Energieersparnis durch neue Fenster ...

Diskutiere Energieersparnis durch neue Fenster ... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Moin zusammen, hat hier jemand praktische Erfahrungen was der Austausch von ca. 30 Jahre alten Doppelglasscheiben im Alufensterrahmen durch...

  1. #1 Holger Schmitz, 14.02.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.753
    Zustimmungen:
    2.327
    Moin zusammen,
    hat hier jemand praktische Erfahrungen was der Austausch von ca. 30 Jahre alten Doppelglasscheiben im Alufensterrahmen durch moderne Fenster monatlich ca. an Heizkosten spart ?
    Beim Badezimmerprojekt ( :roll: ) wurde ein neues Fenster eingesetzt, das ist spitze. Abgesehen davon dass es in dem Raum deutlich leiser ist bildet sich vor allem am Fensterrahmen kein Wasser mehr und es ist in Fensternähe nicht mehr kälter.
    Das Haus wollte ich nicht weiter isolieren obwohl da sicherlich noch mehr Energieersparnis möglich ist, habe aber diesbezüglich schon zu viele schlechte Isolierungen mit fatalen Folgen gesehen.
    Danke und Grüße
    Holger
     
  2. #2 betateilchen, 14.02.2013
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    ca. 25%
     
  3. #3 manno02, 14.02.2013
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    268
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Glaub Ich Nicht, mehr Als 10 wuerden Mich Wundern. Kommt Aber Auch Die Bausubstanz An.
    Vg
    Manno02
     
  4. #4 groovingandi, 14.02.2013
    groovingandi

    groovingandi Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    119
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Nur Fenster tauschen und Rest nicht zusätzlich isolieren kann auch problematisch sein. Wenn die Fenster nicht mehr die kälteste Stelle im Raum sind sondern die Wände, dann setzt sich die Feuchtigkeit da ab.
     
  5. #5 Holger Schmitz, 14.02.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.753
    Zustimmungen:
    2.327
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Da hast Du Recht, die Erfahrungen im Badezimmer waren bis jetzt durchweg sehr gut.
    Abgesehen davon lüften wir auch ordentlich, sprich Stoßlüften usw.

    Zzt gibt es bei der KFW gute Förderungen auch für Teilenergetische Sanierung. Dass die Einsparung der Energiekosten die Ausgabe in den nächsten 10-15 Jahren vermutlich kaum armotisieren ist mir relativ bewusst. Bei 5% Ersparnis ist die Motivation natürlich kleiner als bei 25%.
    Genaueres wird wohl auch noch ein Energieberater sagen können, aber es klafft ja oft eine Lücke zwischen der Theorie und der Praxis.
    Daher hier meine Hoffnung dass es "Praktiker" gibt. Dass natürlich die restliche Bausubstanz und die vorhandenen Fenster eine Rolle spielen ist mir auch bewusst.

    Grüße
    Holger
     
  6. #6 betateilchen, 14.02.2013
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Die genannten 25% sind Praxiswerte von einem Haus, Baujahr 1974, in dem 2005 nur die Fenster ausgetauscht wurden.

    Es kommt natürlich auch auf die Nutzung an, z.B. die Frage, ob wirklich alle Räume dauernd genutzt (und beheizt) werden.
     
  7. #7 groovingandi, 14.02.2013
    groovingandi

    groovingandi Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    119
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Wir hatten auch vor kurzem einen Energieberater im Haus. Die Quintessenz war, dass es gute Förderung gibt, aber trotzdem >15 Jahre vergehen, bis sich das Ganze amortisiert hat. Wir werden es trotzdem machen (Dach und Wände, Fenster sind bei uns erst ein paar Jahre alt), aber mehr wegen Komfort und schlechtem Gewissen als aus finanziellen Gründen. Die reelle Einsparung hängt natürlich auch vom Verhältnis Fensterfläche/Mauerfläche und der konkreten Anbindung ab.

    Richtiges Lüften ist natürlich essentiell. Viele Beschwerden über Schimmel nach einer Sanierungsmaßnahme kommen daher, dass es entweder nicht ordentlich gemacht wurde oder dass die Leute nicht richtig lüften.

    Noch eine Ergänzung: Wenn man außen isoliert und gleichzeitig die Fenster erneuert, hat man auch die Möglichkeit, die Fenster weiter nach außen zu rutschen, um den Schießscharten-Effekt zu verringern. Das geht natürlich nicht (so einfach), wenn man es getrennt macht. Allerdings ist das dann trotzdem wesentlich aufwendiger, als nur die Fenster zu tauschen (alle Fensterbänke etc. passen nicht mehr, Dreck in jedem Zimmer...)
     
  8. #8 Ski_Andi, 14.02.2013
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    92
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Ich habe eine Zeitlang in einem Heizungsbauer-Forum gelesen, darin wurde folgende Reihenfolge der Sanierung bzw. Dämmung empfohlen:

    1) Kellerdeckenisolation
    2) Dachisolation
    3) Aussenwanddämmung
    4) Isolierglasfenster
    5) Neuer Heizkessel

    Kellerdeckenisolation habe ich selbst gemacht, hat gerade bei Fliesenboden ohne Fußbodenheizung deutlich was gebracht.
    Dafür ist mein Hobbyraum kälter geworden.

    Ich denke, wenn man nicht gerade Spalte im Rahmen und Einfachverglasung wird der Einspareffekt nicht so deutlich sein. Der K-Wert geht vieleicht von 1,5 auf 1,1 runter bei den Scheiben.
     
  9. #9 manno02, 14.02.2013
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    268
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    So aehnlich hatte ich das auch im Kopf.
    Unser Haus ist BJ 62, Fenster und Heizung getauscht, nach und nach allerdings. Ich hatte nicht mehr als 10%, liegt aber auch an der exponierten Lage mit langer Hauswand im Wind.
    VG
    Manno02
     
  10. #10 Philanthrop, 14.02.2013
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    288
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Lass die Fenster drin, Holger. Die neuen Fenster verdunkeln den Raum, was den Alkoholkonsum ansteigen lässt. Und damit sind die monetären Vorteile futsch. Falls Du noch keine Energieeffizienzpumpe in der Heizungsanlage hast, sollte der Wechsel das Nächste sein.
     
  11. #11 Capriccio, 14.02.2013
    Capriccio

    Capriccio Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    20
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    In neue Häuser baut man superdichte Fenster ein, damit aber die Bude nicht in wenigen Wochen verschimmelt, muss man Zwangsbelüftungen, die dem Aufwand einer Klimaanlage in nichts nachstehen, einbauen. Da sammelt sich auch so allerhand an, was man nicht als Mitbewohner haben will.
    Ich würde Fenster in dem Fall nur austauschen, wenn es defekt oder irreparable ist.
    Außerdem stellt sich bei solchen "Modernisierungsmaßnahmen" immer die Frage der Restlebenszeit :) Kann man das investierte Geld überhaupt durch die tatsächliche Ersparnis wieder reinholen...

    Peter
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.189
    Zustimmungen:
    4.200
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Hi,
    je nach Raum und Größe der Fenster kann es auch interessant sein nur die Scheiben zu tauschen. Wenn du z.B. im Wohnzimmer vor einem großen Fenster sitzt macht das auch einen beträchtlichen Unterschied.
    lg blu
     
  13. #13 Holger Schmitz, 14.02.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.753
    Zustimmungen:
    2.327
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Wenn nichts außergewöhnliches passiert sollte die Restlebenszeit schon noch 30 bis 35 Jahre betragen...
    Die Scheiben alleine zu tauschen wäre eine preiswertere Möglichkeit, jedoch sind die Alurahmen saukalt und der eigentliche Stein des Anstosses.
    Von der Technik sind die Fenster unkaputtbar.

    @Heiner : wieso wird es dunkler ? Im Badezimmer ist es nicht dunkler geworden, eher im Gegenteil, mag aber auch eine optische Täuschung sein da die Rahmen innen statt braun (aktuell) weiß werden sollen.

    Kellerisolierung im Bereich des Wohnzimmers wollte ich eigentlich letztes Jahr gemacht haben, wird wohl erst diesen Herbst werden.

    Danke für die Infos bis jetzt.
    Grüße
    Holger
     
  14. #14 cafemania, 14.02.2013
    cafemania

    cafemania Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    23
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Das Thema beschäftigt mich auch. Ich habe mit einem Glaser gesprochen und dessen Meinung war, dass es durchaus Sinn mache nur die Scheiben ( wenn es alte Doppelgalsscheiben sind) zu tauschen. Letztendlich auch logisch, denn wenn man Kosten Nutzen betrachtet ist es besser erst einmal die QM grösste Fläche zu dämmen. Sicher bleiben dann noch die Alurahmen über, durch die es kalt hereinkommt. Was sind aber vielleicht 20 QM Glasfläche gegenüber etwa 1 QM Rahmenfläche. -Kosten des Glases ca. 100 E /QM. Desweiteren beschäftige ich mich mit Kerndämmung der Außenwände. Ich habe 2 schalige Außenwände und überlege eine Kerndämmung einzublasen. Hat das jemand schon einmal gemacht?
    Vielleicht ist es auch möglich diese Dämmstoffe in den Alurahmen zu blasen...

    Was mich auch beschäftigt ist, dass jeder meint man müsse das Dach dämmen. Da ist eine alte Dämmung vorhanden, die nicht so gut ist. Aber warum wird das als erste Maßnahme empfohlen, während die Kälte fröhlich durch die Außenwände eindringt? Eine Dachdämmung kostet meistens mehr als eine Außenwanddämmung, wenn man Sie nicht selber macht....ist das der Grund?
     
  15. #15 manno02, 14.02.2013
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    268
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Die alten Alurahmen hatten keine thermische Trennung. Deshalb sind das super Kältebrücken. Wenn es schlecht läuft, hat man dann schnell ne feuchte Wand.
    Wanddämmung zwischen zwei Wänden: Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass das vollflaechig klappt. Irgendwo bildet sich bestimmt eine Brücke.
    Was kostet der m2?
    Gruss
    Manno02
     
  16. #16 Holger Schmitz, 14.02.2013
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.753
    Zustimmungen:
    2.327
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Wärme steigt nach oben, vielleicht deshalb die Dämmung des Daches ?
    Das entfällt zum Glück bei mir, die Familie über uns heizt ordentlich ...

    Die Fensterrahmen von innen zu isolieren dürfte glaube ich nichts bringen da Alu ein guter Wärme/Kälteleiter ist.
     
  17. #17 Augschburger, 14.02.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    14.031
    Zustimmungen:
    9.997
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Dachdämmung kann man durchaus selbst machen, wenn man nix reißen muss. Einfach die Matten passend zwischen die Sparren drücken, eine Dampfsperrfolie drüber (Anschlüsse schön abkleben), fertich. Die Matte sollte noch so ca. 3 cm Abstand zu den Brettern haben, damit da nix modert.
    Damit der ganze Kram nicht wieder runter kommt, muss man innen noch Querlatten oder gleich die "Decke" anbringen.

    Bei den Alu-Fensterrahmen nutzt das nachträgliche Isolieren gar nix, weil das eine Kältebrücke ab Werk ist. Ab ca. den 80er hat man die Rahmen vertikal zweigeteilt, so dass es eine Kunstharz-Isolierung zwischen Außen- und Innen gibt.

    Zum Verhältnis Gals/Rahmen: Alu ist ein wesentlich besserer Wärmeleiter als Glas, das fehlt in Deiner Rechnung. ;-)
     
  18. zornix

    zornix Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Hallo,
    ich würde auch gerne meinen Senf dazu geben. Es soll nicht klugscheisserisch klingen aber isolieren kann man nur elektrische Leitungen. Das Haus kann man nur dämmen. Vom Wärmedurchgangskoeffizient liegen alte Fenster um ein vielfaches höher als die Wände. Deshalb kann ich dir anraten zunächst nur die Fenster zu tauschen. Danach folgen die Rollädenkästen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen wo du entweder oft Lüften muss oder in einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung investieren sollst. Sonst droht Schimmelgefahr. Nicht zu vernachlässigen sollte man die Betriebskosten einer Lüftungsanlage. Decke und Keller würde ich als nächstes tun. Danach kommen die Aussenwände und ganz zum Schluss muss die neue Heizung neu dimensioniert werden. Da muss mal schauen ob es eine Einrohr oder Zweirohrheizung ist. Beides kann man inzwischen sanieren. Die zweite ist aber besser geeignet. Die Heizung kommt zum Schluss da man in einem gedämmten Haus eine viel Kleinere benötigt. Sonst wäre diese überdimensioniert.
    Neue Fenster finde ich noch ok. alles andere würde ich lassen. Man dämmt zwar, verliert aber an Lebensqualität. Damit meine all die Giftstoffe die du einatmen darfst weil sie in deinem gedämmten Haus nicht entweichen können. Zu 90% des Tages befindet sich der Mensch in irgend einem Raum, ob es das Haus, das Büro oder das Auto ist.
     
  19. #19 koffeinschock, 15.02.2013
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    10
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    da ich mich aktuell ebenfalls etwas intensiver mit dem thema befassen darf, soviel von mir: fenstertausch ist allein wegen der gefühlten wärme sicherlich sinnvoll (hinter einem modernen fenster ist es 3-8K wärmer, als hinter einem älteren) - energieersparnis und amortisation stehen selten in einem verhältnis zur anschaffung - das ist imho eine reine komfortangelegenheit (nicht vergessen, daß es sich nicht mehr rechnet, wenn es sich nicht innerhalb von 10 jahren amortisiert, steht sogar in den diversen energie- und heizungsverordnungen drin). glas aus den 70ern ist übrigens fast genauso undurchlässig, wie das aktuelle. die rahmen sind aber besser gedämmt, die dichtungen sind wieder dicht und vor allem ist der übergang vom rahmen zur wand besser abgedichtet. das alles sorgt aber nicht dafür, daß auf einmal alles 'hermetisch dicht' ist und man deswegen ständig lüften muß oder sich eine lüftungsanalage einbauen muß. vielmehr ist es jetzt so, daß das wasser NICHT mehr am fenster oder rahmen 'gezielt' kondensiert, sondern evtl. eine wand kälter ist und dort sich der wasserdampf auskondensiert. ändern muß sich also nur das verhalten beim lüften. war früher die angelaufene scheibe das maß, daß es allerhöchste zeit ist zu lüften, jetzt fällt dieser indikator halt weg.
     
  20. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.189
    Zustimmungen:
    4.200
    AW: Energieersparnis durch neue Fenster ...

    Hi,
    ich kenne mich nicht so genau aus, weiß aber, dass es z.B. 1992 (?) eine neue Verordnung gab (unsere letzte Wohnung war nämlich von 1991 und hatte gerade noch die alten Fenster :evil:).
    lg blu
     
Thema:

Energieersparnis durch neue Fenster ...

Die Seite wird geladen...

Energieersparnis durch neue Fenster ... - Ähnliche Themen

  1. Geringe Mengen Milchaufschäumen - Neue Düse?

    Geringe Mengen Milchaufschäumen - Neue Düse?: Hallo zusammen, der Milchaufschäumer und ich haben unsere Differenzen. Wir trinken unseren Cappuccino zuhause mit 100ml Milch und das auch nicht...
  2. Neue Bohnen - kleine Röstereien - großer Test?

    Neue Bohnen - kleine Röstereien - großer Test?: Hallo zusammen, wie macht Ihr das mit neuen Bohnen? In den letzten Jahren sind ja einige Kaffeeröstereien neu entstanden. Ich experimentiere...
  3. [Verkaufe] Tamper neu 58mm zum DIY kombinieren + Motta Matte

    Tamper neu 58mm zum DIY kombinieren + Motta Matte: Hier kommt ein kleiner Tamper-Baukasten, so dass ihr Euch den Tamper selbst zusammenstellen könnt: - 58 mm glatt A (€ 12,-) - 58 mm konvex...
  4. Neue Bohnen, neuer Mahlgrad?

    Neue Bohnen, neuer Mahlgrad?: Liebe Kaffee-Freunde Ich bin noch ziemlicher Anfänger mit Siebträgern. Seit kurzem nenne ich eine Ascaso Dream PID und eine Eureka Specialita...
  5. Pumpe zieht kein Wasser

    Pumpe zieht kein Wasser: Hallo in die Runde! Sicher kein neues Thema, aber ich finde hier nicht so ganz genau, was ich eventuell machen könnte. Problem: neue (jaaaa, sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden