Espresso rinnt zu schnell durch und schmeckt bitter

Diskutiere Espresso rinnt zu schnell durch und schmeckt bitter im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Community! Ich habe folgendes Problem: Ich besitze die Siebträgermaschine Lelit PL41 TEM und die Mühle GRAEF CM 800 welche 40...

  1. #1 Tomespresso, 19.04.2019
    Tomespresso

    Tomespresso Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Community!
    Ich habe folgendes Problem:
    Ich besitze die Siebträgermaschine Lelit PL41 TEM und die Mühle GRAEF CM 800 welche 40 verschiedene Mahlstufen hat (jedoch ich gelesen habe dass nur die ersten 2 für Espresso "brauchbar" sind).
    Wenn ich Stufe 1 und 2 wähle mit ca 9g für einen Espresso und hart tampe läuft er in ca 20 Sekunden runter und wiegt dann 40g, jedoch schmeckt er dann zu bitter.
    Wenn ich Stufe 5 wähle läuft er in ca der halben Zeit runter jedoch mit besserem Geschmack..
    Wie kriege ich einen Espresso oder einen doppelten(18g) in 25-30sekunden hin ohne diesen bitteren Geschmack? (Kaffeebohnen sind frisch vor einer Woche geröstet worden)
    Danke
     
  2. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    702
    Versuch es mal mit mindestens zehn Gramm im Einer Sieb und einer Brew Ratio von ca. 1:2, also etwa 20g Espresso aus 10g Bohnen.

    Die fehlenden Zwischenstufen bei der Graefmühle muss man über die Kaffeemehlmenge ausgleichen.

    Die Zeit ist erstmal nebensächlich.

    Edit: Oder 16-18g im Zweiersieb.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.521
    Zustimmungen:
    7.086
    Probier es mit einer Mahlstufe zwischen 2 und 5, da ist ja noch Luft. Das Verhältnis Mahlgrad zu Menge Menge musst Du austüfteln, dass dir der Geschmack passt, ev musst Du auch etwas nach oben unten abweichen und nicht zwingend an den 18g festhalten.
    Ich würde bei der Grundeinstellung nicht zwischen 1er und 2er wechseln, sondern mit einem solange arbeiten, bis es passt.
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.756
    Zustimmungen:
    898
    welche bohnen?
    warte noch ne woche, vielleicht ist es dann besser.
     
    cbr-ps gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.968
    Zustimmungen:
    2.523
    Hallo Tomespresso,

    willkommen im Forum.

    Stelle die Mühle mal so ein, dass sie auf einer Mahlstufe mit niedriger Ziffer so fein mahlt, dass die Espressomaschine bei 16 g im 2er Sieb keinen Tropfen mehr durch das Mehl drücken kann. Dann stellst du eine Stufe grober, mahlst den Totraum leer, und machst den nächsten Versuch mit 16 g, und so weiter, bis es passt.

    "Hart" tampern bringt keinerlei Mehrwert, außer verspannten Schultern.

    Gruß Thomas
     
    Dietzer gefällt das.
  6. #6 Dietzer, 19.04.2019
    Dietzer

    Dietzer Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    19
    Lol, ich wusste es
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.521
    Zustimmungen:
    7.086
    Was - dass es so ist oder dass es jemand sagt?
     
    sumac und NiTo gefällt das.
  8. #8 helalwi, 19.04.2019
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    114
    Meine Empfehlung: Da du heute „nur“ 7g Pulver nimmst, versuche es mit 14g (aber in einem neuen Sieb) und extrahiere mit Ratio 2,5 (nicht 2).

    Wiege dabei alles genau ab. Ich selber bin jetzt im 17g Sieb mit 16gPulver und 40g Espresso (Ratio 2,5). Für mich ist das perfekt. Allerdings musst du schauen, dass du die 40g in etwa 20 bis 25 Sek. hinbekommst. Allenfalls die Mühle grober oder feiner stellen.
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.521
    Zustimmungen:
    7.086
    @helalwi Erkenne den Fehler
     
  10. #10 helalwi, 20.04.2019
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    114
    Meine Empfehlung war:

    16g Pulver
    20-25 Sekunden
    40 Gramm in der Tasse (Ratio 2,5)

    Variabel ist da nur der Mahlgrad, was es sehr einfach macht.

    Da erkenne ich keinen Fehler ;)
     
  11. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.968
    Zustimmungen:
    2.523
    Da nicht, sondern:
    @Tomespresso nahm aber keine 7 g, sondern 9 g.
     
  12. #12 helalwi, 20.04.2019
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    114
    . . . und ich 16g. Also weder 7 noch 9 Gramm. Aber ist schon gut. Du möchtest es gerne ganz genau nehmen, auch wenn es gar nicht um 7 oder 9 geht :)
     
    christianhamburg gefällt das.
  13. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.968
    Zustimmungen:
    2.523
    [OT]
    Was nichts am von @cbr-ps entdeckten Fehler ändert, den du aber wohl nicht erkennen willst.[/OT]
     
    cbr-ps gefällt das.
  14. #14 Tomespresso, 20.04.2019
    Tomespresso

    Tomespresso Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute!
    Vielen Dank für eure Tips!
    1) Ich bin drauf gekommen dass in der Mühle von GRAEF sehr viel Kaffee stecken bleibt (fast ein doppelter Espresso) und man den richtig raus klopfen muss am nächsten Tag daher ich das nicht wirklich gemacht habe kann es sein das der Kaffee zusätzlich noch etwas bitterer geschmeckt hat.
    2) Heute habe ich Mahlstufe 3 ausgewählt davor den Kaffee vom Vortag der in der Mühle steckte ausgeklopft und ein recht gutes Ergebnis hinbekommen.
    (18g Kaffee, 19Sekunden, auf 53,7g Doppelten Espresso also 1:3 Ratio).
    Geschmeckt hat er gut!
    Hätte noch etwas langsamer laufen können aber die Stufe war noch an der Grenze zum bitteren Geschmack.
    3)
    Wann beginnt ihr die Zeit zu messen? Ab dem ihr das Wasser laufen lässt oder erst ab dem ersten Tropfen?
    Ich habe ab dem ersten Tropfen gemessen nicht die 5 Sekunden davor.
    @sumac Die Bohnen sind Brasil von Prem Frischkaffee geröstet am 10.April ( ich denke an den Bohnen ist es nicht gelegen).
     
    joost gefällt das.
  15. #15 helalwi, 20.04.2019
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    114
    Ich beginne ab dem Moment des ersten Tropfens zu messen. Warum das? Ganz einfach, weil meine Acaia das automatisch so macht. Bevor ich die Waage hatte, habe ich dann begonnen zu messen, als ich die Extraktion gestartet habe (Hebel rauf = Start Messung). Damals hatte ich 27 Sekunden extrahiert. Heute sind es 20 bis 25 Sekunden. Die Waage brachte Wunder. Für mich . . .
     
  16. #16 joost, 20.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2019
    joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    3.182
    Die PI hängt stark von der jeweiligen Maschine und / oder den persönlichen Vorlieben ab, der Bezugsdruck jedoch ist halbwegs normiert (ca. 9 bar).
    Wenn man also eine pauschale Aussage über das Mahlgut treffen möchte, die maschinenübergreifend gültig sein soll, dann kann das nur ab dem ersten Tropfen sein.
     
    Tomespresso und cbr-ps gefällt das.
  17. #17 Dirk2/3, 21.04.2019
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    651
    Ich wiederhole mich, aber die Mühle ist wichtiger als die Maschine.
    Meine Empfehlung: Graef aus dem Fenster schmeissen und eine Vernünftige kaufen.:):D

    Gruß
     
  18. #18 SchlagRat, 23.04.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    590
    Mit den Graef Mühlen kann man bei der richtigen Einstellung espressofein mahlen. Ich lasse meine alte CM80 immer Mal wieder gegen die Mahlkönig K30 antreten und im Blindtest könnte ich ehrlich gesagt keinen Espresso einer der beiden Mühlen eindeutig zuordnen (auch wenn es definitiv Unterschiede im Geschmack gibt). Im vorliegenden Fall fehlt es an Grundlagenwissen und Übung, da hilft auch keine andere Mühle.
     
    Max1411, Dale B. Cooper, NiTo und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #19 Dale B. Cooper, 24.04.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.861
    Zustimmungen:
    1.814
    Auch meine Erfahrung mit der cm80. Aber richtig einstellen sollte man sie schon.
     
    SchlagRat gefällt das.
Thema:

Espresso rinnt zu schnell durch und schmeckt bitter

Die Seite wird geladen...

Espresso rinnt zu schnell durch und schmeckt bitter - Ähnliche Themen

  1. Schnelle Frage ... kurze Antwort :-)

    Schnelle Frage ... kurze Antwort :-): ECM Technika lll gerade komplett überholt vom Service oder Quickmill Rubino von 2017 ? Preis ist jeweils 750€ .
  2. Wasser läuft viel zu schnell durch

    Wasser läuft viel zu schnell durch: hallo zusammen, ich weiß nicht mehr weiter. Habe mir eine ECM classika II geholt und als Mühle die eureka Silenzio. Die Mühle habe ich dein...
  3. Espresso läuft schnell, ist aber bitter

    Espresso läuft schnell, ist aber bitter: Hallo zusammen, der Name des Threads verrät ja eigentlich schon worum es geht. Ich probiere seit 2 Wochen herum und komme zu keinem trinkbaren...
  4. [Erledigt] Biete Bacchi Espresso

    Biete Bacchi Espresso: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ich biete hier meine kürzlich hier im Forum erworbene Bacchi Espresso wieder zum kauf an. Gekauft hatte ich sie, um...
  5. [Maschinen] Flair Espresso Maker

    Flair Espresso Maker: Moin, ich suche für Campingausflüge und Urlaube einen Flair Espresso Maker, aufgrund des Preises gerne Classic. Falls jemand seinen abgeben würde,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden