Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer

Diskutiere Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich hab auch mal eine aktuelle Frage an die Sanierungserfahrenen: Ich möchte in meinen alten Stall (unbeheizt!, 30m2) eine Sauna bauen. Es ist ein...

  1. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    4.005
    Ich hab auch mal eine aktuelle Frage an die Sanierungserfahrenen:
    Ich möchte in meinen alten Stall (unbeheizt!, 30m2) eine Sauna bauen. Es ist ein Landhaus aus den 30ern, doppelschaliges Massivziegelmauerwerk mit Luftspalt, auf Betonfundament stehend. Außenrum Drainage. Die Innenziegelwand dürfte versalzen sein und scheint eh etwas Feuchte von unten zu ziehen, mindestens jedoch im Eck als kälteste Zone Kondenswasser zu binden. Der alte Boden wurde 40cm, abgetragen / ausgehoben und jetzt ist eine Betonwanne drin, mit Bitumenmatten als Feuchtesperre nach unten hin. Der Aufbau besteht aus 30cm Holzsparren mit Dämmung dazwischen, obenauf OSB (?) -Platten.
    Mein Problem: wie bekomme ich eine Sauna in dieses kalte Ecke, so dass ich mir keine Schimmelteppiche zwischen Saunenaußenwand und Haus-Innenwand einfange? Eine Horizontalsperre ist unrentabel, weil teuer und kompliziert (wir wohnen hier in einer Ecke, wo Immobilienpreise im freien Fall sind, weil jeder wegzieht).
    Die Idee war, die Hauswand im Saunenbereich (und nur dort! ca. 50% der gesamten Wandfläche) mit einer Feuchtesperre zu versehen (Folie? Dickschichtfarbe?) und direkt darauf mit Ytong vorzumauern, um dann vor diese Ytongwand die Sauna zu stellen. Feuchte regulieren kann die Wand dann über den Rest der Wandfläche, wo das Ziegelmauerwerk als Sichtmauerwerk freigelegt wäre.

    Frage: würde das funktionieren?

    Anmerkung: Der Raum selbst ist unbeheizt und wird über die Sauna im Betriebsfall erwärmt (überdimensionierter Ofen mit Abstrahlfläche in den Raum hinein. Ggf. kann noch ein Holzofen unterstützen. Die Sauna MUSS aus Platzgründen möglichst nah an die Wand / in dieses Eck.
     
  2. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    1.777
    meine Erfahrung mit anfragen zur Dämmung von Innenwänden waren immer gleich : geht nicht, funktioniert nicht

    begründet wird das eigentlich immer damit das man nie genau sagen kann wohin sich der Taupunkt verschiebt, landet dieser, z.b. durch vormauern von Ytong, in der wand, hast du dort den tauwasserausfall und die damit verbundenen probleme

    es soll wohl damfbremsen/sperren in folienform geben die das regulieren können, aber diese zu berechnen ist anscheinend kaum möglich

    ich denke es würde dir jeder bauphysiker raten die wand von außen zu dämmen, dann wäre sie "warm" und du kannst innen machen was du willst ... aber vorsicht : ich bin was das angeht laie, das geschriebene sind meine erfahrungen bezüglich anfragen zur dämmung von fachwerkwänden von innen


    Grüße
     
    joost und Caruso gefällt das.
  3. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    4.005
    das ist leider indiskutabel, bei doppelschaligem Mauerwerk mit Luftspalt müsste ich das fürs ganze Haus machen (800 Quadratmeter Wandfläche), und das steht nun wirklich in keinem Verhältnis, wenn nur 5 Quadratmeter Innenwand isoliert sein sollen. Außerdem würde es die ganzen schönen Außenstrukturen / Friese / Zierlinien eines liebevollen alten Landhauses unwiederbringlich zerstören und damit wäre das Haus -> mausetot und zum Erbrechen seelenlos, wie die ganze modern-aggressive Sterilität überall anders halt auch.
     
  4. #644 Augschburger, 24.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    7.672
    Da könnte man ja glatt meinen, die
    ist dem Luxus (z.B. Sauna) geschuldet? Vielleicht muss halt aus praktischen Erwägungen heraus heute anders gebaut werden, als es mit
    möglich ist...

    Form follows function, wie der Brite zu sagen pflegt. Der übrigens auf seinen hübschen Häusleins haufenweise Schornsteine hat, was ja total schick aussieht - aber unter praktischen Gesichtspunkten ist es halt total schwachsinnig, in jedem Zimmer einen offenen Kamin zu betreiben...

    Zu Deinem Problem einer Sauna im Keller:
    Wenn der Kasten heizt, heizt er ja die Wand mit. Das ist doch gut. Also zumindest ich würde das gut finden. Natürlich ist es energetisch doof, aber das ist der ganze Kasten sowieso.
    Das größere Problem - denke ich - ist das Wasser, das in den Raum eingebracht wird. Also solltest Du dafür sorgen, dass das möglichst vollständig eingesammelt wird, vor es an der abkühlenden Wand kondensiert. (Hatte ich das nicht schonmal vor Monaten geschrieben?)
    Ein Kunde von mir baut Lüftungssysteme, den würde ich dazu mal befragen. Und nein, ich kriege keine Provision, außer den beiden IT-lern kenne ich dort niemanden... :rolleyes:
     
    joost gefällt das.
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    4.005
    seufz. Ja.
    Um den Wassereintrag während / nach des Saunens (eh max 1x in der Woche) würde ich mir keine Sorgen machen, da wird dann mit kühler Luft stoßgelüftet und das sollte passen. Mir gehts eher um die Zeit dazwischen, konkret: Kondensationsfeuchte an der Außenwand hinter der Sauna über die Woche. Haben wir ja jetzt auch, nur jetzt störts nicht. Ich würde auch ungern die Sauna direkt vor die Eingangstür stellen, nur damit die Außenwand frei bleibt oder alle Wasser- und Abwasseranlagen rausreißen und neu bauen - denn vielleicht gibts ja eine praktikable einfache Lösung. Wir reden auch nicht von der kompletten Wand, sondern eben nur eine Länge von 2 mtr - von insgesamt 10.
     
  6. #646 flatulenzio, 24.10.2019
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.993
    Hm...
    Haben bei 15,6 Grad auf der Baustelle 70% rel. Luftfeuchte. Handlungsbedarf?
     
  7. #647 Augschburger, 24.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    7.672
    Geh ins Kino. Das entspannt. Ein Haus geht nicht in einem Winter kaputt. Das wichtigste ist ein dichtes Dach.
    Meine Hütte stand bestimmt zwei Jahre leer, weil die Oma ins Pflegeheim musste.
     
  8. #648 flatulenzio, 24.10.2019
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.993
    Ich meinte ja eher, ob die Luftfeuchte bedenklich ist :oops:

    Statt Kino nehm ich ein Glas Äppler zu den Bratkartoffeln mit Spiegelei und Guanciale:D
     
  9. #649 Augschburger, 24.10.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    7.672
    Nö, solange die unter 100% ist, kondensiert da nix. :D
    Und die Wände sind ja auch nicht kälter als die Luft, denke ich.
     
    Caruso und flatulenzio gefällt das.
  10. #650 S.Bresseau, 01.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.907
    Zustimmungen:
    5.704
    Mit Feuchte und Schimmel wäre ich immer übervorsichtig.

    @joost bei Bedarf kann ich einen Freund fragen, der Architekt ist und für Innendämmung ein Material empfiehlt, das von der Konsistenz so ähnlich ist wie gepresstes Katzenstreu :) leider teuer, iir ca 30-40 €/qm, Markenname fällt mir nicht mehr ein
     
    joost gefällt das.
  11. #651 flatulenzio, 01.11.2019
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.993
    Das würde mich auch interessieren :D
     
  12. #652 S.Bresseau, 01.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.907
    Zustimmungen:
    5.704
    joost gefällt das.
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    4.005
    Das dürfte sowas wie eine Promat Brandschutzplatte sein.
    Und zufällig hab ich sowas auch rumliegen.
    Super Hinweis!
    An die Aussenwand kleben? Mit /ohne Dampfsperre dazwischen?
     
  14. #654 S.Bresseau, 01.11.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.907
    Zustimmungen:
    5.704
    Wenn dann innen. Aber da musst du Spezialisten fragen.
     
  15. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    1.777
    ... ich war die letzten zwei samstage wieder fleißig :

    zuerst habe ich eine trennwand eingezogen ... errichtet mit Wasserwaage aus "sparschalung"
    [​IMG]

    dann wände gedämmt und decken abgehängt
    [​IMG]

    damit ist gut 1/3 dieser art arbeit geschafft :) ... das ganze ging mir besser von der hand als gedacht, mit dem ergebnis bin ich sehr zufrieden, sowohl wände als auch decken sind "im wasser", das sagt zumindest das richtscheit

    auf den fussboden kommt noch dämmung, dann fussbodenheizung, estrich und zuletzt wird gefliest

    dann hab ich noch farbmuster bei Osmo bestellt da ich die balken im innenbereich schützen möchte ... ich find den service toll, man kann ohne kosten fünf farbmuster bestellen, das ganze kommt innerhalb von zwei tagen per post
    [​IMG]

    ich habe dann ein musterstück angelegt um zu sehen (und zu fühlen) was mir am besten gefällt :
    [​IMG]

    das rennen hat "1101 Klarwachs" gemacht, im oberen bild in der mitte, weil es sich nach dem trocknen echt toll anfühlt


    Grüße
     
    Tschörgen und flatulenzio gefällt das.
  16. #656 flatulenzio, 10.11.2019
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.993
    N'abend zusammen,

    kann ich die Fugen zwischen den Bruchsteinen (innen) auch mit Kalkzemetputz verfugen? Oder 'muss' es Mörtel sein?
     
  17. flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.993
    Moin zusammen,

    langsam wird's frisch in der Hütte.

    Wie beheize ich am effektivsten und günstig die Baustelle?

    Gasheizer?
    Heizkanone?
    Investoren eher nicht?
     
  18. Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.966
    Zustimmungen:
    10.980
    Wer friert, der arbeitet nur zu langsam. :D
    Ich würde mich lieber wärmer kleiden. Zwiebelsystem. Wenn es richtig kalt ist würde ich gar nicht arbeiten.
    Wenn du die Baustelle lokal heizt, und dann schwitzt und wieder kurz ins kalte musst, holst du dir den Tod.

    Also ich zumindest. :)
     
    flatulenzio gefällt das.
  19. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.907
    Zustimmungen:
    5.704
    Vielleicht hast du die falsche Unterwäsche? :)
     
    flatulenzio und Tschörgen gefällt das.
  20. Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.966
    Zustimmungen:
    10.980
    Das wäre DIE! Idee. Beheizbare Unterwäsche. :cool:
     
    flatulenzio gefällt das.
Thema:

Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer

Die Seite wird geladen...

Espressogenießende Häuslebauer und Renovierer - Ähnliche Themen

  1. Espressogeniessende Wintersportler/innen

    Espressogeniessende Wintersportler/innen: Hallo Freunde der weissen Pracht in Pulver und Eisform :) Gerne dürfen sich hier Wintersportler aller Art austoben, welche zum Thema was...
  2. Espressogenießende Wakeskater...

    Espressogenießende Wakeskater...: Hallo zusammen, ich muß zugeben, dass ich eigentlich keine Hoffnung auf eine Community hier im Forum habe, da unsre Spezies schon an den Deutschen...
  3. Espressogenießende Segler

    Espressogenießende Segler: Moin! :) Wer von euch segelt denn hier eigentlich noch? Wo segelt ihr und was? Erzählt einfach mal oder zeigt Fotos von eurem letzten Urlaub....
  4. Espressogenießende Serien/Filme Gucker

    Espressogenießende Serien/Filme Gucker: Hallo Mitgenießer/innen, aus aktuell gegebenen Anlass, dass Better Call Saul ( der Spin-Off zu Breaking Bad) angelaufen ist und diesmal sogar 3...
  5. Espressogenießende Hobbygärtner/innen

    Espressogenießende Hobbygärtner/innen: Hi. Ich mache ein neues Thema auf. Hier dürfen alle Hobbygärtner gerne ihre Fragen stellen! Ich hoffe speziell dieses Thema gibt es noch nicht....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden