ECM Classika II - Ein paar Fragen

Diskutiere ECM Classika II - Ein paar Fragen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo und guten Morgen; ich habe jetzt meine ECM einige Tage nicht in Betrieb und wollte deshalb das Wasser im Frischwasserbehälter tauschen....

  1. #1 Dandolo, 25.11.2016
    Dandolo

    Dandolo Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Morgen;
    ich habe jetzt meine ECM einige Tage nicht in Betrieb und wollte deshalb das Wasser im Frischwasserbehälter tauschen. Dafür habe ich über das Dampfrohr/Heißwasserrohr einfach Heißwasser entnommen. Das hat gut funktioniert. Als der Frischwasserbehälter nur noch ungefähr mit 10 cm Wasser gefüllt war (und ich schon aufhören wollte) hat sie die Maschine von selbst komplett ausgeschaltet und war auch nicht mehr einzuschalten. Nachdem ich Frischwasser nachgefüllt hatte, konnte ich wieder einschalten.

    Hat die ECM eine Abschaltautomatik, für den Fall, dass das Wasser im Tank einen bestimmten Punkt unterschreitet?

    Und wie wechselt man überhaupt das Wasser im Frischwasserbehälter komplett, vor allem, wenn die Maschine eine vollständige Entnahme garnicht zulässt?

    Bei der Glegenheit:
    - welches Wasser verwendet Ihr? wir haben hier einen Härtebereich von 20 °dH bzw. 3,03 mmol/l; mir wurde Volvic naturell empfohlen?!

    Danke fürs Lesen
    Dandolo
     
  2. #2 Aeropress, 25.11.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    Ja die Maschine hat einen Sensor für den Wasserstand. Entleeren
    einfach rausziehen und ausleeren. Das ist auch regelmäßig zu empfehlen sonst hast du bald blühende Landschaften da drin.
     
  3. #3 frank_ef, 25.11.2016
    frank_ef

    frank_ef Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    2
    Hast Du die Maschine ohne Bedienungsanleitung gekauft? Die gibt es aber auch im Internet. Einfach auf Seite 15 nachlesen!
    Frank
     
  4. #4 dl7parma, 25.11.2016
    dl7parma

    dl7parma Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    102
    Volvic wird oft benutzt, aber du solltest dazu mal die Suchfunktion benutzen, denn die Infos dazu sind extrem umfangreich und am Ende muß jeder selbst entscheiden.
    Viel Glück
     
  5. #5 jan.gagel, 25.11.2016
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    46
    Vorsicht, die Pumpe darf nur kurzzeitig (1 oder 2 Minuten) laufen, dannach muß sie 1 oder 2 Minuten abkühlen. Bei Einkreisern müßte man, sobald das Tank-Wasser erneuert wurde, auch den Kessel mal "spülen". Sonst wird beim Bezug zwar frisches Wasser in den Kessel gedrückt, in der Tasse landet aber das alte Wasser. Bei meinem Zweikreiser tue ich das auch z. B. nach dem Urlaub (die Maschine wird mit leerem Wassertank über den Urlaub gebracht), ist aber aufgrund des eher kleinen HX schnell geschehen.
     
  6. #6 Dandolo, 25.11.2016
    Dandolo

    Dandolo Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank für die vielen Tipps und Antworten. Ich war etwas unsicher beim Herausnehmen des Tanks.

    blühende Landschaften will ich natürlich vermeiden :)

    Bedienungsanleitung habe ich schon! Aber ich finde da jetzt nicht wirklich was. Auch nicht auf Seite 15 Wäre nett von Dir, wenn Du mir nochmal schreiben könntest, was Du genau meinst und wo ich es in der Bedienungsanleitung finde: http://www.coffeecircle.com/media/pdf-Doks/ecm-classikaII-Bedienungsanleitung.pdf

    Das die Pumpe nur 1 bis 2 Minuten laufen sollte,ich auch nicht gewusst. Danke für den Hinweis. Man soll ja ab und zu den Kesselinhalt erneuern und dafür 0,8 Liter Wasser ziehen oder beim Entkalken sollte man ca. 1 Liter Flüssigkeit entnehmen, damit der Kessel mit Entkalkerflüssigkeit befüllt ist.

    Läuft die Pumpe dann nicht mehr als 1 bis 2 Minuten und macht das dann nichts aus?

    Ich bin momentan etwas verunsichert und habe Angst, die Maschine kaputt zu machen.
     
  7. #7 jan.gagel, 26.11.2016
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    46
    Das mit der 1 bis 2 Minuten Laufzeit der Pumpe bekommt man so auch nicht gesagt. Ich mußte an meiner Technika II die Pumpe neulich tauschen (nach 11,5 Jahren) und dabei habe ich auf der Pumpe die technischen Daten gesehen. Dort stand dann, daß die neue Pumpe nur 1 Minute laufen darf und 2 Minuten abkühlen muß.
    Ich muß aber dazu sagen, die Pumpe hat in der Regel eine Thermo-Sicherung, die die Pumpe bei Überhitzung abschaltet.
     
  8. #8 frank_ef, 26.11.2016
    frank_ef

    frank_ef Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    2
    Du hast eine etwas neuere Anleitung, da steht es auf Seite 16 unter Problemlösungen:
    Die Maschine ist eingeschaltet, aber
    nimmt den Betrieb nicht auf.

    Außerdem gibt es noch die Beschreibung der Lampen auf Seite 6 und 7 (Lampe Nr. 8)

    Frank
     
  9. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    20 dH sind eindeutig zu viel für deine Maschine. Volvic ist eine gute Empfehlung, aber nur bezahlbar in großen Behältern. Schau dich mal um nach "purania", es hat etwa die gleichen Werte wie Volvic, kostet aber deutlich weniger (1,69€ für 5 L). Ich benutze es seit ca. 5 Jahren ohne dass bisher eine Entkalkung nötig war.
     
  10. #10 subdiver, 27.11.2016
    subdiver

    subdiver Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    9
    Seit 2 Tagen habe ich auch eine ECM Classika, was mich ein wenig nervt ist,
    dass man sehr viel Zeit benötigt bis man trockenen Dampf erhält.

    Die Dampflanze gibt vorher viel Wasser ab und damit steigt auch der Wasserverbrauch,
    was bei Volvic nicht nur teuer, sondern mit viel Schlepperei verbunden ist.

    Wie sieht es mit Britta-Filter und zusätzichem ECM-Filter im Tank aus ?
    Komme ich da auf ähnliche Werte wie mit Volvic ?
    Hier in Münchner Umland haben wir sehr hartes Wasser.

    Danke und Grüße, Jörg
     
  11. #11 Dandolo, 27.11.2016
    Dandolo

    Dandolo Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Abend,
    ich wollt mich noch einmal kurz für die vielen Antworten und Tipps bedanken. Ich bin jetzt doch sicherer im Umgang mit der Maschine.

    @subdiver: Das ist mir auch aufgefallen; vor allem verstehe ich nicht, wann eigentlich nach einschalten des Dampfschalters mit dem Milchaufschäumen begonnen werden kann. Wenn man den Dampfschalter einschaltet geht die Kontrollleuchte Dampf an. Muss man warten, bis sie wieder erlischt? (ähnlich wie beim Start der Maschine; Die Classika ist betriebsbereit, wenn die Kontrodllleuchte Heizung erlischt)

    Danke und schönen Abend
    Dandolo
     
  12. #12 subdiver, 27.11.2016
    subdiver

    subdiver Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    9
    Bei meiner geht die Dampflampe nach Einschalten der Dampffunktion nicht aus, was ich als unlogisch empfinde.
    Bis der trockene Dampf kommt, habe ich zuvor sicherlich 0,4l Wasser abgelassen.
    Das stört mich schon.
     
  13. #13 Aeropress, 27.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    Ich denke die Logik ist die, daß eine leuchtende Lampe daran erinnert den Dampf auch wieder abzuschalten und zu entlüften, wäre die Lampe aus könnte man das leicht vergessen wenn danach keine weiterer Bezug mehr erfolgt.
    p.s. aucnhier ist die PID Version die gemessen am Funkltions und Flexibilitätszuwachs "lächerliche" 150 EUR Aufpreis kostet im vorteil. Hier ist der Damp per pID avriabel einstellbar und natürlich wird die Kesseltemperatur (hier die echte) während des Dampfens angezeigt. Man sieht also sofort wenns heiß genug ist. Was das wässrige angeht wichtig ist nach dem umschalten auf Dampf erst aml solange Wasser beziehen bis es nur noch spratzelt, damit Platz im Kessel für den Dampf ist und während der Aufheizphase 2mal kurz Dampf ablassen. Steht im übrigen auch so in der Anleitung und beherzigt man das hat man einwandfreien Dampf bei der Classika. Als Anhaltspunkt diese 3 Phasenprozedur braucht ca. 2 min, dann kannst Du loslegen, das wird bei der pidlosen Version nicht viel anders sein.
     
  14. #14 subdiver, 27.11.2016
    subdiver

    subdiver Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    9
    Die Dampfprozedur kenne ich mittlerweile, aber 2 Minuten bis zum Schäumen empfinde ich als zu lang.
    Und ja, ich bin nach Betriebsanleitung vorgegangen.
    Im Fachgeschäft ging das nach meinem Empfinden schneller.
    Die Entscheidung pro ECM Classika wurde von mir hauptsächlich wegen dem Edelstahlboiler getroffen.
    Die Zweikreiser haben leider einen Kupferboiler und hätten von den Abmessungen nicht in unsere Küche gepasst.
     
  15. #15 Aeropress, 27.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    Nicht alle ;) z.B. Profitec 500 (auch ECM) ich meinte mit PID Version im übrigen auch die Classika die damit für einen kleinen Aufpreis ausgerüstet ist und dafür doch einiges mehr bietet was diesen Aufpreis mehr als wert ist. 2 Minuten ist so ca.. Ich lasse immer erst Wasser ab, dampfe alle 20 Sekunden zweimal für 5 sec. , dazwischen klopfe ich schonmal den Siebträger aus und spüle den mit dem abgedampften Wasser, geh dann gemütlich an den Kühlschrank und füll die Milch ins Kännchen, nochmal kurz abdampen und loslegen, der Dampf ist dann immer schon deutlich über 120° und hat ordentlich Power, da ist man selbst mit der Zweilochdüse dann in 10 sec. fertig bei nem 250ml Kännchen. Alles ne Frage der Logistik und Organisation. ;)
    Unter 1 Minute klappts jedenfalls nicht wirklich gut, mangels genug Druck ist das wässrige damit leicht erklärbar, Ungeduld wird da klar bestraft. Wen diese Prozedur wirklich stört ist halt kein Kandidat für Einkreiser oder da er ja nunmal da steht denk mal über Alternativen nach, es ist erstaunlich wie einfach das z.b. per Aerolatte oder Boduim Kanne geht für wenig Geld und gewußt wie einwandfrei (und das bei null Verwässerung ;) )
     
  16. #16 subdiver, 27.11.2016
    subdiver

    subdiver Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    9
    Vielleicht bin ich auch nur von meiner Gaggia Classic verwöhnt,
    die schon viel früher verwertbaren Dampf bietet.
    Wahrscheinlich liegt es an den unterschiedlich großen Boilern.
    Ansonsten bin ich mit der ECM Classika sehr zufrieden.
     
  17. #17 Dandolo, 28.11.2016
    Dandolo

    Dandolo Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    So, jetzt hab ich noch eine Frage! Ich habe eine ECM Classika II gekauft! Verpackung und Rechnung sagen das auch so aus. Auf dem Typenschild das sich an der Maschinenvorderseite befindet und von der Wasserauffangschale verdeckt wird, steht die korrekte Seriennummer aber nur das Modell "Classika" ohne den Zusatz "II".
    Habe ich eine alte Maschine bekommen?
    Woran kann ich eine aktuelle ECM Classika II von ihren Vorgängern unterscheiden?
    Danke fürs Lesen und Antworten
    Guten Abend
    Dandolo
     
  18. zeddi

    zeddi Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    11
    Hallo zusammen,

    wäre ein Besitzer der Classika so freundlich und könnte mir kurz die Höhe der Maschine ohne Tassenreling messen? Im Datenblatt ist leider nicht vermerkt auf was sich die Höhenangabe bezieht. Vielen Dank!
     
  19. #19 Aeropress, 16.12.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.461
    Zustimmungen:
    5.961
    36,3 cm
    Ich würde aber mal dran denken, daß Du ab und zu auch mal den Tank rausnehmen solltest (und da brauchst Du schon noch einiges Platz oben drüber. ;)
     
  20. zeddi

    zeddi Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    11
    Besten Dank! Dann ist die Herstellerangabe mit Reling.
    Ja, mir gings zunächst um noch bequemes entnehmen der Tassen von oben.
    Zur Not müsste ich dann in der Küche umsortieren und einen Bereich ohne Hängeschrank wählen.
     
Thema:

ECM Classika II - Ein paar Fragen

Die Seite wird geladen...

ECM Classika II - Ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  1. ECM Classika PID - geringer Druck

    ECM Classika PID - geringer Druck: Hallo, seit der letzten Reinigung meiner ECM Classika (selbes Prozedere wie immer), scheint leider etwas mit der Maschine nicht mehr zu stimmen....
  2. ECM Classika II 2013 - wenn einem der Zustand Tränen in die Augen treibt

    ECM Classika II 2013 - wenn einem der Zustand Tränen in die Augen treibt: [IMG] Eigentlich hätte das ein Beitrag in der Rubrik "Reparatur und Wartung" werden sollen. Aus Gründen wurde es jetzt einer in der Sektion...
  3. ECM Classika 2 Dampfhahn tropft innen

    ECM Classika 2 Dampfhahn tropft innen: Hey Leute. Alle Suchergebnisse zur undichten Dampflanze führen nicht zu meinem Problem. Irgendwie ist der Übergang zwischen den Rohren welches vom...
  4. ECM Classika PID 58 oder 58,5 mm Tamper?

    ECM Classika PID 58 oder 58,5 mm Tamper?: Hi Leute, das ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ich bin frischer Besitzer einer ECM Classika PID. Daher sozusagen ein kleiner Neuling als...
  5. ECM Classika Brühgruppe wird nicht richtig heiss

    ECM Classika Brühgruppe wird nicht richtig heiss: Hi Kollegen, seit mehreren Monaten habe ich das Problem, das nach einschalten der Maschine die Brühgruppe nicht mehr heiss wird. Ich muss erst...