ec680 delonghi oder kmix021 kenwood siebträger?

Diskutiere ec680 delonghi oder kmix021 kenwood siebträger? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; i Bei dem China Sieb stört mich halt zum einen die lange Lieferzeit und zum anderern traue ich zu günstigen Produkten nicht ^^ Bei dem Graef Sieb...

  1. Speed

    Speed Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Ich habe beide Siebe, vom Material sehe ich keinen Unterschied. Ich finde das China Ding sogar besser, da höher, weil bei 14 Gramm beim Gräf schon teilweise eine Menge Kaffee "über den Rand rollt". Einen Nachteil hat das China Sieb. Es sind Zahlen in den Rand geprägt und hier bleibt mein Tamper der sehr knapp sitzt immer ein wenig hängen. (klemmt)
     
  2. Speed

    Speed Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    7
    Lieber "Newcomer" und andere, ich finde es schon mutig, sich selbst diesen Namen zu geben und dann in einer Tour sinnfreie Kommentare zu einer Maschine abzugeben, die DU offensichtlich nicht magst und vermutlich nicht einmal ausprobiert hast. Es nervt unendlich. Auch dieser völlig bescheuerte Spruch "Ich bin zu arm um billig...." wenn man sich diesen Quatsch auch nur einmal durch den Kopf gehen läßt, merkt man wieviel Blödsinn dahinter steckt. Vieleicht bist du ja auch "zu arm" weil du immer zu teuer kaufst..... Ich finde diesen Spruch immer wieder bei Leuten, die Probleme haben beim Einkaufen die passende Entscheidung zu treffen und dann immer das beste kaufen, "weil das kann ja nicht falsch sein". Und sich dann immer daheim ärgern, weil sie soviel Geld rausgeschmissen haben und es mit dem "Teuren" auch nicht besser ist.

    Niemand kann mit diesen Kommentaren etwas anfangen und sie nerven nerven nerven, schreibt doch bei den Maschinen die Ihr mögt, nur da hört euch wahrscheinlich keiner zu.
     
  3. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.434
    Zustimmungen:
    3.538
    wieviel genau?
    Es geht nicht um "günstig", sondern "Pillich" - und in der überwältigend Mehrheit aller Fälle bekommst Du auf der Pillichschiene -> unbrauchbaren Schrott. Das wäre dann übrigens auch meine jahrzehntelange Erfahrung, die ich mir da eben durch den Kopf habe gehen lassen :/

    Und nein, mit meiner Diva habe ich kein Geld rausgeschmissen.
     
    cbr-ps, andruscha und NiTo gefällt das.
  4. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    213
    Hüstel, hier ist ja alles freiwillig. Sowohl das Schreiben als auch das Lesen, hüstel.
     
    andruscha gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    2.785
    Du meinst dein Sermon wäre besser? :rolleyes:
     
  6. #2006 FG1961, 23.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2019
    FG1961

    FG1961 Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    101
    @Speed
    Wie hoch ist das Sieb?

    Aufgrund des fehlenden Überdruckventils, kann es passieren,
    dass die EC680 (EC685) unmittelbar nach der Preinfusion (Präinfusion) "blockiert".
    Einfach abschalten und abwarten, bis sich der Überdruck abgebaut hat.
    (Nicht den Siebträger öffnen -> Sauerei!)
    Dann wieder starten.
    Häufig klappt es anschließend und es entsteht:
    Thema Billig/Preiswert
    Gerne wird John Ruskin "Gesetz der Wirtschaft" zitiert.
    Allerdings lebte er im 19 Jahrhundert und "Pferdekutschen aus Fernost" waren unbekannt.
    Bei Handelswaren kann es durchaus vorkommen, dass ich ein durchaus qualitativ gutes Produkt zu einem "billigen Preis" bekomme.
    (Soziale und ökologische Aspekte, und deren Gesamtproblematik, lasse ich außen vor.)


    Gruß Frank
     
  7. #2007 CtpKaffee, 23.06.2019
    CtpKaffee

    CtpKaffee Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    34
    Ich versuche grade einen eher hell gerösteten 100% Arabica mit der Delonghi zu machen. Wenn Resultat nach ca. 25s fertig war (ich breche beim Blonding ab) war es eher ein Lungo und ungenießbar sauer. Also feiner mahlen. Mein bisher bester Versuch hatte eine Durchlauftzeit von ca. 90s und hat die Maschine nahe an die Abschaltgrenze gebracht. Es war nur ein getröpfelt allerdings konnte man den Espresso trinken.
    Helle Röstungen laufen ja gerne mal etwas länger oder?

    Im nächsten Schritt probiere ich die Kaffee Menge im Sieb zu reduzieren.

    Jemand anders hier mit Erfahrungen zu der Maschine und hellen Arabicas?
     
  8. #2008 FG1961, 23.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2019
    FG1961

    FG1961 Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    101
    @CtpKaffee
    Aufgrund erheblichen Temperatur- und Druckschwankungen hat sich, meiner Erfahrung nach,
    eine dunkle Arabica/Robusta-Mischung als geeignet erwiesen.
    Diese Mischungen gibt es reichlich zur Auswahl.
    Oder selber mischen
    Die Verwendung von hellen Arabica-Sorten bleibt uns EC680 (EC685) Benutzern überwiegend verwehrt.
    Gruß Frank
     
  9. victor

    victor Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Zusammen,

    ich habe mir vor ein paar Wochen eine EC685 zugelegt, meine Espresso-Erfahrung war zuvor lediglich "passiver" Art, sprich, als Espresso-Trinker. Zu Hause hatte ich lediglich die obligate Bialetti in Gebrauch und habe mich in meiner Ignoranz gewundert, wieso ich damit keinen "Espresso" mit Crema bekomme...nun ja, man lernt ja nie aus...

    Also sollte es eine Siebträger-Maschine sein und als absoluter Anfänger fand ich mich mit der DeLonghi und Supermarkt-Espresso (gemahlen) zunächst gut bedient. Ganze Bohnen, Datum des Röstens, Crema-Siebe (!), Arabica/Robusta - als ansonsten eigentlich passionierter Grüntee-Trinker völlig ahnungslos. Mittlerweile habe ich mich durch diesen (und einige andere) Thread(s) gelesen - ganz herzlichen Dank an Alle, die hier ihr Wissen teilen - und habe mein Wissen vervielfacht. Die Lernkurve ist am Anfang etwas steiler ;). Nachteil: der Espresso-Virus hat mich leider gepackt.

    Die Crema-Siebe habe ich mittlerweile durch die Graef-Siebe ersetzt, entsprechend das Plastikteil im ST gekürzt, funktioniert auch mit der Feder beim 2er ganz gut. In Benutzung ist nun eigentlich nur noch das 2er. Nachdem ich das Duschsieb samt Siebträger und Sieben mal in Puly geschmissen habe, musste nun der Edelstahl-ST der 860 her (auch hier hätte ich mich natürlich vorher belesen können, dass Alu und Puly nicht ganz so gut zusammenpasst...). Den Plastik-Tamper habe ich durch einen aus Edelstahl ersetzt.

    Als Mühle habe ich mir die Graef CM800 zugelegt. Und nun fangen die Probleme eigentlich erst an. Ich habe verschiedene Bohnen auf verschiedenen Mahlgraden ausprobiert, bin dann bei einem Mahlgrad für die unterschiedlichen Bohnensorten hängengeblieben. Zwei 100% Arabica (ich hoffe, es ist ok, hier die Namen zu nennen: Sidamo von Coffeecircle, RD 04.07.19, El Mirador von Elbgold, RD 05.07.19) und zwei Mischungen (Espresso Spezial Rösterei Burg 60 Arabica/40 Robusta, RD 15.07.19, Godewind Espresso 70 Arabica/30 Robusta, RD 02/2019).

    Das obere Mahlwerk habe ich mittlerweile 5 Stufen feiner gestellt, beim von außen einstellbaren bin ich auf Stufe 3 (max 40) angelangt. Zufrieden bin ich dennoch nicht wirklich. Geschmacklich ist das Ergebnis gar nicht so schlecht, allein, von Crema quasi keine Spur. Die Maschine habe ich auf mittlerer Temperatureinstellung gelassen.

    Ergebnis Arabica (ich habe jeweils nur eine Bohnenart exemplarisch angeführt)

    Mahlgrad -5 (fein oben)/3 (außen); Mahldauer 9 Sekunden = 15 g Pulver
    Bezugszeit 10 Sekunden, 25 g Espresso


    Ergebnis Blend (A/R)

    Mahlgrad -5 (fein oben)/3 (außen); Mahldauer 11 Sekunden = 15 g Pulver
    Bezugszeit 8 Sekunden, 25 g Espresso

    abgebrochen habe ich jeweils nach den 25g Espresso.

    Nun bin ich etwas frustriert, was das Ergebnis anbelangt. Ich höre (lese) schon "feiner mahlen", aber bei dem Mahlgrad ist irgendwann auch Schluss. Ich muss mal nachschauen, aber nach 5-6 weiteren Einstellungen beim oberen Mahlkranz in Richtung "feiner" bin ich dann wieder auf der Ausgangsposition:(

    Vic
     
  10. Kohi-

    Kohi- Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2019
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    26
    Hallo ich habe auch mit einer ec 685 begonnen und zugegeben immer noch in Gebrauch.
    Ich nutze die Siebe die dabei waren und ein weiteres ohne doppelten Boden.

    Mein 'sweet spot' liegt beim einersieb mit 10g bei 14 Klicks mit der commandante (ohne red klix). Mahle ich feiner schafft das die Maschine einfach nicht.

    Ansonsten mache ich das Standard Programm also Erst Leerbezug durch ST, dann vorgeheizte Tasse mit Waage drunter, ST fertig machen, Dampf Knopf drücken und fünf mal blinken lassen. Dann die Taste für den singlebezug drücken und bei 15g den Bezug beenden. Ich lande dabei bei ca 25g.

    So schmeckt mir der Espresso aus dieser Maschine am besten.
     
  11. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    2.785
    Du musst feiner mahlen :D. Die CM800 kann das. Eventuell musst du das Mahlwerk feiner justieren. Dazu gibt es eine Anleitung, Link zum Duröhre-Video ist auf der Graef Webseite.
     
  12. victor

    victor Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Ich wusste es. Das Video hatte ich mir aber ja schon angesehen und dementsprechend den oberen/inneren Teil des Mahlwerks 5 Stufen feiner gestellt. Jetzt habe ich noch 3 Stufen auf dem oberen/inneren Teil, wenn ich keinen Denkfehler gemacht habe. Insgesamt sind 16 "öffnungen", auf die man das Mahlwerk drehen kann und die Schrauben wieder reindreht. Bei zwei Schrauben = 8 Feineinstellungen, sonst komme ich mit der zweiten Schraub ja über den Punkt, wo ganz zu Anfang die erste Schraube war. Macht das Sinn bzw. ich mich verständlich o_O? Oder Denkfehler meinerseits?
     
  13. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    2.785
    Du musst das Mahlwerk halt so fein stellen, dass du fein genug mahlen kannst. Ich hatte vor Jahren um 15 Stufen verstellen müssen. Es geht auch noch mehr, falls nötig.
     
  14. #2014 FG1961, 20.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2019
    FG1961

    FG1961 Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    101
    @victor
    1) Die Crema wird überbewertet.
    Was daran erkannt werden kann, dass in 90% aller "gekauften" Espressi die Crema gänzlich fehlt.
    2) Manche Bohnen (Ettli Roma forte) schaffen gefühlte 100% Crema.
    Sieht im Espressoglas interessant aus
    3) Die Extraktionszeit wird überbewertet.
    Bei Ettli selber wird Roma forte in 15 Sekunden durchgelassen.
    4) Falls die EC680 (EC685) nach wenigen Sekunden keinen Bezug produziert,
    hilft abschalten und abwarten.
    Der Überdruck im Siebträger muss abgebaut werden. Nicht öffnen.
    Nach wenigen Minuten Neustart. Erfreulicherweise klappt es dann.
    Gruß Skater (aktuell Ettli Nr. 5)
     
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.434
    Zustimmungen:
    3.538
    Da ist das Wort irreführend -
    es ist keine "Feinjustage"; sondern das Gegenteil, die Grobjustage, wo Du den gesamten Mahlbereich veschiebst. Im Stück.
    Es ist auch dann keine "Feinjustage"; wenn Du den gesamten Mahlbereich Richtung "fein" verschiebst :D

    Grundsätzlich sollte die Graef Mühle reichen, aber halt nicht für jede Bohne. Nachdem du mit der doch recht groben Stufung so gut wie immer zwischen den Mahlgradoptima liegst, brauchst Du eine Bohne, die den Ausgleich über die Mahlgutmenge verzeiht, denn wie immer gilt: Der Widerstand im Puck muss passen, über ihn wird der Extraktionsdruck erzeugt. Und der Widerstand ist das Ergebnis aus dem passenden Verhältnis Mahlgut / Menge... und am Ende vielleicht noch bisschen Tamperdruck.

    Nur am Rande: ich war heilfroh, dass ich mich irgendwann für eine stufenlose Mühle entschieden hatte.
     
  16. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    2.785
    Das Wort "Feinjustage" stammt von dir, ich schrieb
    Grober justieren wäre nämlich falsch, wenn das Mahlgut feiner werden soll ;)
    @victor hat mich aber sicherlich richtig verstanden, also alles gut.
     
    joost gefällt das.
  17. #2017 Yggdrasil, 20.07.2019
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    203
    Nur gaaanz am Rande. Ich hatte meine Casadio Instantaneo gerade vorgestern wieder komplett aufgebaut. An sich eine super Mühle, klasse Bedienbarkeit, stufenlos.
    Heute habe ich den Tausch gegen die Swadlo zurück vollzogen, braucht ewig zum mahlen, wenig Komfort, Rasterung. Macht aber gerade irgendwie viel mehr Freude, dem Ergebnis in der Tasse nicht abträglich. Gut, ich steuere über Menge und Mahlgrad, justiert nach Geschmack und Flow, aber es geht wenn man mit um kann.

    Jaha, mir ist bewusst, dass ein Handhebler richtig bedient, viel verzeihen kann, da man aktiv eingreift.
     
  18. #2018 victor, 21.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2019
    victor

    victor Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    "Feiner mahlen" hat gewirkt ;). Bei den Einstellmöglichkeiten hatte ich noch Luft @NiTo, also in der Tat Denkfehler meinerseits. Ich bin jetzt bei -10 beim oberen (von innen verstellbaren) Mahlwerk angelangt, beim unteren (außen verstellbar) bei 7.

    Geschmacklich war der Espresso schon ganz ok, sogar eine schöne Crema besaß er @FG1961 :). Bezugsdauer 28 Sek, Leerbezug hatte ich auf 75g gestellt, Espressomenge 20,5g x 2, also 41g insgesamt...dass eine solche Menge Wasser im Puck gebunden wird, war mir nicht bewusst. Er ist aber dennoch schön trocken und nicht matschig o.ä. Ich werde jetzt ein bisschen mit dem Mahlgrad experimentieren, mal sehen, wie das Ergebnis dann aussieht.

    Nach einiger Arbeit habe ich heute auch die Tidaka Bullet V2 angebracht, abgesehen von der Optik macht das Aufschäumen der Milch auch gleich deutlich mehr Spaß. Meiner besseren Hälfte hat der Cappuccino jedenfalls geschmeckt.
     
    CtpKaffee, FG1961 und NiTo gefällt das.
  19. #2019 redVellocet, 25.07.2019
    redVellocet

    redVellocet Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Mal eine kurze Frage zur ec685:

    Habe verschiedene Bohnen ausprobiert und insgesamt haben mir die Shots etwas zu viel Säure (2er Graef Sieb, aktuell 16g Langen Classico gemahlen mit Lido E, 32-35g Shot in 25-30s). Also würde ich gerne testweise die Brühtemperatur erhöhen. Auf dritter Stufe ist sie bereits.

    Viele hier erzwingen eine höhere Brühltemperatur, indem sie die Dampftaste 2-6x blinken lassen und dann direkt den Bezug starten. Bei mir funktioniert das allerdings nur, wenn ich noch keinen Leerbezug gemacht habe. Ansonsten bleibt die Dampfleuchte direkt an, verlasse ich die Dampffunktion wieder, blinken die beiden Bezugstasten -> zu heiß, abkühlen lassen.

    Mache ich was falsch?
     
  20. FG1961

    FG1961 Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2014
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    101
    Kenn ich auch.
    Ausschalten oder Stecker ziehen -> Nach kurzer Zeit ist die EC680 (EC685) wieder startklar.
    Robusta-Bohnen sind toleranter bei Temperatur und Druck (nomen est omen) , daher empfehle ich eine Arabica/Robusta-Mischung.
    Gruß Frank
     
Thema:

ec680 delonghi oder kmix021 kenwood siebträger?

Die Seite wird geladen...

ec680 delonghi oder kmix021 kenwood siebträger? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La Marzocco Siebträger mit 1er Auslauf

    La Marzocco Siebträger mit 1er Auslauf: Weiter geht´s mit dem Aufräumen. Die Siebträger-Sammlung muss kleiner werden. Deshalb geht dieser nahezu unbenutzte Marzocco Siebträger mit 1er...
  2. bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe

    bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe: Ahoi, für meine rancilio Maschine habe ich diesen "Standard" bodenlosen Siebträger, der funktioniert ganz gut, allerdings nur für "kleine"Siebe....
  3. Delonghi Magnifica stottert/pumpt leise

    Delonghi Magnifica stottert/pumpt leise: Hallo zusammen, ich habe eine Delonghi Magnifica (ich glaube) ESAM 3000 b. So genau weiß ich das korrekte Modell nicht, da ich sie damals...
  4. Beratung einfache Siebträgermaschine (nicht Einsteiger)

    Beratung einfache Siebträgermaschine (nicht Einsteiger): Hallo zusammen, nachdem mein erster Siebträger den Geist aufgibt suche ich jetzt Ersatz. Das gute Stück war eine alte Saeco Aroma, die mir eine...
  5. Was ist das für eine Siebträger?

    Was ist das für eine Siebträger?: Hallo Forengemeinde, ich war letztens in Ansbach (Green and Bean) und habe einen Espresso aus einer eher ungewöhnlichen Siebträgermaschine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden