ECM CASA V - was ist nur mit dem PUCK los?

Diskutiere ECM CASA V - was ist nur mit dem PUCK los? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Espresso-Freunde, nachdem ich hier im Forum viel über die verschiedenen Machinen gelesen hatte, habe ich mich vor zwei Monaten für...

Schlagworte:
  1. #1 Mark80-ERF, 08.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2020
    Mark80-ERF

    Mark80-ERF Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Hallo liebe Espresso-Freunde,


    nachdem ich hier im Forum viel über die verschiedenen Machinen gelesen hatte, habe ich mich vor zwei Monaten für eine ECM CASA V entschieden. Ausschlaggebend war das Argument, dass diese sehr schnell einsatzbereit (aufgeheizt) ist. Davor habe ich 3 Jahre meinen Espresso mit einer La Pavoni zubereitet...war auch sehr zufrieden mit der Maschine, nur wenn man mal besucht hatte, war dies doch etwas aufwendiger.

    Gemahlen wird bei mir mit der Eureka Mignon Silenzio.

    Jetzt zu meinem "Problem"
    Ich habe immer zwei Löcher im PUCK…(2er Sieb) immer auf ca. 10 und 2 Uhr (nach dem Bezug).
    Habe schon alles ausprobiert:

    • Verschiedene Kaffeesorten (frisch)
    • verschiedene Mahlgrade
    • verschiedene Füllmengen (14-18 Gramm).
    Kann dies Bauart bedingt sein? Ich habe gesehen, dass sich der Wasserauslass, der auf das Duschsieb trifft, sich auf ca. 10 Uhr befindet. Vielleicht ist dort der Druck am stärksten? Aber soll dies wirklich so sein? Hat einer von euch vielleicht auch eine CASA V und kann mir kurz berichten, ob dieses „Problem“ auch bei ihm auftritt?

    Für mich wären die „Löcher“ an sich nicht schlimm, bin mir nur nicht sicher ob dies vielleicht Channeling ist.


    Anbei noch mein Versuchsaufbau:

    Espresso (Gramm)
    14,5
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,6
    Getampert
    Fest
    Durchlaufzeit
    25 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36 (Brew Ratio 2,5)

    [​IMG]
    Fazit: Mahlgrad scheint gut – Espresso läuft gut. Löcher im Puck. Puck ziemlich nass.

    *****************************

    Espresso (Gramm)
    14,5
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    1
    Getampert
    Sehr fest
    Durchlaufzeit
    23 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36

    [​IMG]
    Fazit: Mahlgrad etwas zu grob – Espresso läuft zu schnell durch. Löcher im Puck Puck ziemlich nass.

    *****************************

    Espresso (Gramm)
    14,5
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    1,3
    Getampert
    Fest
    Durchlaufzeit
    15 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36

    [​IMG]
    Fazit: Mahlgrad viel zu grob – Espresso läuft zu schnell durch. Löcher im Puck

    *****************************

    Espresso (Gramm)
    14,5
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,1
    Getampert
    Fest
    Durchlaufzeit
    36 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36

    [​IMG]
    Fazit: Mahlgrad zu fein, Espresso läuft zu langsam. Löcher im Puck. Puck Nass.

    *****************************

    Espresso (Gramm)
    18
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,8
    Getampert
    Fest
    Durchlaufzeit
    25 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36

    [​IMG]
    Fazit: Mahlgrad gut, drei Löcher im Puck

    *****************************

    Espresso (Gramm)
    16
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,8
    Getampert
    ganz locker
    Durchlaufzeit
    23 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36
    [​IMG]
    Fazit: Fast gar nicht getampert (500 Gramm Druck) – Löcher im Puck

    *****************************

    Espresso (Gramm)
    16
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,8
    Getampert
    20 KG Waage
    Durchlaufzeit
    23 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36

    [​IMG]
    Fazit: Fest mit 20 KG getampert – Löcher im Puck

    *****************************

    Espresso (Gramm)
    16
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,8
    Getampert
    40 KG Waage
    Durchlaufzeit
    23 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    36

    [​IMG]

    Fazit: Sehr fest getampert – Löcher im Puck. Tamperdruck schein kein Einfluss auf die Durchlaufzeit zu haben und auch auf die Löcher im Puck.

    *****************************

    Anbei noch der Brühdruck

    [​IMG]

    *****************************

    Viele Grüße
    Markus
    [​IMG]
     
  2. #2 Kuckuck24, 08.04.2020
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    161
    Hi.

    Willkommen im Club!

    Du hast ja alles schön dokumentiert.

    Ist die Casa neu? Hast du noch andere Siebe? Was ist das für ein Kaffee, den du nutzt und ist der wirklich frisch, nicht nur frisch gemahlen und frisch gekauft. Der Kaffee sollte frisch geröstet sein.

    Ich vermute mal, dass "Löscher" eigentlich "Löcher" heißen sollte. In WORD gibt es eine Funktion wie "suchen und ersetzen".

    Dusche abbauen, Duschsieb begutachten, sorgfältig Tamper und Mahlgut besser verteilen (Zahnstocher etc)
     
  3. #3 Mark80-ERF, 08.04.2020
    Mark80-ERF

    Mark80-ERF Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Hey :)
    danke für die schnelle Antwort.
    Die Casa ist zwei Monate alt.
    Habe noch einen 1er Sieb...mit dem gelingt mir bisher kein Espresso und einen dreier Sieb (teste damit auch mal und mache Bilder).
    Bisher habe ich folgende Espresso durch: Gorilla Espresso, Osterespresso (Wildkaffee Garmisch), Indien Malabar (Wildkaffee Garmisch).
    Beim Gorilla kann ich es nicht mit Gewissheit sagen, aber der Wildkaffee ist frisch.

    Stimmt ;-) soll natürlich Löcher heißen...danke für den Hinweis.

    Die Dusche habe ich vor dem Beitrag hier abgebaut...da ist mir das mit dem Loch aufgefallen....also dieses Problem ja vielleicht auftritt, wenn alle Löcher untereinander sind und dann vielleicht der Druck an bestimmten Stellen zu groß wird. Ich mache davon auch mal Bilder.
    Teste auch erneut das mit dem sorgfältig Tampern und dem Zahnstocher.
    Melde mich nach meinen "Tests".

    Viele Grüße
     
  4. #4 benötigt, 10.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Ich finde zunächst, die Pucks sehen alle gar nicht gut aus - mal ganz unabhängig von den Löchern.

    Darf ich Deinen Tamper bitte sehen oder benannt bekommen?
    Ich vermute da den Fehler. Bin mir nicht sicher, ob der Vorgang akkurat läuft.
     
  5. #5 Mark80-ERF, 11.04.2020
    Mark80-ERF

    Mark80-ERF Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Hallo :)
    habe eben mal noch zwei Punkte getestet.

    1. Zahnstocher
    2. 3er Sieb
    Getampert wird bei mir mit dem ECM Tamper PLAN

    Espresso (Gramm)
    ECM 2er Sieb - 16,5
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,8
    Getampert
    Fest
    Durchlaufzeit
    28 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    42 (BR = 2,5)
    Zusätzlich:
    Mit Zahnstocher Mahlgut verteilt

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Fazit: Zahnstocher hatte keinen Effekt auf die Löcher

    *********************************************

    Espresso (Gramm)
    ECM 3er Sieb - 21
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    0,8
    Getampert
    Fest
    Durchlaufzeit
    30 Sekunden
    Espresso in Tasse (Gramm)
    42 (BR = 2)
    Zusätzlich:
    Mit Zahnstocher Mahlgut verteilt

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Fazit: Zahnstocher hatte keinen Effekt auf die Löcher, Löcher auch beim 3er Sieb, Espresso zu sauer - schmeckt nicht. Puck total nass - Wasser hat gestanden.

    Kann das etwas mit dem Druck zu tun haben?

    Viele Grüße
    Markus
     
  6. #6 Espressojung, 11.04.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    673
    Es kommt mir so vor, als wenn zu wenig Kaffee im Sieb ist.
     
    benötigt und ok592 gefällt das.
  7. #7 benötigt, 11.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Deutlich zu wenig!
     
    ok592 gefällt das.
  8. #8 benötigt, 11.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Magst Du mal die Hinweise in dieser Anleitung verdauen und dann noch mal neu auf Dein Problem schauen?
    http://up.picr.de/25915890gp.pdf

    Ich habe den Eindruck, eine Mischung aus Verzweiflung und Panik lassen Dich nicht mit den richtigen Schritten starten. Wenn Du alle Parameter gleichzeitig änderst, kommst Du nicht voran.

    Mach Dich mal grundsätzlich frei von Mengenangaben für Siebe und Zeitvorgaben, die für Baristawettbewerbe aufgerufen werden.

    Mache Deine Versuche ausschließlich mit dem Zweiersieb.
    Mach es so voll, dass Du den ST fest einspannen kannst. Du musst leichten Widerstand vor der letzten Position des ST im Brühkopf spüren. Mahle dafür nicht jedesmal neu, sondern nimmal das gleiche aufgeschüttelte Pulver wieder, nur um erstmal den Punkt zu finden (kein Bezug, ist nur Pulvermengenspiel).
    Dann wiege ab, wieviel Gramm das genau waren.
    Dann wieder einfüllen und Bezug machen.
    Vom Ergebnis abhängig weiter spielen. War Bezug zu schnell, feiner mahlen, evtl. minimal weniger Gramm. Der ST muss wieder so voll sein (nicht Gramm - sondern Füllhöhe), wie bei der Trockenübung zuvor.
    Wie ist Ergebnis nun?
    Abhängig vom Ergebnis in die erforderliche Richtung weiter justieren.
    Okay?

    Ich glaube, Du könntest schon weiter sein, wenn Du nicht wild herumprobierst, sondern strukturiert auf das Ziel hinarbeitest.
     
    Mark80-ERF und Espressojung gefällt das.
  9. #9 Mark80-ERF, 11.04.2020
    Mark80-ERF

    Mark80-ERF Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Das ist ein echt guter Hinweis.
    Werde mir das PDF vornehmen und damit neu starten.
    Danke für eure Unterstützung.
    Melde mich auf jeden Fall, wenn ich weiteres zu berichten habe :)
    Euch ein schönes Osterfest.
     
  10. #10 S.Bresseau, 11.04.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.033
    Zustimmungen:
    6.937
    Reihenfolge für die Fehlersuche: Erst die Bohnen, dann die Mühle, dann die Maschine.
    Welche Bohnen, wie alt?
    Wie lange hast du die Silenzio, ist die einwandfrei?
     
  11. #11 benötigt, 11.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Bohnensorten sind okay, Alter damit natürlich noch nicht benannt.
     
  12. #12 Mark80-ERF, 11.04.2020
    Mark80-ERF

    Mark80-ERF Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Bezüglich Alter der Bohnen...auf den Bildern ist der Gorilla Crema No.1 zu sehen. Haltbar bis 19.07.21.
    Der Wildkaffee Oster Espresso hat als MHD den 04.03.21 genau wie der Wildkaffee Indien Malabar.
    Habe hier noch einen Wildkaffee Panama Baru Black Mountain - MHD 02.03.21.
    Gekauft wurde der Wildkaffee am 05.03.21 direkt in Garmisch.
    Die Löcher auf 10 und 2 Uhr waren bei jeden dieser Bohnen deutlich im Puck zu sehen.
    Die Mühle habe ich zwei Jahre....davor habe ich ja mit der La Pavoni Europ. gearbeitet...da hatte ich eigentlich keine Probleme.
    Aber ob die Mühle ein Problem hat, kann ich nicht sagen. Macht für mich einen normalen Eindruck...hatte ich damals auch neu gekauft.
     
  13. #13 benötigt, 12.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Die Mühle, bzw. die Mahlgradverstellung halte ich weiter nicht für das Problem.

    Das MHD bei Bohnen wird wohl häufig mit zwei Jahren angegeben, während das ideale Zeitfenster fur den Verbrauch zwischen 3 Wochen bis 6 Monate nach der Röstung liegt.
    Aber auch da sehe ich nicht das Hauptproblem bei Dir.

    Einen Weg der Annäherung an ein ideales Ergebnis habe ich schon beschrieben. Bei den vorliegenden Bilder vermute ich aufgrund der zu geringen Mengen, dass dem Wasser keine gleichmäßige Angriffsfläche geboten wird und es deshalb durch die dann aufgeschwämmten Locher fließt.

    Da Du mit der Pavoni echte Diven-Erfahrung hast, wirst Du auch ein Arbeitstier wie die ECM bezwingen können.
     
  14. #14 benötigt, 12.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Ist der österliche Morgenkaffee schon durch? Haben die Ändferungen an den Stellschrauben etwas gebracht?
     
  15. #15 Mark80-ERF, 15.04.2020
    Mark80-ERF

    Mark80-ERF Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Hallo benötigt :)
    sorry das ich mich jetzt erst melde.
    Habe die letzten Tage mich mit dem PDF und den Hinweisen darin beschäftigt.

    Nach vielen vielen Tests (Neustart von 0) - sieht es wie folgt aus:

    Espresso (Gramm)
    ECM 2er Sieb - 22
    Mühle (Eureka Mignon) Mahlgrad
    1,2
    Getampert
    Fest
    Durchlaufzeit
    30 Sekunden
    2-Siebträger
    Espresso in Tasse (Gramm)
    2 Tassen - je 22 Gramm


    [​IMG]

    Fazit: Löcher sind noch da - aber deutlich kleiner, Puck ist fester - nach dem Ausklopfen bleibt er am Stück - hatte ich bisher noch nicht bei der Casa. Der Espresso schmeckt aber noch zu scharf.

    Laut dem PDF müsste ich aber jetzt feiner malen und auch niedriger Dosieren (um mehr Extraktion zu erreichen) - richtig?
    Dann komme ich aber wieder von dieser Füllhöhe weg - wobei - sind 22 Gramm in einem 14er Sieb echt kein Problem?
    ---> kurze Anmerkung von mir...der Abschnitt im PDF hat mich echt verwirrt, da ich immer davon ausgegangen bin, dass mehr Extraktion auch bedeutet, dass der Espresso schärfer wird.

    Oder wäre es auch eine Option, wenn ich die Brew Ratio erhöhe? Dann müsste er ja auch "leichter" werden - richtig?
    Dann wäre ich halt aktuell etwas über den 30 Sekunden...wenn ich z.B. auf eine BR von 3 gehe.

    Alternativ könnte ich doch aber auch etwas gröber malen um den Flow etwas zu erhöhen.

    Habe jetzt ja mal mit dem 2-er Siebträger und zwei Tassen gearbeitet.
    Wenn ich später mal einen doppelten mit dem bodenlosen Siebträger zubereite, wird die Menge an Espresso durch das viele Pulver aber ja ziemlich hoch...oder habe ich einen Denkfehler?

    Was würdest du denn vorschlagen?

    Viele Grüße
    Markus
     
  16. #16 benötigt, 15.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Gut, dass schon etwas vorangegangen ist.
    "Scharf" ist ein ungewöhnlicher Begriff... Bedeutet das eher "sauer" oder "bitter"? Bei der Extraktionszeit wäre das ungewöhnlich. Vielleicht liegt es an den Bohnen, die nicht nach Deinem Geschmack sind?
    Die Konsistenz des Pucks beschreibst Du auch als besser, die Oberfläche wirkt trotzdem noch sehr feucht. Und aus Löchern sind nun eher Eindellungen geworden. Hat also etwas mit besserem Wasserfluss zu tun.
    Wie schnell entnimmst Du den ST nach dem Bezug? Kannst Du ihn mal 1 min. nach Bezugsende in der Brühgruppe belassen und erst dann entnehmen? Ändert sich was?
    22 Gramm in einem 14er Sieb klingt echt nach einer Menge... Aber es wäre kein Problem an sich. Was geht, geht. Das wären aber 1/3 mehr, als vorgesehen. Du bist Dir sicher, dass das ECM Sieb auf 14 Gramm ausgelegt ist? Gibt ja auch Doppelsiebe mit höheren Füllmengen. Kann das vielleicht mal ein ECM Besitzer anhand der Abmessungen verifizieren?

    Weitere Empfehlung sind jetzt ein bisschen Raten und Probieren...
    Wie Du beschreibst, für weniger "Schärfe" könnte etwas feineres Mahlen und weniger Füllmenge der Plan sein. Dann sollte der Flow noch gleich bleiben. Dass dürfte die Löcher aber wieder stärker auftreten lassen, die ja nun glücklicherweise reduziert waren.
    Alternativ sollte leicht gröberer Mahlgrad bei geringerer Füllmenge zu weniger Bitterkeit führen.
    Da gilt es jetzt tatsächlich, in kleinen Schritten zu "spielen", um den Idealzustand zu erreichen.

    Vorschlag: Siebabmessungen mal verifizieren. In kleinen Schritten an den Einstellungen spielen. Totraum bei Änderungen bedenken. Auswirkungen notieren.
    Ja, andere Bohnen testen wäre auch okay, aber dann setzt Du bei vielen Faktoren wieder vorn an. Also besser noch optimieren vor dem Wechseln.
     
  17. #17 Mark80-ERF, 15.04.2020
    Mark80-ERF

    Mark80-ERF Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Stimmt - scharf ist wirklich etwas zu allgemein.
    Hatte es nur so genannt, weil in dem PDF davon gesprochen wurde.
    Gefühlt war es zu sauer...allerdings habe ich in dieser Konstellation nur einen Testdurchlauf gemacht.
    Werde es morgen erneut prüfen und probieren.
    An den Bohnen kann es natürlich auch liegen.
    Den Siebträger hatte ich vielleicht nach ca. 10 Sekunden ausgespannt, werde diesen morgen mal 1 Minuten drinnen lassen (Bild folgt natürlich).
    Mhhh bezüglich der 14 Gramm....im Handbuch steht: Setzen Sie das 7 g oder 14 g Sieb in den Filterträger.... daher bin ich die ganze Zeit von 14 g ausgeganen...aber ob nicht mal der Sieb geändert wurde ohne die Anleitung anzupassen...möglich.

    Danke für die tolle Unterstützung :)
     
  18. #18 benötigt, 16.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.170
    Bei zu viel Säure wäre interessanterweise die Empfehlung, feiner zu mahlen, oder höher zu dosieren. Ersteres mag noch klappen, müsste aber dazu führen, dass der Bezug langsamer läuft und Wasser stehen bleibt. Dass noch mehr Mehl in ein vermeintliches 14 Sieb geht, halte ich für unwahrscheinlich.
    Aber... Versuch nacht kluch... Vielleicht einfach testen?

    Edit: Noch aufschlussreiche Hinweise gefunden... ECM hat offensichtlich auch ein 21 Gramm Sieb im Angebot. Ich neige zu der Annahme, dass Dir ein solches geliefert wurde. Auch optisch lassen sich beide auf den Detailbildern unterscheiden. Als welches würdest Du Deines wiedererkennen? Portafilters and filter baskets - ECM | Coffee Parts
     
  19. #19 Espressojung, 16.04.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    673
    Nur zur Information:
    Bei meinem ECM 1ner Siebträger sind 13g Kaffee drin.
     
    benötigt gefällt das.
  20. #20 Tokajilover, 16.04.2020
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    2.287
    fast alle löcher sind am rand, da wo der tamper nicht schön sauber abschliesst.

    rigeless sieb und passender, flacher tamper - dann wird es sicher (ich nutze beide von pullman - ich weiss $$$ aber aussergewöhnlich präzies und top)
     
    S.Bresseau gefällt das.
Thema:

ECM CASA V - was ist nur mit dem PUCK los?

Die Seite wird geladen...

ECM CASA V - was ist nur mit dem PUCK los? - Ähnliche Themen

  1. Was ist das für eine Mühle?: ECM Mühle baugleich mit Anfim CT

    Was ist das für eine Mühle?: ECM Mühle baugleich mit Anfim CT: Hallo liebe Kaffeefreunde, # bei der Arbeit habe ich beim Äufraumen noch eine Kaffeemühle gefunden. Sie ist von ECM. Auf der Mühle steht...
  2. [Maschinen] ECM Casa Kesselbolzen oder (defekte) Maschine

    ECM Casa Kesselbolzen oder (defekte) Maschine: Bei der Reparatur meiner alten ECM Casa Speciale ist der Bolzen im Kessel gebrochen. Hat jemand zufällig noch eine alte, (defekte) ECM Casa...
  3. Gaggia Classic Duschplatte lösen

    Gaggia Classic Duschplatte lösen: Hallo zusammen! Da mir beim letzten Mal so toll mit der Gaggia meiner Freundin geholfen wurde, hoffe ich noch mal auf Tipps. Gerade habe ich das...
  4. Kaufberatung: ECM / Profitec

    Kaufberatung: ECM / Profitec: Liebe Gemeinde, ich möchte gerne von meiner Classika PID auf eine DB oder 2-Kreiser mit Festwasser und PID/Shot-Timer umsteigen. Mühle ist...
  5. ECM Classika II, Reparatur nach Überhitzung

    ECM Classika II, Reparatur nach Überhitzung: Liebe Leute, nach dem Transport habe ich leider meine ECM Classika II ohne Wasser im Boiler in Betrieb genommen, nach einer guten Minute hatte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden