Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

Diskutiere Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo Kaffee-Crew, aus aktuellem Anlass wollte ich mal rumfragen, ob ihr schonmal richtige Koffein.Etzugserscheinungen hattet... Hintergrund:...

  1. #1 Ranger Kevin, 25.03.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    2.020
    Hallo Kaffee-Crew,

    aus aktuellem Anlass wollte ich mal rumfragen, ob ihr schonmal richtige Koffein.Etzugserscheinungen hattet...

    Hintergrund: Ich trinke jetzt seit ich hier angefangen hab so durchschnittlich 4-5 Tassen Cappu bzw. Espresso am Tag, vornehmlich nachmittags (weil ich morgens keine Zeit hab). Dabei hatte ich eigentlich trotzdem nie probleme mit dem Einschlafen oder Zittrigkeit o.ä.
    Nun hatte ich die letzten 2 Tage aus irgendeinem Grund keinen Kaffee zu mir genommen, und heute auf der Arbeit ging es dann gar nichts mehr: Zittrig, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen. Zu Hause angekommen hab ich mir dann erstmal ein paar Espressi einverleibt, und promt gings mir wieder bestens.

    Nun die Frage(n):
    1. Kann das wirklich am Kaffeeentzug gelegen haben?
    2. Ist euch das auch schonmal passiert? und
    3. Muss ich mir bei unverändertem Konsum sorgen um meine Pumpe (nicht die Pumpe in der CC ;-)) oder Ähnliches machen? Der Körper sollte ja schon noch ein paar Jährchen funktionieren...

    Bin gespannt auf eure Antworten
     
  2. #2 Vincent Kluwe-Yorck, 25.03.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Der Fachmann spricht da von einem Suchtsyndrom. Überprüfen kannst Du das sehr leicht: Du setzt Dich in ein Kaffeehaus. Wenn dann jedesmal, wenn die Kellnerin mit einer frischen Tasse Kaffee auf dem Tablett an Dir vorbeiläuft, Dein Beißreflex ausgelöst wird, ist es Sucht. Eindeutig.

    Aber eine geeignete Therapie ist auch in Sicht: Du sagst ihr, wenn die nächste Tasse nicht auf Deinem Tisch landet, wirst Du den Beißreflex ungebremst sich austoben lassen. Damit müssten die Symptome beseitigt sein.
     
  3. #3 Ranger Kevin, 25.03.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    2.020
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    @ Vince: Also bei den meisten Kaffeehäusern und dem was die einem Servieren könnte man das eher als Form von Entzugsklinik einordnen :roll:

    Dass Koffein auch eine Form von Drogen ist war mir ja schon klar, aber ich hatte halt nicht damit gerechnet, dass die auswirkungen so strak wären ;-)
     
  4. #4 matmike, 25.03.2009
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Ich weiß ja nicht, wie das Wetter bei Euch so ist.
    Aber mein Kopfweh kommt zur Zeit nicht vom mangelnden Kaffeekonsum ...

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  5. #5 plempel, 25.03.2009
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.456
    Zustimmungen:
    4.635
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Es geht schon wieder los!! Schnell einen kleinen Schwarzen! :-D

    und weg
    Plempel
     
  6. #6 Ranger Kevin, 25.03.2009
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.656
    Zustimmungen:
    2.020
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Okay, vielleicht ham die 5cm Neuschnee hier auch eine gewisse Mitschuld, aber eigentlich ist in Rade und Wuppertal 355 Tage im Jahr schlechtes Wetter, sowas sind wir hier gewöhnt... :lol:

    @Plempel: Eigentlich ne Gute Idee, aber hab die Maschine schon runtergefahren ;-)
     
  7. #7 Schlurp, 25.03.2009
    Schlurp

    Schlurp Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Koffeinentzug äussert sich in stärkeren Kopfschmerzen, wenn man regelmässig an etliche Tassen pro Tag gewöhnt ist. Nach wenigen Tagen ohne Kaffee normalisiert sich das wieder.
    Kaffee für 2 Tage auf Null zu setzten, ist ein einfacher Test für die Koffeinabhängigkeit.
     
  8. #8 1.crack, 25.03.2009
    1.crack

    1.crack Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    ich sag nur: cold turkey........:mrgreen:


    gr
    TOM
     
  9. #9 Tschörgen, 25.03.2009
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.876
    Zustimmungen:
    10.839
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Stimmt, in Ankara soll es heute Nacht nur 3 Grad haben, und in den nächsten sogar etwas Frost!

    Gruss Tschörgen
     
  10. #10 Vincent Kluwe-Yorck, 25.03.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    coffee junkeys. allet spinner und kranke. schon immer gesacht! :lol:


    Uuups. Hatte ja versprochen, in Zukunft artig zu sein. Also: Kaffeesüchtlinge = alles Spinner und Kranke. Das habe ich doch schon immer und gerne behauptet. So.
     
  11. osti

    osti Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    13
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    körperliche Entzugserscheinungen sind mir noch nie aufgefallen, allerdings werde ich morgens leicht undleidlich, wenn ich keinen Caffe bekomme :evil: ;-)
     
  12. #12 meister eder, 25.03.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    hatte ich während der schulzeit öfter mal, aber in letzter zeit trinke ich dafür einfach zu wenig kaffee. gerade während der abiturvorbereitung kam ich auf einen schnitt von 10-15 tassen pro tag, das macht sich schon bemerkbar. im moment sind es eher 2-3...
    gruß, max
     
  13. #13 Vincent Kluwe-Yorck, 25.03.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Jetzt mal ernsthaft gesprochen: Ich empfehle allen Kameraden hier im Thread, die Macchina einmal zwei Tage lang für einen Selbstversuch ausgeschaltet zu lassen. Spätestens am zweiten Tag merkt Ihr an Eurer Reaktion, wie weit es mit Eurer Sucht ist. Denn dass Koffein - ebenso wie Nikotin und alle anderen Substanzen, die auf -in enden - ein Suchtstoff ist, darüber besteht doch wohl selbst bei aller positiver Voreingenommenheit kein Dissens, oder?!?

    P.S.: Habe diesen Selbstversuch gerade letzte Woche durchgeführt, weil die Brühkopfdichtung meiner Macchina explodiert war. Das Ergebnis veröffentliche ich jetzt nicht! ;)
     
  14. #14 meister eder, 25.03.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    von nikotin war ich komischerweise viel weniger abhängig als von koffein. mein konsum hat über ein paar jahre zwischen einer und zehn kippen pro tag geschwankt, aber körperliche entzugserscheinungen hatte ich davon nie. hab immer mal wieder angefangen und aufgehört, aber die übergänge waren ziemlich fließend. in den letzten zwei jahren hab ich ingesamt vielleicht drei stück angerührt, also praktisch gar nichts. dafür genehmige ich mir im sommer immer mal eine schöne wasserpfeife oder eine siegeszigarre nach bestandenen prüfungen oder sportlichen erfolgen. schließlich muss man immer für ausgleich sorgen...
    aber von sucht konnte da nie die rede sein. selbst das andere kraut hat bei mir fast nie gewirkt, weshalb ich's bald frustriert gelassen hab. war ein schlechtes preis-leistungs-verhältnis:lol:...
    gruß, max
     
  15. #15 trochantus, 26.03.2009
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    .
    Absolut.
    Koffein gehört zu einer Gruppe chemischer Verbindungen, den Alkaloiden.
    Man erkennt diese in aller Regel an der Wortendung -in, z.B.:

    Koffein
    Nikotin
    Codein
    Morphin
    Kokain
    Mescalin
    Strychnin
    Heroin.

    Glücklicherweise ist das Suchtpotential unterscheidlich groß, ebenso wie die unvermeidbaren Entzugserscheinungen. Die meisten bringen diese jedoch nicht in Zusammenhang mit einem Entzuge.

    Wenn wir dem Körper keine Drogen gönnen, steigt er entweder um auf Ersatzstoffe wie Zucker (statt Nikotin), oder produziert selbst welche, genannt Endorphine. Die Endung kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Marathonläufer sollen ja echte Junkies sein: Adrenalin gegen den Schmerz und Endorphine ohne Ende. Und sie laufen und laufen und laufen.......

    Ergo: Keine Seibstgeißelungen, keine Askese, macht euch lieber einen guten Kaffee.
    Der schmeckt dann ganz hervorragend, weil der Körper seine Koffeindosis haben will.
    Und offen gesagt, der espresso haut schneller rein, als wenn ich erst 42 km laufen muß.

    Gruß
    Ronald
     
  16. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    hattest du vom schwarzen afghanen die decaff-version erwischt ??? [​IMG]

    2222 - should i stay or should i go ? ;-)
     
  17. #17 Vincent Kluwe-Yorck, 26.03.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    @ Trochantus: Kann nie schaden, wenn wirklich alles gesagt wird - und zwar von jedem!!! ;)


    P.S. In einem Punkt war ich ungenau: die meisten Hormone enden auch auf -in. Aber ohne die geht's nimmer! Süchtig machen kann eine übermäßige Ausschüttung allerdings wohl auch, wie Trochantus schon ganz richtig angemerkt hat. Naja - in gewisser Weise ...
     
  18. #18 trochantus, 26.03.2009
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Man merkt es eigentlich nicht, wie Drogen unseren Alltag bestimmen:

    Morgens austehen. Coffein anschließend Frühsport(Endorphine). Danach noch mehr Coffein.
    Mittags Spaghetti alio e olio (Capsaicin und Alicin).
    Danach Dolce mit viel Zucker und hinterher Coffein.
    Nachmittags schon wieder Coffein, eine Kollegin hat nämlich Mohnkuchen mitgebacht.
    Abendessen mit einem Gläschen Rotwein und zum Schluß noch einen caffè corretto.
    Die Rauchervariante bringt noch permanent Nikotin hinzu.

    Wir wären ohne Drogen nicht lebensfähig.

    Gruß
    Ronald
     
  19. #19 Vincent Kluwe-Yorck, 26.03.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Bin ich völlig bei Dir, Ronald. Aber die meisten Menschen sind sich dessen tatsächlich nicht bewusst. Wirklich klar wird es einem erst, wenn man sich bewusst macht, dass unser gesamter Organismus ein einziger chemischer Reaktor ist, der durch die einzelnen chemischen Substanzen gefüttert und gesteuert wird. Selbst die seelisch-psychischen Phänome. Was ja nebenbei auch zu einer völlig neuen Ausrichtung innerhalb der Psychologie geführt hat - aber das ist ein anderes Thema.
     
  20. #20 Kaffee-Paul, 26.03.2009
    Kaffee-Paul

    Kaffee-Paul Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    AW: Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

    Hallo,

    jetzt kommt aber hier Biochemistry for beginners.... :lol:
    Von einer echten Koffeinabhängigkeit habe ich noch nie gehört... eher eine Gewöhnung ... :roll:


    "Alkaloide" ist einer dieser ungenauen Apothekerbegriffe; je nach Definition ist Koffein kein Alkaloid: Alkaloide ? Wikipedia

    Drogen sind ja erstmal nichts als Pflanzenzubereitungen, die es mal in der Drogerie gab (dort, wo es heute nur noch Küchentücher und Spüli gibt).


    Hmmm.... das ist aber jetzt so nicht ganz korrekt.... :roll:
    Das Belohnungssystem ist komplizierter und braucht eigentlich keine von außen zugeführten Substanzen; auch Endorphine werden nicht zwingend deshalb gebildet, weil exogen nichts in dieser Art zugeführt wird.

    Ich halte den Kaffeekonsum für eine sehr harmlose Sache (außer bei Leuten, die sehr empfindlich auf Coffein reagieren- aber das weiß man ja selbst)- natürlich gilt immer: Die Dosis macht, daß ein Ding Gift ist. Also nach dem 10. Caffè hintereinander sollte man mal überlegen, ob man die Maccina nicht mal ausschalten sollte ;-)


    Ja! (Aber aus einem anderen Grund!)


    Gruß

    Paul
     
Thema:

Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch?

Die Seite wird geladen...

Entzugserscheinungen - kennt ihr das auch? - Ähnliche Themen

  1. Wer kennt diese Maschine?

    Wer kennt diese Maschine?: Hallo zusammen, gern würde ich erfahren was das für eine Maschine ist. Sie gehöt einem guten Bekannten und diesem möchte ich gern etwas -passend...
  2. wer kennt den roaster

    wer kennt den roaster: https://cormorant-roasters.business.site/ und wie ist er?
  3. Kennt jemand diesen Händler?

    Kennt jemand diesen Händler?: Hallo, nachdem ich mit der Fellow Stagg EKG solche Probleme hatte (anderer Thread), würde ich mir gerne die "Felicita Square Kettle" bestellen...
  4. Kennt jemand diese Maschine (Euromax Gusto)

    Kennt jemand diese Maschine (Euromax Gusto): hallo zusammen :-) Ich habe diese Maschine von einem Freund nach einer WG Auflösung geschenkt bekommen ohne Gewehr ob sie noch funktioniert....
  5. Wer kennt sich mit Vibiemme aus?

    Wer kennt sich mit Vibiemme aus?: Moin, Ich habe eine gebrauchte Vibiemme 2Gruppige HX electric oder Replica 2b. Leider kam ich bislang nicht dazu es rauszufinden. Äußerlich und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden