Doch Gaggia statt Aroma?

Diskutiere Doch Gaggia statt Aroma? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffee-Freunde! Ich habe mich entschlossen nu doch das Gespräch zu suchen. Ich wollte mir eine Saeco Aroma kaufen, da ich mit so...

  1. #1 Beduine, 14.12.2014
    Beduine

    Beduine Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kaffee-Freunde!

    Ich habe mich entschlossen nu doch das Gespräch zu suchen. Ich wollte mir eine Saeco Aroma kaufen, da ich mit so einer gute Erfahrung gemacht habe. Ein Bekannter besass eine und es war easy einen schönen Espresso zu machen oder Cappu. Nun hab ich viel gelesen, dass zu einer Gaggia Classic geraten wird (trotz Alu). Und ich bin echt verunsichert...
    Gerade wieder ein gutes Angebot für ne gebrauchte Classic gefunden. Und nu?
    Mein Bekannter hatte auch nur ne einfach Mühle (von Tschibo oder so) und trotzdem, der Espresso war besser als vieles in Cafes oder Restaurants. Und wir sind beide schon etwas empfindlich für guten Geschmack!
    Hier steht ja viel, das Die Aroma schwierig wäre...

    Tja, also wenn mir da vielleicht doch noch jemand weiter helfen könnte, würde ich mich sehr freuen!
    Danke und schöne Grüsse...

    :)
     
  2. #2 paragerry, 15.12.2014
    paragerry

    paragerry Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Hi Beduine,

    selber habe ich mit einer Gaggia CC angefangen und bin gerade am Umsteigen auf einen Zweikreiser.
    Rückblickend kann ich keinen Fehler feststellen. Nicht nur dass der Preis der Maschine gut erhalten bleibt, man kann es meiner Meinung damit auch richtig gut lernen.
    Fehler schmeckt man leicht heraus ;)

    Ich würde sagen: Wenn Du es richtige machen willst, dann ist Gaggia CC keine schlechte Wahl.
    Wenn Du Komfort von Anfang an willst würde ich eine temperaturstabilere Maschine empfehlen - vermutlich spreche ich von Nuancen die der Großteil nicht mal schmeckt ;)

    Aber ich würde das so halten wie beim Autofahren: Mit den ganzen elektronischen Hilfen ist man zwar sicherer unterwegs, aber richtig fahren lernt man ohne ;)

    lg,
    Gerry

    Ps: kennen wir uns nicht auch vom gut rasiert Forum? ;)
     
  3. #3 Beduine, 16.12.2014
    Beduine

    Beduine Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerry!

    Danke für deine Antwort. Ich weiss ja auch durchs lesen hier, wie häufig die immer gleichen Fragen gestellt werden. Habe auch ausführlich zu den beiden Maschinen gelesen. Trotzdem wollte ich einen Versuch machen, das Gespräch zu suchen. Eine gebrauchte Gaggia CC scheint auch bei kleinerem Geldbeutel realisierbar. Und brauchbar. Da macht mir die Anschaffung der Mühle fast grössere Sorgen. Und die ist ja nun mal genauso wichtig. Plus anständigen Stoff.
    Es scheint in diesem Preissegment (Gaggia CC) auch keine Alternative zu geben. Leider war das Angebot dann schon weg, aber ich bin zuversichtlich da in absehbarer Zeit fündig zu werden.

    LG Beduine ;)

    PS: mit deinem PS kann ich nix anfangen, also ich würde sagen nein ;)
     
  4. #4 paragerry, 17.12.2014
    paragerry

    paragerry Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Hi Beduine,

    Ich kann Dir beipflichten, die häufigste Einstiegsmaschine dürfte wohl die Gaggia CC sein. Was ich so mit bekommen habe gibt es aber auch einige die mit günstigeren Einstiegsgeräten angefangen haben. Dort ist aber dann oft die Problematik der Crema Siebe gegeben ;)
    Solltest Du die Möglichkeit eines Fixwasseranschlusses haben (ok, geht meist auch mit Tank) und genug Platz, dann ist meine Empfehlung ein gebrauchtes Gastrogerät zu besorgen.
    Natürlich bedarf es auch hier eines Schnäppchens, nicht nur vom Preis her, auch vom Gesamtzustand und den folgenden Wartungsarbeiten ;)

    Das Selbe kann und will ich Dir auch im Bezug auf die Mühle empfehlen. Persönlich gebe ich einer umgebauten (auf Direktmahler) und gebrauchten Gastromühle den Vorzug bevor ich eine neue und daher eher teurere Privatmühle mit einer Menge Elektronik kaufe. Aber wie so oft liegt das im Auge des Betrachters. Jeder muss selber entscheiden wohin der Weg gehen soll.
    Nach vermutlich einigen Tagen des Studiums der doch etwas umfangreichen Lektüre hier im Forum habe ich meine Richtung dann schon relativ klar festlegen können ;)

    Viel Erfolg und lg,
    Gerry
     
  5. #5 Landkaffee, 17.12.2014
    Landkaffee

    Landkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    15
    Hallo Beduinen!
    Ich habe eine Aroma und bin absolut glücklich damit. Meine Schwiegereltern haben mir auch noch eine Graf Es85 geschenkt, aber die Aroma ist absolut super.
    Zur Aroma:
    Mit dem Crema Siebträger, der mitgeliefert wird, kann man ohne Probleme einen Espresso beziehen, der allerdings mehr von einem Nespresso, als von ein echten Espresso hat. Viel schaumige Crema! Mit einem Siebträger ohne Crema Siebe, ich habe den von der Isomac, ist es schon etwas schwerer eine Crema zu erzeugen. Ein echter Espresso ist nach einiger Übung machbar. Dafür braucht man aber eine gute Mühle, wie zum Beispiel die Graef CM 800. Mit einer einfachen elektrischen Mühle mit Schlagmessern wirst du Schiffbruch erleiden, da das Mahlergebnis nicht gleichmäßig genug ist. Dein Bekannter benutzt sicher den Crema Siebträger, der macht aus allem eine Crena auch aus fertig gemahlenem Espresso. Die Gaggia macht nur Sinn, wenn du echten Espresso zaubern möchtest. Willst du einfach nur einen Kaffee mit viel Crema wie Nespresso es vormacht, dann wirst du von der Gaggia enttäuscht sein, da es mehr Arbeit bedeutet einen echten Espresso zu beziehen. Ich liebe die einfache Aroma, da Sie mit dem richtigen Siebträger ein schönes Ergebnis erzielt, aber auch meinem Mann ohne Übung mit dem Crema Siebträger ermöglicht ein gutes Ergebnis zu erzielen.
    Überlege genau was du wirklich willst. Nicht jeder will nur um Kaffee zu trinken einen großen Aufwand betreiben und viel üben.
    Das ist absolut OK.
    Jeder ist anders.
    Liebe Grüße
    Landkaffee
     
    old_bean gefällt das.
  6. horo

    horo Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    221
    Hi,

    ich bin vor 15 Jahren von der Tschibo-Zentrifuge auf die (alte, echte, noch richtig von Saeco) Aroma umgestiegen und sie ca. 10 Jahre im Gebrauch gehabt, inclusive 2- oder 3-maliger Komplettzerlegung zum Entkalken. Es gibt nichts besseres, als darauf "Siebträger" zu lernen, wenn man's da kann, klappt es überall. Just my 2 ¢

    Ciao, Martin
     
    old_bean gefällt das.
  7. #7 Heisswasserhedonist, 03.01.2015
    Heisswasserhedonist

    Heisswasserhedonist Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    13
    Würde auch zur Gaggia raten, schöner massiver Siebträger, blitzschnell auf Temperatur. Trotzdem Temperaturstabil, dank viel Alu.
    Zubehör wie Blindsiebe, Tamper etc. passen dank 58mm Siebträger auch auf viele andere Modelle, wenn man mal wechseln möchte.

    Viel Crema, auch ohne Crema Siebträger ;).

    TIPP: Lies Dir die Beiträge in der Kaufberatung durch, da ist die Gaggia DIE Einsteigermaschine neben der Rancilio Silvia, (teuer, temperaturstabiler, aber höhere Temperaturhysterese).

    Ansonsten, viel hängt von der Mühle ab, die muß sehr fein verstellbar sein, um gute Crema zu bekommen (Kegel oder Scheibenmahlwerk)
     
  8. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.659
    Zustimmungen:
    137
    ohne Erfahrung mit der Aroma zu haben, allerdings hatte ich ne Gaggia ne Weile und mal an einer anderen kleinen Espressomaschine rumgebastelt würde ich sagen, daß die Gaggia CC noch besser die Temperatur hält, WEIL sie den Alukessel mit der aussenliegenden Heizung hat, die schnell durchgeheizt ist.
    Ich empfand die Gaggia CC immer als sehr problemlos und Temperaturunempfindlich,
    Ich glaube nicht daß die Nero das so leistet. Ich habe es allerdings wirklich nicht ausprobiert. Ist mehr so ein Eindruck den ich vom lesen hier, vom Einsruck wie die aufgebaut ist und dem Handling mit der Gaggia gewonnen habe.
    Ich persönlich würde mich da wohl für die Gaggia CC entscheiden.
     
  9. #9 nielsen, 03.01.2015
    nielsen

    nielsen Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    39
    Du meinst jetzt die Saeco Aroma, oder? Die Gaggia New Baby Nero entspricht ja weitgehend der CC, wenngleich in etwas schlichterem Gewand.
     
  10. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.659
    Zustimmungen:
    137
    Ja, ich meinte die Saeco Aroma Nero im Vergleich zur Gaggia Classic coffee.
     
Thema:

Doch Gaggia statt Aroma?

Die Seite wird geladen...

Doch Gaggia statt Aroma? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic Temperaturfühler

    Gaggia Classic Temperaturfühler: Hallo zusammen, ich bin der Robert und bin neu hier im Forum, des wegen erstmal: Hallo zusammen! Ich möchte mir gerne eine Siebträgermaschine...
  2. Gaggia - Hydraulikgruppe

    Gaggia - Hydraulikgruppe: [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] Und das ist die passende Maschine: [ATTACH]
  3. [Verkaufe] Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID

    Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID: Hallo zusammen, da der Dienstherr der Anschaffung einer Maschine auf seine Kosten zugestimmt hat, möchte ich meine private...
  4. [Zubehör] Deckel Wassertank Gaggia Classic

    Deckel Wassertank Gaggia Classic: Moin, ich suche für eine Gaggia Classic den Deckel für den Wassertank. Evtl. hat ja noch jemand einen rumliegen. Viele Grüße Dennis
  5. [Erledigt] Zu verschenken! Gaggia Grundplatte schwarz

    Zu verschenken! Gaggia Grundplatte schwarz: Hallo zusammen, bei einem Kauf aus der Bucht war eine Gaggia Grundplatte für Maschine und Mühle mit dabei. Ich brauche sie nicht und würde sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden