[Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle

Diskutiere Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Hallo ihr Lieben, wie ihr wisst bin ich seit Längerem hier im Forum aktiv und seit kurzem nebenberuflich selbstständig. Gelegentlich schreibe ich...

  1. #1 Bob de Cafea, 20.08.2018
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.894
    Hallo ihr Lieben,

    wie ihr wisst bin ich seit Längerem hier im Forum aktiv und seit kurzem nebenberuflich selbstständig. Gelegentlich schreibe ich aber immer noch meine Erfahrungen nieder und heute geht es um einen neuen Beitrag in meinem Blog zum oben genannten Thema,

    In dem Post schildere ich Erfahrungen, die ich über über die Jahre gemacht und Verfahrensweisen die sich im Kontext mit der Reinigung respektive Wartung einer Espressomaschine schon oft bewährt haben.

    Keine Angst, keiner wird mit Werbung erschlagen und online-Handel betreibe ich auch keinen.

    Der Blog dient dem Zweck, dass man als Bestandskunde das nachlesen kann, was bei Auslieferung der Maschinen vermittelt wird.

    Über konstruktive Kritik freue ich mich, denn niemand ist allwissend oder perfekt.

    Wissen: Reinigung und Wartung einer Siebträger-Espressomaschine

    Beste Grüße
     
    pitpat und PhilippR gefällt das.
  2. #2 Auchich, 20.08.2018
    Auchich

    Auchich Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    225
    Ein kleines Feedback zum Layout: Die feststehende Kopfzeile mit Logo und Menu-Button wird in der mobilen Ansicht so groß angezeigt, dass sie im Hochformat etwa ein Drittel des Bildschirms einnimmt. Im Querformat sogar fast die Hälfte. Das ist beim Lesen etwas nervig; ich habe den Eindruck, durch einen Briefkastenschlitz zu lesen ;).
     
    espressionistin und Bob de Cafea gefällt das.
  3. #3 Bob de Cafea, 20.08.2018
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.894
    Ja, das ist mir auch aufgefallen. Da muss ich noch schauen wie ich das abstelle. Danke.
     
  4. #4 Bob de Cafea, 21.08.2018
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.894
    Habe es geändert, nochmals danke für den Hinweis. Ich hoffe es passt jetzt besser.
     
  5. #5 DaBougi, 23.08.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.303
    Zustimmungen:
    3.589
    Interessant finde ich den Punkt mit dem Keselstein/Wasserumwälzung.
    Du schreibt ( will ich erst mal gar nicht anzweifeln) dass ein grosser "Durchfluss", schneller Wasser Austausch besser ist.

    Ich dachte ( hier gelesen und vlt fälschlicherweise? für logisch befunden):
    Frisches Wasser enthält immer eine neue Ladung Mineralien die ausfallen können; so wenig wie möglich frisches Wasser heisst weniger Kesselstein...

    Wo ist mein Denkfehler?

    Lg
     
    Bob de Cafea gefällt das.
  6. #6 Bob de Cafea, 23.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2018
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.894
    Ob da konkret ein Denkfehler besteht kann ich gar nicht sagen, ich denke die effektivste Methode Kesselstein zu verhindern ist das richtige Wasser einzufüllen. Ich habe das mal vor Längerem getestet und zwei alte Maschinen über Wochen mit dem gleichen (schlechten weil harten) Wasser gefüttert. Bei der einen Maschine wurde das Wasser einmal am Tag aus dem Kessel entlassen. Beide Maschinen wurden jeweils abwechselnd im normalen Haushalt zur Espressozubereitung genutzt. Am Ende haben wir mit einer Endoskopkamera beide Kessel überprüft. Beide waren ähnlich stark verkalkt und bei der Maschine, bei der das Kesselwasser öfter getauscht wurde, waren keine sonstigen Ablagerungen zu erkennen.

    Wie es zu diesem Ergebnis kam, konnten wir nicht logisch nachvollziehen. In diesem Falle war es so, aber wir haben auch keine wissenschaftliche Testreihe aufgebaut. Vielleicht war die Testperiode auch zu kurz. Diese Ergebnisse sind also nicht belastbar. Wir stellen aber bei unseren Kunden sicher, dass richtiges enthärtetes Wasser in die Maschinen kommt und das ist, wie gesagt, die beste Methode Kesselstein zu verhindern.

    Edit @DaBougi : Auf deinen Hinweis habe ich den Beitrag geändert und das Verwenden des richtigen Wassers hervorgehoben. Danke!
     
  7. #7 DaBougi, 23.08.2018
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.303
    Zustimmungen:
    3.589
    Ah, ok...das hieße die Kesselsteinmiberalien sind schwerer lösbar, was natürlich bedeuten würde, dass schnell verbrauchtes/ausgetauschtes Wasser vielleicht gar nicht dazu kommt, so "ausgelaugt" zu werden.
    Für den schneller ausfallenden Kalk sollte es dann wohl genau anders herum sein...hmm...
    Wasserchemie ist schon recht komplex wenn man nur weit genug nachbohrt.
    Und vielleicht stimmt meine Schlussfolgerung aufgrund Argument xyz ja gar nicht ;-)

    Aber darum solls hier gar nicht gehen; eine gute Anleitung jedenfalls hast du da :)
     
    Bob de Cafea gefällt das.
  8. #8 Bob de Cafea, 23.08.2018
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.894
    Im Bereich des Heizungsbaus gibt es das Argument, dass eine spezifische Wasserbewegung zu einer mechanischen Abreibung führt, mit der Ablagerungen in den Rohren in gewissem Maße verhindert werden kann.

    Zitat "Kesselheld":
    "Kalk und Kesselsteinbildung
    Entkalkung ist im Prinzip eine Unter- oder Vorstufe der Kesselsteinentfernung. Bei Kalk handelt es sich um Kalziumkarbonat. Es bildet die auf Metallflächen und Gläsern sichtbaren milchig weißen Flecken. Durch polierendes Abwischen kann diese Fleckenbildung mechanisch verhindert werden. Eine ähnlich „abwischende“ Wirkung hat die Art der Wasserbewegung in Kesseln und den verlegten Heizungsrohren."

    Schlussendlich weiß man es nicht. :)
     
    DaBougi gefällt das.
Thema:

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen / Erfahrungsbericht Reinigung und Wartung einer Siebträger Espressomaschine und -mühle - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Acaia Orion Bean Doser: Hallo ihr Lieben, seit kurzem steht die Acaia Orion bei uns auf der Kaffeebar. Wie immer wollen wir unsere Erfahrungen in einem kurzweiligen...
  2. [Vorstellung] Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro600: Hallo ihr Lieben, es gibt mal wieder einen Erfahrungsbericht von mir. Da ich mittlerweile aber meine Leidenschaft zum (Neben-)beruf gemacht habe,...
  3. Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300

    Erfahrungen / Erfahrungsbericht Profitec Pro300: [IMG] Seit Anfang des Jahres leide ich wieder unter „latenter Upgraderitis“ und war auf der Suche nach einer Maschine die die folgenden Kriterien...
  4. Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style

    Erfahrungsbericht / Erfahrungen Macchiavalley Selection Style / Reneka Office Style: Disclaimer: Please read before use! Die "Reserviert" Posts sind für zukünftige Artikel, welche du diesem Inhalt hier gehören. Ich erstelle sie,...
  5. Erfahrungen mit Bezzera Crema

    Erfahrungen mit Bezzera Crema: Hallo zusammen, nachdem mir die Maschinen bezogen auf die nackten Daten doch recht gutgefallen, aber man leider nur wenig Erfahrungsberichte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden