Erste Erfahrungen mit der Quickmill Evolution 70 3130

Diskutiere Erste Erfahrungen mit der Quickmill Evolution 70 3130 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee Freunde, als ich im März von der Evolution 70 Reihe zum ersten Mal gehört hatte, bin ich schier ausgeflippt. Endlich eine...

  1. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    Hallo liebe Kaffee Freunde,

    als ich im März von der Evolution 70 Reihe zum ersten Mal gehört hatte, bin ich schier ausgeflippt. Endlich eine Thermoblockmaschine mit von außen einstellbarem Expansionsventil und PID Temperaturregulation. Das war für mich konzeptuell wie Ferien auf dem Ponyhof. Bisher habe ich zwar zufrieden mit einer 0820 gearbeitet, aber es war doch immer eine echt spannende Angelegenheit, ob man den Bezug so hinkriegt, wie man es geplant hat, ansonsten war der Tag schon morgens mal fast vorbei.... Mein setup: ich trinke nur flat-white, dabei verwende ich eigentlich nur hellere und mittlere Bohnen zum Beispiel von hoppenworth und ploch oder machhörndl (um mal eine Idee zu geben). In Bezug auf die brew ratio schmecken mir rezepte von 1,3 - 1,6 am besten (in x out). bodenloser siebträger von tidaka mit VST 14g und VST 17g Sieb und Bezzera BB05. Mein Referenz Cafe ist das Nerd in Heidelberg.

    Die fehlende Temperaturregulation hat mich bisher kaum gestört, ich finde das kann man wirklich gut mit surfen hinkriegen, latte art ist auch möglich, der Milchschaum wird fein genug. Aber dieser Brühdruck...alle leiern drauf rum...wäre es nicht wirklich besser...9...wäre dann nicht alles gut?? Aber nachdem ich mich mit dem Thema Wasser und Entkalkung beschäftigt hatte (eine quälende Woche hier im Forum für mich, mit "verschneiden", unterschiedlichen Filtertechniken etc pp) war klar: ich will einfach morgens Leitungswasser reintun und nicht groß drüber nachdenken müssen (set it and forget it). Also musste ich beim Thermoblock bleiben.

    Dann endlich!!! Die neue Modellreihe!!!! Aber, ach jeh, sie kriegen die Maschine nicht fertig. März nicht, April, Mai, Juni, immer verschoben. Endlich: Lieferbar! Sofort geordert. Ausgepackt, hingestellt. Buckelhässlich. Finde ich jedenfalls. Aber wusste ich ja vorher.
    So, und jetzt erst Mal die Nachteile (damit bei meinem Gemeckere keine Missverständnisse aufkommen: für mich ist die Maschine wirklich die lang ersehnte "Erlösung"):

    MINUS
    - Also, ich finde sie sieht echt bescheuert aus.
    - Das Bedienkonzept ist absolut unterirdisch. Das hat sich irgendjemand ausgedacht, der in den 70er Jahren mal ein Praktikum in einer insolventen Videorekorderfabrik gemacht hat. Dessen Freundin von damals hat auch die deutsche und englische Bedienungsanleitung geschrieben.

    Wenn man zB die Temperatur verstellen will, muss man die Maschine ausmachen, dann beim Einschalten einen bestimmten Knopf gedrückt halten, dann blinkt alles und man muss ganz ganz fix einen anderen Knopf drücken und dann noch geistesgegenwärtig den richtigen Knopf für Temperatur hoch oder runter finden. Wenn man zu lahm ist, denkt die Maschine, man hätte das Interesse verloren. Genauso, wenn man Vorbrühen an oder ausschalten will: Es ist ein bisschen wie ein jump'n'run auf der DS. Man muss echt wissen was man tut und schnell sein. Aber wenn man sich dran gewöhnt hat geht es natürlich. Macht man ja auch nicht so oft...
    Egal was man einstellen will: erst aus, gedrückt halten, hektisches Suchen der richtigen Taste. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich vielleicht tatsächlich die Variante mit pseudo-touch screen genommen. Die ist wahrscheinlich deutlich einfacher zu bedienen. Aber noch hässlicher....
    - Ach ja, die Tasten. Druckpunkte, wo man immer eher hofft, als weis, dass man sie schon ausreichend drückt. Wahrscheinlich sind die damals in der Videorekorderfabrik mitgewandert.

    PLUS
    - Alle tollen Vorteile eines guten Thermoblocks: Kein Rumgemache mit Kalk, schneller warm (10 Min Max ohne Leerbezüge)
    - elektronische Temperaturvorwahl PID. Man kann die Temperatur des Thermoblocks in 2 Grad Schritten von 99 bis 115 einstellen (CAVE: wohlgemerkt: des Thermoblocks!!!!!!!!!!!!), entsprechend ändert sich auch die Temperatur des Wassers in 2 Grad Schritten, wobei die natürlich um einen unbekannten Faktor niedriger ist. 107 (Thermoblock) ist der werksseitige default. Man weicht also vom Mittel ab. Genauer als 2 Grad Schritte brauche ich nicht, es ist ausgesprochen Temperaturstabil, das reicht. Für die Bohnen die ich benutze (eher hell, säurebetont, fruchtig) gehe ich meist eine bis zwei Stufen (Grad) wärmer. Kein surfen mehr erforderlich.
    - von außen einstellbares Expansionsventil. Deswegen hab ich sie gekauft. Endlich. Endlich kein Zweifel mehr, ob nicht doch alles mit 9 bar besser wäre. Ich kann jetzt ganz einfach und leicht zugänglich den Druck verändern, das Manometer ist gut ablesbar und wenn ich sehr cool sein wollte, könnte ich mir auch eine Sonnenbrille aufziehen und manuelles pressure-profiling betreiben : )
    Geschmacklich hat sich das Ganze von 75-80% (relativ zum Cafe Nerd) auf 85-90+x% verbessert. Transparenter, runder, balancierter, etwas mehr Körper.
    - Der Milchschaum wird auch spürbar feiner, kein riesen Schritt, aber merklich, es geht auch schneller.
    - Günstig: 750 Euro inklusive Versand.
    - endlich passt auch die Feinwaage mit Tasse bequem unter das Sieb.

    Aus meiner Sicht, abzüglich des Bediekonzept-Trolls und des über-Geschmack-lässt-sich-nicht-streiten Aussehens, die perfekte Home-Barista Maschine. Wer es nicht hässlich findet, sollte sich aus meiner Sicht überlegen das Modell mit pseudo touch zu wählen.
    Ich bin sehr glücklich!!!!!!
     
    Peter99, un caffè, kleinet eulchen und 10 anderen gefällt das.
  2. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    1.339
    Danke für den Bericht.
    Die Benutzung des Expansionsventils knifflig oder recht easy ohne sich die Finger abzubrechen? Auf den Bildern sieht alles so klein und eng gebaut aus.
    LG
    Thomas
     
    surftoni gefällt das.
  3. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    hallo thomas, das ist sehr einfach und komfortabel gelöst, ich empfinde das nicht als klein oder fummelig. man kann den regler gut greifen und auch gut verstellen....
     
    Pappi gefällt das.
  4. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    1.339
    Danke ;)
     
  5. #5 Totokatapi, 26.07.2016
    Totokatapi

    Totokatapi Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2016
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    19
    Danke für den Bericht. Ich habe auch lange auf die 3140 gewartet. Als ich dann von der Bedienung mit den Knöpfen und der Abtropfschale aus Kunststoff las, habe mich doch anders entschieden. Jetzt habe ich eine Silvano Evo und bin sehr zufrieden. Viel Spass mit der 3130.

    Grüße Totokatapi
     
  6. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    ...die hätt ich mir auch fast geholt! optisch eine tolle maschine, wie ich finde...aber ich wollte dann letztendlich konzeptuell doch den thermoblock...die knopfbedienung.. wie gesagt, man gewöhnt sich dran...das abtropfsieb stört mich gar nicht...viel spass mit der evo!
     
  7. #7 Frodo123, 26.07.2016
    Frodo123

    Frodo123 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Eine kleine Bitte: wie sind die genauen Abmessungen der Maschine?
     
  8. #8 Barista, 26.07.2016
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Wie sieht denn die Dampfseite aus? Ist das leistungsmäßig identisch mit der 0820 oder eine Verbesserung? Wäre für mich ein Grund, einen Neukauf zu überlegen.
     
  9. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    @Frodo:
    hab ich jetzt mal von der italienischen quickmill seite, bin grad zu faul zu messen, komme vom sport...messe vielleicht die tage nochmal, aber hoffentlich wissen die, wie groß ihre maschinen sind ; )
    25x35,5x33,5

    @Barista
    ...also: es ist eine spürbare verbesserung. aufschäumen geht schneller, der schaum ist feinporiger, ganz klar. aber es ist jetzt auch kein neues universum...ich würde sagen: ich bin schon froh, dass es besser ist. aber ich war mit der 820 auch nicht total unzufrieden....wenn die 0820 aus meiner sicht vorher eine 4 von 10 war würde ich jetzt eine 6 von 10 geben. da du aus walldorf kommst kannst du sie dir auch gerne mal anschauen, wenn du willst, ich bin in HD, bei interesse einfach PM. wenn dampf der EINZIGE kaufgrund wäre...hmmmm...wenn man grade 750 euro rumliegen hat ; )
     
  10. #10 Barista, 26.07.2016
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Das ist nicht aktuell. Der Dampf ist halt die Schwäche der 0820, ich kann aber damit leben.
    Hätte ich aktuell keine Maschine, würde ich aber stark mit der 3130 liebäugeln.
     
    surftoni gefällt das.
  11. #11 infusione, 26.07.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    2.248
    Vielleicht ist die Dampfleistung noch von anderen Faktoren abhängig? Mit meiner neuen 0820 dauert das 350ml Kännchen gefühlt kaum länger als die DC mit der Zweilochdüse. Vielleicht 15-20s.
     
  12. #12 zteneeffak, 31.07.2016
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    100
    @Zuvka: ist die Dampfdüse besser sauber zu halten als diese sechseckige von QM (an meiner 3004)?
    Das stört mich nämlich ziemlich.
    Hab' als Vergleich an meiner alten Jura Vapore eine runde (von Tidaka, zweiloch, dafür hat die QM zu wenig Output), die ist wesentlich einfacher sauber zu halten.
    (Mich würde ggf. die 3140 interessieren, als Ersatz für meine Jura Vapore)
    Grüße
    Hans
     
  13. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    hallo, tut mir leid für die späte antwort, hab die mail im urlaub nicht bekommen...also: ich finde, diedüse ist einfacher sauber zu halten. das liegt zum einen an der etwas runderen form, zum anderen, das ist für mich wesentlicher, ist die neue düse nun eine "no-burn" dh sie ist ganz brauchbar isoliert, so dass man direkt die milchreste mit einem feuchten tuch abwischen kann, ohne sich die finger zu verbrennen. für mein empfinden kann ich nun die neue düse nach jedem gebrauch für mich ausreichend und sofort säubern.
     
    zteneeffak gefällt das.
  14. Luz

    Luz Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    hallo zuvca,

    wo hast du die maschine gekauft?

    grüße

    luz
     
  15. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    hallo, ich hatte sie bei den netten Menschen von Kaffee 24 bestellt.
     
    un caffè gefällt das.
  16. Luz

    Luz Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    danke! dort hatte ich sie auch schon gesehen, aber nicht zu dem von dir genannten preis. schade eigentlich ;-)
     
  17. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    interessant! Ich habe auch gerade noch mal gekuckt, es ist tatsächlich teurer geworden :) ruf die Jungs doch einfach mal an und frag ob man da ein bisschen verhandeln kann, ich finde die sehr nett. allerdings hätte ich sie auch für 812 Euro gekauft. Ich finde sie ist jeden Cent wert.
     
  18. Luz

    Luz Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    ich glaub dir sofort. wir haben seit vielen jahren die retro von quickmill. die ist prima (minus der mühle, die haben wir längst stillgelegt und stattdessen eine bezzera ). allerdings schwächelt sie eben beim dampf. ich rede mir gerade ein dass die 3130 gar nich so doof aussieht :). hatte ansonsten mit der pippa geliebäugelt, aber ich hab null lust auf diese reinigungsaktionen mit blindsieb etc.
     
    olausbas gefällt das.
  19. #19 Barista, 23.09.2016
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    Ein Punkt, den ich bei der QM anfangs überhaupt nicht beachtet habe, der mir aber immer besser gefällt. Das Ding macht einfach null Arbeit. Kein Rückspülen, kein versauter ST, keine Brühkopfdichtung sauber machen und Entkalken (sofern man es überhaupt macht) ist null Problem.
     
    Luz gefällt das.
  20. #20 odermitsahne, 23.09.2016
    odermitsahne

    odermitsahne Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    44
Thema:

Erste Erfahrungen mit der Quickmill Evolution 70 3130

Die Seite wird geladen...

Erste Erfahrungen mit der Quickmill Evolution 70 3130 - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Milano 0980

    Quickmill Milano 0980: Liebe Kaffee Gemeinde, ich könnte evtl. mir eine[ATTACH] [ATTACH] im "defekten" Zustand schießen. Laut derzeitigen Besitzer hat diese das zweite...
  2. Kaufberatung & Erfahrung Futura Emy

    Kaufberatung & Erfahrung Futura Emy: Hallo, nachdem ich meine Isomac (ähnlich der Vibiemme Domobar) letztes Jahr nach unserem Umzug verkauft habe, möchte ich mir wieder einen...
  3. Fellow Atmos - schon Erfahrungen?

    Fellow Atmos - schon Erfahrungen?: Hallo Freunde, hat jemand schon den Fellow Atmos Container testen können? Ich bin einerseits ziemlich angetan von der Idee, frage mich aber...
  4. Quickmill 3035 zu wenig Pulver nach Austausch des Mahlwerks

    Quickmill 3035 zu wenig Pulver nach Austausch des Mahlwerks: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass ich Hilfe bekomme. Ich habe eine gebrauchte Quickmill 3035 bei der ich das Mahlwerk getauscht...
  5. Erfahrungen mit Graef ES850EU marchesa

    Erfahrungen mit Graef ES850EU marchesa: Hallo Forenten, hat jemand Erfahrung mit der o.a. Maschine ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden