Espressobohnen in italienischen Cafés

Diskutiere Espressobohnen in italienischen Cafés im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, Ich habe gerade versucht zu googeln welche Espressobohnen in italienischen Cafés: — Segafredo — Lavazza — etc. Hat jemand eine...

  1. #1 kingstyle, 16.08.2019
    kingstyle

    kingstyle Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Ich habe gerade versucht zu googeln welche Espressobohnen in italienischen Cafés:
    — Segafredo
    — Lavazza
    — etc.

    Hat jemand eine Ahnung?

    Sind das die Bohnen welche bei Amazon verkauft werden, wie z. B. Segafredo Intermezzos?

    VG
     
  2. #2 rebecmeer, 16.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    Das läßt sich doch pauschal nicht sagen.

    Einfach vor Ort fragen was verwendet wird.
     
  3. #3 Kofeinator, 16.08.2019
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    2.023
    In der Regel haben diese Röster eine Linie für die Gastronomie und eine ("schlechtere"?) für den privaten Bereich
     
  4. #4 domimü, 16.08.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.990
    Zustimmungen:
    4.410
    Ich könnte mir vorstellen, dass einige italienische Cafés auch in Deutschland geröstete Bohnen verwenden.
    Im übrigen verkauft Amazon eine so breite Auswahl an Kaffeebohnen der genannten Röster, dass die Frage nicht ernst gemeint sein kann.
     
  5. #5 kingstyle, 17.08.2019
    kingstyle

    kingstyle Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Na es ging darum, ob in einem Cafe, mit z.B. Segafredo Ausstattung, klassisch eine Sorte verwendet wird.
    Aber scheint ja nicht so zu sein.
     
  6. #6 rebecmeer, 17.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1.217
    @kingstyle

    Dein Startpost in diesem Fred war etwas mißverständlich.

    Dein letzter Post ist da etwas klarer.

    Man könnte davon ausgehen das es Vertragsabhängig ist.

    Die benannten Firmen stellen die technische Ausstattung, bieten für die Gastronomen Baristakurse an und im Gegenzug, je nach Vertrag muß Kaffee gekauft werden.

    Es ist davon auszugehen das schon vernünftige ‚Barschlampen‘ angeboten werden, denn die Gastrobetriebe sind ja das Aushängeschild für den Kaffee.

    @Kofeinator hat erwähnt das es spezielle Röstungen sein könnten.

    Frage mal einfach nach falls Du dort Deinen Espresso nimmst und poste ein Feedback!
     
    holmger gefällt das.
  7. #7 Kofeinator, 17.08.2019
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    2.023
    Bei Segafredo weiß ich, das sie verschiedene Röstungen speziell für die Gastronomie anbieten. Der rote (70/30) ist häufig als Espresso in der Mühle und der grüne (80/20) als Cafe Creme. Ich glaube, es gibt noch schwarz und Gold, da bin ich aber nicht mehr so sicher.
    Der Rest wurde von rebecmeer treffend beschrieben.
     
    rebecmeer gefällt das.
  8. #8 turriga, 17.08.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.335
    Zustimmungen:
    18.267
    Wäre tatsächlich mal interessant zu erfahren, ob es sich hierbei nur um einen lange gepflegten Mythos handelt:
    Bar- versus Endverbraucher- Qualität.
    Seit Jahrzehnten haben sich Heerscharen von Italienurlaubern gefragt, warum an (fast) allen Tankstelle dort der Espresso/ Cappuccino viel besser schmeckt, als dies zuhause gelingen mag, warum dies eigentlich so ist?
    Die dann einfachste Lösung: die müssen andere, viel bessere Bohnen haben! Und die Mafia!
    Dass der Durchsatz (und damit Frische) dort vor Ort, die Fähigkeiten und Erfahrung des Personals, das professionelle Equipment (hier besonders die Mühlen!!!) oder aber auch die Überlagerung in hiesigen Supermärkten, das Gegenteil der zunächst genannten Punkten im privaten Hausbetrieb die eigentliche Ursache (neben fehlenden Urlaubsfeeling) sein könnte, müsste man sich halt selbst erst mal eingestehen. Dass die großen italienischen Hersteller verschiedene Qualitäten und Geschmacksrichtungen in ihrem Programm haben, ist schon lange so und nicht alle sind hier auch überall erhältlich, oder kosten dann halt auch mehr, was nicht jeder bereit ist, dann auch hinzulegen.
     
    nnamretsuM, jasonmaier, NiTo und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 Wrestler, 17.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.960
    Zustimmungen:
    2.351
    Es gibt sogar gewisse Premium Mischungen, die ausschließlich nur an bestimmte "Kunden" verkauft werden.
    In Berlin ist das Cafe Einstein z.B. ein solcher Premium Kunde.
    Der Kaffee ist zwar ordentlich, aber dafür beschäftigen sie dann doch keine Spezialisten.
    Durch die kleinen Röster und immer mehr entsprechende Cafe's kommt das mE auch nicht mehr so zum tragen.

    In italienischen Bars ist neben dem Urlaubs Flair auch eine gewisse relaxte Stimmung anwesend.
    Es gibt einen etwas lockeren Umgang mit dem Thema, eine gewisse coolness herrscht vor, ...
    Ich habe in einer Bar noch nie das abwiegen des Shots gesehen, sie tun es einfach.
    Das macht dann vielleicht auch den Unterschied, das Ergebnis in der Tasse überzeugt einfach.
     
    KeinGewerbe gefällt das.
  10. #10 geri0712, 18.08.2019
    geri0712

    geri0712 Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    157
    Also ich war jetzt wieder drei Wochen in Italien (obere Adria/Cavallino bis Toscana) und muss sagen dass mir mittlerweile der "klassische italienische Espresso/Cappuccino" zum großteil überhaupt nicht mehr schmeckt.
    Meist ist der Espresso derartig heiß dass man sich die Lippen verbrennt, und mann muss ihn erst mal 5 Minuten stehen lassen um ihn trinken zu können, beim Cappuccino ist es nicht viel anders, hier wird die Milch gerne "zu Tode" geschäumt. :)
    Und von "qualifiziertem" Personal habe ich leider auch nicht viel gesehen, beim Cappuccino wird gerne zuerst die heiße (verbrannte) Milch eingegossen und dann mit einem Löffel der Bauschaum oben drauf gekippt...."Latte Art" ist ein Fremdwort.
    Vielleicht hatte ich auch nur Pech mit der Auswahl meiner Lokale, habe mir aber Mühe gegeben und wirklich viel ausprobiert.. :)
    Denke dass das ganze Richtung Süden (Neapel/Sizilien) qualitativ viel besser wird, aber in Norden und den typischen Urlaubsorten mit ihren Strandcafes (von Lignano bis Venedig) war in den letzten Jahren ein wirklich guter Espresso für mich eher die Ausnahme.
    Wobei ich auch sagen muss dass mir vorwiegend Medium (und auch hellere) Roasts schmecken, und da waren die angebotenen italienischen Röstungen doch sehr weit davon entfernt.... die waren teilweise schwarz wie Kohle.
     
    WernerFrisur und holmger gefällt das.
  11. #11 BackToBlack, 18.08.2019
    BackToBlack

    BackToBlack Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2018
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    289
    Latte Art hat mit echtem italienischen Cappuccino auch wenig zu tun, daher mag ich diese lauwarme Milchbrühe auch nicht. Ich denke, du wärst einfach in Kalifornien besser aufgehoben, was Kaffee-Urlaub angeht.
     
    NiTo gefällt das.
  12. akin

    akin Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    38
    In den Segafredo-Bars wird meistens Segafredo Nero serviert:
    Segafredo Zanetti Deutschland

    Wenn man fragt kann man es auch im Bar erwerben, kostet etwa 25€ /kg
     
  13. #13 fanthomas, 18.08.2019
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    1.199
    Kann ich, zumindest für Rom, nicht bestätigen.
    Dort habe ich zu 90% immer einen guten Espresso, an der Theke, für 1€ erhalten.
    Allerdings gibt es mittlerweile das obligatorische Wasser meistens nur mehr auf Anfrage dabei.
     
  14. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    4.790
    Ein Widerspruch in sich.
     
  15. #15 furkist, 18.08.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    1.698
    ganz ehrlich: ich versteh dieses Thema nicht. Willst du eine Liste aufstellen, welche Bohnen in italienischen Cafes verwendet werden ?
    a) in italienischen Cafes in D
    b) in italienischen Cafes in Österreich
    c) in ... wo auch immer
    ...

    Da kommen sicher sehr viele Cafes zusammen, und sehr viele Bohnen. Und ob es die bei amazon gibt ...Ich kaufe meine Bohnen nicht - nie - bei amazon.

    Wozu das ganze ?

    Ich hab da so eine Ahnung .... kennst du das Thema: ich trinke gerade diesen Espresso ?
     
  16. #16 furkist, 18.08.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    1.698
    Ja, auch ich habe mir recht lange und oft diese Frage gestellt - bei Espresso aus dem KVA. Und bei nespresso, und auch bei der Saeco.

    Inzwischen hab ich einige Antworten. Und mir schmeckt der Espresso daheim nun auch.
     
  17. #17 nnamretsuM, 18.08.2019
    nnamretsuM

    nnamretsuM Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2015
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    482
    Da bin ich zu 100% Deiner Meinung / Vermutung. Das mächtige Kopfkino wird vermutlich eine Rolle spielen.
     
  18. #18 Bierschinken, 19.11.2019
    Bierschinken

    Bierschinken Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2016
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    115
    Ich häng mich noch mal an den Thread ran…

    Genau so erging es mir/uns auch.
    Das interessante an der Geschichte; in fast allen Bars, von hip bis ziemlich schäbig, wurde der Kaffee vorgemahlen. Sprich, da lag das gemahlene Pulver im Doser und wartete auf den Einsatz. Ich bin mir sicher, dass das da mitunter auch mal zwei oder drei Tage drin liegt … und trotzdem schmeckt der Kaffee bzw. Espresso (noch).

    Ich habe auch versucht darauf zu achten, was da so gebrüht wird.
    Vergagno Classic (glaube 500/600), Kimbo Espresso (braunes Paket), Lavazza (kA).
    Also im Prinzip "Großrösterbohnen" für um 20€/Kg.
    Trotzdem alles gut; ja, richtig, nicht so differenziert und nuanciert in den Aromen, aber voll und nussig. Wer dieses ausdifferenzierte, oft mit feiner Säure, nicht so mag, der ist mit diesen nussigen Röstungen gut aufgehoben. Ich stelle das auch öfter fest, dass ich das lieber mag, als die Röstungen, die viele Kleinröster so anbieten.

    Ähnlicher Fall das Tazza d'Oro am Pantheon:
    Hausröstung, etwas nuancierter und feiner als in den Bars, hat uns sehr gut geschmeckt.
    Bohnen mit nach Hause genommen. Schmecken auch zuhause super, aber ich krieg ums verrecken nicht den selben Geschmack hin wie die Jungs vor Ort. (Wasser?)


    Ich fand das spannend, das mal zu beobachten. Irgendwas machen wir doch verkehrt oder zumindest anders …
     
  19. #19 furkist, 19.11.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    1.698
    ..wohl selten. Muss dann eine sehr abgelegene Bar sein.
     
    vectis gefällt das.
  20. #20 Bierschinken, 19.11.2019
    Bierschinken

    Bierschinken Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2016
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    115
    In typischen Stadtviertel Bars halte ich das für "normal".
    Die Doser sind einfach groß. Würde mich nicht wundern, wenn da 250-350g bereits gemahlen drin liegen.
    Und wenn das Behältnis halb leer oder nur noch ein Drittel gefüllt ist, dann mahlt die Mühle automatisch nach.
    Solch einen Durchsatz, dass das nicht 8-10Std minimum liegt, haben selbst ganz normal frequentierte Bars nicht.
     
Thema:

Espressobohnen in italienischen Cafés

Die Seite wird geladen...

Espressobohnen in italienischen Cafés - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Espressobohnen Neues Schwarz

    Espressobohnen Neues Schwarz: Hallo zusammen, ich habe 2 angefangene Espressoröstungen von Neues Schwarz, die leider nicht ganz meinen Geschmack treffen. 160g Union...
  2. Frische, NICHT HALTBARKEIT von Espressobohnen

    Frische, NICHT HALTBARKEIT von Espressobohnen: Hallo Kaffeefreaks, sicher bin ich noch weit entfernt, mich als Kaffeespezialist zu sehen und viel Erfahrung bei Kaffeebohnen zu haben. Trotzdem...
  3. Espressobohnen Lavazza

    Espressobohnen Lavazza: Hallo zusammen, Seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Bezerra Mitica SMN und einer Mazzer Mini electronic B:-) Davor hatte ich einen...
  4. Kürzere Durchlaufzeit bei zu alten Espressobohnen?

    Kürzere Durchlaufzeit bei zu alten Espressobohnen?: Hallo liebe Kaffeegemeinde, kann es sein, dass die Durchlaufzeit bei zu alten/älteren Bohnen kürzer ist? Ich benutze für einen doppelten Espresso...
  5. Gegenmaßnahmen bei 1 Kilo Espressobohnen wg. Alterung

    Gegenmaßnahmen bei 1 Kilo Espressobohnen wg. Alterung: Hallo, 1 Kilo Pakete haben leider den Nachteil, schneller zu altern, als es möglich wäre, sie rechtzeitig zu verbrauchen. So geschehen beim...