Entkalkerpatrone regenerieren?

Diskutiere Entkalkerpatrone regenerieren? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin, habe mir mal zur Probe bei XXL zwei Entkalkerpatronen für Tankmaschinen bestellt, die ich für meine Uno mit Tankbetrieb einsetzen will. Das...

  1. utz

    utz Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Moin, habe mir mal zur Probe bei XXL zwei Entkalkerpatronen für Tankmaschinen bestellt, die ich für meine Uno mit Tankbetrieb einsetzen will. Das sind diese Miniteile mit einer angegebenen Leistung von 100l. Lassen sich diese Patronen mit Kochsalz regenerieren oder einfach wegwerfen und neue einsetzen? Sicherlich ist das so gedacht, aber generell läßt sich jeder Ionentauscher auch regenerieren. Gibt´s da Erfahrungen oder Ratschläge?
    Gruss Utz
     
  2. #2 rafiffi, 16.03.2007
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    Patronen regenerieren

    Der Kaffeehändler wirds Dir natürlich nicht sagen. Da ist ja das gleiche Iontentauschergranulat drinnen wie in den großen Patronen. Einfach einen Tag in eine Kochsalzlösung ( zB 1 Kaffeelöfel Salz in ein 1/4 l Wasser aufgelöst) einlegen. Bei dem Enthärten werden ja Ca++ und Mg++ gegen 2 Na+ getauscht die das Granulat abgibt. Umgekehrt nimmt das Granulat beim Einlegen in Salzwasser dieses wieder auf und regeneriert sich so wieder. Meine Empfehlung wäre allerdings je nach Härtegrad weit früher als 100l jeweils die Regenerieung durchzuführen. 1x im Jahr würde ich die Patrone dann doch aus hygienischen Gründen entsorgen, da eine Veralgung auftritt bzw. Bakterien sich im Inneren ansiedeln.

    Gruß Reinhold :wink:
     
  3. #3 nobbi-4711, 16.03.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    100l? Das halte ich für absolut lachhaft. Mein Lieferant spricht von 24l bei 12Grad deutscher Härte, das sehe ich als wesentlich realistischer an; man gucke sich nur mal die geringe Menge Harz da drin an...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  4. utz

    utz Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Das ist die Menge, die im Katalog angegeben ist, dass das nicht realistisch ist und direkt in Abhängigkeit zur Gesamthärte steht ist schon klar. Wenn ich das Teil in meinen 10 l Vorratsbehälter für die Uno hänge und bei jeder Neubefüllung des Behälters die Patrone regeneriere, dürfte bei ca. 13 dGh doch alles im grünen Bereich sein oder?
     
  5. #5 nobbi-4711, 17.03.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    Dann schon. Allerdings solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass ein Ionentauscher keine Keime abtötet; 10l stehendes Wasser können durchaus ein Eigenleben entwickeln, je nachdem, wie schnell man sie verbraucht.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  6. #6 Morello, 19.03.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    Hi

    solche ionenaustauscher kannste nicht regenerieren, schon gar nicht mit kochsalz.
    es werden normalerweise nicht nur calcium, magnesium und co. gegen wasserstoff ausgetauscht (dann hättest du nämlich saures wassers) sondern auch sulfat ,carbonat und chlorid gegen hydroxidionen. hydroxid und wasserstoff (protonen) neutralisieren sich wieder zu wasser.
    theoretisch könnte man die einzelbestandteile des austauschers (anionen- und kationenaustauscher) mit säure bzw. lauge wieder regenerieren. da ise aber gemischt vorliegen gibt der eine den geist auf, wenn der andere regeneriert wird, also wegpfeffern.
    grüße joe
     
  7. #7 steffenk, 19.03.2007
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Funktionieren die nicht nach dem Prinzip, wie man es in einem Ionentauscher mit Harz vorfindet? Wie sollen die dann funktionieren?

    Ich dachte immer, dass Kalzium- und Magnesium-Ionen gegen Natrium-Ionen ausgetauscht werden. Bei der Regenerierung werden dann die Kalzium- und Magnesium-Ionen am Harz wieder mit Natrium-Ionen ausgetauscht. Eine gute Beschreibung dazu findet sich in der Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserenthärtung

    Gruß
    Steffen
     
  8. #8 rafiffi, 19.03.2007
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    2 Arten Ionentauscher

    Hallo,

    es gibt 2 arten Ionentauscher : Die einen mit sind mit Siedesalz regenerierbar , die anderen mit HCl oder H2SO4 oder Methansäure sprich Ameisensäure. Die im Kaffeehandel üblichen sind als die mit Siedesalz regenerierbar sind.

    Reinhold :wink:
     
  9. #9 steffenk, 19.03.2007
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Moin Reinhold,

    muss es denn Siedesalz sein? Laut Wikipedia ist das Salz, das durch Verdunstung von Salzwasser gewonnen wird. NaCL ohne Zusätze dürfte doch wohl ausreichen, oder?

    Kennst Du Dich mit Hygiene der Ionentauscher aus? Sollte man die in bestimmten Zyklen reinigen/desinfizieren? Wie macht man das am besten? Hier im Board sind schon öfter Bedenken hinsichtlich der Reinheit von Ionentauscherbomben geäußert worden. Der Durchfluss sei in der heimischen Espressobar zu gering, sodass Keime sich ansiedeln würden.

    Gruß
    Steffen
     
  10. #10 rafiffi, 19.03.2007
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    Siedesalz

    Es geht mit Siedesalz. Bekommst Du bei Metro zB. Aber Du kannst ohne Bedenken etwas vom Regneriersalz von Deinem Geschirrspüler stehlen.Das ist technisches Siedesalz ohne Zusätze wie Rieselzusätze oder Iod. Die Hygiene stellst Du wieder her indem Du ab und wenn die Patrone kurz in kochendes Wasser einlegst. Sonst gilt die gleiche Hygiene wie für den Kunststofftank auch .

    Reinhold :wink:
     
  11. #11 Morello, 20.03.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    ok
    wenn nur die kationen getauscht werden, also ca und mg gegen natrium.
    dann kann man tatsächlich das ding wieder regenerieren. also immer das dazugeben was eingetauscht wird und zwar im überschuss.
    ind diesem falle also natrium.
    ich dachte es handelt sich um einen ionentauscher, der praktisch alle ionen austauscht, so daß man dan mehr oder weniger destilliertes wasser hat, so ein teil haben wir hier.
    den kann man nicht regenerieren, weil die harze gemischt vorliegen.
    joe
     
  12. #12 Nightstalker, 20.03.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Kann man das auch irgendwie "erkennen" was man da vor sich hat? Ich nehme mal an die kleinen 0815 Kalkfilter (eben die zum Aufstecken auf den Pumpenschlauch usw.) sind alle ganz normale Harzfilter die einfach nur den "Kalk" rausholen also sollten diese auch regenerierbar sein, oder?

    Wie ist das nochmal mit dem Salz? Soll kann oder darf man auch normales "Haushaltssalz" verwenden oder muss es tatsächlich etwas spezielles sein, ok Spülmaschinensalz hat man ja in der Regel auch zur Verfügung.

    Und zum Ablauf hätt ich auch noch ne Frage, legt man einfach die Patrone in ausreichend Salzlwasser und lässt sie liegen (über Nacht oder so) oder muss man mehr machen oder etwas beachten? Wieviel Salz braucht man und kann es auch zuviel sein? Ach ja und wie wird das ganze dann wieder gespült, einfach nur ein wenig Wasser durchlaufen lassen um die losen Salze wegzuspülen oder muss man das intensiver spülen > dann wird sich die Wirkung der Regeneration schnell wieder aufheben weil man beim Spülen ja wieder den ganzen Kalk reinbekommt außer man nimmt destiliertes Wasser...!?

    Frage über Fragen hehe. Ich betreib meine Maschine ohne Filter weil ein großer Filter bei der geringen Menge eher negative Auswirkungen hätte und das Wasser hier nicht allzu hart ist aber wer weiß.
     
  13. #13 steffenk, 20.03.2007
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Warum sollte das negative Auswirkungen haben?

    Gruß
    Steffen
     
  14. #14 Morello, 20.03.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    also zum erkennen würde ich mal folgendes vorschlagen, leider muss man da irgendwie die leitfähigkeit des wassers messen.
    das problem ist, wer hat schon ein leitfähigkeitsmessgerät.
    also wenn nur ca und mg gegen natrium ausgetauscht werden bleibt die leitfähigkeit des wassers nahezu unverändert, steigt wohl eher etwas an, da na den strom besser leitet als ca u. mg.
    falls es sich um einen anderen austauscher handelt, der deionisiertes wasser herstellt, ist die leitfähigkeit fast null (je nach zustand des austauschers)

    bei mir wars so, daß der füllstandsmelder im tank "leer" angezeigt hat, obwohl wasser drin war, wegen der extrem kleinen leitfähigkeit.
    vermute aber daß die meisten wohl nur ca und mg wegnehmen, da komplett ionenfreies wasser wenn mans pur trinkt nicht unbedingt gut ist.
    joe
     
  15. #15 Nightstalker, 20.03.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Bei XXL sagte man mir dass das Wasser im Filter bei geringem Durchsatz (ich red von den großen Harzfiltern die man bei Festwassermaschinen vorschaltet) 1. natürlich schnell verkeimen kann und 2. auch "sauer" wird (anscheinend durch den chemischen Prozess... ?!)

    lg
     
Thema:

Entkalkerpatrone regenerieren?

Die Seite wird geladen...

Entkalkerpatrone regenerieren? - Ähnliche Themen

  1. Bores - Enthärter. Reparatur Ventil + Harz regenerieren?

    Bores - Enthärter. Reparatur Ventil + Harz regenerieren?: Hallo! Ich bin neu in diesem Forum. Mein ersters Projekt ist eine LSM 85 Practical mit einem Bores Enthärter. Zur Maschiene habe ich hier schon...
  2. Ionentauscher (Harzbombe) regenerieren

    Ionentauscher (Harzbombe) regenerieren: ich hätte mal eine Grundsatzfrage zu den Gastrobomben (LT-Serie). Bei mir werkelt jetzt auch so eine in der 8L Ausführung unter der Spüle, dazu...
  3. Ecm Wasserfilter regenerieren?

    Ecm Wasserfilter regenerieren?: Hallo, Ich betreibe meine ECM seit der Entkalkung mit den Wasserfilterkatuschen für den Tank. Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, dass man die...
  4. Wasserenthärter richtig Regenerieren

    Wasserenthärter richtig Regenerieren: Wie Regeneriere ich ein Wasserenthärter richtig? Mit Normalen Speise Salz, oder mit Geschirspühl Salz?
  5. ansaugschlauch und wasser-entkalkerpatrone (Rancilio Silvia)

    ansaugschlauch und wasser-entkalkerpatrone (Rancilio Silvia): hallo zusammen ich habe mit meiner neuen rancilio silvia wasserfilterpatronen (um das wasser zu entkalken) bekommen. wenn ich die jedoch an den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden