Espresso wie in Italien

Diskutiere Espresso wie in Italien im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Nachdem ich mit der Suche nicht wirklich weitergekommen bin, möchte ich in diesem Thread mal zusammentragen, wie man denn auch hierzulande an...

  1. #1 Kaffee-Klaus, 12.12.2008
    Kaffee-Klaus

    Kaffee-Klaus Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich mit der Suche nicht wirklich weitergekommen bin, möchte ich in diesem Thread mal zusammentragen, wie man denn auch hierzulande an einen Espresso wie z.B. in Neapel kommt.

    Also ein kräftiger, kurzer Espresso, der sich mit den üblichen und verbreiteten Automaten in der Regel gar nicht herstellen lässt.

    Gefragt ist nach Allem was nötig ist: Von der Maschine bis zur Mühle, sozusagen.
     
  2. #2 nacktKULTUR, 12.12.2008
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    2.259
    AW: Espresso wie in Italien

    Guckstu hier.

    Im übrigen, wenn er wie in Napoli schmecken soll, empfehle ich Izzo Supermiscela, gibt's z.B. bei Stoll-Espresso. Der ist nämlich in Boscoreale, ein Städtchen am Südhang des Vesuvs, geröstet.

    Gruß,
    nacktKULTUR
     
  3. #3 unclewoo, 12.12.2008
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    2
    AW: Espresso wie in Italien

    Du brauchst: Eine gute Mühle, eine Siebträger-Maschine (traditionell für Neapel: Handhebel), Tamper, gute Bohnen (süditalienische, meist dunkle Röstung) - und dann 7-8g Bohnen so fein mahlen, dass nach 30 Sekunden etwa 20ml Espresso in der Tasse sind. Nennt sich dann Ristretto, dazu findest du in der SuFu auch einiges.
     
  4. #4 Kaffee-Klaus, 12.12.2008
    Kaffee-Klaus

    Kaffee-Klaus Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso wie in Italien

    Danke.
    Aber Dein Link fürt zu folgendem Inhalt:


    (Dieser Artikel enthält momentan keinen Text)
     
  5. #5 nacktKULTUR, 12.12.2008
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    2.259
    AW: Espresso wie in Italien

    Danke, Link ist jetzt korrigiert. Es fehlte die UTF8-Kodierung.

    nK
     
  6. #6 Bubikopf, 12.12.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    56
    AW: Espresso wie in Italien

    20ml ist etwas viel für einen neapolitanischen Ristretto.
    Gruss Roger
     
  7. #7 unclewoo, 12.12.2008
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    2
    AW: Espresso wie in Italien

    In Ordnung. Der Tassenboden sollte aber nicht mehr zu erkennen sein.
     
  8. #8 Kaffee-Klaus, 15.12.2008
    Kaffee-Klaus

    Kaffee-Klaus Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso wie in Italien

    So. Jetzt habeich mal die Kaffee-Wiki und mittels SuFu ein bisschen gestöbert.
    Das gewünschte Ergebnis sollte sich auch mit einer konventionellen Siebtragermaschine hinbekommen lassen. Zumindest konte ich nix Gegenteiliges finden.

    Bei den Bewertungen der verschiedenen Maschinen hier im Forum bin ich aber immer noch nicht wirklich weiter. Das liegt vor allem an den Berichten über die Überhitzung. Eigentlich werden nur wenige Bezüge pro Tag gemacht, also kein Dauerbetrieb. Führt das bei den Geräten zu Problemen ?
     
  9. #9 nacktKULTUR, 15.12.2008
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    2.259
    AW: Espresso wie in Italien

    Überhitzung, so wie sie hier diskutiert wird, spielt auf die Temperaturerhöhung des Brühwassers im Wärmetauscher bei einer Zweikreismaschine an. Das ist nicht vergleichbar mit einem heißlaufenden Motor, sondern es handelt sich hier um die zu hohe Brühtemperatur nach einer gewissen Standzeit. Ideal für den Kaffee (je nach Sorte) sind 91-96°C, was darunter liegt, wird sauer, was darüber liegt wird bitter.

    Für Dich spielt das aber keine Rolle, denn für Deinen Bedarf wäre z.B. eine Gaggia CC ideal. Die hat nür einen Brühboiler, der von einem Thermostaten auf Temperatur gehalten wird. Das einzige, worauf man hier achten sollte, ist die Hysteresis des Thermostaten, also die Differenz zwischen unterem Schaltpunkt ("ein") und oberem Schaltpunkt ("aus"), welche durchaus 10°C und mehr betragen kann. Deshalb benutzen Könner die "Temperatur-Surfmethode", d.h. sie definieren den Schaltpunkt durch einen Leerbezug. Wenn die Heizung einschaltet (Gaggia CC: die Glimmlampe geht aus), weiß man, dass der untere Punkt erreicht ist. Wenn sie ausschaltet, ist der obere Punkt erreicht. Wann in diesem Zyklus Du Deinen Kaffee beziehst, musst Du ausprobieren - hängt von der Kaffeesorte ab, und auch vom Thermostaten.

    Wichtig ist vor allem eine gute Mühle. Ich kann die Demoka 203 resp. 207 aus Erfahrung empfehlen, aber es gibt hier viele Nutzer, die über die Iberital Challenge Gutes berichten können. Im etwas höheren Preissegment ist die Rancilio Rocky, wo ich persönlich das Dosatore-Modell vorziehe - Klümpchenbildung wird durch die rasch betätigte Dosiereinrichtung eliminiert. Falls Du eine (gebrauchte - sie werden nicht mehr hergestellt) Gaggia MDF ergattern kannst, bist Du auch sehr gut bedient. Möglicherweise musst Du die Mahlscheiben ersetzen, aber das kostet so zwischen 20 und 30€.

    Und das Allerwichtigste zuletzt - die richtige Bohne! Die einschlägigen Kleinröster werden hier im Forum zur Genüge erwähnt.

    Gruß,
    nacktKULTUR
     
  10. #10 Kaffee-Klaus, 15.12.2008
    Kaffee-Klaus

    Kaffee-Klaus Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso wie in Italien

    Bis zur eigenen Kaffeemischung wird es noch ein bisschen dauern. Erst werde ich mich mal mit der Technik vertraut machen und dabei handelsübliche Bohnen verwenden.
    Weitere Anregungen zum Kaffee sind sehr willkommen.

    Preislich liegt das ganze ja auch nicht so hoch. Da hatte ich schon "Schlimmeres" erwartet. Wenn sich das gewünschte Ergebnis damit produzieren lässt, ist das schon eine runde Sache. Ein eher seltener Gebrauch des Aufschäumers ist, wie ich das so sehe auch kein Problem. Natürlich bin ich auch an weiteren Gerätschaften interessiert, aber zum eingewöhnen wird das vielleicht doch schon reichen.
    Aufrüsten kann ich ja dann immer noch. :)
     
  11. #11 nacktKULTUR, 15.12.2008
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    2.259
    AW: Espresso wie in Italien

    Huch, ja, Klaus, da habe ich mich eindeutig zweideutig ausgedrückt... :)

    Mit Kleinröster meinte ich natürlich nicht einen kleinen Trommelröster, sondern einen Menschen, der die Kaffeebohnen in kleinen Chargen handwerklich röstet. Also in ca. 16 Minuten in der Trommel, und nicht 2 Minuten bei 400°C Heißluft, wie das in der industriellen Fertigung üblich ist.

    Um Namen zu nennen: Langen, Caffè Olivier, Mirella, Fausto, Kaffee-Total etc.

    Genau so ist es. Es geht nicht darum, mit möglichst viel Geld die Hardware schnell hochzurüsten, sondern mit viel Geschmack, Geduld und Liebe zur Sache sich an den Espresso heranzutasten. Und die meisten profitieren von den hier gegebenen Ratschlägen. Typische Anfängerfehler:

    • "Jetzt habe ich schon so viel Geld für die Maschine ausgegeben. Nun habe ich kein Geld mehr für die Mühle, also muss es vorgemahlener Kaffee aus dem Aldi tun."
    Falsche Reihenfolge. Wichtiger als die Maschine ist die Mühle. Und noch wichtiger als die Mühle ist die richtige Bohne (und nicht das Pulver).
    • "Ich übe noch, also ist mir teurer Kaffee zu schade. Wenn ich's kann, kaufe ich mir richtig guten Kaffee."
    So wird man es nie lernen. Von Anfang an sollte man mit der optimalen Bohne üben. Sicher nimmt man nicht für den Anfang einen 100% Arabica, der ein eher schmales "Gelingspektrum" hat - mit Ausnahme des Monsooned Malabar von Fausto, welcher der ideale Einstig ist. Sonst ist eine gesunde Robusta-Beimengung sehr hilfreich.
    Gruß,
    nacktKULTUR
     
  12. #12 Kaffee-Klaus, 15.12.2008
    Kaffee-Klaus

    Kaffee-Klaus Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso wie in Italien

    Gerade das sehr breite Angebot an Kaffees macht die Entscheidung nicht wirklich leicht. Es geht mir nicht um irgendwelche Discounterkaffees, sondern mehr um die Frage, was nehme ich beim Röster eigentlich. Meine Idee ist erst mal ein paar Sorten zu testen.

    Bei der Einarbeitung wird ja ohnehin Einiges in den Ausguss fliessen.

    Die Demoka-Mühle erscheint mir so auf den ersten Blick jedenfalls sehr praktisch zumal stufenlos verstellbar und Sofortbefüllung des Siebträgers, sprich portiniertes Mahlen. Das ist schn irgendwie durchdacht.
     
  13. Philip

    Philip Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    15
    AW: Espresso wie in Italien

    Hallo, ich habe auch mit einem Probierpaket von Fausto angefangen, aber ich muss sagen, dasss die bessere Alternative ein Kilo einer Sorte von z.B. Fausto ist. Denn wenn man als totaler Anfänger sich mit der Sache vertraut macht, hat man meist erst die Mühle nach den 250g des Probierpaketes gefunden und nimmt man schon wieder ne andere Bohne.
     
  14. #14 kunstmilch, 15.12.2008
    kunstmilch

    kunstmilch Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    17
    AW: Espresso wie in Italien

    klaus,

    largomops schwört auf zicaffé, ich persönlich schätze die dunkelheit des ionias (den zicaffé hatte ich noch nicht). beides dunkle, dunkle röstungen.

    zumindest der ionia kommt aus sizilien.

    Espressosorten.de: Startseite hilft bei der suche nach süditalienischen sorten, die oft einen höheren robustaanteil haben. was nebenbei den vorteil hat, dass sie meines erachtens schneller gelingen.

    hier im board gab es mal einen link zu google-earth mit röstereien. da kann man dann auch gleich per satellit suchen. auch nett.

    ansonsten kann ich mich den anderen hier nur anschließen: die erwähnten röstereien sind sicher gut, ich kann das für langen 100 prozent bestätigen, die anderen habe ich einfach noch nicht probiert. kommt aber noch.

    auch hier gibt es noch den thread "ich trinke gerade diesen espresso", in dem mit etwas wühlen auch die dunklen, dicken bomben aus süditalien zu finden sind.

    gruß t.
     
  15. #15 Largomops, 15.12.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.342
    Zustimmungen:
    5.142
    AW: Espresso wie in Italien

    Der Zicaffe ist auch aus Sizilien. Frau Plempel schwört auch auf ihn. Da Pronto den Zicaffe gerade nicht hat, habe ich einen Kaffee der als "Caffe del Sole Espresso Bar" angeboten wird mitgenommen. Der steht da frisch auf einer Europalette rum. Geschätze 12000 Pakete. Ist auch eine Robusta-Crema Bombe. Im Cappuccino kommt er sehr gut. Als Espresso ist er einfach nur extrem stark ohne große Geschmackserlebnisse.
     
  16. #16 kunstmilch, 15.12.2008
    kunstmilch

    kunstmilch Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    17
    AW: Espresso wie in Italien

    weiß herr plempel, dass du weißt, worauf frau plempel steht? der il sole ist der einzige, der mir mal vorgemahlen in der bialetti ganz gut geschmeckt hat. warum weiß ich auch nicht mehr. wollte ich nochmal haben, war dann aber im ort nicht mehr zu kriegen.
     
  17. #17 Largomops, 15.12.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.342
    Zustimmungen:
    5.142
    AW: Espresso wie in Italien

    Mein Verhältnis zu Frau Plempel ist meine Privatsache. Das geht niemanden etwas an, nicht einmal Herrn Plempel.
     
  18. #18 kunstmilch, 15.12.2008
    kunstmilch

    kunstmilch Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    17
    AW: Espresso wie in Italien

    vermutlich geht es nicht mal dich selbst was an!!! :shock:
     
  19. #19 Holger Schmitz, 15.12.2008
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.163
    Zustimmungen:
    1.568
    AW: Espresso wie in Italien

    Huch, wo sind wir hier, nicht daß nur bei Boardtreffen schonmal Siebe, Siebträger, Mühlen und Kaffee getauscht werden ... hier ist eine neue Folge von Frauentausch :shock:;-)

    Spaß beiseite : der genannte Kaffee, wo kann man ihn bestellen ? Wenn der einigermassen magenschonend ist und vom Koffeinpegel so ist daß man nicht durch die Gegend flippt würde ich den gerne mal probieren.

    Gruß
    Holger
     
  20. #20 Largomops, 16.12.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.342
    Zustimmungen:
    5.142
    AW: Espresso wie in Italien

    Um welchen Kaffee geht es???
     
Thema:

Espresso wie in Italien

Die Seite wird geladen...

Espresso wie in Italien - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter

    Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter: Hallo liebe Kaffeenetzer:) Ich habe eine Gaggia Selecta Deluxe (hier vielleicht bekannt als Gaggia Deluxe?) gebraucht geschenkt bekommen und habe...
  2. Was ist das denn für eine?

    Was ist das denn für eine?: Bin ich grad beim abendlichen sinnlos surfen drüber gestolpert: [ATTACH] Quelle: @espressodm - Espresso DM - #spain #coffeewall #handhebel...
  3. Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante)

    Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante): Hallo zusammen, ich bin seit 2 Monaten im Besitz einer Lelit PL92t und einer Comandante. Seit dem Kauf habe ich etwa 2kg an Bohnen ausprobiert....
  4. Espresso läuft wie Wasser durch

    Espresso läuft wie Wasser durch: Hallo zusammen, ich bin Neuling bei der Espresso Zubereitung und habe eine Lelit P41. Die ersten Espresso Versuche habe ich mit dem Amazon...
  5. [Verkaufe] gebrauchte WMF espresso Siebträgermaschine

    gebrauchte WMF espresso Siebträgermaschine: Produktinformationen zu unserer gebrauchten "WMF espresso Siebträgermaschine" Diese Maschine war 3 Jahre lang in Benutzung und wird jetzt wegen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden