Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

Diskutiere Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau Ja, das Kit sieht völlig ident aus - da ist noch der Schlüssel dabei und die klein Schraube. Ich bin mir...

  1. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Ja, das Kit sieht völlig ident aus - da ist noch der Schlüssel dabei und die klein Schraube.
    Ich bin mir jetzt nur nicht ganz sicher, ob da nicht noch eine kleine Dichtung gehört (ich steh da aber grad selber am Schlauch - hatte ein kompliziertes Telefonat).

    Dass das anfangs schlecht geht, liegt auch daran, dass die Dichtung vielleicht noch nicht ganz zugequetscht ist.

    Ich verstehe aber nicht, wieso Du überhaupt das falsche Sieb draufbekommst. Steht bei Dir die Siebplatte auch ein wenig vor?

    Und wenn Du soweit bist, dass da was rauskommt, das gewisse Espressoähnlichkeiten hat, der Geschmack kann auch am Kaffee liegen.

    Gegenüber gemahlenem Kaffee ist es schon dünner, aber Crema kann das Ding schon.

    ich könnte Dir ja ein kleines Filmchen machen, aber bitte nicht gleich, weil die Gaggia eigentlich stillgelegt ist.
     
  2. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Bei den Cialde - die Seite mit den Nubbeln drauf, gehört nach unten (ist kein Riesenunterschied)
     
  3. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Umgebaut - bekommst Du das Einersieb überhaupt nicht drauf, auch nicht das Blindsieb.

    Meine gaggia-Siebe sind leider so dreckig, dass ich nicht sehe, ob da irgendwo eine Bezeichnung eingestanzt ist
     
  4. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Doch - jetzt bin ich mir ziemlich sicher (ich habe das Zeugs nicht bei mir).

    War bei Dir kein O-Ring dabei? Und noch ein kleiner Zettel, der das beschreibt? Auf Deinem bild fehlt das.
    So ein dünner Dichtring, gehört oben in die Sicke der E.S.E. Duschplatte. Sonst kann es Dir das Wasser aussen vorbei drücken - das würde das klare Wasser erklären.

    Falls in die normale Gaggia-Duschplatte ein O-Ring gehört, verwechsele ich es und rede ich grad Blech. Ich glaube aber, er gehört bei der E.S.E. Platte. Und wie gesagt, das Sieb dürftest Du verwechseln. Hat es zufällig eine Gesamthöhe von 23mm?
     
  5. #25 leajulia, 16.05.2009
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    8
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Heute kam das C-Sieb an (1000 Dank dafür, Rudi :-D!) und ich hab es gleich ausprobiert. Das soll ja eigentlich bei der Gaggia Classic den Umbau ersetzen und m.E. ist meine Baby ziehmlich bauglich mit der CC. ABER weit gefehlt, eine ganz neue Variante: mache ich mit Rudis Original C-Sieb einen Bezug, dann kommt überhaupt kein Wasser durch! :shock::shock:??Die Pumpe stöhnt, es tröpfelt und dann nix mehr. Das Pad sieht danach auch ganz mitgenommen aus, das Duschsieb ist richtig reingepresst. (ist allerdings auch nicht das Originale, sondern ein Besseres von Espresso XXL)
    Jetzt bin ich langsam wirklich am Ende mit meinem Latein.
    Ich mach nächstre Woche nochmal einen test mit Umbau und dann hake ich das ab.

    Grüsse,

    Julia

    @Rudi: nach meinem Versuch nächste Woche kriegst Du das Sieb zurück plus dem Porto.
     
  6. #26 bluebean, 16.05.2009
    bluebean

    bluebean Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Dann probiers doch mal mit dem alten Duschsieb?
     
  7. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Also was mit Sieben passiert, die ich nicht kenne, kann ich nicht beurteilen.
    Wie sieht es mit dem Umbausatz aus? Ist der komplett wie beschrieben?
     
  8. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Das was Du da vorhin beschrieben hast, ist ein Reisenfortschritt: "Die Pumpe stöhnt, es tröpfelt und dann nix mehr" klingt danach, als würde es Dir kein falsche Wasser am Pad vorbeidrücken, und der Pad nach einer quasi Präinfusion dicht halten. Würde sagen, das ist jetzt etwas zuwenig Brühdruck, aber ansost ist das nicht schlecht.

    Gerade wenn Du ein quasi ausgerissenes und älteres Modell anpassen willst, musst Du eben die Anpassung auch vornehmen. Das kann schon ein wenig zur Spielerei ausarten.

    Der Vorteil: Man weiß, wo man ansetzen muss, und hat man es erst einmal, sind die Ergebnisse reproduzierbar - und zwar ohne Faktor Mensch. Bitte um Bilder auch von dem neuen Sieb.
     
  9. #29 leajulia, 18.05.2009
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    8
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    wie kann ich denn den brühdruck erhöhen? ich wusste, dass man ihn senken kann, aber wenn die pumpe es nicht schafft- kann man da auch was machen?
    das c-sieb ist übrigens dieses hier.

    ich werde heute nachmittag ein bisschen herumprobieren und dann berichten...

    danke für deine mühe :-D...
     
  10. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Hallo lejulia,

    wenn du fürs Büro eine ESE Maschine möchtest, dann musst dus ja nicht auf Teufel-komm-raus mit der armen Gaggia versuchen, die ist halt auch mit Cialdesieb nur eine ESE-Notlösung. Nur weil die nicht gut mit pads läuft, heisst das nicht, dass du gleich Nespresso :)evil:) kaufen musst.

    Schau doch z.b.mal nach der PD 1 Brunopasso Espressmaschine, diewird in der Bucht grad recht günstig verkauft und hätte zwei getrennte Thermolocks für Espresso und Dampf, kann also viel schneller Cappu machen, das ist immer gut fürs Büro, wo vielleicht auch mal jemand die Maschine bedient, der nicht weiss, was das Wort "entlüften" bedeutet;-)

    Beste Grüsse, Mart
     
  11. #31 leajulia, 18.05.2009
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    8
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Danke für den Tipp, nicht uninteressant. Kennst du die Maschine? Mir gefällt das Design ja ganz gut, aber ich scheue mich, irgendwas zu kaufen das ich nicht ausprobieren kann.

    Und die Nespressomaschine- die hab ich schon rumstehen...:oops:.
     
  12. #32 cappufan, 18.05.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Hi,

    ist denn Deine Classic überhaupt brühdruckreduziert?

    Wenn ja, kannst Du ihn auch wieder erhöhen - von z.B. 9,5 auf vielleicht 13 Bar (hab mal gehört, daß das der Druck ab Werk sein soll).

    Dazu müßtest Du nur die Brühdrucksenkungsanleitungen andersum ausführen ;-)

    Vielleicht funktioniert ja das C-Sieb nur in der Werkseinstellung bei höherem Druck. Für eine optimale ESE Pad Extraktion ist der passende Druck ja das A und O.

    Oder ist der Druck bei Deiner Classic gar nicht gesenkt?

    Ansonsten hat im Bereich der ESE Pad Maschinen die Francis Francis einen besonders guten Ruf. Auch die SGL Podstar Geräte (tasteit.at) wurden hier schon gelobt.

    Die etwaige Brühdruckerhöhung wäre aber erst mal gratis zu haben...
     
  13. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Nein leider kene ich die Maschine nicht, ich glaube aber eben, dass man mit einer reinen ESE Maschine bessere Ergebnisse erzielt als mit einer umgebauten Siebträger.

    Wenn du die Nespresso schon hast, dann einfach mal rechnen:

    1 Nespresso Kapsel kostet 33ct (Nespressoclub)
    1 ESE Pad kann 16ct kosten (royal caffe el tostador oder izzo vivi) , realistisch sind 20 (Izzo silver) bis 26(Lucaffe)

    Z.B 3Espressi am Tag (wahrscheinlich zu wenig im Büro..) :

    Nespresso: 0,99ct/d
    ESE: (0,48-0,78ct/d)

    Runden wir ESE auf 0,6Ct/d

    mal 22 Werktage pro Monat:
    Nespresso: 21,78€
    ESE:13,2€

    mal 12:
    Nespresso:261,36
    ESE: 158,4€

    Differenz: 102,96€ --> nach eineinhalb Jahren haste die Maschine wiedere reingespart und von da ab isses billiger.

    ACHTUNG: es gibt auch ESE Pads, die teurer sind als Nespresso, ausserdem hab ich immer gleich mit gröeren Bestellungen gerechnet, was meiner meinung nach das beste ist, ich bestell gleich 150-300 stück das sollte fürs büro erst recht realistisch sein.

    So jetzt kannste überlegen;-)

    beste grüsse, mart
     
  14. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Frage:
    Sieht das mit dem Umbausatz an der Maschine so aus, wie auf meinem Foto?
    Ist der kleine O-Ring eh dabei? Falls nicht, könnte das ein Problemverursacher sein.


    Zu E.S.E. allgemein:
    Zwar gibt es ein breites Angebot, manche schneiden einem aber auch die haare (z.B. Meinl).
    Ich selber empfehle Wienern immer die mittleren Großpackungen von tatsteit.at
    Vor allem der goldene Molinari kommt gut an (schmeckt anders als in der Kleinpackung, und kostet rund 20 Cent je Portion) - ich selber mag lieber den Lucaffe Mamma Lucia (ist etwas teurer).

    Ich selber verwende die Sachen zur Zeit gar nicht , weil bei mir momentan Mühle kein Problem ist (kann sich schnell wieder ändern) - meine bessere Hälfte greift mittlerweile auch bei mir zur Mühle (bei ihr steht das auf Cialde umgebaute Problemkind Evo ....)

    Der Tipp zu einer eigenen Cialde-Maschine ist in so einem Fall immer gut - in der Bucht findet man die immer wieder. besser als ein Umbau-Kit um ein ungerechtfertigtes Vermögem ist das sicher. In der Liga kenne ich kenne ja nur die Podstar besser (über die Francis kann ich keine Langzeitprognosen abgeben - der Espresso wird aber gut) - die ist zwar kein Designwunder, aber sehr empfehlenswert.

    ABER: Das bekommst Du schon hin. Nur wenn Du mit Deinem Umbau nicht zurecht kommst, ist das immer noch kein Grund auf Nespresso umzusteigen. Wäre zwar ärgerlich wenn Du teures Lehrgeld hättest zahlen müssen, aber es ist immer noch Lehrgeld - gibt dümmer fehlinvestiertes Geld.
     
  15. #35 leajulia, 18.05.2009
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    8
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    ...jetzt in all das ESE-Umbau-Chaos auch noch die neue Miss Silvia reingeplatzt. Uff.
    Ich werde mir trotzdem heute abend mal in aller Ruhe die Gaggia vorknöpfen- Nespresso geht einfach gar nicht nicht.

    Ich berichte...

    @Alfred: ein grosser schwarzer Dichtring war dabei (der ersetzt meiner Meinung nach aber nur den Vorhandenen), der kleiner O-Ring, wie die Original-Duschplatte ihn hat, war nicht dabei.
     
  16. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Wenn Du die Gaggia hinbekommen hast, musst Du die Siebe auch in der Silvia probieren. Vor der weiß ich nichts, man sagt aber, dass die nur ganz oder gar nicht mit Cialde geht (und auch nur die Neue) ....
     
  17. #37 cappufan, 27.05.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Hi,
    jetzt bin ich doch noch zu ESE Pads gekommen: Costadoro Masterclub, reiner Arabica, geröstet 7/08 (naja...), einzeln verschweißt, 7g.

    Eben im Gaggia "C" Cialde Sieb, das meiner Classic beilag (das auf dem Foto von Rudi), ausprobiert und es funktioniert, d.h. es läuft kein klares Wasser raus, sondern der Bezug ist normal.

    Ich hab den shot 25 Sek. laufen lassen (20 hätten vielleicht gereicht), die Menge kommt ungefähr hin, es gibt sogar eine ganz nette Crema (hält aber den Zucker nicht wirklich).

    Der Espresso ist ganz gut trinkbar, aber leider kommt er an einen aus frisch gemahlenen Bohnen nicht heran. Frisch gemahlene Bohnen emuglieren besser, haben eine entsprechend dickere Crema und eben überhaupt den richtigen Mahlgrad.
    Geschmacklich ist der ESE Espresso etwas dünner/wässriger, obwohl man doch viel Aroma im Mund hat (besser kann ich es leider nicht ausdrücken).

    Wenn's schnell und sauber gehen soll, ist das ESE Pad aus dem Gaggia C Sieb "in Ordnung". Man sollte keinen tollen Espresso erwarten, aber immerhin ist er ganz annehmbar. Ich hab schon schlechteren im Café serviert bekommen (bitter, verbrannt, zu dünn usw.).

    Kann sein, daß das Aroma bzw. die Extraktion noch besser wäre, wenn meine Gaggia bei einem höheren Brühdruck (ab Werk wohl 13 Bar) arbeiten würde (sie ist aber auf 9,5 Bar reduziert).
     
  18. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Das mit dem Brühdruck passt schon, und Deinen Erfahrungsbericht würde ich durchaus so unterschreiben.

    Etwas mehr geht mit richtigen Cialde-Maschinen, und bei der Kaffeeauswahl würde ich tendenziell noch mehr zu den italienischen Thekenschlampen raten als sonst, damit kann man das dünnere Ergebnis etwas kompensieren. Auch hier gilt: mehr Frische bringt das bessere Ergebnis, aber nicht so spektakulär wie bei richtigem Espresso.

    Meine gebetsmühlenartige Cialde-Empfehlung hat hauptsächlich zwei bis drei Gründe: Ich halte es immer noch für das beste Alternativsystem, und es kann ungeduldigen Menschen helfen, dem Siebträger treu zu bleiben (vor allem in der Anfängerphase). Das dritte Argument wäre dann der koffeeinfreie Espresso für Gäste.
     
  19. #39 cappufan, 30.05.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    Hi,
    eben hatte ich ein Aha-Erlebnis :shock:
    Das Costadoro MC ESE Pad schmeckte richtig gut! (Als Cappu mit wenig Milch, eher ein Espresso Macchiato)

    Ich mußt noch mal in den Abschlagkasten gucken, ob ich nicht versehentlich doch frisches Kaffeemehl verwendet hatte ;-)

    Vielleicht liegt es daran, daß ich den Pad erst im letzten Moment (das Temp.surfen mit der Classic dauert immer einige Zeit) in den ST gelegt habe und vor allem, daß ich das Pad genau in die Mitte zentriert eingelegt habe, mit dem "Griffzipfel" zum ST-Griff. Oder ich hab es zufällig richtig herum eingelegt, denn ich weiß leider nicht, ob die Oberseite die mit den Noppen ist oder eben anders herum (die Pads wurden lose ohne Umkarton, natürlich einzeln verschweißt, geliefert).

    Ich erinnere mich an eine frühere ESE Maschine v. Delonghi und Illy ESE Pads, bei denen man darauf achten mußte, die Ober- und Unterseite nicht zu verwechseln und der "Griffzipfel" Des Pads sollte auch in eine bestimmte Richtung zeigen.

    Also ich kann leider nicht richtig sagen, wieso und weshalb, aber der Costadoro Masterclub als ESE Pad kann richtig gut schmecken :)
     
  20. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

    :lol:

    Spät einlegen ist natürlich richtig, wo der Zipfel ist, wird wohl egal sein. Die alten Illy-Pads habe ich aber früher sogar zugeschnitten.

    Zur Ober- und Unterseite. Es verwenden nicht alle Hersteller das gleiche Material, aber wenn Du mit den empfindlichen Fingerkuppen vorher leicht drüberfährst, solltest Du einen Unteschied merken. Ganz im ernst - so schlimm ist es auch nicht, wenn Du sie verkehrt herum einlegst.
    Dünner bleibt die Sache immer, darum empfehle ich bei E.S.E. auch eher den Griff zur Robusta-Mischung.
    Wirklich zufrieden war ich eigentlich nur mit 2 Sorten - das hängt aber auch mit Vertriebsquelle zusammen.
    Für mich ist das aus im wahrsten (schon alleine geographisch bedingt) Sinne des Wortes naheliegenden Gründen tasteit.at
    Der hat ja eine Riesenauswahl an E.S.E. - so richtig glücklich gemacht haben eigentlich nur der goldene Molinar und der Lucaffe Mamma Lucia. Der Molinari nur in der Großpackung, was aber sowieso angenehmer, weil günstiger ist (gilt auch für den mamma Lucia).

    Das soll jetzt keine verallgemeinernde Kaffeeempfehlung sein, sondern eher der Hinweis, dass auch E.S.E. Pads totgelagert sein können, und eher die die Thekenschlampen das Manko der dünneren Suppe besser ausgleichen können.
    Früher mochte ich Illy, ob ich den nicht mehr mag, weil er schlechter geworden ist, oder ich mittlerweile andere Ware kennengelernt hab?

    So 100% problemlos läuft es ja leider nur mit den Spezialmaschinen, aber wenn es mit dem normalen Siebträger man funktioniert hat das schon auch seine Reize: Das Ergebnis ist leicht reproduzierbar, und auch für andere Personen problemlos.

    Wie geht es denn Leajulia?
     
Thema:

Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Gaggia ESE Umbau - Ähnliche Themen

  1. Bezugsquelle für ESE-Pads im östlichen Ruhrgebiet/Düsseldorf?

    Bezugsquelle für ESE-Pads im östlichen Ruhrgebiet/Düsseldorf?: Hallo zusammen, über einen netten Foren-Kollege habe ich eine gebrauchte ESE-Maschine erworben und bin mit deren Ergebnissen sehr zufrieden. Neue...
  2. [Verkaufe] Mini Gaggia Pierre Cardin Schwarz

    Mini Gaggia Pierre Cardin Schwarz: Schöne Mini Gaggia in Schwarz aus den 70er Jahren abzugeben. Leider ist das Sieb abhanden gekommen. Ansonsten aber komplett! Die Gaggia hat keine...
  3. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  4. [erledigt] Gaggia Classic - Problem (MV?)

    [erledigt] Gaggia Classic - Problem (MV?): Hallo Kaffefreunde, Nach längerem Stillstand meiner Gaggia Classic stellte ich fest, dass kein Wasser mehr aus dem Brühkopf kommt. Nahm an, dass...
  5. Nachfolger für Gaggia Coffee

    Nachfolger für Gaggia Coffee: Hallo Foristen, Nach über 21 Dienstjahren ist die Gaggia so am Ende, dass sich reparieren kaum mehr lohnt. Der Aluboiler war mir eh schon länger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden