Espressogenießende Hobbygärtner/innen

Diskutiere Espressogenießende Hobbygärtner/innen im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Okay, zu flüchtig gelesen. Du meinst die kleinen Viecher auf dem Topfrand? Schmierläuse oder vielleicht Thrispe? Mit Neemöl killst Du aber...

  1. #4621 andruscha, 23.05.2020
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    2.787
    Okay, zu flüchtig gelesen. Du meinst die kleinen Viecher auf dem Topfrand? Schmierläuse oder vielleicht Thrispe? Mit Neemöl killst Du aber theoretisch beides. :cool:
     
  2. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    4.614
    Genau die , das Öl hat wohl geholfen es werden immer weniger
     
    andruscha gefällt das.
  3. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.177
    Zustimmungen:
    15.224
    Hmmm, Bedenken hatte ich ja schon länger, wie lange dies noch gut gehen kann, da er ja wohl überall haust, dieser chinesische Einwanderer und Parasit, jetzt habe ich diesen vermaledeiten Zünsler nun wohl auch in der Buchsbaumhecke, welche als Beetumrandung dient.
    Dachte, besser hoffte zunächst noch, dass die welken Bläter im vorderen, sonnigeren Teil nur der Trockenheit der letzten Wochen geschuldet wären, mit etwas Gießen und Düngen erledigt sein müsste, bei genauerer Betrachtung allerdings so ein klebrig, netzartiges Zeug zu erkennen......verdammt. Hier wurde ja vor einigen Jahren schon von Schäden berichtet, da allerdings eher Kapitale, die zum Totalausfall geführt haben, aber noch keine Maßnahmen zur Bekämpfung. Kapitulation allerdings keine Option, schön gewachsene Hecke steht schließlich schon 15 Jahre, mindestens. Das Netz gibt zwar Einiges her, von Essigwasser, Spülmittelbeigabe, Teebaum - oder Neemöl, hat aber jemand hier schon reale und möglichst wirksame Erfahrungen gemacht? Berichte über Fehlschläge sind auch willkommen, was nix bringt, brauch ich dann auch gar nicht erst zu versuchen, kostet nur Zeit, die für den Buchs ja knapp werden könnte. Hab hier dann auch mal keine Bedenken wegen chemischer Keulen, solange sie wirken und dem Buchs und Blumen nix tun, Gemüse wird dort keines angebaut.
     
  4. #4624 Augschburger, 23.05.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    13.553
    Zustimmungen:
    9.315
    Dem @Tschörgen seine Hecke hat's doch auch dahingerafft, vielleicht weiß der was zu berichten?
     
  5. #4625 Holger Schmitz, 23.05.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.616
    Zustimmungen:
    2.180
    Bunte Anflugbeleuchtung Richtung immer voll ausgebuchten Hotel :)

    [​IMG]


    Nichts von Corona-Einschränkungen zu sehen :D
    [​IMG]
     
    Ländlesachse, swimmer, andruscha und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #4626 Holger Schmitz, 23.05.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.616
    Zustimmungen:
    2.180
    Keine Chance mit egal was für Mitteln, mit Kalk kannst Du es rauszögern aber nicht verhindern. Die "Fallen" sind Unsinn, sie zeigen Dir dass es eine Population gibt, aber sie verringert sie nicht. Und dass Du die Viecher hast siehst Du auch so...
     
  7. #4627 Baristozopp, 23.05.2020
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.831
    Zustimmungen:
    2.421
    Meine Buchsbäumchen hat's vorletztes Jahr auch alle dahingerafft. Alle, bis auf einen, der oben am Balkon stand. Den haben diese gemeinen Zünsler wohl einfach übersehen. Dumm von mir, dass ich diesen nach unten gebracht habe. Letztes Jahr musste er dann auch dran glauben. Aber ich habe es noch einigermaßen rechtzeitig bemerkt und habe das Bäumchen täglich mit dem Gartenschlauch recht unsanft abgespritzt und habe immer wieder die Zweige mit den Händen durchwühlt und geschüttelt. So habe ich den Zünsler anscheinend vertrieben.
    Dieser letzte Buchs hat dieses Jahr wieder frisch ausgetrieben und sieht zumindest einigermaßen gesund aus. Sicherheitshalber spritze ich ihn immer wieder ab. Bin gespannt und werde berichten, sobald ich den Kampf verloren habe. :eek:

    Freundliche Grüße
    Zoppi
     
    turriga, wurzelwaerk, nenni 2.0 und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #4628 wurzelwaerk, 23.05.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    2.457
    @turriga : Da kann ich Dir leider wenig/keine Hoffnung machen.
    Ich hab zwei komplette Hecken entsorgt und gerodet. Das einzige was wir bisher retten konnten sind zwei Buchs-Etagenbäume, die wir in Gaze eingepackt haben.
    Sieht nicht schön aus, hilft aber, dass die Flieger ihre Eier nicht legen aus denen dann die Raupen wachsen.
    Hast Du die Raupen einmal im Buchs, ist der am nächsten Morgen kahl.

    Hab vorher einiges probiert, von Gift über ein anderes Gift über Muschelkalk, Seifenwasser, Brennnesselsud - nix hat geholfen.
    Die Fallen funktionieren, aber sie erwischen eben nicht alle Viecher.
    Schöne shice.
     
    turriga gefällt das.
  9. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.177
    Zustimmungen:
    15.224
    Danke, Auch wenn das zwar sehr ehrlich aber dabei halt wenig hoffnungsvoll klingt, werde es aber halt dennoch mal versuchen. Daher heute nun noch kurz vor Toreschluss beim Gartenmarkt am Viktualienmarkt so ein Insektizid besorgt, und Dünger, um die Bäumchen zu stärken und die ganze Sprayflasche mal „eingearbeitet. Seltsam ist, dass der Befall punktgenau bei einem Bäumchen endet, dort dann frischestes Grün, kein einziges welkes Blättchen zu sehen, am anderen Ende das gleiche Bild.
     
  10. #4630 Tschörgen, 23.05.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    11.714
    Ich hatte Buchs als Wegbegrenzung. Bestimmt 20 Meter wenn nicht noch mehr. Diese waren so befallen dass ich sie
    Fünf Zentimeter über den Boden angeschnitten habe. Ich wollte danach die Wurzeln noch entfernen und Lavendel
    pflanzen. Leider bin ich davon abgehalten worden und habe alles so gelassen. diese Stummel treiben nun wieder!
    Nicht zu 100 Prozent aber doch 2/3 davon. Hätte ich das gewusst, wäre ich liebevoller an die Sache ran gegangen.

    Also, vielleicht mal so probieren bevor man sie komplett raus reißt.
     
    turriga und Augschburger gefällt das.
  11. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    158
    Den jährlichen Rückschnitt macht hier auch jemand, der Buchs wird von Jahr zu Jahr mickriger. Es soll mittlerweile auch Frassfeinde geben.
     
    turriga gefällt das.
  12. herr k

    herr k Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    233
    Mit Buchs habe ich keine Erfahrung aber wasTschörgen schreibt habe ich mit mehreren Pflanzen auch so erlebt. Gerade letztes Jahr habe ich einem Mandarinenbäumchen alles bis knapp an den Stamm abgeschnitten und wollte es schon entsorgen. Es war vermeintlich total vertrocknet.

    Hier hat mein Phlegma mal positiv gewirkt, als ich es Wochen später wegwerfen wollte hat es wieder ausgetrieben. Mittlerweile ist ist es wieder Bäumchen. :)

    Den Überlebenwillen von Pflanzen kann man auch bei jedem Waldspaziergang beobachten.
    Bäume die gefällt wurden oder vom Blitz getroffen oder sonst was sprießen munter wieder.

    Langer Rede kurzer Sinn: Gnadenlos kappen und den Abschnitt im Restmüll entsorgen.

    Mit etwas Geduld und Glück sollte das klappen.
     
    Tschörgen und turriga gefällt das.
  13. #4633 turriga, 23.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020 um 00:24 Uhr
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.177
    Zustimmungen:
    15.224
    Eigentlich ist diese „kleine“ Hecke für eine Beeteinfassung fast doch etwas mächtig und vor Allem schon sehr hoch, denke so 60 cm.
    Hab gerade in den ersten Jahren sogar etwa zu wenig rückgeschitten, wobei ich gar nicht sagen kann, ob man die über solch einem langen Zeitraum überhaupt wirklich klein halten kann, ja schließlich doch kein Bonsai.
     
  14. wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    2.457
    Doch, Buchs kann man recht radikal schneiden, der treibt immer wieder aus, auch im Inneren.
    Beeteinfassungen haben wir über Jahre hinweg auf 30cm Höhe gehalten.
    Gegen diese blöden Zünsler scheint aber bisher kein Kraut gewachsen.
    Da mussten wir aufgeben.
    Als Ersatz steht jetzt ein Löffel-Ilex, der ist robust und sieht aus wie Buchs.
     
  15. flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    2.432
    Meine Frau hat die Zünsler abgelesen...
    Und ich meine Kalken soll helfen.
     
  16. Moin

    Moin Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Moin,
    Wir hatten 8 befallene Buchsbäume, 4 davon nahezu komplett abgefressen, die restlichen 4 gaben ein trauriges Bild ab. Wir haben sie dann um 1/3 -1/2 zurückgeschnitten und 3x von Frühjahr bis Herbst mit Bacillus thuringiensis besprüht. Auch tief in das Geäst und die Blätter von unten. Mittlerweile (nach 2 Jahren) stehen alle 8 wieder ordentlich da.
    Gruß Alex
     
    S.Bresseau, Augschburger, Caruso und 2 anderen gefällt das.
  17. Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    11.714
    ABB32BEC-FDC1-44D8-9EFD-2F6878D5712B.jpeg


    B36190E0-3734-43F3-80B6-2B0DB8AC50EB.jpeg


    DA1369A9-1146-44D6-9051-43E604D0A58D.jpeg

    Anbei ein paar Fotos.
    Die ersten beiden Fotos zeigen den Rückschnitt den ich schon aufgeben wollte. Das dritte Foto, die Resthecke die ich stehen lassen habe. Sie war auch befallen, scheint sich aber zu erholen. Sie ist mir aber etwas zu hoch. Einen Rückschnitt auf die Hälfte
    ist geplant, aber erst wenn sie etwas besser beieinander ist.

    Die Lücken sind wohl Sträucher die ich zu spät geschnitten habe. Die waren wohl schon kaputt bis in die Wurzeln. Kann ich mir vorstellen.
    Wissen tue ich das aber nicht.
     
    Ländlesachse, andruscha und turriga gefällt das.
  18. #4638 nenni 2.0, 25.05.2020 um 12:35 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2020 um 15:55 Uhr
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.523
    Zustimmungen:
    15.934
    Platterbse mit Viechern

    platterbsenviech 2.jpg

    Und n nettes anderes Blümelchen

    gelbblüte 2.jpg
     
    Cairns, turriga und andruscha gefällt das.
  19. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    4.614
    Geht weiter
    Heute sehe ich das meine Tomate umgeknickt ist . Unten alles faul aufgeweicht es kommen dicke Maden zum Vorschein
     

    Anhänge:

  20. flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    2.432
    diese Clematis ist ein regelrechter Glücksgriff; seit wir sie hab
    Ärgerlich
     
    Cairns gefällt das.
Thema:

Espressogenießende Hobbygärtner/innen

Die Seite wird geladen...

Espressogenießende Hobbygärtner/innen - Ähnliche Themen

  1. Neue Rocket Mozza Evo R lässt Dampf ins Innere - Überdruckventil defekt?

    Neue Rocket Mozza Evo R lässt Dampf ins Innere - Überdruckventil defekt?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und habe gleich eine Frage zu meiner komplett neuen Rocket Mozzafiato Evo R. Habe die Maschine vorhin...
  2. Bezzera Magica beide Manometer beschlagen von innen..

    Bezzera Magica beide Manometer beschlagen von innen..: Hallo an Alle, das ist mein erster Beitrag, bin mir sicher, Ihr könnt mit weiterhelfen :) Bin seit einer Woche stolzer Besitzer einer Bezzera...
  3. Gaggia Classic - Dichtung innen Magnetventil+Überdruckventil

    Gaggia Classic - Dichtung innen Magnetventil+Überdruckventil: Hallo, ich suche für die Gaggia Classic die Dichtungen (O-Ringe) des Magnetventils und des Überdruckventils. Diese dichten jeweils die...
  4. Andere Nutzer*innen an der eigenen Maschine

    Andere Nutzer*innen an der eigenen Maschine: Hallo zusammen, mir geistert eine didaktische Frage schon länger im Kopf herum und ich bin auf andere Einschätzungen gespannt. Egal ob Zuhause...
  5. Berlin Coffee Festival - Treffen der KNler/innen am 06.10.

    Berlin Coffee Festival - Treffen der KNler/innen am 06.10.: Die Kaffeenetzler/innen treffen sich am 06.10. um 12.00 Uhr vor dem Eingang der Markthalle Neun in der Pücklerstrasse. Wie im letzten Jahr wollen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden