Empfehlungen Oberklasse-Mühlen für den Hausgebrauch

Diskutiere Empfehlungen Oberklasse-Mühlen für den Hausgebrauch im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, da ich mit dem Gedanken spiele, die vorhandene Mühle einem Upgrade zu unterziehen, recherchiere ich derzeit auch viel in englischen Foren....

  1. #1 Perci Red, 26.03.2015
    Perci Red

    Perci Red Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    da ich mit dem Gedanken spiele, die vorhandene Mühle einem Upgrade zu unterziehen, recherchiere ich derzeit auch viel in englischen Foren. Dabei stößt man schnell auf die üblichen Empfehlungen von der Super Jolly-Kategorie bis hin zu den Topmühlen (Compak K10, Ceado E92, Robur, Nino, EK43).

    Und genau hier wird es mMn schwierig: Besonders diese für den Gastroeinsatz konzipierten Mühlen bieten zumeist eine sehr gute Fertigungsqualität u. Leistung mit allen damit verbundenen Vorzügen (Qualität des Mahlgutes, Geschwindigkeit, Langlebigkeit etc). Für den Heimgebrauch sind diese Mühlen aber zu großen Teilen absolut überdimensioniert / zu laut / zu teuer und weisen deutlich zuviel Totraum auf. Bei einem Verbrauch von 3-4 Doppios am Tag will ich nicht morgens 15 Gramm ausmahlen (gelesen bei einem Besitzer der E92). Ich benötige auch keine 2 Meter hohe Mühle und auch eine Kühlung ist bei den zu Hause zu mahlenden Mengen nicht erforderlich. Zusammengefasst: Overkill.

    Der Bereich hochwertige Mühle für den Hausgebrauch scheint mir im Vergleich deutlich unterrepräsentiert.
    - Mahlkönig ist mit der Pro M Espresso vorgestoßen und hat Vieles richtig gemacht. Bei HB war aber beispielsweise von Elektronikproblemen bei einem Zulieferer und einem damit verbundenen Produktionsstopp der Mühle zu lesen (inwieweit dies den Tatsachen entspricht, kann ich natürlich nicht beurteilen).
    - Die HG One scheint zu polarisieren, für mich scheidet sie aus, da ich keine (weitere) Handmühle möchte
    - ... ?

    Weiterhin frage ich mich, ob die Unterschiede in der Praxis wirklich so deutlich ausfallen, wie teilweise zu lesen ist. Möglicherweise ist auch eine gesunde Portion Optimismus im Spiel, wenn geschmacklich ganze Welten zwischen verschiedenen Modellen der Mittel- / Oberklasse liegen sollen.

    TL;DR:
    - Welche (konsequent) für den Hausgebrauch konzipierte Mühle überzeugt eurer Meinung nach, ohne die üblichen Nachteile einer Gastromühle mitzubringen?
    - Ist vllt der Ansatz, eine solche Mühle besitzen zu wollen, völlig falsch, da es sich bei dem geschmacklichen Sprung nur um Nuancen handelt? Wird man mit einer SJ, M4D etc am Ende genauso glücklich (bezogen auf den Geschmack).

    Auf eure Meinungen bin ich gespannt.
     
  2. #2 Bob de Cafea, 26.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2015
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    1.889
    Da du den Totraum ansprichst und sich dein Durchsatz auch in Grenzen hält, empfehle ich dir einen Portionsmahler zu erwerben. Leider ist in diesem Bereich das Angebot der elektrischen Mühlen äußerst dünn.
    Ich selbst habe mich für eine HG one entschieden, die für mich, bis jetzt, die perfekte Mühle für meine Bedürfnisse darstellt. Diese hast du ja, aufgrund des Antriebskonzeptes, von Vorneherein, ausgeschlossen.

    Deshalb würde ich drei Mühlen in Betracht ziehen;

    • Tidaka CB1 (konisches Mahlwerk)
    • Versalab M3 Terranova Edition (Hybridmahlwerk konisch/Scheibe)
    • Mahlkönig EK43 (Scheibenmahlwerk), Achtung "Standardempfehlung"

    Die Tidaka ist ein Boardprojekt und noch nicht lange am Markt, deshalb wird dir da keiner Langzeiterfahrungen anbieten.
    Die Versalab ist durch den schwachen Euro und die Preiserhöhung im Moment preislich ne echte Hausnummer.
    Die EK 43 hat extreme Lieferzeiten momentan.

    Geschmackliche Unterschiede zwischen Mühlen von 500€-5000€ vermag ich nicht zu beurteilen. Anders schmecken wird das Ergebnis von Mühle zu Mühle, da hilft nur ausprobieren. Die Vorteile der Hochpreisigen Mühlen liegt m.E. in den Materialien, Präzision, in Komfortfeatures, Alleinstellungsmerkmalen und Prestigefaktor.
    Eine Casadio Istantaneo stellt geschmacklich viele teuerere Mühlen in den Schatten (Vorsicht subjektiv).
     
    mo_redcode gefällt das.
  3. #3 mkraft59, 26.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2015
    mkraft59

    mkraft59 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    27
    M.E. kommt es auch darauf an was du trinkst. Nach meiner Erfahrung granulieren konische Mühlen mehr und bringen dadurch die Nuancen von hellem Caffeé nicht optimal zur Geltung.
    Scheibenmühlen sind in diesem Bereich besser, Hybridmühlen halte ich für optimal.
    Wenn dunkle Espressi deine Passion sind brauchst Du darauf keine Rücksicht nehmen.
    Aber bitte - nur meine subjektive (Geschmacks) Empfindung.
    MK
     
  4. #4 jazzadelic, 26.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2015
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    5.762
    Hallo Perci.
    Die Frage verstehe ich nicht. Wenn du nach konsequent für den Hausgebrauch konzipierten Mühlen fragst, dann sollten die typische Nachteile einer Gastromühle ja keine Rolle spielen. Sonst wäre die Mühle ja nicht konsequent für den Hausgebrauch konzipiert.
    Interessant wäre doch eher, (1) welche Mühle für den Hausgebrauch die Vorteile einer Gastromühle hat, was Verarbeitung, Mahlwerk, Power etc angeht, bzw. (2) welche Gastromühle ohne die typischen Nachteile einer Gastromühle auskommt (Totraum etc.)

    (1) Terranova kann Dir hier vielleicht was anbieten
    (2) EK 43 (minimalster Totraum, single Dosing, hohe Extraktionsrate, solideste Verarbeitung, Power ohne Ende), Mythos (geringer Totraum, genaue Dosierung, sehr gutes Mahlgut), Anfim SP 450 on Demand (geringer Totraum, genaue Dosierung, Langsam-Mahler). Alle drei sind allerdings fett, was ich aber persönlich eher als Vorteil sehe.

    Edit: die EK 43 schlägt geschmacklich bei hellen Röstungen locker alle Standard Haus- und Gastromühlen. Für dunkle Röstungen taugt sie nicht.
     
    domo, cup29 und mo_redcode gefällt das.
  5. #5 Perci Red, 26.03.2015
    Perci Red

    Perci Red Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Auf Empfehlungen dieser Art stößt man häufiger. Deine Einschätzung Teilen viele User. Ich weiß, dass man darüber trefflich streiten kann (was hier nicht Gegenstand sein soll) und habe mich deshalb auch tendenziell auf Scheibenmühlen eingeschossen. Um die Diskussion nicht von vornherein in eine bestimmte Richtung zu lenken, hatte ich das ursprünglich mal außen vor gelassen.

    Für mich spricht gegen die CB, dass ich diese nicht selbst zusammenbauen und ausrichten möchte. Die EK fällt für mich auch ein wenig in die Kategorie Overkill, wenn man die Größe und Optik bedenkt. Weiterhin ist sie für dunklere Espressi weniger geeignet. Da ich nicht ausschließlich helle Röstungen trinke, erscheint mir diese suboptimal. Terranovas Versalab erfüllt eigentlich alle Anforderungen und reizt mich sehr. Diese würde dann aber den Preisrahmen leider sprengen, sodass das erst einmal ein Traum bleiben wird.

    Letztlich wäre die Pro M Espresso mit zuverlässiger Elektronik wohl ein geeigneter Kandidat. Diese hatte ich aufgrund der genannten Gründe wieder ausgeklammert.
     
  6. #6 jazzadelic, 26.03.2015
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    5.762
    mo_redcode und quick-lu gefällt das.
  7. #7 S.Bresseau, 26.03.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.966
    Zustimmungen:
    6.873
    das kannst Du auch gar nicht, sie ist ausverkauft. Außer du wartest noch ein Jahr auf die Neuauflage. Oder Du findest jemanden, der ein Exemplar aus der 1. Serie fix&fertig aufgebaut verkauft,
     
  8. #8 Perci Red, 26.03.2015
    Perci Red

    Perci Red Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Die Anfim sieht interessant aus. Werde ich mir anschauen, danke für den Tipp. Scheint im Vergleich zu den üblichen Versächtigen eher unterrepräsentiert.
     
  9. #9 horst freiraum, 26.03.2015
    horst freiraum

    horst freiraum Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    294
    Ich finde ja die (nicht mehr gebaute) Casadio Instantaneo super. Weiß nicht, ob Du auch an guten Gebrauchten interessiert bist. Jedenfalls geht die übliche Lesart so, dass die Mühle vom neuen Besitzer von Casadio, nämlich La Cimbali, vom Markt genommen wurde, weil sie für den Preis zu gut war und Kannibalismus betrieben hat. Keine Ahnung, ob's stimmt, aber sie ist:
    .schön schnell
    .hat ein blockartiges Design, was sie m.M.n. kleiner macht, v.a. wenn man den großen Hopper abnimmt; und sie sieht anders als alle anderen aus!
    .sehr angenehm im Geräusch, weil das ganze Innere der Mühle entkoppelt ist und wie die Trommel einer Waschmaschine "schwebt"
    Zum Totraum kann ich nicht so viel sagen, weil ich finde, dass man in den Preis- und Aufwandskategorien dieses Hobbys durchaus, wenn man es unbedingt braucht, morgens 7-9g rausmahlen kann, macht 18cent bei 20€/Kaffeekilo. Aber vielleicht finden sich im KN auch Angaben zum Totraum der Casadio.
     
    quick-lu gefällt das.
  10. #10 jazzadelic, 26.03.2015
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    5.762
    Anfim gehört wie Mahlkönig zur Hemro Group. Die großen Anfims werden in USA und auch Australien oft in 3rd Wave Bars benutzt, in Deutschland ist Anfim mE außerhalb des Bereichs der Heimmühlen bislang nicht so stark vertreten. Bei Synesso im Werk arbeiten die auch mit Anfim Mühlen.
     
  11. #11 Perci Red, 27.03.2015
    Perci Red

    Perci Red Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    Die Verknüpfung von Mahlkönig/Anfim/Ditting war mir bis dato nicht bewusst. Da die SP 450 noch relativ neu zu sein scheint, findet man auch vergleichsweise wenig Informationen. Die Super Caimano on Demand wird in einer Version auch ohne Lüfter angeboten, was bei der SP 450 (bis dato?) nicht der Fall zu sein scheint (zwei Lüfter verbaut). Letztlich mag dies aber auch weit weniger stören, als angenommen. Fällt aber wohl in die Kategorie "für den Heimgebrauch eigentlich unwichtig".
     
  12. #12 jazzadelic, 27.03.2015
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    5.762
    Genau, das kann man für den Preis ruhig mitnehmen.
     
  13. Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    212
    Hallo Perci Red, deine Anforderungen sprechen eigentlich genau für die Versalab M3 oder Tidaka CB1.
    Genau vor der selben Entscheidung stand ich gerade auch, lange Zeit war ich auf die HG One fixiert, aber ich wollte etwas elektrisches.

    Die logische Konsequenz war die CB1 und ich habe die Letzte ergattert :D
    Der Zusammenbau ist nach dem was ich bisher gesehen habe halb so wild.
    Zum Reinigen wirst du eh jede Mühle auseinander nehmen müssen.

    Die M3 von Terranova finde ich auch toll, würde aber zur Scheidung führen...


    Wie von Anderen bereits angemerkt, die Auswahl in unserem Bereich ist sehr begrenzt.
    Die EK43 stand bei mir auch zur Diskussion, aber ich trinke nunmal auch sehr gerne dunkele Röstungen...

    Viel Glück bei der Entscheidung
    Gruß
    Thiuda
     
  14. #14 Bob de Cafea, 27.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2015
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    1.889
    Die Mühle kannte ich bis dato auch nicht.
    Wobei ich Anfim-Mühlen an sich eigentlich ganz ansprechend finde
    und ein Bekannter sich gerade zwei für sein Café bestellt hat.
    Das Ding ist ja auch nicht gerade klein.


    Anfim SP450 on demand Technical Specifications

    Burrs size: 75mm
    Burrs material: Tempered Titanium-coated steel
    Motor RPM: 450 rev/min
    Milling capacity: 5-6 kg/day
    Grinding time per single dose of espresso: 2.2 seconds
    Hopper capacity: 2kg
    Size (WxHxD): 195mm x 575mm x 370 mm
    Net weight: 20kg
    Colors: white, grey, black, silver


    Höhe geht eigentlich und kann mit einem entsprechenden Hopper noch reduziert werden.

    Gibt es hier Informationen bezüglich des Totraumes?
    Der sollte ja minimal sein, sonst ist es wieder nur eine gewöhnliche Gastromühle.
     
  15. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    262
    Die SP450 von Anfim gibt es eigentlich schon recht lange als Dosierer-Mühle für besonders hohen Durchsatz. Tatsächlich wurde die Mühle aber erst vor kurzem als on-Demand-Mühle mit dem "Barista-Timer" neu aufgelegt. Bild findet Ihr auch hier: https://www.facebook.com/1171022116...7102211647590/950646088293194/?type=1&theater

    Lüfter läuft durchgehend und kann, wenn man die Mühle dauerhaft an lässt, schon etwas penetrant werden. Der Totraum ist vergleichbar mit der Super Caimano on Demand, ist im Rahmen, würde hier aber sicher nicht als minimal durchgehen ;-).

    Viele Grüße
    Rainer
     
    Perci Red, mo_redcode, quick-lu und 2 anderen gefällt das.
  16. #16 mag_espresso, 27.03.2015
    mag_espresso

    mag_espresso Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2013
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    243
    Ist ja eigentlich schon fast alles gesagt hier :D

    Ein Punkt noch zum Thema Lautstärke von grossen Gastromühlen: meine Robur hat wahrscheinlich weniger Lärmentwicklung als eine Mini. Insbesondere da sie nach 4s für den Doppio fertig und dann ruhig ist. Habe die Anschaffung nie bereut, sollte aber bei allen Mühlen in dem Preis und Qualitätsbereich der Fall sein (hoffe ich).
     
  17. #17 yoshi005, 27.03.2015
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    1.882
    Wir Bob de Cafea, jazzadelic und Thiuda und andere schon gesagt haben:
    Wer keinen Totraum möchte, sollte Mühlen nehmen, die für single dosing konzipiert sind und deren Mahlwerk vertikal ausgerichtet ist: elektrisch CB1, Versalab, Terranovas Projekt, EK 43 oder per Hand: HG One, Pharos, Mahlgut.

    Für mich und vor allem meine Familie kommt der Aufwand für single dosing nicht infrage; es muss eine Timermühle mit Hopper sein. Das führt immer zu Kompromissen, da die großen Mahlwerke in auch viel Raum für Kaffeemehl lassen.

    Mir fällt neben den von jazzadelic genannten Mühlen noch ein, dass die Nahcfolgerin der K30 vertikale Mahlscheiben bekommen soll (liest man), die könnte auch sehr gut für den Hausgebrauch geeignet sein.
     
  18. #18 Dirk2/3, 27.03.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    882
    Hallo.
    Die Hg-one ist, vorrausgesetzt sie ist festgeschraubt, kaum noch als Handmühle wahrzunehmen.
    Ich kurbele schon im Unterbewustsein.
    Es geht superschnell und ich habe immer ein sicheres Ergebnis. Durch das Festschrauben geht das Kurbeln viel leichter.
    Ich argumentiere als Anwender.
    Das Aussehen oder Ideologie stehen dabei hinter dem Zweck.
    10 Bezüge hintereinander sind möglich.
    Ich bin noch nicht vor Erschöpfung zusammengebrochen.:)

    Gruß
     
  19. #19 norschtein, 30.03.2015
    norschtein

    norschtein Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    289
    Wo liest 'man' das?
     
  20. #20 yoshi005, 30.03.2015
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    1.882
    @norschtein Sorry, finde leider die Quellenangabe nicht. Habe das in einem englischsprachigen Forum gelesen. Google findet aber nichts dazu.

    Klang nicht unglaubwürdig...
     
Thema:

Empfehlungen Oberklasse-Mühlen für den Hausgebrauch

Die Seite wird geladen...

Empfehlungen Oberklasse-Mühlen für den Hausgebrauch - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Niche Zero black Mühle

    Niche Zero black Mühle: Verkaufe meine Niche Zero in schwarz. Die Mühle ist in einem einwandfreien Zustand, sowohl technisch als auch optisch - ich habe sie gerade...
  2. Mühle um die 100€

    Mühle um die 100€: Hallo ihr Lieben! Ich suche eine günstige, gepflegte Einsteigermuhle - stoßrichtung ascaso i-steel, demoka m203, quickmill apollo etc...einfach...
  3. Kaufberatung: Mühle mit oder ohne Timer

    Kaufberatung: Mühle mit oder ohne Timer: Hi, ich hoffe es geht euch allen gut. Ich stehe kurz vor dem Kauf einer neuen Kaffeemaschine. Der Kauf hängt allerdings noch an einer Frage und...
  4. Suche Monolith Single Dosing Mühle zum Ausprobieren

    Suche Monolith Single Dosing Mühle zum Ausprobieren: Hallo liebe Community, ich habe mich seit geraumer Zeit in die Single Doser von KafaTek verliebt. Bevor ich über einen Kauf nachdenke, möchte ich...
  5. [Mühlen] Verkaufe Rocky Rancillio S Direktmahler

    Verkaufe Rocky Rancillio S Direktmahler: Hallo Ich verkaufe meine Rocky Rancilio S , Habe dieser vor ca 4 Jahren hier aus dem Forum und war bis jetzt total zufrieden damit. Super...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden