Einsteiger - Kombigerät

Diskutiere Einsteiger - Kombigerät im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Community, für ein Weihnachtsgeschenk bin ich auf der Suche nach der richtigen Maschine für uns bzw. meinem Mann - was tut man nicht...

  1. #1 South, 11.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2019
    South

    South Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Community,

    für ein Weihnachtsgeschenk bin ich auf der Suche nach der richtigen Maschine für uns bzw. meinem Mann - was tut man nicht alles für die bessere Hälfte. Mein Mann trinkt gerne morgens einen Espresso und unsere Gäste Mischgetränke (Cappu, Latte). Ich bin leider allergisch auf Kaffee (zumindest Pulverkaffee) und werde das Gerät vermutlich nicht nutzen. Der Bedarf ist also eher gering.

    Grundsätzlich sind wir absolute Einsteiger. Ich bin durch lesen div. Foren, insbesondere diesem, vom KVA auf Siebträger gekommen und würde gerne aufgrund der besseren Qualität und der tollen Zubereitungsart, es handelt sich ja quasi schon um einen Lebensstil, eine solche Maschine kaufen.

    Wir stehen aber noch ganz am Anfang und ich möchte daher nicht mehr als ca. 650 EUR für alles ausgeben. Aufgrund des Komforts bin ich auf Kombigeräte gestoßen. Davon gibt es ja mittlerweile eine ganze Menge. Ich habe zwei Geräte im Fokus, andere fielen aufgrund der schlechten Rezensionen raus und, ich schäme mich das zu sagen, bei mir spielt Optik auch eine große Rolle. Da weiche ich wahrscheinlich vom Kenner ab, ich mag einfach die pure Edelstahloptik nicht. Bei mir darf das gerne mit schwarzem Plastik kombiniert sein =P

    Graef Milegra oder Sage SES878.

    Gibt es eine Empfehlung zwischen den beiden Modellen?

    Oder sollte ich doch zwingend zwei getrennte Maschinen nehmen? Gibt es dann eine Kombi in meinem Preissegment mit der gewünschten Optik?

    Vielen Dank im Vorraus an alle Profis und Baristi :]
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    4.368
    Womit stellt ihr das her? Möglicherweise habt ihr bislang immer nur Schümli in verschiedenen Stärken getrunken - anderes Extraktionsprinzip, anderes Getränk.

    Zunächst ist es ein anderes Getränk.
    Ihr seid euch sicher, dass ihr den italienischen Wumms auch wollt?

    Die von Dir aufgelisteten Geräte sind zu einem guten Teil Marketing-Superlative zur Konsumenten-Verarsche. Die Wirklichkeit dahinter ist deutlich trauriger. Die Graef beispielsweise kann mit ihren Doppelwandsieben gerade mal drittklassige Espresso-Simulationen erzeugen.
    Magst Du vielleicht mal vorab einen Fragebogen ausfüllen, damit wir euren wirklichen Bedarf einschätzen können? -> Fragenkatalog für Kaufberatung im Forum - Maschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
    NiTo und Kaspar Hauser gefällt das.
  3. #3 yoshi005, 11.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    1.511
    Wenn schon Kombigerät, würde ich eher eins der folgenden nehmen: Quickmill 0835, Quickmill 2835, Lelit PL42 EM, besser Lelit PL42 TEMD.
     
    whereiscrumble, Pappi und Azalee gefällt das.
  4. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    4.368
    An dieser Stelle würde ich mich tatsächlich über qualifizierte Beiträge zur Sage barista pro mit einwandigen Sieben freuen - also von Leuten, die a) einen Vergleich zur Standardtechnik haben und b) die Sage auch schon wirklich wirklich echt echt verwendet haben - kurz: ein Urteil wäre toll, nicht nur ein Vorurteil.

    Grund: ich habe etwas Erfahrung mit der möglicherweise (!) baugleichen Gastroback advanced pro aus 2015. Die machte in der Tat einiges richtig, aber die Temperaturkonstanz war eher traurig und die Mühle war für ordentliche Extraktion aus dem Single-wall-Filter schlicht zu inhomogen und damit untauglich für eine zuverlässig gute Espressoextraktion. Und wenn man dann erst eine externe Mühle kaufen muss, um ordentlichen Espresso zu erzeugen, ist der Preis für einen technisch eher kurzlebigen Einkreiser einfach zu hoch, selbst der "Schnäppchen"- Angebotspreis.
    Mich würde interessieren, ob bei der aktuellen Sage barista pro die Mühle zwischenzeitlich nachgebessert wurde, so dass sie ihren Zweck erfüllt? Denn dann könnte die Kombi für den Wenignutzer* bei korrekter Anwendung eine echte Preis/Leistungs-Alternative sein.

    _______________________________________
    * aber nicht ZU wenig, die Mühle dürfte einen nennenswerten Totraum haben - und man kann vom "sparsamen" Sage-Käufer wahrscheinlich eher nicht erwarten, dass er 50% seines Pulvers in die Mülltonne wirft
     
  5. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.259
    Zustimmungen:
    1.445
    Moin und willkommen im Forum

    Quickmill 0820 mit Plastik und Edelstahl ca. 439 €
    Baratza Sette 30 ca. 228€
     
    whereiscrumble gefällt das.
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.711
    Zustimmungen:
    10.019
    Maschine ok, aber die Mühle ist zu grob gerastet. Die Eureka Mignon Modelle gibt es in bunt und auch ein paar Kunstoffelementen.
     
    whereiscrumble und Pappi gefällt das.
  7. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.259
    Zustimmungen:
    1.445
    Danke für die Info bezgl. der Sette 30.....hmhm die Eureka kostet aber auch knapp 3 Scheine ...da wird das o.g. Budget arg gesprengt. :)
     
  8. #8 yoshi005, 12.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    1.511
    Die Lelit PL42 TEMD gibt es ab 520 EUR zu kaufen und hat bereits PID-Steuerung. Das ist bewährte Technik, die guten Espresso macht. Leider in Chrom.
     
    Azalee und cbr-ps gefällt das.
  9. #9 infusione, 12.11.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.436
    Zustimmungen:
    2.536
    Morgens mit einem Siebträger Espresso machen, das muss man wollen. Da gibt es auch eine Lernkurve, der erste Espresso wird nicht der beste sein.

    Frag doch deinen mann, ob er wirklich einen Siebträger mit Mühle möchte.
    Ansonsten würde ich einen KVA anschaffen oder wenn es eher Brühkaffee sein soll vielleicht sowas: https://www.amazon.de/BEEM-FRESH-AR...lwerk-Präzisions-Kegelmahlwerk/dp/B07MMMYZK9/
     
    whereiscrumble gefällt das.
  10. South

    South Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Erst mal vielen Dank für die Antworten. Bezgl. der Graef dachte ich, dass ich da eine gute Marke genommen habe. Zumindest nach dem Lesen eines alten Thread der sich mit den Kombi Geräten auseinandersetzte. Schade ;)

    Aber okay, ich sehe schon, ich komme um zwei Geräte nicht drum herum. Gut, sei es drum. Dann wird es gleich richtig gemacht. Wo sollte ich denn das Augenmerk drauf legen? Lieber eine gute Mühle oder eine gute Maschine? Bei unserem Budget müssen wir wohl einen Tod sterben. Ich hatte dann erst an eine gute Maschine mit Handmühle gedacht? Oder aber eine gute Mühle, die sich auch für unseren wenigen Bedarf eignet, und dafür erst mal eine abspeckte Variante. Aufgrund unserer Gästestruktur wäre uns auch guter Milchschaum wichtig. Bisher kennen wir nur welchen aus dem KVA, der, für unsere Ansprüche, ausreichte. War immer recht dick und konstant.

    Die QuickMill 0820 habe ich mir angesehen, vielen Dank für den Ratschlag. Auf den ersten Blick ist sie mir etwas zu klobig, da find ich die 2820 doch besser. Ohne sie genauer technisch gewürdigt zu haben, das mache ich heute Abend. Auch wenn die doch etwas teurer ist. Grundsätzliche Marken die ich mir anschauen sollte: QuickMill, Lelit. Passt noch etwas in unser Budget was ihr empfehlen könnt?

    EDIT: Lelit PL42 TEMD werde ich mir heute Abend auch angucken. Zwar nicht schwarz, aber wirkt etwas filigraner und für mich damit ansprechender.



    So, zum Trinkverhalten:

    Welche Getränke sollen es werden:
    x Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Schümli wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : rund 650 EUR inkl. (!)Mühle
    (Nur Maschine - denke daran: Du brauchst eine gute Mühle auch noch dazu, ab 200.- und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema)


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    Ca. 1 Espresso pro Tag, ab und zu 2-3 Cappu/Latte hintereinander


    Anteil Milchgetränke in %: 50
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja / nein
    Puh, das wäre noch eine Maschine mehr. Wäre der Milchschaum einer externen Maschine besser? Das ist uns in der Tat wichtig.


    Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Ich denke wir suchen uns zwei Sorten Bohnen und bleiben dabei. Also definitiv konservativ. :D


    Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Zwei Personen. Keine besonderen Vorlieben?!

    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Privat.

    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden?
    Ist das für Dich relevant?
    Eher nicht.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um die teils langen Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?
    Denkbar. Allerdings sehr unterschiedliche Aufstehzeiten.


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.

    [ ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [ ] Aufheizzeiten relevant? (5 - 30 min, je nach System)

    falls ja: < 5 min [ ]
    <10 min [ ]
    <20 min [ ]

    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano


    Tja, vieles wünschenswert, aber ich glaube bei dem Budget dürfen wir keine größeren Ansprüche haben. Toll wäre es auch, wenn etwas höhere Tassen unter die Maschine passen. Und wenn Geld keine Rolle spielen würde, würde ich mir gleich einen Zweikreiser zulegen.

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)


    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten

    Ja, zumindest reingelesen.

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung

    Nein. Wir holen unsere Getränke extern. Bis auf den Filterkaffee ;)

    Falls ja: welche? Womit?
     
  11. South

    South Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Mein Mann wünscht sich tatsächlich einen Siebträger :D
    Ob wir das dann im Alltag auch so nutzt, wie wir uns das vorstellen, muss sich dann herausstellen. Der Wunsch ist auf jeden Fall da. Aber daher auch erst mal (vergleichsweise) günstig anfangen ;)
     
    infusione gefällt das.
  12. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    4.368
    Tja - ich würde mich bei eurem Bedarf und Budget* sofort auf eine Pavoni stürzen, die etwas tunen, mit einer guten Handmühle und röstjungen Qualitätsbohnen loslegen und mich von der Diva anlernen lassen.

    SIehe auch hier -> Beratung Siebträgermaschine

    Aber sowas muss man schon wollen, es ist in so ziemlich jeder Hinsicht das Gegenteil vom KVA ...

    _________________________________
    * Anzahl Getränke / Qualitätsanspruch / Flexibilität (morgens) / Budget / Wartungskosten / Haltbarkeit / Milchschaum ohne Wartezeit ...
     
    Pappi und cbr-ps gefällt das.
  13. #13 Thoffi439, 12.11.2019
    Thoffi439

    Thoffi439 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    96
    Hat nicht @Azalee mit einer Lelit PL42 angefangen? Vielleicht kann er/sie was dazu schreiben. Falls ich mich irre, dann bitte ich schon mal um Entschuldigung.
     
    joost gefällt das.
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.711
    Zustimmungen:
    10.019
    Hat sie und auch schon ausführlich berichtet, dass sie damit zufrieden war, bevor die Upgraditis zugeschlagen hat.
    Meine Eltern haben auch eine und kriegen seit dem Wechsel von einer Saeco Aroma, bei der sie mit Temperatursurfen nicht klargekommen sind, jetzt stabil guten Espresso hin und sind sehr zufrieden. Die eingebaute Mühle ist ein Kompromiss, aber meine Mutter wollte auf keinen Fall zwei Geräte da stehen haben.
     
    Azalee und joost gefällt das.
  15. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    1.122
    Hi, genau, ich hatte ein Jahr lang die PL42TEMD. Das PID wollte ich mich mehr missen, das hilft sehr. Auch sonst war ich immer zufrieden. Gute Mühle, solide Technik, ordentlich verbaut und guter Dampf. Die Ergebnisse mit guten Bohnen in der Regel prima :)
     
    slowhand gefällt das.
  16. South

    South Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Auf meiner Suche bin ich bereits über die Pavoni gestolpert, allein das Design hat mich bereits begeistert. Da hier aber wirklich alles per Hand gemacht wird, hab ich ehrlich gesagt die Befürchtung, dass wir den Siebträger nicht händeln können und nach dem 100ten nicht trinkbarem Espresso enttäuscht aufgeben. Das ist doch schon Kunst für Profis oder?

    Die sehe ich mir mal genauer an, ggf. werden wir uns diese tatsächlich zulegen. Wobei ich doch etwas am zweifeln bin, ob es nicht doch zwei getrennte Geräte werden sollen. Falls es doch zum Upgrade kommen sollte ;)
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.711
    Zustimmungen:
    10.019
    Guter Gedanke, dafür gibt es die PL41 TEM:)
     
Thema:

Einsteiger - Kombigerät

Die Seite wird geladen...

Einsteiger - Kombigerät - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Einsteiger...oder doch ganz die Finger vom ST lassen?

    Kaufberatung Einsteiger...oder doch ganz die Finger vom ST lassen?: Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, Wahrscheinlich gehöre ich in die Gruppe "klassischer Einsteiger ohne Ahnung und mit noch weniger Budget" :) Ich...
  2. [Erledigt] VERKAUFT! Lelit PL41TEM Einkreis-Espressomaschine mit PID

    VERKAUFT! Lelit PL41TEM Einkreis-Espressomaschine mit PID: Hallo zusammen, ich biete hier eine gebrauchte Lelit PL41TEM Espressomaschine zum Verkauf an. Es handelt sich bei diesem Modell um eine...
  3. Entscheidungshilfe für Einsteiger

    Entscheidungshilfe für Einsteiger: Hallo zusammen, nachdem ich für den Kauf meiner Mühle hier sehr gut beraten wurde und die Comandante nicht mehr missen möchte, steht nun der...
  4. [Maschinen] Zweikreiser für Einsteiger

    Zweikreiser für Einsteiger: Hallo zusammen, ich bin seit nun ein paar Wochen auf der Suche nach einem Zweikreiser, der mir beim Einstieg in die Siebträgerwelt zur Seite...
  5. Welche Siebträgermaschine für Einsteiger?

    Welche Siebträgermaschine für Einsteiger?: Hallo zusammen, wir würden gerne von unserem Vollautomaten den Aufstieg in die Siebträger-Liga wagen und suchen nun ein passendes Gerät. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden