Entkalken und verschleißteilwechsel - Wie oft?

Diskutiere Entkalken und verschleißteilwechsel - Wie oft? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich weiß, es gibt schon zig Threads mit dem Thema entkalken... sorry :) Hab aber nun doch mal die Frage, als technisch und...

  1. #1 italiano, 17.12.2005
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich weiß, es gibt schon zig Threads mit dem Thema entkalken... sorry :)
    Hab aber nun doch mal die Frage, als technisch und physikalisch nicht bewanderter Mensch, wie oft ich meine Maschine entkalken sollte. Ich verwende Leitungswasser, im Keller haben wir eine Enthärtungsanlage, somit sind die Werte wohl etwas geringer als dir vom Wasserwerk angegebenen:
    Carbonathärte °dh 16,2 - 18,5
    Gesamthärte °dh 32,3 - 40,3

    Wie oft wechselt ihr die Brühkopf-Dichtungen?

    Viele Grüße

    italiano
     
  2. #2 DaleBCooper, 17.12.2005
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    Brühkopfdichtung: wenn sie nicht mehr dicht ist. Bzw. wenn der zum dichten Verriegeln des ST notwendige Kraftaufwand deutlich zunimmt. Kosten ja nix, die Dichtungen (ca.5€).

    Wenn Du eine funktionierende Enthärteranlage im Keller hast, müsste es sehr, sehr lang gehen, bis Du entkalken musst. Sehr lang. Kannst ja prophylaktisch alle paar Jahre mal Entkalker durchlassen.

    Gruß
    b
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.889
    Zustimmungen:
    3.402
    [quote:post_uid0="italiano"]Gesamthärte °dh 32,3 - 40,3[/quote:post_uid0]
    ciao italiano,

    ich wuerde zunaechst in den aquariumhandel gehen und mir fuer 5 euro troepfchen kaufen, um die gesamthaerte zu messen (meine sind glaub' ich von der firma sera und halten ewig ...).
    anschliessend kannst du entscheiden, welche bzw. und ob ueberhaupt weitere massnahmen noetig sind. fuer den caffe sind 7-9 °dGh ganz gut.

    cari saluti, blu

    EDIT: wilfried hat mich gerade per mail darauf hingewiesen, dass die karbonathaerte entscheidend ist, siehe kaffeewiki - danke! dies ist besonders dann wichtig, wenn man schon einen ionentauscher vorgeschaltet hat!



    Edited By blu on 1134900585
     
  4. #4 nobbi-4711, 18.12.2005
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Beim Würzburger Wasser (das ist nämlich hier gemeint) würde ich auf keine Entkalkeranlage vertrauen, die ich nicht selbst überwachen könnte. Flaschenwasser ist angesagt. Bisher hab ich in Wü nur eine Espressomaschine offen gesehen, deren Entkalkungsvorsorge mich überzeugt hat (große Ionentauscheranlage mit automatischer Regeneration, wohl sehr gut eingestellt). Der Rest war eher in die Kategorie "Kalkleiche" einzuordnen.

    Greetings \\//

    Marcus (mit heimischer Wasserhärte 54)



    Edited By nobbi-4711 on 1134902312
     
  5. #5 italiano, 18.12.2005
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Hi Marcus...

    ja das leidige Thema mit dem Würzburger Wasser :D
    Flaschenwasser geht ziemlich ins Geld, wie löst du das Kalk-Problem? Was verwendest du?
    Unsere Enthärtungsanlage ist wirklich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Sie macht das Wasser schon weicher, aber es ist immer noch deutlich härter als in manchen Gebieten ohne Anlage :(
    Genaue Werte weiß ich nicht mehr, mit dem Teststäbchen das früher bei meiner Jura beilag bin ich irgendwo im oberen Mittelfeld herausgekommen.


    Dennoch wichtig: Ich betreibe ja meine Silvia mit diesem harten Wasser (derzeit noch). Wann sollte ich denn das erste Mal entkalken?
    Und was für einen Entkalker empfehlt ihr mir?


    Viele Grüße

    Max



    Edited By italiano on 1134903574
     
  6. #6 nobbi-4711, 18.12.2005
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Bisher hab ich Fleons aus dem Penny verwendet. Das weiche Valon aus dem Lidl ist auch gut, aber es sollte ein guter Schluck Würzburger Wasser mit dazu, weil es sonst zu sauer ist (Härte um 2, wenn ich mich recht erinner).

    Greetings \\//

    Marcus
     
  7. #7 italiano, 18.12.2005
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    aha...
    wollte eigentlich das lästige wasserflaschen kaufen umgehen, da ich kein auto habe. wenn man mal ausrechnet, was ich da für Mengen brauche...

    Wäre es eine verträgliche Lösung, wenn ich das Leitungswasser verwende und regelmäßig, z.B. 6 Monate, entkalke?

    Was für nen Entkalker nimmt man am besten? Puly Caff?
     
  8. #8 Gaggia_User, 18.12.2005
    Gaggia_User

    Gaggia_User Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2003
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    2
    PulyCaff ist ein Kaffeefettlöser kein Entkalker
     
  9. #9 unclewoo, 18.12.2005
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    2
    Ich schätze mal, die Silvie hat keinen Alukessel, daher kannst du da wohl den Spezialentkalker von espressoxxl.de nehmen oder evtl. sogar Citr.säure. Für Alukessel gibts bei espressoxxl.de nen Spezielentkalker A (wie Alu :;): ), der ist allerdings glaube ich nicht im Programm und muss telefonisch/per Mail bestellt werden... Regelmäßig entkalken ist aber wichtig, sonst bleibt dir in einiger Zeit die Maschine stehen.
     
  10. #10 italiano, 18.12.2005
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    laut espresso-xxl gibt es einen entkalker von puly caff!

    Was ist denn besser? Flüssig oder Pulverisiert? Ist nun ein Zeitraum von 6 Monaten ok?



    Edited By italiano on 1134941875
     
  11. #11 DaleBCooper, 19.12.2005
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    [quote:post_uid0]Unsere Enthärtungsanlage ist wirklich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Sie macht das Wasser schon weicher, aber es ist immer noch deutlich härter als in manchen Gebieten ohne Anlage [/quote:post_uid0]

    Ohgottogott, wusste nicht, dass Ihr da so ein Mörderwasser habt. Muss ich meine Ermunterung zur Nachlässigleit wohl revidieren :cool:

    Bernhard (leicht verkalkt heut)
     
  12. #12 nobbi-4711, 19.12.2005
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Bei unserem guten Wasser reichen keine 6 Monate. Eher 6 Wochen...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  13. #13 italiano, 19.12.2005
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="nobbi-4711"]Bei unserem guten Wasser reichen keine 6 Monate. Eher 6 Wochen...

    Greetings \\//

    Marcus[/quote:post_uid0]
    Na klasse, gleich mal in die Nesseln gesetzt :)
    Habe bei kaffee total nun Entkalker bestellt (und noch anderes). Dann hole ich das nach. Ich hoffe nur, dass ich bislang nicht zu großen Schaden angerichtet habe.

    Aber: Greift denn nicht zu häufiges Entkalken den Kessel heftig an?

    Bin mir sicher, die Frage gabs schon mal, sehts mir nach:
    Welcher Carbonathärte-Wert ist denn erstrebenswert? Mal zur Orientierung... wie oben gesagt 7-9? Ist das denn überhaupt erreichbar? Ich Unterfranke kanns mir kaum vorstellen... :D
     
  14. #14 wilfried, 19.12.2005
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    @italiano: Bei deinen Überlegungen fehlt noch ein wichtiger Punkt und zwar der Geschmack des Kaffes:
    Sehr hartes bis sehr hartes Wasser ist meist leicht basisch.
    Besonders bei Arabicasorten werden Dinge die den differenzierten Geschmack und Volumen ausmachen schlichtweg neutralisiert.
    Auch ist noch ein Geschmäckle dabei das ich nicht so einfach beschreiben kann.
    Probiere es doch einmal aus. Benutze mal Flaschenwasser. Und nehme den gleichen Kaffee, möglich mit den gleichen Parameter wie sonst und Schmecke den Unterschied...
     
  15. #15 italiano, 19.12.2005
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    alles klar...
    nur das problem ist: kann mir jemand ein wasser nennen, das ich nehmen soll? zu lidl und aldi komme ich nicht.

    kann mir jemand ein wasser nennen bei edeka/kupsch und tegut? Unterfranken gefragt!!! :D
     
  16. mbr

    mbr Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="italiano"]Aber: Greift denn nicht zu häufiges Entkalken den Kessel heftig an?[/quote:post_uid0]
    Das würde mich auch mal interessieren, insbesondere wenn der Kessel und die Leitungen aus KUPFER sind ...

    Nicht oxidierende Säuren greifen Cu nicht an (jedenfalls nicht ohne Sauerstoff). Nun ist aber im Kessel häufig zu genüge Sauerstoff ... und auch im Wasser ...

    Wer weiß was darüber ???
     
  17. #17 italiano, 22.12.2005
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Hat niemand Infos darüber, wie sehr das Entkalkenb der Maschine zusetzt? Habe nun bei Kaffee-total "Spezialentkalker" für Espressomaschinen mit Farbindikator bestellt. Den hat man mir empfohlen.

    Leute... ich verzweifle an der Wasserfrage!!! Welcher Hydrogencarbonat-Wert ist denn erstrebenswert? Man liest so viel Widersprüchliches.

    Volvic hat 71,0mg/l und Evian hat 357mg/l. Was ist denn nun "gut"?!! Hier wird Volvic empfohlen. Eure Meinungen?!

    Danke für Eure Hilfe!! Reicht es, wenn der Hydrogencarbonat-Wert stimmt?



    Edited By italiano on 1135263081
     
  18. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    102
    [quote:post_uid0="italiano"]Leute... ich verzweifle an der Wasserfrage!!! Welcher Hydrogencarbonat-Wert ist denn erstrebenswert? Man liest so viel Widersprüchliches.

    Volvic hat 71,0mg/l und Evian hat 357mg/l. Was ist denn nun "gut"?!! Hier wird Volvic empfohlen. Eure Meinungen?![/quote:post_uid0]
    Auch hier lässt uns das Nationale Italienische Espressoinstitut nicht im Unklaren. Unter "Downloads" gibts eine PDF-Datei (Quality_Espresso.pdf; 2,8 MB Dateigröße) und da wird als Wasserhärte "9°F" angegeben.
    Jetzt gilt es nur noch herauszufinden, wieviel Grad deutscher Härte das wären.

    Gruß, Hermann
     
  19. #19 wolf294, 22.12.2005
    wolf294

    wolf294 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    einfach halbieren, dann hast du deutsche Härte
     
  20. mbr

    mbr Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="Hermo"]Auch hier lässt uns das Nationale Italienische Espressoinstitut nicht im Unklaren. Unter "Downloads" gibts eine PDF-Datei (Quality_Espresso.pdf; 2,8 MB Dateigröße) und da wird als Wasserhärte "9°F" angegeben. Jetzt gilt es nur noch herauszufinden, wieviel Grad deutscher Härte das wären.[/quote:post_uid0]
    Handelt es sich hierbei um den Gesamthärtegrad °d oder um die Carbonathärte °KH ???
     
Thema:

Entkalken und verschleißteilwechsel - Wie oft?

Die Seite wird geladen...

Entkalken und verschleißteilwechsel - Wie oft? - Ähnliche Themen

  1. La Cimbali Junior D/1 Klospülung reinigen

    La Cimbali Junior D/1 Klospülung reinigen: Liebe Kaffee-Welt-Freunde, ich habe eine voll funktionsfähige La Cimbali Junior D/1 von 1996 geschenkt bekommen (Glückspilz!). Leider ist der...
  2. Schaerer Opal Standby und Ein Leuchte

    Schaerer Opal Standby und Ein Leuchte: Hallo zusammen, ich hab ne "neue" Opal im Arbeitszimmer stehen und wollte diese, nachdem ich Pumpe und Rückschlagventil tauschen musste...
  3. Gaggia Classic, Brühgruppe entkalken/reinigen

    Gaggia Classic, Brühgruppe entkalken/reinigen: Hallo zusammen! Ich bin der Neue! :-) Seit gestern besitze ich eine Classic, Baujahr 2008. Hatte mich vorher schon gut eingelesen und die...
  4. Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter

    Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter: Moin Moin liebes Kaffee-Netz, ich lese hier bereits seit längerer Zeit mit, nehme jetzt aber mal ein konkretes Problem zum Anlass, aktiv zu werden...
  5. Delonghi ecam 24.210 display defekt wie entkalken?

    Delonghi ecam 24.210 display defekt wie entkalken?: Hallo zusammen! Unsere Kaffeemaschine ist leider defekt . Beziehungsweise nur das Display . Ich weiß zwar nicht , ob sie entkalkt werden muss ,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden