Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

Diskutiere Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, nach längerem Liebäugeln und einem Telefonat mit Mahlkönig habe ich mich für die ProM Espresso entschieden. Der Preis ist happig;...

  1. #1 breilecker, 08.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2013
    breilecker

    breilecker Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    11
    Hallo zusammen,

    nach längerem Liebäugeln und einem Telefonat mit Mahlkönig habe ich mich für die ProM Espresso entschieden.
    Der Preis ist happig; für dieses Geld (rund 1100 Euro) erhält man fast schon vollständig gastronomiefähige Mühlen (z.B. Ceado E37, Mahlkönig K30) – entsprechend wenig verbreitet ist sie hier.
    Im Folgenden mal ein Erfahrungsbericht:

    Vorteile
    - Sie ist schnell (4-5 Sekunden für 9 Gramm espressofein gemahlenes Pulver)
    - Sie hat ein angenehmes Geräusch (ich würde bei Mühlen nie über leise reden...)
    - Die Bedienung ist toll (Vorwahl einmalig über Touchfeld, dann einfach Siebträger reinhalten und wenn sie fertig ist, wieder entnehmen)
    - Das Mahlgut ist klasse (Faustregel: Wenns klumpt, ists zu fein). Bei korrekter Einstellung klumpt es nie.
    - Die Mühle streut nicht. Alles, was daneben geht, liegt an mir.
    - Die Größe ist voll haushaltstauglich.
    - Der Totraum ist ein Witz. Erst recht bei dem Mahlscheibendurchmesser. Ich merke die Änderung sofort.
    - Verarbeitung ist bestens. "Da scheppert nix."
    - Mahlscheiben sind prima kalibriert; nicht stufenlos, aber so viele Stufen, dass ich es nicht zählen kann. Leicht und sehr fein einzustellen, leicht wiederzufinden.
    - Der Bohnenbehälter ist zwar nicht verdunkelt, aber der Deckel schließt so gut, dass die Mikrometer-Pedanten aus Ingolstadt auch sicher Spaß dran hätten...
    - Die ausgeworfene Menge ist egal bei welchem Füllstand gleich

    Nachteil
    Naja, der Preis.
    Für manche mag dies auch eine Nachteil sein: Die Reinigung. Das Mahlwerk ist nicht auseinanderzubauen. Reinigung ist nur mit Grindz vorgesehen. Das kostet zwar etwas, ist aber bei dem Mühlenpreis dann auch egal ;-) Und es funktioniert prima und total einfach.

    Geschmack
    Der Espressogeschmack ist einwandfrei. Tipp topp. Voll und wenig kantig (also rund); bei allen 10 bislang mit dieser Mühle probierten Blends.

    Ansonsten
    - Hopper fasst circa 800 Gramm Bohnen
    - Ausgelegt für 150 Mahlvorgänge pro Tag
    - 1er-Menge und 2er-Menge programmierbar; darüber hinaus freies Mahlen möglich. Zudem gibt es eine immer aktive Break-Funktion. Nimmt man den ST raus, hört die Mühle auch auf. Steckt man ihn wieder rein, gehts weiter bis zum Timerende. Ist ganz hilfreich, wenn man beim 2er-Sieb mal kurz "Mahlpause" macht, um ein bisschen zu rütteln und schütteln... so spart man sich die Verwendung eines Trichters.
    - Die Mühle hat also eine Siebträgergabel UND ein Auslöser-Knöpfchen
    - Sie ist nur espresso- und Café Crème-tauglich; French Press-Gröbe geht nicht. Da müsste man dann die normale ProM ohne den Zusatz „Espresso“ kaufen.
    - Das Mahlwerk ist identisch mit dem der K30. Lediglich der Motor ist schwächer und die Mahlscheiben sind anders geschliffen. Das ist der Grund, warum sie langsamer als die K30 ist. Mahlkönig hat testweise (bei sich) die K30-Scheiben montiert. Die ProM steckt das wohl auch weg, freigegeben ist es hinsichtlich der Angabe, dass sie für bis zu 150 Mahlungen pro Tag ausgelegt ist, nicht.

    Viele Grüße
    Hendrik

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]
     
    Jetza gefällt das.
  2. #2 S.Bresseau, 08.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.966
    Zustimmungen:
    6.873
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Danke für den Bericht! Bisher gibt es ja kaum Erfahrungen mit dieser Mühle

    > Der Totraum ist ein Witz. Geschätzt 1,5 Gramm.

    Wie hast Du das ermittelt? ich finde das viel, im Vergleich zu z.B. der Vario

     
  3. #3 breilecker, 08.04.2013
    breilecker

    breilecker Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    11
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Habs nicht gemessen. Aber im Vergleich zur Quamar M80E bleib ich bei meiner Aussage. Ich freu mich jeden Morgen :)
     
  4. #4 espressionistin, 08.04.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.469
    Zustimmungen:
    6.669
    Ich sag auch danke! Hatte sie auch eine Zeitlang auf dem Radar, endlich mal eine haushaltstaugliche Mühle (von den Ausmaßen) mit netten Features, die anscheinend den Anspruch hat, bezüglich des Mahlgutes in der oberen Liga mitzuspielen.
    Mich hat zugegeben der satte Preis abgeschreckt, noch dazu, wo man über das Mahlgut nicht wirklich viel lesen konnte bislang.

    Mich würde ja jetzt mal ein Vergleich mit den ganz "großen" interessieren. :-D

    Den realen Totraum fänd ich auch mal interessant.
     
  5. #5 domimü, 08.04.2013
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.455
    Zustimmungen:
    3.673
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Schönes Teil und passt trotz modernen Designs auch neben Chrombomber.
    Für Totraum gibt es ja leider viele verschiedene Definitionen, interessant für mich wäre, nach wieviel Gramm der neue Mahlgrad komplett durchschlägt und wie viel schon zwischen den Scheiben "angemahlen" ist. Würde mich freuen, wenn Du das irgendwann mal nachreichen kannst, z.B. wenn Du mal die Mahlscheiben reinigst (soweit das nicht nur über Grindz oder ähnliches vorgesehen ist).
     
  6. #6 KölnerJung, 09.04.2013
    KölnerJung

    KölnerJung Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    10
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Für alle die Interesse an einer Pro M haben. Das Arista in Mönchengladbach verkauft eine im Kundenauftrag für 800€. Mühle wird im Schaufenster ausgestellt.
     
  7. #7 breilecker, 23.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2013
    breilecker

    breilecker Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    11
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Hallo,

    kleines Update: Meine Mühle hat nun auch das "ProM-Service Pack", also den modifizierten Auslauf und die modifizierte Software (die komischerweise die gleiche Versionsnummer trägt), weil sie jetzt viermal verstopft war und ich es leid war.
    Zur Reparatur an sich: Von Versenden bis Wiedererhalt hat es 10 Tage gedauert. Das Zubehör (Bohnenbehälter und die Auffangschale) ist nicht meins, da sind Gebrauchsspuren drauf, bei mir war das nicht. Aber egal.

    Das Gute: Ich habe die letzten 10 Tage ausschließlich meine M2M benutzt. Der Espresso war schlechter. Mit der ProM: Wieder KEIN Channeling, KEIN Rumsauen. Viel bessere (feiner + dichter + dunkler) Crema, mehr Geschmack (M2M war weniger Aroma, mehr bitter), KEIN Klumpen. Das Ganze unter Verwendung von Bohnen aus der gleichen Tüte und auch sonst identischem Equipment. Beide Mühlen zum gleichen Zeitpunkt mit Grinds gereinigt.

    Als ich sie weggeschickt habe, dachte ich mir "Was hat mich geritten, dieses Ding zu kaufen" - und jetzt weiß ich es. Erfreulicherweise ist das Ergebnis rundum deutlich besser - und nicht nur die Bedienung! :)

    Viele Grüße
    Hendrik
     
    Hrabnar gefällt das.
  8. kmh

    kmh Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Und hat das Service-Pack was gebracht oder ist Deine Mühle wieder verstopft?
     
  9. #9 Kaffeesack, 03.08.2013
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1.059
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    @breilecker

    Schön, daß du die Mühle so schnell retour kam und du mit dem Ergebnis glücklich bist.

    Ich hatte die Mühle ja auch mal auf dem Radar, aber den aufgerufenen Preis war sie nicht wert.

    Der Mahlkönig Kundenservice ( gebrauchtes fremdes Zubehör zurück:shock:) wäre für mich in keinster Weise akzeptabel, schon gar nicht bei diesem Preis

    Hoffe mal du hast jetzt für lange Zeit Freude an der Mühle
     
  10. #10 stephixyz, 09.08.2013
    stephixyz

    stephixyz Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Liebäugele auch mit der Mühle (zur Zeit haben wir eine Mazzer Mini E). Wüßte nun auch gerne ob das Service-Pack erfolgreich war und ob das Problem des Verstopfens beseitigt werden konnte.
     
  11. #11 breilecker, 10.08.2013
    breilecker

    breilecker Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    11
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Hallo,

    ja, seit dem Service Pack war die Mühle nicht mehr verstopft. Alle jetzt ausgelieferten Mühlen haben dann auch schon alle Updates drin :)

    Viele Grüße
    Hendrik
     
  12. #12 breilecker, 19.08.2013
    breilecker

    breilecker Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    11
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Also Leute, kurzer Abriss der letzten Wochen:

    Mühle kam zurück mit neuem Service Pack. Allerdings hat jetzt das Bedienelement gesponnen - also völlig (es hat sich selbstständig gemacht, nicht mehr reagiert, Fehlermeldung "Display" und so weiter).

    Also: Wieder zurück zu Mahlkönig.

    Sie wurde innen komplett neu aufgebaut (wundert mich, dass sich das finanziell lohnt).

    Als sie bei mir ankam, sah sie so krass nach Versuchsobjekt aus, dass ich sie nicht mal in Betrieb genommen habe (Kratzer, Abplatzungen, Spaltmaße, Dellen...).

    Also: Ein drittes Mal zurück zu Mahlkönig.

    Jetzt habe ich eine Austauschmühle. Ich finde sie perfekt.

    Das hat sehr genervt die letzten Wochen. Kann es mir nur so erklären, dass ich echt Pech hatte. Ich finde die Mühle nämlich immer noch großartig! :)

    Viele Grüße vom jetzt wieder gut gelaunten
    Hendrik :)
     
    Hrabnar und janosch gefällt das.
  13. #13 andre_hro, 02.03.2014
    andre_hro

    andre_hro Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Hallo,
    ich habe die Mühle seit 2011. Kann mir einer sagen was Inhalt des Service Packs ist?
     
  14. #14 mick_we, 03.03.2014
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    AW: Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

    Nix gegen Mahlkönig, aber bei einer Mühle in dieser Preislage und bei einer Firma wo eigentlich die Qualität an erster Stelle steht, ist sowas inakzeptable. Das du da so ruhig bleibst. Ich wäre schon ausgerastet. Aber ansonsten liest es sich gut.
     
  15. #15 frank_ef, 30.05.2014
    frank_ef

    frank_ef Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
  16. #16 Jetza, 24.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2014
    Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    325
    Danke für den Bericht über die Mahlkönig pro m

    überleg mir momentan auch eine Zweitmühle zuzulegen, kann mir einer von den Mahlkönig Pro M Besitzern sagen, warum ich mich für eine Mahlkönig und nicht für eine Ceado E37S entscheiden soll? Auf dem Papier sieht Ceado besser aus, das Einzige was mir für die Mahlkönig einfällt ist die Optik und Kompaktheit, und die Mahlgradeinstellung gefällt mir besser gibt es sonst noch was was für die Malkönig pro m spricht und gegen die Ceado?

    Grüße
     
  17. Gatz

    Gatz Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    581
    Ist das Service Pack nur für die ProM Espresso oder auch für die alte Alround?

    Grüße
     
  18. #18 frank_ef, 25.06.2014
    frank_ef

    frank_ef Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Ich empfinde es genau umgekehrt, was spricht für die Ceado, wenn man schon 1000€ für eine Mühle ausgeben will?

    Die ProM Espresso hat bei mir bisher noch nicht ansatzweise Klumpen gebildet (habe die 3. Bohnensorte momentan), das Mahlgut fällt absolut fluffig mittig in den Siebträger. Ein Vorteil ist die Siebträgerhalterung (hat die Ceado nicht?). Außerdem empfinde ich die Mahlkönig relativ leise oder zumindest angenehm im Mahlgeräusch und sie ist wahnsinnig schnell (bei mir 6,1s für 15g).
    Der Totraum könnte bei der Mahlkönig kleiner sein, habe ich aber nicht gemessen.

    Viele Grüße
    Frank
     
  19. Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    325
    Preislich sind sie absolut gleich, nur bei der Ceado krieg ich halt eine 83 mm Mahlscheibe und bei Mahlkönig pro m nur eine 65 mm..... das ist schon ein großer Unterschied

    Grüße
     
  20. #20 domimü, 25.06.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.455
    Zustimmungen:
    3.673
    Im Vergleich zur Eureka sind beide genannte Mühlen gerade himmlisch leise und rasend schnell mit fast keinen Klumpen. Wie wenig die Größe der Mahlscheiben über die Geschwindgkeit und Mahlgutqualität aussagt, lässt sich ohnehin am besten daran ablesen, dass einige Boardies die Mazzer Mini E mit Mazzer SJ-Mahlscheiben bestückt haben. Einige fanden das Mahlgut der SJ-Mahlscheiben nicht so überzeugend und haben die richtigen Scheiben wieder eingebaut, andere fanden das neue Mahlgut besser - jedenfalls konnte bei selber Rotationsgeschwindgkeit und identischem Mahlscheibendurchmesser die doppelte Menge in derselben Zeit gemahlen werden.
    Kurz, nach den Berichten der jeweiligen User hast du bei der ProM Espresso im Espressomahlgrad-Bereich keine Klumpen, bei der Ceado wenige.
    Was versprichst du dir von 83mm-Mahlscheiben gegenüber den 65mm-Mahlscheiben?
     
Thema:

Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Mahlkönig ProM Espresso - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Vario Home Stahlscheiben: Qualität Mahlgut

    Mahlkönig Vario Home Stahlscheiben: Qualität Mahlgut: Hallo zusammen, nachdem ich mir erst neues Equipment anschaffen wollte (klick), werde ich erstmal bei der aktuellen Kombi bleiben, nachdem ich...
  2. [Zubehör] Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee

    Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee: Hallo zusammen, ich suche eine Handmühle in der Kategorie Commandante, falls sich jemand von seiner trennen möchte. Gerneauch andere hochwertige...
  3. MK Vario Home geht von alleine an/ geht nicht mehr aus

    MK Vario Home geht von alleine an/ geht nicht mehr aus: Hallöchen zusammen! Ich bin vor kurzem in die Welt der Barista eingetaucht und habe mir eine Rancilio Silvia und eine MK vario Home zugelegt. Bin...
  4. [Mühlen] Eureka Atom - SSP 64mm unimodal - schwarz - 699€

    Eureka Atom - SSP 64mm unimodal - schwarz - 699€: Ich verkaufe eine mit unimodalen 64mm SSP Mahlscheiben umgebaute Eureka Atom (ursprünglich 60mm). Die von SSP hergestellten Mahlscheiben sind...
  5. Alte gaggia Espresso bleibt kalt

    Alte gaggia Espresso bleibt kalt: Ich betreibe im Büro o. g. Maschinchen. Von hier auf jetzt heizt sie nicht mehr. Das grüne Lämpchen leuchtet nicht, Maschine bleibt kalt. Ist es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden