ECM Technika IV: 2x ist der HX undicht - was ist die Ursache?

Diskutiere ECM Technika IV: 2x ist der HX undicht - was ist die Ursache? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich habe eine gebrauchte Technika IV Profi gekauft und leider bei der Inbetriebnahme festgestellt, dass der Kessel (Edelstahl) undicht ist: Aus...

  1. #1 irgimus, 17.11.2022
    irgimus

    irgimus Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Ich habe eine gebrauchte Technika IV Profi gekauft und leider bei der Inbetriebnahme festgestellt, dass der Kessel (Edelstahl) undicht ist: Aus dem HX zischte es an der oberen Naht heraus. Der Verkäufer hat mir versichert, das Problem nicht gekannt zu haben. Er bot mir an, einen weiteren Kessel, den er "wegen der starken Verkalkung ausgetauscht habe", zuzusenden. Nachdem ich diesen erhalten habe, kam die Ernüchterung: Dieser Kessel hat das gleiche Problem - der HX ist (sogar an zwei Stellen) undicht. Der Verkäufer ist entweder gerissen oder naiv, bei mir ist er jedenfalls unten durch.
    Beide Kessel lassen sich nicht schweißen, da der HX jeweils außerhalb und innerhalb jedes Kessels undicht ist. Ich habe die HXe unter Luftdruck bei 6 bar im Wasserbad untersucht und jeweils auch innerhalb der Kessel ein bzw. zwei Risse entdeckt :-(.

    Bevor ich mir jetzt einen neuen Kessel für mehr als 200 € gönne, stellt sich Frage, warum offensichtlich zweimal hintereinander das gleiche Problem bei dieser Maschine entstanden ist.

    Gibt es Erfahrungen mit dem Kessel der Technika IV Profi (Edelstahl)?
    Woran liegt es, dass der HX undicht wird (einen Frostschaden kann ich wohl ausschließen)?
    Kann das Expansionsventil die Ursache sein, dass vielleicht aufgrund einer Verkalkung nicht geöffnet hat, so dass der Druck auf den max. Rota-Pumpen-Druck gestiegen ist und die HXe deshalb gerissen sind?

    Freue mich, wenn Ihr Erfahrungen gesammelt habt und diese teilen könnt.

    Liebe Grüße
    irgimus
     
  2. #2 Espressojung, 17.11.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    2.600
    Bisher habe ich noch nie eine Kesselundichtigkeit bei den Edelstahlkesseln von ECM gesehen.
    Ich würde mich direkt mit ECM in Verbindung setzen und das Problem schildern.
    Evtl. gibt es auf Kulanz einen neuen Kessel oder aber einen Preisnachlass.
     
  3. #3 Espressojung, 17.11.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    2.600
    Noch eine Frage:
    Wie soll ich das verstehen?
    Ist der HX an der Naht zum Kessel undicht, oder auch noch im Kessel gerissen? ==> die gleiche Naht, oder 2 unterschiedliche Nähte?
     
    Londoner gefällt das.
  4. #4 Londoner, 17.11.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    1.835
    Das hab ich mich auch gefragt.
    Klingt auf jeden Fall sehr ungewöhnlich und dann noch bei zwei Kesseln das Gleiche bzw. ein sehr ähnliches Thema.

    Oder sind einfach nur die Verschraubungen IN den HX undicht?
    Teile Nr.22 & 26 oder bei älterem Baujahr Teil Nr.25 & 26 hier:
    ECM Heidelberg günstig Kaufen Spezialist für Kaffeemaschinen
    Die Verschraubungen haben meist eine Kupferdichtung eingesetzt und sind teils noch eingeklebt.
    An den Verschraubungen kann es schon mal undicht werden, aber das kriegt man in der Regel wieder hin.

    Denke Fotos von den besagten Stellen wären hier gut.
     
    Espressojung gefällt das.
  5. #5 irgimus, 17.11.2022
    irgimus

    irgimus Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Der HX ist bei beiden Kesseln sowohl außerhalb als auch innerhalb des Kessels undicht. Die Risse außerhalb kann man (nachdem man die Blasen im Wasserbad bei HX-Überdruck lokalisiert hat) mit bloßem Auge als Micro-Riss (ca. 2 mm lang) entdecken/erahnen. Sie betreffen das Mantelrohr des HX, nicht den Deckel. Im Kessel kann ich das nicht überprüfen, weil ich nicht so nah rankomme und kein Endoskop besitze.

    Bei einem Kessel ist es ein Riss außerhalb und ein Riss innerhalb des Kessels vorhanden. Beim anderen Kessel sind es jeweils zwei Risse außerhalb und zwei Risse innerhalb des Kessels (lässt sich im Wasserbad erkennen - es blubbert an vier Stellen). Sie liegen jeweils diametral, also auf der gegenüberliegenden Seite des Mantelrohres.

    @Londoner: Es sind definitiv Risse und keine undichten Verschraubungen. Ich habe beide Kessel im ausgebauten Zustand untersucht, indem in den HX auf der einen Seite mit einem Blindstopfen abgedichtet habe und auf der andere Seite mit einem Reduziernippel, einem zwischengesetztem Absperrventil und einem Autoventil versehen haben (alles mit Loxeal abgedichtet). So kann man mit der Fahrradpumpe mit Manometer 6 bar auf den HX geben, dann das Absperrventil schließen, den Luftpumpenschlauch entfernen und den HX im Wasserbad untersuchen. Der Befund steht oben und war niederschmetternd :-(
     
  6. #6 Espressojung, 17.11.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    2.600
    Ich würde ECM kontaktieren.
     
    irgimus gefällt das.
  7. #7 irgimus, 17.11.2022
    irgimus

    irgimus Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Habe gerade eine Mail an ECM geschickt und das Problem geschildert. Melde mich, wenn eine Antwort da ist. Danke für die Hinweise, @Espessojung und @Londoner !
     
  8. #8 irgimus, 21.11.2022
    irgimus

    irgimus Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Schnelle Antwort von ECM! Habe dann mit einem Service-Techniker von ECM telefoniert und die Lage besprochen:
    Da andere Ursachen (Frost ...) sehr sehr unwahrscheinlich sind, bleibt eine sehr wahrscheinliche übrig:
    • Maschine und damit Expansionsventil sehr verkalkt (kann ich bestätigen)
    • Expansionsventil öffnet nicht mehr
    • über längere Zeit voller Pumpendruck auf dem HX
    • Rissbildung
    Leuchtet mir ein. Kaufe nun einen neuen Kessel, zerlege und reinige das 2020 vom Verkäufer zusammen mit dem Kesseltausch erneuerte Expansionsventil (oder kaufe ein neues) und haben dann hoffentlich Ruhe.

    Übrigens hat der Verkäufer sich eine neue Synchronika zugelegt, die seine Technika IV ersetzt hat:
    Bitte nicht in ca. zwei Jahren eine "günstige Synchronika" in Düsseldorf kaufen, ohne vorher zu schauen, ob der Kessel noch i.O. ist - die Sychronika bekommt das gleiche schlechte Leitungswasser wie die von mir erworbene Technika.
     
  9. #9 Espressojung, 21.11.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    2.600
    Hat sich ECM denn in irgend einer Weise erkenntlich gezeigt?
    z.B. reduzierter Ersatzteilpreis u.s.w.?
     
  10. #10 irgimus, 22.11.2022
    irgimus

    irgimus Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18
    Nein. Aber es war auch nicht meine Absicht, bei ECM einen Rabatt herauszuschlagen. Mir ging es um einen Austausch über die möglichen Ursachen des HX-Schadens. Das hat ECM gut gemacht!
     
  11. #11 Mitchko, 22.11.2022
    Mitchko

    Mitchko Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    59
    Nunja, wenn die Pumpe den Kessel zerstören kann ist das meiner Ansicht nach eine sehr schlechte Auslegung und dadurch ein erwartbarer Schadensfall...
     
  12. #12 Espressojung, 22.11.2022
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    2.600
    Naja, aber wenn das Sicherheitsventil durch mangelnde Wartung ausfällt, dann kann so etwas schon mal passieren.
    Wenn man alles soweit verstärkt, dass auch die stärkste Pumpe keinen Schaden meht anrichten kann, dann braucht man auch keine Sicherheitsventile mehr.
    Aber dann kann man die Maschinen auch nicht mehr ohne Hebezeuge bewegen.:)
     
    irgimus gefällt das.
Thema:

ECM Technika IV: 2x ist der HX undicht - was ist die Ursache?

Die Seite wird geladen...

ECM Technika IV: 2x ist der HX undicht - was ist die Ursache? - Ähnliche Themen

  1. ECM Technika IV leicht inkontinent / undicht

    ECM Technika IV leicht inkontinent / undicht: Hallo, meine 2016'er ECM Technika IV zieht Halloween vor und erschreckt mich mit auslaufendem Wasser. Über den Tag hinweg gerade so viel, dass...
  2. ECM Technika IV - Kessel/Heizung Undicht

    ECM Technika IV - Kessel/Heizung Undicht: Hallo zusammen, nachdem ich seit längerem immer ein wenig Wasser unter der Maschine hatte, hab ich den ganzen Apparat heute mal auseinander...
  3. ECM Technika II: Heisswasserhahn undicht

    ECM Technika II: Heisswasserhahn undicht: Habe beide (Dampf und Heisswasser) Ventilstifte gg. neue getauscht, weil die Heisswasser-Seite nicht mehr geschlossen hat: Ventilstift ECM Giotto...
  4. ECM IV Technika Festwasser undicht -Wasseraustritt über Antivakuumventil

    ECM IV Technika Festwasser undicht -Wasseraustritt über Antivakuumventil: Hi, 1. Fehlerbild: - Maschine aus --> Viel Wasser unter der Kaffemaschine nach längerer Standzeit. Die darunter stehende Spülmashcine wurde über...
  5. ECM Technika IV stutzen undicht, tropft...

    ECM Technika IV stutzen undicht, tropft...: Hallo, ich habe eine ECM Technika IV und seit gestern Abend tropft es rechts aus einem Stutzen heraus. Den Wassertank habe ich herausgenommen und...