Erfahrungsbericht PL72 vs Mignon Silenzio

Diskutiere Erfahrungsbericht PL72 vs Mignon Silenzio im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Huhu Admin: Thread kann bei Bedarf verschoben werden, hab die SuFu nicht genutzt. Ich hab mir vor ca. 1J einen Mignon Silenzio gegönnt und war...

  1. Binga

    Binga Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Huhu Admin: Thread kann bei Bedarf verschoben werden, hab die SuFu nicht genutzt.

    Ich hab mir vor ca. 1J einen Mignon Silenzio gegönnt und war zufrieden damit in Komb. mit Pavoni (Upgrade von Nemox Lux)

    Vor kurzem hab ich mir angestoßen durch div. Diskussionen hier im Forum noch einen Willi gegönnt.

    Ich hab Ethiopia Sidamo (Lokal(Klein)Röster La Mattina Villach) und Espresso Classico (Dresdner Kaffee u. Kakao Rösterei) in beiden Mühlen gehabt. Zwei komplett unterschiedliche Bohnen/Blends....

    Lange rede kurzer Sinn:

    -Beide Mühlen klumpen bei fettigen Bohnen, das nimmt sich nix.
    -PL72 geringfügig lauter, aber nicht unangenehm!
    -PL72 wesentlich schneller (bin auf ca. 2,8g/s mit dem Sidamo gekommen)
    -der Timer der PL72 ist halt um ein vielfaches praktischer/angenehmer
    -der separate Manuell Mahlen Taster neben Mahlgradverstellung ist unaufdringlich und praktisch zum morgentlichen ausmahlen.
    -Der verstellbare Auswurf ist ein verdammt schickes Feature :-D

    -in der Mignon musste ich den Mahlgrad verstellen (Sidamo feiner/ Espresso Classico gröber), das hat sich mit dem William erübrigt, weis nicht warum.

    -ich habe keinen Totraum gemessen und werde dies auch nicht tun, hab keinen Bock auf dem Streit ums richtige Prozedere.

    -ich bilde mir ein, trotz Klumpen mit dem William weniger Channeling gehabt zu haben

    -ich bilde mir ein, der Willi bindet die Säure besser ein

    -der Willi hat ein gleichmäßigeres Druckverhalten: Wo das Mahlgut von der Mignon erst "blockiert" und man sehr lange Preinfusion braucht, damit hinten raus der Durchfluss nicht zu groß wird und damit der Bezug zu kurz, hält das Willi-Mahlgut "gut dagegen" aber es bilden sich sogar Tropfen bei der Preinfusion, trotz das die Durchflussrate danach konstanter ist und nicht zu hoch wird. Weis nicht wie ich das anders beschreiben soll - bei beiden Bohnen beobachtet.

    Für mich überwiegen die Vorteile der Lelit deutlich. Da ich ein Gebrauchtgerät mit knapp 2500 Bezügen gekauft hab gehe ich davon aus, dass sich da nicht mehr viel ändert - das Blechkleid ist natürlich schon etwas peinlich gegenüber dem massiven Gehäuse der Mignon und die Lelit hat ein lautes und unangenehmes Geräusch wenn sie leer läuft, das überträgt sich als Resonanz aufs Gehäuse, halt nicht entkoppelt wie bei der Mignon Silenzio. Aber wenigstens sind die Lüftungsschlitze entgradet....

    Entgegen mancher Stimmen hat sie einen Direktantrieb, das "Plastikgetriebe" ist die Mahlgradverstellung.
    470W laut Typenschild.
    Da die Mignon mit ihren 280W bei fettigen Bohnen immer mal blockiert, wird die bald für 1€/W + Versand abzugeben sein an Wen weniger anspruchsvollen.

    Auf guten Kaffee und bald
    LG T
     
  2. #2 domimü, 11.08.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.718
    Zustimmungen:
    4.005
    Ich würde da einen Zusammenhang nicht ausschließen. Kenne zwar die Pl072 nicht, aber genug andere Mühlen, bei denen es keinen Einheitsmahlgrad gibt...
    Aber, solange du mit einer Mühle weniger Channeling hattest, also bei den Bezügen aus beiden Mühlen, erübrigen sich die Aussagen zum Mahlgrad komplett.
     
  3. Binga

    Binga Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Servus domimü,

    bevor ich hier was falsch verstehe frag ich lieber nochmal nach: Meintest du, weil ich den Totraum nicht exakt bestimme, sind mir Definition, Ableitungen und Auswirkungen nicht bekannt - hier bezogen aufs Mahlgrad verstellen?

    Lg T
     
  4. #4 domimü, 12.08.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.718
    Zustimmungen:
    4.005
    Was Totraum ist und wie man den Mahlgrad verstellt, wirst du schon wissen. Aber, solange ein Bezug Channeling hat, ist der Mahlgrad nicht richtig. Es läuft ja dann durch die Kanäle zu viel Wasser. Nun schreibst du, dass du bei der einen Mühle weniger Channeling hast als bei der anderen, nicht einmal, dass du nur bei der anderen damit zu kämpfen hast. Das heißt für mich, dass du bei beiden den Puck sorgfältiger vorbereiten musst, es muss ja nicht WDT sein, aber du weißt - solange du Channeling hast - nicht einmal, ob der Mahlgrad feiner oder gröber gestellt werden muss.
    Und wenn du bei einer Mühle zwischen verschiedenen Bohnen den Mahlgrad verstellen musst und bei der anderen nicht, ist es möglich, dass der neue Bezug noch mit der alten Sorte aus dem Totraum bezogen wurde. Oder die Bezugszeiten und - mengen eben nicht dieselben waren.
     
  5. Binga

    Binga Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Naja ich bin zugegeben faul und verzichte auf den Atomizer, sonst gibt es einen Trichter zum Durchtampen, das Mahlgut wird durch gezielten horizintalen Schwung im Siebträger verteilt und genau einmal ohne Drehung mit dynametrischem Tamper getampt.... Das Channeling entsteht meist, wenn ich den Micro-Fellini bei/nach PI mache, weil mir das Volumen der Pavoni im Doppel zu klein ist - das erklärt wohl einiges, daher hat mich eine Mögliche Mühlenabhängigkeit gewundert.
    Zugegebener Maßen passiert mir das bei südamerikanischen Bohnen so gut wie gar nicht - die schmecken mir aber nicht so gut.

    Die Grundsatzdiskussion, ob getampt mit Drehung oder ohne, mit Distributor und oder Atomizer, oder nicht, ob man irgendwas Erden muss, ob ein gut eingestellter Distributor den Tamper ersetzen kann..... nee - die kannst du mit Wem anders führen, ich les sie mir dann gern durch.

    Das ich hin und wieder Channele und das das nicht toll ist, ist mir immerhin bewusst und ich kann es erkennen - es channelt ja nicht ständig und das Channelergebnis landet üblicherweise im Ausguss. Ob das jetzt mit Mühle oder Zufall zu tun hat weiß ich nicht, deshalb "ich bilde mir ein".

    Herrgott, wer ne Pavoni mit (Micro)Fellini betreibt, der wird halt unter 100 Bezügen auch mal 5 schlechte +/- haben.
    Im Mittel hab ich 4 Kaffeetrinker zu 3 Kaffeegetränke am Tag und die Mühlen jetzt fast 2W getestet - ich bilde mir ein heißt ich hab kein Kaffeetagebuch geführt und mein Hinterkopfstübchen hat gemeldet das: ....

    Warum gehst du mir damit auf die Eier? Wenn der Fakt für dich meinen total subjektiven Vergleich unglaubwürdig macht, dann machs mal bitte besser! -> Kauf dir ein paar Mühlen und gib uns hier ein paar Erfahrungen weiter, statt an den meinen zu kritisieren.

    Vg T
     
  6. #6 domimü, 12.08.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.718
    Zustimmungen:
    4.005
    Na, da hab ich wohl ins Schwarze getroffen.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  7. #7 Cappu_Tom, 12.08.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.975
    Zustimmungen:
    2.563
    Und was war eigentlich deine Frage ?
    Oder wolltest du einfach mal deine Freundlichkeiten ins Forum rülpsen? :confused:
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. Binga

    Binga Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Ziel war es online das zu hinterlassen, was man ganz selten findet. Einfach einen dirketen Vergleich. Einen Erfahrungsbericht. Eine Kaufentscheidungshilfe für Leute, die nicht jedesmal auf Seite 100 im Thread von Dingen lesen wollen, die gar nicht zum Thema gehören.

    Ja es war wohl nicht richtig die feine englische und nicht super klug auf domimüs Provokation einzusteigen, zumal sie nix mit dem Thema zu tun hatte.

    Meine "Freundlichkeiten" sind aber nix, wofür ich mich schäme:
    -Die SuFu hab ich nicht genutzt, Punkt. - die anderen Threads zu den Mühlen verlaufen sich halt blos auf hundert Seiten in irellevanten Kleinigkeiten und ich sah keine Notwenigkeit dort anzuknüpfen.
    -die Tamperdiskussion gehört nicht in den Mühlenvergleich!
    -Höchste Ansprüche ohne Leistungsbereitschaft ist halt eine Haltung die ich nicht mag, daher der plumpe Ausdruck, auf eine plumpe Provokation mit dem Hinweis es doch bitte besser zu machen, denn genau das es jemand besser macht, würde dieses Forum extrem aufwerten!

    In diesem Sinne machts besser!; denn es ist ermüdent die 100Jährigen Threads zu lesen genauso wie die Motivation von wem zu hinterfragen der mit (oft zu wenig detaillierten) Produktvergleichen sein Geld verdient.

    Ich habe aber gelernt, da ja keinerlei Nachfragen zu den Mühlen, oder eine Bitte mit weiteren Vergleichsparametern kam, dass es egal ist und ich klüger daran tue wieder in den Passivmodus zu wechseln, nutzzunießen und wenn überhaupt, mir den Stress nur in einem eigenen Blog anzutun. Hier ist es vergebene Liebesmüh!
     
  9. #9 domimü, 18.08.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.718
    Zustimmungen:
    4.005
    Jetzt drehst du wohl völlig durch. Wer hat hier wen provoziert?
    Eine Tamperdiskussion habe ich hier nicht angestoßen, keine Ahnung, wo du das rausgelesen haben willst. Du hast aber auch sonst eine seltsame Wahrnehmung.
    Ich habe inzwischen beide Mühlen probegehört und kann deine Einschätzung, sie seien ähnlich leise, überhaupt nicht nachvollziehen.
    Dass allerdings der Hauptvorteil der Williams - dass man den Mahlgrad zwischen den Sorten nur bei ihr nicht ändern muss - auf eklatante andere Fehler zurückzuführen ist, ist für mich offensichtlich. Und weil du anscheinend auch sonst nix zu tun hast, such mal die Threads, in denen ich Mühlen vorgestellt habe, ich hätte mich nicht getraut, Aussagen über die Bezüge zu treffen, die auf Channeling beruhten.
    Das da ist ein regelwidriges Verkaufsangebot, die Interessenten werden gleich von oben herab angesprochen und die Silenzio hat 260W
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. Binga

    Binga Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Lieber Domimü,

    na, wer dreht jetzt am Rad?

    Naja, da ich offensichtlich mit meiner seltsamen Wahrnehmung nicht in dieses Forum passe wäre es im Sinne deiner Ritterlichkeit das Richtige, dafür zu sorgen, das man mich als Kaffee-Kätzer dem scheinbar unvermeintlichen Ban zuführt.

    Eure Lordschaft hats gemerkt :) - was einem gute Recherche doch an Geld sparen kann....
    Neben dem, dass ich ein zukünftiges Ereignis ankündigte, welches dann mittels Willhaben auch eintraf, habe ich mit keinem Wort erwäht, dass dies ein Verkaufsangebot ist und dass laut EU Recht... Privatverkauf...Garantie und Rückmahmebedingungen....blabla
    Wer also interessiert gewesen wäre hätte das Eintreffen des angekündigten Ereignisses anfragen können und einen Willhaben Link bekommen. Es könnte also als Werbung interpretiert werden, wenn man ganz streng ist. Ich muss jetzt aber nicht mit Steinen werfen da ich wohl eh schon im Glaskerker sitze.

    Seltsam ist nur, dass alle außer deiner Wahrnehmung scheinbar "unzulässig" sind.
    • Ich glaube nicht dass du mit meiner Wahrnehmung ein Problem hast, denn die kannst du aufgrund dieser paar Zeilen gar nicht einschätzen. Wenn du besser Wahrnehmen würdest hättest du das Kind beim Name genannt: Arroganz - nobody is perfect.
    Wie auch immer, schreib mir halt ne PN oder komm auf nen Kaffee vorbei, wenn du weiter Streiten magst. Sofern man Messer und Pfannen versteckt, ist eine Diskussion mit dir sicherlich erfrischend überraschend und horizontweitend.

    Ich denke aber nicht das es Not tut diese Debatte weiter öffentlich zu führen.

    MfG T
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.244
    Zustimmungen:
    16.730
    Dann lass es doch einfach...:confused:
     
  12. #12 domimü, 20.08.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.718
    Zustimmungen:
    4.005
    Na gut, wenn dir "von oben herab" nicht reicht, schreib ich wunschgemäss, dass du
    arrogant bist.

    Um wenigstens auf die Mühlen und damit zum Thema zurück zu kommen. Beim Neupreis unterscheiden sie sich üblicherweise um über 100 € (Vorteil Silenzio), beim Mahlscheibendurchmesser um 14mm (Vorteil Pl72). Das ist dann eigentlich eine andere Klasse, eher Mazzer Mini e, SuperJolly, Eureka Atom.
    Blockiert die Silenzio denn, weil der Auswurf verstopft? Dass die Motorisierung nicht reichen würde, so wie du den Eindruck erweckst, kann ich nicht glauben. Die dunkel gerösteten Bohnen lassen sich ja leichter mahlen als die helleren, weil sie spröder sind.
     
  13. Binga

    Binga Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Huhu, hast du recht!

    Da ich öfters gelesen hatte, das Leute versuchen diese Mühlen zu vergleichen, wahrscheinlich gerade wegen den "geringen" Mehrkosten ist das wohl so ein “Lohnt sich das?"-Ding.

    Die Dinge die ich online fand waren meist nur "Bäh Lelit", weil billig verarbeitet. Da wurden die übelsten Dinge behauptet und da wollt ich's halt wissen und hab sie mir gekauft.

    Bei mir hat sich die Mignon stark an der Grenze zum Blockieren bewegt wenn ich Lidl-Supermarktbohnen versucht habe, beim Mahlgradeinstellen hing sie öfter (etwas zu fein), im "richtigen" Mahlgrad verriet das Laufgeräusch größte Qualen der Mühle - ich wollte den Supermarktbohnen eine Chance geben - hab ich auf mehreren ebnen bereut.

    Sonst, wie von dir angesprochen die hellen Bohnen sind sehr problematisch, da blieb sie bei mir auch immer mal ohne Vorwarnung hängen. Wenn sich das nicht via Geräusch ankündigt ist man halt weniger schnell beim Ausschalter. Ich kann also nix darüber sagen wie lange sie diesen Zustand aushält ohne durchzubrennen :-D
    Bei mir ging sie nach Aufschrauben und reingen zum Glück immer wieder problemlos - nervig ists trotzdem.

    Allerdings hab ich jetzt natürlich aufgrund der Erfahrungen auch wieder mehr Geduld und verstelle den Mahrgrad langsamer.

    Bei der Lelit kommt halt einfach immer weniger Mehl, je weiter es zu fein eingestellt ist, den Motor interressiert das aber überhaupt nicht (Drehzahl, Geräusch).

    LG T
     
Thema:

Erfahrungsbericht PL72 vs Mignon Silenzio

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht PL72 vs Mignon Silenzio - Ähnliche Themen

  1. Eureka Specialita vs Perfetta

    Eureka Specialita vs Perfetta: Hallo allseits, wir haben grad mit Siebträger angefangen und uns ua. eine Eureka Perfetta auf Verkäufer-Empfehlung gegönnt (Kauf im Laden - da...
  2. Lelit William PL72-P vs Eureka Mignon Specialita/perfetto

    Lelit William PL72-P vs Eureka Mignon Specialita/perfetto: Hi Leute! Wir steigen nach unserem Vollautomaten in die Welt der Siebträger und Mühlen ein. Auf der Suche nach guten Einsteigermodellen bei...
  3. Anfänger vs. Profis

    Anfänger vs. Profis: Guten Abend, es handelt sich um eine Anfängerfrage. Ich lasse meine Mechanika V slim meist 30-40 Minuten aufheizen bevor ich einen Espresso...
  4. Ascaso Dream PID vs. Ascaso Uno PID vs. Duo PID

    Ascaso Dream PID vs. Ascaso Uno PID vs. Duo PID: Hallo, mich interessieren die Unterschiede der 3 Modelle. A. Dream PID vs. Uno PID Soweit ich es verstanden habe, scheint die Ascaso Dream PID...
  5. Lelit Mara X vs Lelit Mara PL62T

    Lelit Mara X vs Lelit Mara PL62T: Hallo! Wir haben nun viele Tests und Videos angeschaut und es soll eine Lelit Mara werden. Seit März 2020 gibt es ja die neue Mara X, die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden