Einsteigerfragen

Diskutiere Einsteigerfragen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Forum, ich bin ein Neuling in der Siebträgerwelt und habe mich natürlich schon fleißig in das Thema eingelesen. Trotzdem habe ich ein...

  1. #1 PeterPausenbrot, 29.11.2011
    PeterPausenbrot

    PeterPausenbrot Gast

    Liebes Forum,

    ich bin ein Neuling in der Siebträgerwelt und habe mich natürlich schon fleißig in das Thema eingelesen. Trotzdem habe ich ein paar Fragen und ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann:


    Die Maschine:
    Nachdem ich mich hier durch endlose Themen geklickt habe, bin ich immer wieder auf die Gaggia Classic gestoßen, aber ich würde dennoch gerne noch eine Alternative in Betracht ziehen:

    · Gibt es eine Maschine in der Preisklasse bis 350/400 Euro, die empfehlenswert ist und vielleicht optisch ein bisschen hochwertiger als die Gaggia Classic ist?

    · Sollte ich mich für die Gaggia Classic entscheiden: Was brauche ich noch an direktem Zubehör? Ein anderes Sieb? Wenn ja, welches? Und könnt ihr mir das »Problem« mit dieser Dampflanze erklären?



    Die Mühle:
    Bei der Mühle wollte ich am ehesten sparen, weshalb ich mir gerne eine Handmühle kaufen würde:

    · Von den überall empfohlenen gefallen mir die Hario Skerton und die Porlex am besten. Welche ist die bessere? Oder gibt es andere – hübsche und günstige – Empfehlungen?

    · Dazu brauche ich dann noch eine Feinwaage, oder? Gibt es da auch Empfehlungen? (Schön und günstig sollte sie sein!)



    Das Zubehör:
    Schon klar, ich brauche einen Tamper. Aber welchen Durchmesser muss der haben? :-?

    Das sonstige Zubehör ist ja glücklicherweise nicht so kompliziert.



    Es tut mir leid, dass ich euch mit Anfängerfragen »nerve«. Aber ich will ja nichts falsch machen!

    Vielen Dank und viele Grüße

    PeterPausenbrot
     
  2. #2 wizard1980, 29.11.2011
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    127
    AW: Einsteigerfragen

    Nun, wenn du dich durch "endlose Themen" geklickt hast, sind dir sicher die Rancilio Silvia als auch die Lelit-Maschinen schon begegnet... :shock:

    - Die Silvia ist ebenso ein Klassiker wie die Gaggia, hat einen größeren kessel aus Messing und gleich eine ordentliche Dampflanze mit dabei. Kostet neu aber über 400.

    - Die Lelit PL41EM liegt preislich dazwischen, hat auch einen Messingkessel (aber kleiner) und macht ebenfalls guten Espresso. Liegt neu z.Zt. bei 330.

    Bei der Gaggia brauchst du ordentliche Siebe, da die nur noch solche Cremadinger mitliefern. Und wenn du öfters schäumst, auch noch die Silvia-Dampflanze. Die Originale hat nämlich einen Paranello (Aufschäumhilfe), mit dem man nicht ordentlich schäumen kann. Nimmt man ihn weg, kann man schäumen, aber die Lanze ist extrem kurz.

    Der Tamper muss zum Sieb passen. 58mm bei Silvia und Gaggia, 57mm bei der Lelit.

    Zum Vergleich Gagga Classic - Lelit - Silvia gibt es hier auch ein, zwei Themen.
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    946
    AW: Einsteigerfragen

    ich würde eher an der maschine sparen, als an der mühle, wenn es unbedingt sein müßte.
     
  4. #4 langbein, 29.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    8.840
    AW: Einsteigerfragen

    Das Attribut "optisch nicht hochwertig" würde ich bei der Gaggia nicht ansetzen. Sie mag vielleicht nicht gefallen, aber sie besteht doch aus Edelstahl, Messing und etwas (durchaus hochwertigem) Kunststoff.

    Auch wenn eine Feinwaage schön und praktisch ist, würde ich doch eher auf die Waage als auf eine elektrische Mühle verzichten. Mit der Gräf gibts doch eine durchaus empfehlenswerte günstige Mühle.

    Ansonsten kann ich die Tomopol-Waagen empfehlen. Ich habe eine in der Optik der p400, allerdings geht die nur bis 200g. Ich würde aber eher die p400 nehmen, nicht für Kaffee-Anwendungen, aber auch ansonsten kann man die Dinger öftermal beim Kochen gebrauchen, da sind aber 200g etwas wenig.
     
  5. #5 gebi_de, 29.11.2011
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    63
    AW: Einsteigerfragen

    Moin,

    Würde da natürlich auch die Silvia empfehlen, dann klappt es auch gleich gut mit dem Schäumen. Gibts hier auch immer wieder mal gebraucht.

    Handmühle klappt zwar, ich würde mir aber auch überlegen, ob die Gräf nicht vielleicht doch noch im Budget drin ist. Ist sonst schon etwas nervig. Ich mahle nur im Urlaub von Hand für meine Herdkanne.

    Waage ist nach meinem Dafürhalten kein "must have". Ich arbeite seit Jahren ohne und es klappt auch. Dann lieber ein gut in der Hand liegender Tamper (check mal den Boardtamper von tidaka). Und subjektiv habe ich den Trichter von tidaka auch sehr lieb gewonnen (sowie die 5 EUR ins LM-1er Sieb investiert).

    Viel Spaß

    gebi_de
     
  6. #6 S.Bresseau, 29.11.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.481
    Zustimmungen:
    12.053
    AW: Einsteigerfragen

    Noch ne Meinung: tomopol Waage bis 2KG 0.1g Auflösung, ist jeden Cent wert, weil universell einsetzbar, auch als Küchenwaage.

    Tamper ist wurscht, solange der Durchmesser passt. LM 1er Sieb passt nicht in die Lelit.

    Der LM 1er Trichter ist super praktisch, aber nicht billig. Als "Krücke" tuts evtl. auch ein kleines Schnapsglas, das knapp in die Vertiefung des LM 1ers passt, oder ein Hipp Babyflaschentrichter.

    Evtl. mal andere Gaggia Modelle ansehen, z.B. Baby Class (hat aber auch Plastik). Mich überzeugt das Prinzip des Gaggia-Kessels. Statt mehr Geld für einen anderen Einkreiser auzugeben, würde ich jederzeit wieder eine PID Steuerung nachrüsten.

    Auch mal Berichte über die Oscar lesen und sich nicht vom Design leiten lassen. Der Aufpreis zur Silvia ist nicht arg hoch, der Mehr-Nutzen schon (Temperaturstabilität, komfortables Schäumen). Plastik hat auch viele Vorteile (leichter zu pflegen, isoliert besser).

    Ciao
    Stefan
     
  7. #7 PeterPausenbrot, 29.11.2011
    PeterPausenbrot

    PeterPausenbrot Gast

    AW: Einsteigerfragen

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten!

    Die Rancilio Silvia habe ich natürlich auch schon gefunden, aber die ist mir eigentlich ein wenig zu teuer. :-?

    Über die Lelit PL41EM und die anderen Vorschläge werde ich mich mal informieren!

    Was die Mühle angeht: Vielleicht unterschätze ich den Aufwand einer Handmühle. Ich schaue mir mal die Graef CM 80 an – die wäre vielleicht gerade noch so im Budget.
     
Thema:

Einsteigerfragen

Die Seite wird geladen...

Einsteigerfragen - Ähnliche Themen

  1. Olympia Cremina Einsteigerfragen

    Olympia Cremina Einsteigerfragen: Hallo zusammen, ich fürchte ich stehe kurz vor dem Kauf einer Olympia Cremina. Da stellen sich mir recht simple Fragen, zu denen ich aber wenig...
  2. Einsteigerfragen Rancilio Silvia Dampflanze bzw. Kaufberatung

    Einsteigerfragen Rancilio Silvia Dampflanze bzw. Kaufberatung: Hallo zusammen, dies ist mein erster Post in diesem Forum. Mich treibt es hierher, weil ich gerne in die Welt des guten Espressos einsteigen...
  3. Einsteigerfragen: PL41 plus T + CM800

    Einsteigerfragen: PL41 plus T + CM800: Guten Abend, ich bin seit kurzem Besitzer einer PL41 Plus T Maschine und einer CM800 Mühle. Nun mache ich die ersten Gehversuche und habe...
  4. Rancilio Silvia - Einsteigerfragen

    Rancilio Silvia - Einsteigerfragen: Hallo zusammen, ich mache grade die ersten Schritte mit meiner Silvia V4 (erste ST-Maschine nach Bialetti als Einstiegsdroge). Vor dem Kauf und...
  5. Einsteigerfragen: Betrieb einer PL 41

    Einsteigerfragen: Betrieb einer PL 41: Hallo alle, ich habe mir nach einer 08/15 AEG Maschine "Cremapresso 250"nun eine Lelit PL 41 gegönnt, nachdem ich rausgefunden hatte, dass da...