Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment

Diskutiere Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Tag zusammen, :) man kommt ja an diesem Forum gar nicht vorbei, wenn man auf der Suche nach einer "Kaffeemaschine" ist... Also dachte ich...

  1. #1 lotte chavena, 17.11.2019
    lotte chavena

    lotte chavena Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Guten Tag zusammen, :)
    man kommt ja an diesem Forum gar nicht vorbei, wenn man auf der Suche nach einer "Kaffeemaschine" ist...
    Also dachte ich mir, melde ich mich an: mein Anliegen ist ganz einfach und doch so kompliziert :rolleyes: Ich suche eine Maschine, die einfach NUR guten Espresso macht, und das 2 oder 3x die Woche jeweils für 2 Espressi. Ohne Schnickschnak, Milchschaum wird keiner benötigt. Mühle kann/soll integriert sein. Soll (bis jetzt) eine Neue, keine Gebrauchte sein. Meine Suche ist momentan bei Lelit ANITA PL042TEMD angekommen. Es gibt da ein Angebot für 480 EUR (B-Ware). Bin mir jetzt nur nicht sicher, ob dieses Model "overdressed" ist, mir wäre, wenn es das gäbe, eine preisgünstigere Variante mit trotzdem überzeugendem! Espresso-Ergebnis lieber. Bin ich da auf dem Holzweg? Oder gibt es Alternativen? :) Bin dankbar für alle Hinweise!
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.936
    Zustimmungen:
    4.358
    letztlich schon, und zwar wegen des Totraumes in der Mühle, in dem gemahlenes Kaffeemehl im Lauf der Zeit vor sich hinstirbt. Entweder, Du wirfst 50% Deiner Bohnen in den Müll (Mahlbereich vor Gebrauch 1x komplett reinigen / leerfahren) oder Du nimmst ausschließlich Getränke zu Dir, die deutlich schmeckbar UNTER dem liegen, was die Bohne eigentlich mal gekonnt hatte.

    Lieber ne kleine Lelit PID und eine gute Handmühle (Feldgrind, Comandante mit Redclix-Mod, Lido, etc.. schau mal hier in unsere Mühlenthreads).

    Oder ne gebrauchte und etwas getunte Diva (Pavoni Handhebel) ab BJ1991, oder eine QM 0820, ...
    das ist hier Thema in so ziemlich jedem 2. Einsteigerfred.
     
    lotte chavena, vectis und cbr-ps gefällt das.
  3. #3 Wrestler, 17.11.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    1.650
    Oder die quickmill 0820 und ne handmühle.

    Damit verzichtet man aber auf den PID.
    Ich würde es einem Einsteiger bei einem Einkreiser nur bedingt raten.
    Die Lelit mit PID wäre die bessere Lösung. siehe @joost
     
    lotte chavena und lomolta gefällt das.
  4. #4 Adjacent, 17.11.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    673
    Wenn Du nur alle paar Tage zwei Espressi machen möchtest, dann halte ich die meisten elektrischen Mühlen mit Hopper wegen des Totraums und auch wegen der Alterung der Bohnen im Hopper für unbrauchbar.
    Wie wäre es denn mit einer Flair in Kombination mit einer Comandante? Diese Kombination ist bei mir in fast täglichem Einsatz und für ausschließlich Espresso macht sie sich sehr gut. Statt der Comandante käme für nur Espresso auch eine Kinu oder Knock in Frage.
    Falls Du aber auch mal French Press, Filter oder Cold Brew probieren möchtest, wärst Du mit der Comandante deutlich besser aufgestellt.
     
    lotte chavena, vectis und cbr-ps gefällt das.
  5. #5 lotte chavena, 17.11.2019
    lotte chavena

    lotte chavena Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für eure Antworten!! Also der Aspekt mit dem "Totraum" ist ein guter Hinweis. Da würde ich aber die Mühle immer so wie bei einer Handmühle, nur begrenzt füllen und dann, wenn auch mit Verlust, leer laufen lassen. Eure Hinweise ermutigen mich, dass ich schon nicht so schlecht mit meiner Vorauswahl lag :) Das Thema Handmühle kann nicht so recht berücksichtigt werden, da einer von 2 Leuten, die die Maschine bedienen wollen, nicht per Hand mahlen möchte... da kann ich an eine Wand reden :rolleyes: Herzlichen Dank an euch!!! :)
     
  6. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    3.215
    Das kann aber nicht jede elektrische Mühle ausreichend gut. Viele benötigen "Bohnendruck" von oben, damit das Mahlergebnis zufriedenstellend ausfällt.
     
    lotte chavena gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.936
    Zustimmungen:
    4.358
    Du wirst die integrierte Mühle nicht so "leer" laufen lassen können, wie du dir das vorstellst. Wann immer Du 8gr neue Bohnen für deinen einsamen Espresso nachfüllst: Du ernstest (jetzt nur mal eine Schätzung) 6 Gramm gestorbenes Mahlgut von der Mahlung davor und der Großteil deiner neue Mahlung stirbt bis zum nächsten Mahlvorgang mit neuen Bohnen im Mahlraum vor sich hin.
    Das alte Mahlgut müsstest Du erstmal mit einer neuen Mahlung unten austreiben und entsorgen.
    Du bist also wirklich bereit, nahezu 40% Deiner Bohnen wegzuwerfen?
    Respekt. Muss man mögen.
     
    lotte chavena und Adjacent gefällt das.
  8. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    955
    Die eine von 2 Leuten könnte ja für beide handmahlen. :p
    Oder einmal vorrechnen, wieviel Geld im Müll landet, wenn ihr für so wenig eine elektrische Mühle nehmt. Vorausgesetzt, ihr kauft entsprechend gute Bohnen.
     
    lotte chavena und Adjacent gefällt das.
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    3.215
    Es ist ja nun auch nicht so, dass elektrische Mühlen grundsätzlich kein single-dosing können - die, welche es können, passen aber halt nicht ins Budget ;)
     
    lotte chavena, S.Bresseau und Adjacent gefällt das.
  10. #10 Adjacent, 17.11.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    673
    Diese Zahlenangabe ist sehr realistisch. Als ich noch eine elektrische Mühle in Betrieb hatte, habe ich mal nachgewogen und nachgerechnet und bin auf mindestens 1/3 und bis zu 40 % der Bohnen gekommen, die dann überwiegend im Staubsauger landeten. Das war nämlich mein Workflow. Nach der Kaffeezubereitung habe ich bei laufender Mühle den Saugschlauch eines Staubsaugers oben und unten an das Mahlwerk gehalten und die Reste raus gesaugt. Hat ziemlich gut funktioniert. Was nicht so gut funktioniert hat war gleichmäßiges Mahlen ohne Bohnendruck aus dem Hopper.

    Wenn es unbedingt eine elektrische Mühle sein soll, dann wäre die billigste brauchbare eine Sette 270, besser eine Niche Zero. Damit hättest Du aber Dein gesamtes Budget schon für die Mühle aufgebraucht, ohne eine Maschine zu haben.
    Vielleicht könntet Ihr ja unter diesem Gesichtspunkt das Thema Handmühle nochmal diskutieren...?
    Die Comandante ist als sehr gute aber relativ langsame Handmühle bekannt. Für einen doppelten Espresso braucht man damit ca. 50 s. Im Schnitt würdet Ihr also pro Woche bei Eurem jetzigen Bedarf gut vier Minuten mit Kurbeln zubringen. Ist das wirklich zu viel...?
     
    lotte chavena und joost gefällt das.
  11. #11 lotte chavena, 17.11.2019
    lotte chavena

    lotte chavena Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Nun, sieht ganz danach aus... Ich persönlich mahle täglich meine 3 Kaffees (nicht Espresso) mit einer alten Zassenhaus Mühle von meiner Oma... für mich gehört das zur Zeremonie :) aber die neue Maschine wird nicht in meinem Haushalt stehen, bin also nicht immer vorort, wenn gemahlen werden soll ;) Aber ich seh' das schon alles ein, und muss das doch mit in Betracht ziehen.
     
    Adjacent und joost gefällt das.
  12. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    51
    Naja, die Sette 270 ist nicht die günstigste gute Mühle. Die Bezzera BB005 macht auch hervorragendes Mahlgut. Und für den kleinen Geldbeutel find ich sogar die Graef-Mühlen echt ok.
    Ansonsten: Lelit PL41TEM + Mühle ist so ziemlich das günstigste, das ich empfehlen würde. Gebraucht kannst du aber gut Geld sparen, eigentlich jede Maschine mit PID ist ok und kann gebraucht gekauft werden :)
     
Thema:

Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment

Die Seite wird geladen...

Einfach nur Espresso - welche Maschine im unteren Preissegment - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Pro M Espresso Mahlkönig

    Pro M Espresso Mahlkönig: sooo, erst musste die feldgrind gehen, jetzt muss geld für SSP scheiben eingespielt werden, deshalb verkaufe ich meine 2. Pro M Espresso (die...
  2. Rocket Espresso kooperation mit Carhartt

    Rocket Espresso kooperation mit Carhartt: Guten Abend zusammen, heute bin ich über eine Sonderausführung der Rocket Appartamento gestoßen. Eine Kooperation zwischen Rocket Espresso und...
  3. [Verkaufe] Zwei Baby Gaggia Siebträgermaschinen

    Zwei Baby Gaggia Siebträgermaschinen: Hallo zusammen, ich verkaufe zwei Baby Gaggia Siebträgermaschinen, die ich von einem Bekannten erhalten habe zur Restauration. Da ich leider nun...
  4. Lautstärke verschiedener Maschinen

    Lautstärke verschiedener Maschinen: Hallo liebe Kaffefreunde, ich vergleiche zur Zeit Maschinen für eine Neuanschaffung und wollte gerne mal in die Runde fragen, ob jemand was zur...
  5. [Verkaufe] Espressomaschinen mit Gutschein bei espressonerd.de

    Espressomaschinen mit Gutschein bei espressonerd.de: Hallo liebe Kafee-NetzlerInnen, ab sofort verkaufen wir Espressomaschinen und Mühlen von vielen Herstellern. Unter anderem von: ACM, Bezzera,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden