Doppelter Espresso bzw. zwei Espressi gleichzeitig

Diskutiere Doppelter Espresso bzw. zwei Espressi gleichzeitig im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo erstmal, schönes Forum habt ihr hier. Bin ganz neu in der Espressozubereitungskunst und hätte da entsprechend eine Frage, auf die ich auch...

  1. #1 Thjalfi, 13.10.2006
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,
    schönes Forum habt ihr hier. Bin ganz neu in der Espressozubereitungskunst und hätte da entsprechend eine Frage, auf die ich auch mit Suche keine Antwort gefunden habe:

    Wenn ich einen doppelten Espresso bzw. zwei Espressi gleichzeitig zubereiten will, nehme ich natürlich das größere Sieb mit der doppelten Menge Pulver. Allerdings müssen die ca. 25s bei der Durchlaufzeit immer noch eingehalten werden, d.h. das Wasser müsste doppelt so schnell durchlaufen. Oder?
    Falls ja, müsste das ja über Mahlgrad und Tamperdruck geregelt werden, aber dann bräuchte ich ja verschiedene Einstellungen, je nachdem ob ich einen Doppelten (bzw. zwei) Espresso trinken will oder einen.

    Bitte erleuchtet mich, danke im Voraus.
     
  2. #2 unclewoo, 13.10.2006
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    2
    Gabs ja schon mehrmals :wink: Das Doppelsieb hat eine doppelt so große perforierte Fläche wie das Einersieb, weshalb doppelt so viel Kaffee durchlaufen kann. Bei gut aufeinander abgestimmten Sieben brauchst du an Mahlgrad, Tamperdruck etc. nichts zu verändern.

    PS: Woher aus Göttingen?
     
  3. #3 Thjalfi, 13.10.2006
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Wir wohnen in Weende.

    Wenn hier ein Espressoexperte ist, den wir mal zum Espressotrinken einladen können (wobei der Experte natürlich zur Zubereitung anleiten müsste ;-) ), wäre ich sehr froh, denn im Moment kriege ich nur bittere Brühe zustande. Hoffentlich liegt das nur daran, dass ich im Moment nur den schon gemahlenen Kaffee benutze, der mit der Gaggia Evo mitkam, weil die Mühle (Demoka M203) erst demnächst eintrifft.
     
  4. #4 gunnar0815, 13.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Herzlich willkommen im Forum,
    genau so ist es wenn du Glück hast besitzt du zwei Siebe die gut zusammen passen.
    Kann dir die LM Siebe empfehlen die passen oft zusammen. Es gibt auch die Möglichkeit die Siebe "passend" zu machen indem du das Sieb was langsamer Durchläuft (gröber Mahlen mußt) die Löcher etwas vergrößerst. Z. B. mit einer Nadel die Löcher am Rand die oft nicht ganz durchstochen sind vorsichtig vergrößerst. Und immer wieder Testen wie weit du dich angeglichen hast.
    Aber Vorsichtig zurück geht es nicht mehr.
    Gunnar
     
  5. #5 gunnar0815, 13.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Ja ohne Mühle ist das so wie so nichts. Warte erst mal ab bis du die Mühle hast. Der schon gemahlene Kaffee ist viel zu grob gemahlen. Das ist nur frustrierend.
    Gunnar
     
  6. #6 Thjalfi, 13.10.2006
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Geht zwar leider etwas vom Thread-Thema weg, aber:

    Ich hab grad in nem Thread von einem anderen neuen Benutzer mit Gaggia Evo hat (obwohl ich glaube dass es nicht an der Maschine liegt), dessen Problem ich teile. Das Wasser rauscht nur so durch, egal wie fest ich tampere (kann leider nicht die Kraft messen) und trotzdem schmeckt das Ergebnis äußerst bitter. Das weist dann wohl auf Channeling hin.

    Aber wie gesagt, sehen wir erstmal weiter, wenn frisch gemahlener Kaffee aus der eigenen Mühle da ist. Hat jemand eine Empfehlung wo man in Gö frische Bohnen kaufen kann?
     
  7. #7 gunnar0815, 13.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Liegt wohl mehr am zu groben gemahlenen Kaffee.
    Warte auf deine Mühle und erspare dir die Brühe
    Gunnar
     
  8. #8 Thjalfi, 16.10.2006
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Ich will doch nochmal hier was reinschreiben, um nicht extra einen neuen Thread aufmachen zu müssen.

    Mit der Mühle hatte ich erst ein paar Probleme, unter anderem weil ich in der schlecht übersetzten Anleitung etwas übersehen hatte, und zwar hab ich die Mahlscheiben viel zu eng eingestellt, so dass es nur etwas gerattert hat, aber nichts rauskam. Nach sukzessivem Gröberstellen bis was aus der Mühle rauskam, konnte ich dann meinen ersten Espresso brauen (mit dem Klassik Mix von Contigo, vielleicht hat ja jemand eine Meinung dazu).
    Zuerst war das Pulver natürlich viel zu fein, was zum Ergebnis hatte, dass fast nichts rauskam und das was dann doch tröpfelte war bittere, saure Brühe, von einem patschnassen Puck mit deutlichen Löchern aufgrund des enormen Drucks ganz zu schweigen. Anfangs hab ich auch noch 7-8g abgewogen, aber das war mir zu blöd, weshalb es dann gleich nur noch nach Augenmaß weiterging, übrigens genau wie das Tampern mit dem billigen Plastikteil, welches bei der Evo dabei ist (wer braucht schon einen dynamometrischen Tamper ;-) ).

    Wiederum nach ein paar Versuchen (gar nicht mal soo viele, die 130g meiner allerersten Bohnen hab ich noch nicht verbraucht) mit immer gröberem Mahlgrad kam ein für mich und meine Frau schon ziemlich schmackhafter Espresso (mit für mich erstaunlicher Crema) raus, der sich auch zu leckerem Cappu verarbeiten lässt ("lecker" und "schmackhaft" natürlich aus der Sicht von Laien, aber hey, gut ist was gefällt). Nebenbei sieht der Puck jetzt auch immer schön durchfeuchtet aus und zeigt keine Anzeichen von Channeling mehr.

    Soviel zu meinen ersten Erfahrungen. Eine Frage hätte ich grad noch, die der geneigte Leser dieses Berichtes vielleicht eben mal beantworten kann, ohne dass ich jetzt die Suche bemühen muss (was ich aber bestimmt gleich ohnehin noch mache ;-) ):

    Die Durchlaufgeschwindigkeit ist jetzt etwas so, dass in 20-25 sek 25-30 ml einflössen. Ich schreibe "flössen", weil soweit ich das erkennen kann, nach 2/3 der Zeit schon die Blondphase einsetzt, bei der man (wie ich gelesen hab) den Bezug stoppen soll, damit der Espresso nicht zu bitter wird. Die Frage ist also, wie kann ich beeinflussen, wann die Blondphase kommt?

    Danke fürs Lesen und im Voraus fürs beantworten der Frage. Der Espresso als Belohnung kann bei uns eingenommen werden.
     
  9. #9 Axel2803, 16.10.2006
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    Hi,
    in erster Linie beinflusst du das durch Verwendung wirklich frischer (!) Bohnen.
    Gruß, Axel
     
  10. #10 Thjalfi, 16.10.2006
    Thjalfi

    Thjalfi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Also als ich die Bohnen am Samstag gekauft hab, meinte die Verkäuferin, die seien am Vortag (also Freitag) geröstet worden und am Sonntag hab ich davon Espresso gemacht. Wie alt ist denn alt bzw. noch frisch?
     
  11. #11 Axel2803, 16.10.2006
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    hi,
    versuch dich erst an Doppio´s, also 14g im Doppelsieb. Ich und andere haben die Erfahrung gemacht, dass die Zubereitung im Doppel-Sieb "einfacher von der Hand geht". An den Bohnen sollte es denn ja nicht liegen, es sei denn der Röster hat es a) nicht drauf oder b) flunkert rum.
    Gruß, Axel
     
  12. #12 ttlamer, 16.10.2006
    ttlamer

    ttlamer Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ist das überhaupt eine Blondphase im klassischen Sinne? Also ein plötzlicher Abfall der Farbe, oder eher ein fließender Übergang?

    Es kann bei der Gaggia mit ihrem etwas kleineren Boiler nämlich auch sein, dass die Temperatur gegen Ende des Bezuges zu niedrig wird und somit die Crema heller. Man hat bei zwei Tassen Espresso zum Schluss immerhin mehr als ein Drittel des Kesselinhaltes bezogen. Das ist zwar aufgrund der massiven Brühgruppe weniger dramatisch, als es sich anhört, aber dennoch ein Faktor.

    Probiere mal zu beziehen, sobald die Maschine mit einem Heizzyklus zuende ist. Dann müsste sie durch die hohe Temperatur und die nachglühende Heizung genug Reserven für 60ml Espresso haben.
     
  13. #13 kingcoconut, 16.10.2006
    kingcoconut

    kingcoconut Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    Also das wäre dann superfrisch!
    Ich meine hier mal gelesen zu haben, das so ab 4-6 Wochen im aromaversiegelten Paket, die Bohnen schon spürbar die Qualität verloren haben...

    Gruß Michael
     
  14. #14 gunnar0815, 19.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Vertust du dich da nicht mit Monaten. Schmecken kann man es sicherlich aber ein frisch aufgemachter 4-6 Monate alter Kaffee ist auf jeden Fall noch trinkbar.
    Was anderes an frischer Luft. Da merkt man schon was nach 2 bis 6 Tagen(z.B. in der Mühle)

    Gunnar
     
  15. Jorgu

    Jorgu Gast

    Um noch mal kurz die einleitende Frage dieses Threads aufzugreifen: Ist es denn so, dass ich anstreben sollte, dass sowohl ein einfacher als auch ein doppelter Espresso in 20-25 sec aus der maschine kommt? Oder darf ein doppelter auch doppelt so lange brauchen?
     
  16. #16 nobbi-4711, 05.12.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Ja.

    Nein.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  17. #17 Dirk2/3, 06.12.2006
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    666
    [email protected]
    Du solltest systematischer vorgehen.

    1. Immer gleiche Menge Espressopulver verwenden/ in diesem Fall Doppelsieb 14gramm.
    2.Immer mit der gleichen Art und Kraft Tampern. Dabei ist nicht wichtig wie fest du tamperst, sondern wie ähnlich von Bezug zu Bezug.

    3. Mahlgradeinstellung nicht wild verstellen sondern in kleinsten Schritten.
    (Sieht aber schon brauchbar aus, wenn es 25 sec für 25 ml dauert)

    4. Lasse immer die gleiche Menge an Wasser ab, bevor du den Espresso ziehst. Überhitztes Wasser ablassen bei Thermosyphonmaschinen.
    Diese Faktoren sind der "Standard" Deiner Methode.

    Um jetzt Bitter, Sauer und Geschmack zu beurteilen solltest du ersteinmal bei einer Sorte Kaffee bleiben.
    Denn jede Änderung eines Faktors beeinflusst alle anderen.

    Sollte der Espresso bitter schmecken, bei den idealen Bedingungen von
    der o.G. Durchlaufzeit/Menge ist es möglich, das die Brühtemperatur zu hoch ist, wobei der Begriff bitter relativ ist. Die Crema sollte dann auch sehr dunkel sein (statt idealerweise haselnussbraun)

    sollte er sauer schmecken, lässt das auf zu niedrige Temperatur schliessen. (Es gibt saure Espressosorten, die aber angenehm leicht säuerlich schmecken die sind nicht gemeint).
    Ein zu sauerer Espresso hinterlässt einen ekligen Nachgeschmack.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das auszugleichen.

    Die beliebteste Methode hier im Forum ist:
    Pressostat verstellen (siehe im Forum unter Pressostat nach)
    Desweiteren auch Brühdruck verstellen auf einen geeigneten Wert.
    Oft empfohlen ca 8-10 bar. (Also 9bar).
    Suche unter Brühdruck.

    Wenn Temperatur zur entsp. Espressosorte gut eingestellt ist, sollte der auch noch so kurze Ristretto trinkbar sein, ohne zu bitter zu werden.
    Er ist dann eben nur extrem stark.


    ( Ich sehe gerade das der thread schon älter ist, naja was soll's)
    Gruß Dirk
     
Thema:

Doppelter Espresso bzw. zwei Espressi gleichzeitig

Die Seite wird geladen...

Doppelter Espresso bzw. zwei Espressi gleichzeitig - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  2. HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz

    HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz: Aus der Bucht gefischt, nicht unbedingt schön, eher eigenwillig und der schweizer Sachlichkeit verpflichtet: [ATTACH] [ATTACH] HGZ Royal...
  3. [Tausche] Mazzer mini hopper klein/groß bzw groß klein

    Mazzer mini hopper klein/groß bzw groß klein: hallo. Habe zwei mazzer mini mit unterschiedlichen hoppern. Das würde ich gern ändern. Entweder es möchte wer einen großen 15cm oder kleinen...
  4. Wie ist mein Espresso?

    Wie ist mein Espresso?: Hallo zusammen, nachdem ich mir eine ECM Mechanika IV am Donnerstag gekauft habe, bin ich hier auf das Forum gestoßen und habe schon einige...
  5. [Verkaufe] Rocket Espresso Shot Timer!

    Rocket Espresso Shot Timer!: Nach langer abstinenz mach ich hier auch mal wieder ein wenig Werbung! [IMG] presentiert die neuen Rocket Espresso Geräte mit Shottimer. Kurzer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden