ECM Casa Prima - Sicherung fliegt

Diskutiere ECM Casa Prima - Sicherung fliegt im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen die Tage flog morgens bei uns die Keramiksicherung im Sicherungskasten während die ECM aufheizte. Nachdem ich nun heute dazu kam...

  1. #1 florianlechner, 14.01.2020
    florianlechner

    florianlechner Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen

    die Tage flog morgens bei uns die Keramiksicherung im Sicherungskasten während die ECM aufheizte. Nachdem ich nun heute dazu kam sie mal zu öffnen sah es richtig schlimm aus - überall korrodiert. Auch nach ca 2 Wochen ohne die Casa einzuschalten fliegt sofort die Sicherung wenn ich den Stecker einstecke.

    Eine Möglichkeit könnte sein das sich durch das Drehgelenk der Dampfbezugsdüse Wasserdampf im Inneren der Maschine verteilt hat und die Korrosion den Kurzschluss verursacht hat? Vielleicht ist das aber auch nur optisch. Das Drehgelenk hatte leichtes Spiel - möglich wäre es wohl.

    Variante zwei wäre ein Durchbrennen der Heizung richtig? Ich habe dummerweise den Kessel nicht aufbekommen heute (habe die komplette Maschine zerlegt und gereinigt und wieder zusammen gebaut). Rein optisch schien nur der doppelte blaue Kontakt am Dampfkessel angeschmort. Der Rest schein in Ordnung zu sein, auch auf dem Board. Auf was könnte der verschmorte Kontakt hinweisen? Hat jemand einen Tip wie ich weitermachen sollte?

    Die Maschine hat keinen Überhitzungsschutz verbaut und heizte ca 45min bis 1 Stunde auf. Normalerweise fülle ich den Kessel auch immer über den Heisswasserbezug auf.

    Danke!!!
     
  2. #2 S.Bresseau, 14.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.273
    Zustimmungen:
    6.141
    Hallo Florian,

    Besorg dir ein Ohmmeter und miss alle Kontakte der Heizung und Thermostate gegen Masse durch.

    Ersatzteile für die Prima wie Heizungen, Dichtungen und Thermostate gibt es z.B. bei Avola, aber: Falls die Steuer-Elektronik einen Schaden abbekommen hat, ist die Maschine leider irreparabel defekt, das Board gibt es nicht mehr.
     
  3. #3 florianlechner, 14.01.2020
    florianlechner

    florianlechner Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zurück,

    Ich werde mir ein Messgerät besorgen und sehen was sich machen lässt. Habe vorhin nochmal „hard-core“ getestet.

    Wenn ich alles abstecke, außer den ganzen Schutzleitern, dann leuchtet die Status-LED grün und die Sicherung bleibt drin. Wenn ich dann allerdings nur die Kesselheizung anklemme und den Stecker in die Steckdose stecke fliegt sofort die Sicherung.

    Dann muss es fast die Heizung sein richtig?
     
  4. #4 Gandalph, 14.01.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.099
    Zustimmungen:
    10.037
    Sieht so aus, und das ist auch meist die Ursache, wenn die Sicherung fliegt. Miss die Heizung einmal mit einem Ohmmeter durch, wie @bresseau das schon anregte - es sollten so ca. 40 Ohm Widerstand vorhanden sein. Maschine vorher stromlos machen!
     
  5. DeeSaR

    DeeSaR Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Kesselheizstab, die brennen gerne durch und verursachen dabei einen Kurzschluß. Musste bei einer ECM zum Herausdrehen der defekten Heizung den Kessel derart stramm in den Schraubstock klemmen, dass er beidseitig ca. 5mm eingedrückt wurde, sonst hat der Kessel sich beim Aufschraubversuch immer mitgedreht. Zum Glück sieht man den von Außen nicht. Funktioniert jetzt wieder einwandfrei.
    (Tipp beim Entkalken nicht übertreiben und nur KALT entkalken, hatte das des öfteren mit eingeschalteter Heizung gemacht, weil es das Entkalken auf ein Viertel der Zeit verkürzt hat, allerdings hat es eben auch die Kupferummantelung der Heizspirale stark angegriffen!)
     
  6. #6 florianlechner, 14.01.2020
    florianlechner

    florianlechner Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    sodala

    /
    war kurz mit dem ausgebauten und entkalkten heizelement im shop - das entkalken hätte ich mir sparen können denn das heizelement ist tatsächlich defekt ;-) somit ist der (erste) fehler gefunden. bestellen konnte er leider keins bei seinem lieferanten...

    werde nun ein neues heizelement bestellen online (meines in der casa ist übrigens nicht aus kupfer sondern schwarz (incoloy).

    /
    frage: in diesem zuge könnte ich ja auch einen temperaturbegrenzer 165°c einbauen - hat jemand eine anleitung hier? ich finde nichts im forum. die frage ist wie ich das anklemme.

    hat denn jemand auch noch eine betriebsanleitung für die botticelli mit einer info über die regelung der temperaturen auf dem board?

    lieben dank euch :)
     
  7. #7 S.Bresseau, 14.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.273
    Zustimmungen:
    6.141
    Hier ein Foto vom Sicherheitsthermostat, aus einem alten thread
    Bist du sicher, dass du die Prima mit separatem Heißwasserauslauf hast?
     
  8. #8 florianlechner, 14.01.2020
    florianlechner

    florianlechner Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    super danke - es kann wohl nicht schaden den schutz für 10€ einzubauen nehm ich mal an
    vor ein paar jahren hats mächtig gestunken und dann war klar das im kessel kaum wasser mehr war

    ja hab ich - links heißwasser und rechts dampf :)
     
  9. #9 Espressojung, 14.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    Wenn der Heizungsanschluß so verschmort ist, dann deutet das auf einen
    zu hohen Kontaktwiederstand der Steckerverbindung hin.
    Die Steckverbindung ist total ausgeglüht und muß komplett ersetzt werden.

    Übrigens: Neben dem 165°C Sicherheitsschalter muß noch ein 104°C Thermoschalter ein Temperatur-Sensor
    vorhanden sein ==> kann man auf deinem Foto allerdings nicht erkennen.
    Dieser Thermoschalter / Temperatur-Sensor regelt die Kesseltemperatur.
     
  10. #10 Londoner, 14.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    201
    Daher bietet es sich eher an nicht den Kessel, sondern den Heizungsflansch in den Schraubstock zu klemmen (sofern das geht...bei der Casa wohl schwieriger).
    Den Flansch bzw. den Sechskant kann man in der Regel besser und fester einklemmen und dann mit beiden Händen den Kessel losdrehen.
     
  11. #11 florianlechner, 14.01.2020
    florianlechner

    florianlechner Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    mit einem cuttermesser konnte ich den dichtungsring lösen und dann das kesseloberteil abnehmen. mit klopfen ging da nichts

    den angekokelten stecker zu erneuern macht wohl sinn ja...

    /
    an meiner ecm casa botticelli i. (mit heisswasser) ist weder ein 165°C temperaturbegrenzer, noch ein 104° thermoschalter, noch ein temperatursensor verbaut. ich kenne abbildungen/fotos von casa`s wo das am kessel verbaut ist. bei mir sind an der rechten und linken gewindebohrung jeweils nullleiter eingeschraubt, die mittlere bohrung ist leer/unbelegt (analog diesem foto: ECM Casa Speciale-Bedienungsanleitung?-Reinigung&Wartung)
    im internet wird, nach meiner recherche, nur der 165°c temperaturbegrenzer angeboten...

    ... oder hat da jemand andere infos?

    auf der platine befinden sich doch zwei regler für die dampf- und espresso-/heisswassertemperatur. demnach braucht es den zusätzlichen fühler- und regler am kessel nicht oder habe ich da einen denkfehler? ich meine ich habe hier ja eine maschine die wohl seit 19 jahren ihren dienst tat.

    hat jemand den genauere infos zu den dampf- und espresso-/heisswassertemperaturreglern auf dem board? gibts da eine anleitung wo das ausgeführt ist?
     
  12. #12 Espressojung, 14.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    Es kann doch nicht angehen, dass nur ein 165°C Sicherungsschalter verbaut ist.
    Wie wird denn sonst die Kaffeebrühtemperatur geregelt? (z.B. 104°C)
    Hier in dem Explosionsbild ist noch eine Pos.21 dargestellt die aber in der
    Stückliste nicht auftaucht, (dass könnte z.B. ein Temperaturfühler sein).
    ECM Heidelberg günstig Kaufen Spezialist für Kaffeemaschinen
     
  13. #13 S.Bresseau, 14.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.273
    Zustimmungen:
    6.141
    Der abgebildete verkokelte Stecker gehört zu einer anderen Prima.

    Eines der beiden Kabel, das du für eine Erdung hältst, ist ein Thermosensor. Man braucht nur einen für eine elektronische Regelung, egal welche Temperatur. Wenn man den Deckel entfernt, sind oben rechts zwei kleine Schräubchen erreichbar, mit denen man jeweils die Dampf - und die Brühtemperatur einstellen kann.
     
    Gandalph gefällt das.
  14. #14 florianlechner, 14.01.2020
    florianlechner

    florianlechner Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    na dann hat sichs ja geklärt - ein thermosensor der die kesseltemperatur registiert, egal ob dampf oder wasser :)

    dann installiere ich den bisher nicht vorhandenen 165°c temperaturbegrenzer, falls mal was nicht funktioniert und dann hab ich alles was ich brauche :)

    danke euch

    ps. jetzt hoffe ich das es tatsächlich nur die heizung war...
     
  15. #15 S.Bresseau, 14.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.273
    Zustimmungen:
    6.141
    Der hilft aber nur, wenn Wasser im Kessel ist. Also immer brav Entlüften nach dem Einschalten, was ja dank Heißwasser Schalter sehr schön geht. Btw Entkalken kann man auch kalt ohne Heizung, die Pumpe geht auch im "Standby" .
     
  16. DeeSaR

    DeeSaR Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So hatte ich das anfangs auch gemacht, per Hand ging gar nichts, dann habe ich es mit einer 70 cm langen Wasserpumpenzange versucht, den Kessel zu drehen, konnte jedoch nicht verhindern, dass die Zange auf dem blanken Kessel (bei der ECM Edelstahl) durchrutschte und erst dann habe ich es anders herum gemacht, und den Kessel in den Schraubstock gespannt. den Schraubenschlüssel musste ich mit einem Rohr als Hebel verlängern, so fest saß die Heizung. (Ist evt. ein spezifisches Problem, die ECM hatte einen Edelstahl Kessel und die Verschraubung der Heizung war glaube ich aus Messing, und verschiedene Metalle korrodieren mit Wasser und Hitze gerne zusammen)
     
  17. #17 Espressojung, 15.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    Wenn man bei einer Casa die Kesselmutter lösen möchte,
    dann geht das am einfachsten mit einem "Schlagschrauber":
    Ein Helfer hält den Kessel mit den Händen fest, der 2. setzt den Schlagschrauber kurz an
    und schon ist die Mutter lose.
    Man braucht keine Angst zu haben, dass der Kessel dabei durchdreht, weil die Schläge
    so kurz sind, dass der Helfer den Kessel gut halten kann.
    Ich löse auch hartnäckige Heizungen auf diese Weise.
     
    Gandalph, Cappu_Tom und DeeSaR gefällt das.
  18. DeeSaR

    DeeSaR Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also wie Du hier einen Schlagschrauber ansetzen möchtest, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. :)

    Wie gesagt, es geht um Die Heizungsmutter, nicht die Kesselmutter!
     

    Anhänge:

  19. #19 Kitschi, 15.01.2020
    Kitschi

    Kitschi Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    118
    Mit einer langen Nuss die innen hohl ist
     
    Espressojung gefällt das.
  20. #20 Espressojung, 15.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    489
    Genau, so ist es. ==> 30mm Schlüsselweite.
     
Thema:

ECM Casa Prima - Sicherung fliegt

Die Seite wird geladen...

ECM Casa Prima - Sicherung fliegt - Ähnliche Themen

  1. S.V. Italia SAB E 96 - Erfahrungen

    S.V. Italia SAB E 96 - Erfahrungen: Hallo, ich konnte gestern einem Angebot nicht widerstehen und habe mir folgende Maschine gekauft: Marke: S.V. Italia SAB Tpye: E 96...
  2. ECM Technika II, Brühdruck viel zu niedrig?

    ECM Technika II, Brühdruck viel zu niedrig?: Hallo, dies ist hoffentlich ein Thema das mehrere Maschinenbesitzer in ähnlicher Situation interessieren könnte: habe kürzlich erfahren, dass...
  3. Wiedemann Griffset für ECM: Kaufberatung

    Wiedemann Griffset für ECM: Kaufberatung: Hallo zusammen, Hat jemand Erfahrung mit dieser Griffen? Passt die Verarbeitung? Stimmt die Optik? Wäre über ein kurzes Feedback dankbar......
  4. Bezugs-, Kesseldruck ECM Technika Pro IV

    Bezugs-, Kesseldruck ECM Technika Pro IV: Guten Morgen zusammen , Im Rahmen meiner Umstellung auf ein VST 7g Fummel ich gerade am optimalen Espresso rum und komme nicht weiter. mein...
  5. ECM Technika 2 Revision Fragen

    ECM Technika 2 Revision Fragen: Hallo zusammen, ich habe eine Technika 2 in Teilen gekauft und bin fast am Ende angekommen, habe aber ein paar offene Fragen: gibt es irgendwo...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden