7g-Frage

    Ich bin zwar von Haus aus Experimentalphysiker, dosiere aber all die Jahre nach Augenschein und Gefühl. Eine Optimierung auf eine Kaffeesorte findet so auch statt, und es ist für mich nicht wichtig zu wissen, wie viel Gramm es sind. Kaffeekochen ist für mich Handwerk, keine Wissenschaft! :)
     
  7. #7 cortadoII, 14.04.2013
    cortadoII

    cortadoII Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    AW: Die 7g-Frage

    Ja, ein Handwerk ist es und macht immer wieder Spaß! Nur interessehalber : weiß jemand, wieviel Gramm es sind, wenn man beim LM1 die zylindrische Vertiefung genau auffüllt und damit nach dem Tampen einen planen Übergang hat? Damit fahre ich z.Zt. am besten.
     
  8. #8 Silvaner, 14.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Die 7g-Frage

    9 g oder gar ganz leicht drüber (9,1 od. 9,2).
    @Plempel
    Eigentlich müsste ich es auch mal mit 7 g versuchen. Meine Mühle hat noch Luft nach oben! Gehöre eher zur Gattung der Gewohnheitstiere:)
    Gruss, René
     
  9. #9 Bubikopf, 14.04.2013
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Die 7g-Frage

    Zumindest ist es in einem LM1er technisch möglich, mit 7g zu beziehen und alles deutlich über 9g würde nur aufgeschwemmt.Ab 12-14 g hat man dann wieder einen verdichtungsfähigen Puck mit Kontakt zur Dusche ( nach dem Quellen ), sodass auch 3rd Wave mit 1:1 Dosis geht ( 1g Kaffee für 1ml Wasser ).
    Also hat man alle Freiheiten, den Einfluss der Dosierung auf die Extraktion und somit auf den Geschmack auszuloten. Mit vielen gängigen Einersieben geht rein technisch ein sauberer Bezug nur per Überdosierung, also deutlicher Geschmachsverschlechterung in Richtung Unterextraktion.
    Gruss Roger
     
  10. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.483
    Zustimmungen:
    1.347
    AW: Die 7g-Frage

    Ist das nicht auch vom Mahlgrad abhängig, also gröber oder feiner?
     
  11. #11 Silvaner, 14.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Die 7g-Frage

    Natürlich, aber innerhalb der "Espressomahlgrade" bewegen sich die Abweichungen wahrscheinlich im Zehntelgrammbereich.
    Gruss, René
     
  12. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.778
    Zustimmungen:
    912
    AW: Die 7g-Frage

    seh ich auch so, nicht mal ansatzweise hab ich interesse, zu wissen wieviel gramm ich ins sieb packe... es muss schmecken, das ist die hauptsache
     
  13. #13 Silvaner, 14.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Die 7g-Frage

    Alles richtig, nur sind es zwei paar Schuhe, ob man etwas aus Interesse wissen oder sich versklaven lassen will!

    Gewisse Kriterien kann man schon im Hinterkopf behalten, ohne gleich eine Diskussion Wissenschaft vs Handwerk zu bemühen. Schließlich hat sich das Istituto Nazionale Espresso Italiano dazu (zu den Kriterien) geäussert. Und die Italiener sind ja nicht unbedingt dafür bekannt, sturköpfige Pingeler zu sein;-)
    Gerade für ST-Anfänger finde ich solche Kriterien grundsätzlich hilfreich. Wie stark man (vor allem als erfahrender Barista) davon abweichen will, bleibt natürlich jedem selber überlassen. Und wenn's einem schmeckt ist alles in Butter, nur darf man u.U. sein Gebräu nicht mehr Espresso nennen.:grin:

    Übrigens ist Kaffeekochen so oder so ein Handwerk, auch wenn man die Parameter so gut es geht einhalten möchte! Auch dies ist nämlich handwerkliches Können!

    Gruss, René
     
  14. #14 plempel, 14.04.2013
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    4.560
    AW: Die 7g-Frage

    Sehr kuhl! :cool:

    Mir ist auch wurschtegal, wieviel Pulver die Leute ins Sieb packen. Aber oft ist diese "mach's Sieb voll und hau drauf" Dosierung die Ursache für viele "Hilfe, mein Kaffee schmeckt fies", "Hilfe ich kann den Siebträger nicht mehr einspannen" oder "Häää??? Wie bitte kommt der Kaffee unter die Dichtung?" - Freds.

    Nochmal: Es ist nichts verwerfliches dran, ca. 7/14 Gramm zu dosieren (jaaa, und ungefähr abzuwiegen. Mööönsch der Plempel...) - wenn die Siebe es zulassen. Betrachtet es einfach als eine weitere Möglichkeit, guten Espresso zu zapfen.

    Gruß
    Plempel

    Ps. @ottensen01: nicht nur dem Physiker, auch einem Handwerker schadet es nicht, zu wissen, was er tut. :-D Sagt auch der Silvaner!
     
  15. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.778
    Zustimmungen:
    912
    AW: Die 7g-Frage

    einem anfänger würde ich diese zahlenwerte (7-25-25) immer als referenz geben, aber das bedeutet nicht, das es auch schmecken muss.
     
  16. #16 MarioAtJazz, 14.04.2013
    MarioAtJazz

    MarioAtJazz Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    AW: Die 7g-Frage

    Ich hab mich vor kurzem mit den diversen Sieben und deren Geometrie und Geschmack auseinandergesetzt.

    Ich hatte 3 verschiedene Siebe. Ich weiß leider nach 7 Jahren Kaffee noch immer nicht, ob das 7g ,8g Siebe oder sonst was sind, jedenfalls die, in die ich normalerweise 10.3 g Malabar hinein tue um die Befüllregel einzuhalten (vorm brühen Dusche nicht sichtbar, nach dem Brühen knapp sichtbar).

    In allen 3 Sieben schmeckt der Kaffee bei gleicher Menge unterschiedlich.

    Also ob 7g in einem Sieb gut schmecken werden, hängt meiner Meinung wesentlich von dessen Geometrie ab und dem daraus resultierenden Abstand zur Duschplatte.

    Kaann evtl jemand das hier diskutierte Sieb Fotografieren und vermessen, hätte nämlich auch gerne gewußt, ob ich da mit meinen Sieben mitreden kann ...

    Mario
     
  17. #17 MarioAtJazz, 14.04.2013
    MarioAtJazz

    MarioAtJazz Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    AW: Die 7g-Frage

    Ich hab jetzt meine Siebe vermessen. Siehe folgende Zeichnung:
    [​IMG]

    Dem obersten Typ entsprechen folgende Maße:

    Sieb 1:

    Tamper : 58mm
    Gewicht : 28.3 g
    D1 : 60.0 mm
    D2 : 57.7 mm
    D3 : 39.9 mm
    H : 26.9 mm
    h : 12.5 mm


    Sieb 2:

    Tamper : 57mm
    Gewicht : 27.1 g
    D1 : 58.0 mm
    D2 : 57.4 mm
    D3 : 40.0 mm
    H : 26.1 mm
    h : 9.0 mm


    Dem untersten Typ entsprechen folgende Maße:

    Sieb 3:

    Tamper : 58mm
    Gewicht : 28.3 g
    D1 : 60.0 mm
    D2 : 57.0 mm
    D3 : 35.6 mm
    H : 20.3 mm


    Sieb 4:

    Tamper : 58mm
    Gewicht : 21.4 g
    D1 : 59.1 mm
    D2 : 57.2 mm
    D3 : 33.5 mm
    H : 19.6 mm

    Sieb 5:

    Tamper : 57mm
    Gewicht : 24.4 g
    D1 : 58.6 mm
    D2 : 58.0 mm
    D3 : 35.0 mm
    H : 24.4 mm



    Vielleicht könnt ihr da mal die Masse von dem diskutierten LM1er Sieb dazugeben ...

    Mario
     
  18. #18 Silvaner, 14.04.2013
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Die 7g-Frage

    LM1 VST

    D1= 60,3
    D2= 43,4
    D3= 41,3
    H= 26,8
    h= 13,1

    Die Durchmesser sind Außenmaße, die Materialstärke beträgt 1 mm.
    Für die Zehntelmillimeter gebe ich keine Garantie, da kommt es immer ein bisschen darauf an, wo man misst. Ist ja alles gewölbt und angeschrägt ;-)
    Gruss, René
     
  19. Zsk

    Zsk Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    5
    AW: Die 7g-Frage

    Bilder
    links Bezzera 1 Standardsieb rechts LM 1 Standard(kein VST)

    [​IMG]

    [​IMG]

    jeweils 8g(Küchenwaage) im Sieb
    LM1 mit 41 Tamper Bezzera mit 41 vorgetampert und mit 58 nachgedrückt

    Beim Ausschlagen (trocken) der Siebe fiel der LM 1 Puck als Ganzes, beim Bezzera als Pulver
     
  20. #20 ElPresso, 14.04.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Die 7g-Frage

    Ich auch. Habe ewig nicht mehr gemessen, aber als ich aufs LM1er umgestiegen bin, habe ich mich auf 7g festgelegt und peile das jetzt gefühlsmäßig an. Hat von Anfang an gut geklappt, ich liebe dieses Sieb. ;)
     
Thema:

Die 7g-Frage

Die Seite wird geladen...

Die 7g-Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Magnetventil Leistung und Funktion

    Frage zu Magnetventil Leistung und Funktion: Guten Abend, wie immer, habe mich gerade im Forum angemeldet, weil eine Frage unter den Fingern brennt ;-) Bei meiner Quickmill Milano läuft...
  2. Fragen zu einer alten Quamar m80

    Fragen zu einer alten Quamar m80: Hallo zusammen, ich habe zwei Frage zu einer alten Quamar m80. Kann man irgendwie heraufsinden wie alt sie ist und bekomme ich irgendwo...
  3. Siebträgerneuling mit einigen Fragen.

    Siebträgerneuling mit einigen Fragen.: Schönen Guten Tag! Erstmal ein hallo an alle. Bin Espresso Anfänger und werde die ein oder andere frage stellen müssen. :D Und die erste kommt...
  4. Rancilio Silvia Brühkopf Frage (Fotos)

    Rancilio Silvia Brühkopf Frage (Fotos): Seid gegrüßt Freunde des Coffeins, Und zwar habe ich seit 4 Monaten meine neue Rancilio Silvia und ich habe das Gefühl, dass egal was ich tue...
  5. Fragen zu Gaggia Orione/Tell

    Fragen zu Gaggia Orione/Tell: Hallo zusammen, ich interessiere mich für oben genannte Maschinen. Vielleicht kann mir jemand ein paar Infos geben. 1. Wie groß sind die Kessel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden