Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer

Diskutiere Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Genau, der Reparaturmörtel darf auf keinen Fall "schön flüssig" sein! Such einmal nach Wasser-Zement-Faktor, bevor du da vergeblich herumpfuscht....

  1. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    425
    Genau, der Reparaturmörtel darf auf keinen Fall "schön flüssig" sein!

    Such einmal nach Wasser-Zement-Faktor, bevor du da vergeblich herumpfuscht. Auch das Zuschlagsmaterial sollte wirklich passen, damit das auf Dauer halten kann.

    Eventuell sollte noch ein sogenannter (Beton-) Verflüssiger verwendet werden, damit du nicht zu viel Wasser brauchst.

    Empfehlungen für einen fertigen Reparaturmörtel kann ich dir leider keine geben, die Vorlesungen über Spezialbetontechnologie sind schon zu lange her (ESAD), und in der Praxis habe ich das nie gebraucht.

    Ganz wichtig ist auf jeden Fall, dass die Reparatur absolut frostfest werden muss.
     
    joost und Augschburger gefällt das.
  2. #462 siebträger--boy, 14.03.2019
    siebträger--boy

    siebträger--boy Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2017
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    27
    wenn es selber machst dann benutze gute produkte evtl.pci
    Profiprodukte zur Betonsanierung | PCI Augsburg
     
  3. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    1.543
    ... und ihr so ? :D

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    meine scheune hat nicht ganz 300qm dachfläche, die haben wir die letzten zwei tage abgedeckt und die alten latten enffernt ... ich zieh meinen hut vor den leuten die das täglich machen, mein job wärs nicht ... aber spaß machts trotzdem, vor allem weil man relativ schnell ergebnisse sieht
    auf dem letzten bild sieht man dort wo die leiter am gerüst steht das meine dachterrasse auchlangsam form annimmt, die ersten drei sparren wurden teilweise ausgesägt und man sieht schon die konstruktion für die trennwand zur scheune
    das letzte bild zeigt den zustand gestern abend, heute rücken die profis an und latten neu ein ... ich denke das neue dach liegt dann in einer woche :)


    Grüße
     
  4. #464 Augschburger, 21.03.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.341
    Zustimmungen:
    5.780
    Hmm... Braucht der Dachspitz keine Zwingen? Ist hier im wilden Süden quasi Standard.
     
  5. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    1.543
    ... die frage kann ich nicht beantworten, ich bin nicht vom fach und habe nur den abriss in der hand gehabt, den rest machen die profis ;)

    nur soviel : um die fläche halbwegs eben hinzubekommen wurden einige sparren angehoben, andere gekürzt, latten teilweise unterfüttert usw ... ist eben eine alte bude und früher wars nicht so wichtig ob das dach eben ist oder nicht

    aktuell sind jetzt neue latten und folie auf der vorderseite, die rückseite habe ich gestern abgdeckt und die alten latten runtergemacht :

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    oben rechts sieht man die zuküftige terasse ...

    dazu eine frage :

    ich möchte den bodenbelag der dachterasse in holz haben, beim umsehen bin ich auf Walaba-Holz gestoßen :

    Surinamholz Walaba - Surinamholz

    kennt das jemand ? ... was ich bis jetzt gelesen habe hört sich sehr gut an und die musterung gefällt mir auch gut ... gibts da irgendwelche sachen zu beachten ? ... ich nehme auch gern tipps zu guten alternativen an, nur soll es "echtholz" sein, WPC ist nix für mich :)


    Grüße
     
    andruscha gefällt das.
  6. Defender

    Defender Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1.642
    Mein Haus- und Hofinstallateur meinte vorhin, ich sollte doch mal diesen Druckminderer austauschen
    Muss das? Der ist doch erst vor 50 Jahren ganz neu reingekommen.... ich dachte so ein Teil hält länger ;)

    Druck-M.jpg
     
    S.Bresseau gefällt das.
  7. carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    570
    Ach komm, lass Dir von dem Installateur nichts einreden, ein mal mit der Messingbürste rüber und das Teil ist wieder wie neu..
     
    Stregare gefällt das.
  8. Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.341
    Zustimmungen:
    5.780
    [​IMG]
     
  9. BasaltfeueR

    BasaltfeueR Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2017
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    2.993
    339ECE2D-9CB8-455F-B416-1D0EFB29000F.jpeg 45EFB321-F2AA-4840-98E7-6F4E8A172AB5.jpeg A87AB0FD-E724-4A66-B00E-CE9FAA73AA1E.jpeg
    Sorry weil etwas ot, aber hat jemand ne Idee, wie man den Lack am besten abbekommt? Heissluftpistole und Spachtel?
     
  10. #470 joost, 16.04.2019 um 10:24 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2019 um 11:37 Uhr
    joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.049
    Zustimmungen:
    2.963
    Sähe auch viel besser aus. Und richtig gute Wirkung bekommst Du, wenn Du Styropor-Formelemente (Centware) einlegst, aber nicht komplett, sondern mit Übergang zur Kante (Mit dem Cuttermesser anschneiden). Damit nimmst Du der Form extrem viel von der üblichen aggressiven Sterilität, die sich aktuell durch alle Gegenden frisst - und man spürt es schon von Ferne. Das sind die kleinen Details, die viel Wirkung erzeugen (und für die die meisten ein Auge verloren haben. Empfindsamere Menschen wundern sich dann nur noch, dass alles eine so lieblose und kalte Ausstrahlung hat).
     
  11. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.125
    Zustimmungen:
    4.867
    Wir haben vor ca 20 Jahren ein paar Möbel und zwei alte Türen samt Zargen entlackt.

    Kommt darauf an, was damit werden soll. Wenn der Lack ganz runter soll, geht Heißluft als Vorarbeit für dicke Lacke ganz gut. Dabei Lack nicht zu heiß werden lassen und nicht mit der Spachtel unter den Lack gehen. Es gibt Werkzeuge zum Abziehen der Lackschichten.

    Wenn der Lack zu 100% weg soll, wird das mit reinem Schleifen schwierig, man muss doch irgendwann abbeizen oder laugen. Wir haben nach ein paar Anläufen mit schlecht wirsamen Mitteln aus dem Baumarkt zu Natronlauge aus der Apotheke gegriffen. Ist aber in Bezug auf die Grundwasserbelastung und eigene Gesundheit zumindest fragwürdig, wirkt aber perfekt. Es gibt Betriebe, die Türen und Möbel komplett in Lauge tauchen können, das würde ich empfehlen.

    Wenn das Möbelstück nur ausgebessert werden soll, würde ich nur vorsichtig von Hand schleifen und spachteln.
     
    BasaltfeueR und joost gefällt das.
  12. wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    867
    Du hast 3 Optionen:
    - abbeizen - ziemliche Sauerei
    - abschleifen - sehr staubig wenn nicht mit Absaugung
    - "abbrennen" - stinkt (es gibt Heißluftpistolen mit angesetztem Spachtel)
    Alle 3 Dinge würde ich nicht in einem bewohnten Zimmer machen.

    Es gäbe ev. noch eine 4. Option: Ziehklinge, so macht man es im Bootsbau.
     
    BasaltfeueR gefällt das.
  13. Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    10.179
    Habe ich schon machen lassen, würde ich wieder machen lassen.
     
    BasaltfeueR gefällt das.
Thema:

Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer

Die Seite wird geladen...

Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer - Ähnliche Themen

  1. Espressogeniessende Wintersportler/innen

    Espressogeniessende Wintersportler/innen: Hallo Freunde der weissen Pracht in Pulver und Eisform :) Gerne dürfen sich hier Wintersportler aller Art austoben, welche zum Thema was...
  2. Espressogenießende Wakeskater...

    Espressogenießende Wakeskater...: Hallo zusammen, ich muß zugeben, dass ich eigentlich keine Hoffnung auf eine Community hier im Forum habe, da unsre Spezies schon an den Deutschen...
  3. Espressogenießende Segler

    Espressogenießende Segler: Moin! :) Wer von euch segelt denn hier eigentlich noch? Wo segelt ihr und was? Erzählt einfach mal oder zeigt Fotos von eurem letzten Urlaub....
  4. Espressogenießende Serien/Filme Gucker

    Espressogenießende Serien/Filme Gucker: Hallo Mitgenießer/innen, aus aktuell gegebenen Anlass, dass Better Call Saul ( der Spin-Off zu Breaking Bad) angelaufen ist und diesmal sogar 3...
  5. Espressogenießende Hobbygärtner/innen

    Espressogenießende Hobbygärtner/innen: Hi. Ich mache ein neues Thema auf. Hier dürfen alle Hobbygärtner gerne ihre Fragen stellen! Ich hoffe speziell dieses Thema gibt es noch nicht....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden