Espressogenießende Hobbygärtner/innen

Diskutiere Espressogenießende Hobbygärtner/innen im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Wenn ich die Bilder zusammenrechne, komme ich auf etwa 100 m² - kommt das hin? Dafür lohnt sich der Balkenmäher imho nicht. Meine Eltern hatten...

  1. #4821 Augschburger, 02.08.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    14.031
    Zustimmungen:
    9.997
    Wenn ich die Bilder zusammenrechne, komme ich auf etwa 100 m² - kommt das hin?
    Dafür lohnt sich der Balkenmäher imho nicht. Meine Eltern hatten ein 1.000 m² Grundstück, da war ich in 10 bis 15 Minuten durch mit dem Balkenmäher.
    Du brauchst also quasi mehr Zeit, den Mäher zu tanken und starten, zu reinigen, Messer schärfen, als 2x im Jahr zu mähen. Und die Ecken im Grundstück sind doof. Weil das Teil halt recht ausladend ist, kämpfst Du dann immer gegen den Vortrieb und die Masse.
     
  2. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.891
    Zustimmungen:
    16.598
    Dann laß ich die Idee mal und eier da weiter mit nem Jet-Fit und Techni-/Flexiblade rum.
    Die machen auch an Kanten, Ecken und Kieseln weiter.
    Sind aber schon alles zusammengerechnet ca. 250 m2, die ich da plattmachen muß.
    Muß auch zweimal beigehen, weil das schon zu hoch gewachsen und sich dann gegenseitig im Wege ist.

    Und ob der Balken wirklich schneller ist und ob der auch dickere Pflanzenhalme kann?
     
  3. #4823 Tschörgen, 02.08.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.498
    Zustimmungen:
    12.015
    Dicke Finger kann er auf jeden Fall! Also ...... uffbasse!
     
    herr k, nenni und Augschburger gefällt das.
  4. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.891
    Zustimmungen:
    16.598
    Gut, daß du mich dran erinnerst ;) - noch n Grund, die Finger von zu lassen, solange sie noch da sind :D.
     
    Tschörgen gefällt das.
  5. #4825 Augschburger, 02.08.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    14.031
    Zustimmungen:
    9.997
    Ersteres: Leih Dir halt mal einen aus - ist billiger als kaufen.
    Zweitens: Der schneidet alles weg. Auch Deinen Apfelbaum.
     
  6. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.430
    Zustimmungen:
    15.900
    Die Art von naturbelassenem Garten kannst du eigentlich fast nur mit der Sense wirklich beackern, dann zumindest auch stilecht und konsequent, an einem „ordentlichem“ Schnittbild ist dir wohl auch eher weniger gelegen, ein Mähroboter daher wohl niemals dein Anschaffungsziel. Bei dir natürlich mit einem gewissen Risiko mit im Gepäck, so ne offene Klinge.;) Jungbäumchen könntest du ja zuvor schützen, erwarten mit einer temporären, aufrechten Maschendrahtrolle ringsum, dass du gar nicht erst in Verlegenheiten kommst.
     
  7. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.891
    Zustimmungen:
    16.598
    Schnittbild - was ist das ;)?
    Es muß etwas strubbelig bleiben, sonst paßt das nicht zu mir.
    Mähroboter ginge ja erst, wenn schon alles platt ist - und der würde wohl schnell schlappmachen, weil nur für normalen Rasen konstruiert.
     
    turriga und herr k gefällt das.
  8. #4828 S.Bresseau, 02.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.360
    Zustimmungen:
    7.291
    Nenni dein Garten gefällt mir :)

    Ein großer klassischer Rasenmäher packt erstaunlich viel Gestrüpp weg, wenn man ihn auf maximale Höhe stellt, wenn man ihn erst vorne leicht anhebt und notfalls ein paarmal drüberfährt. Die Klingen sollten aber gut scharf sein (ich mach das gelegentlich mit dem Schleifteller, geht super einfach). Und das gehäckselte Schnittgut lässt sich auch leichter umschütten, als wenn man erst alles zusammenrecht, man muss den Fangkorb halt oft leeren. Ein großer Popup-Gartenabfallsack ist da sehr hilfreich. In der Summe finde ich das am einfachsten.

    Ich mach das so im Herbst mit meiner abgestorbenen Rand-Bepflanzung wie Bodendeckern und hochwachsenden mehrjährigen Blumen (Anemonen, Lilien, Brombeerranken, viel Schilf etc). Das darf einfach das Jahr über größtenteils wild wuchern. Ich hab auch keinen Rasen mehr, das ist mittlerweile eine Wiese, und ich lass beim Mähen Raps, Disteln, Margheriten etc gruppenweise stehen.

    Der Kontrast zum Roboter-gemähten Nachbargarten mit gemulchten Beeten, Betoneinfassungen und LED Lämpchen könnte nicht größer sein :)
     
    nenni, andruscha und herr k gefällt das.
  9. Georg1

    Georg1 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Hobbygärtner/innen,
    ich bin auf der Suche nach einer blickdichten Sichtschutzhecke als Ersatz für meine langsam wachsende, immergrüne Thuja Smaragd Hecke (ca. 40m, 2.5m hoch, ca. 1m breit, lehmiger Boden, volle Sonne von 12 Uhr 20 Uhr).
    Die Hecke ist ca. 20 Jahre alt und die letzten beiden Sommer haben Trockenschäden verursacht . Seit April habe ich eine Tropfsystem installiert aber trotzdem sind bereits mind. 10 Thuja vertrocknet.
    Nun suche ich also eine pflegeleichte Heckenpflanze, eine immergrüne Kletterpflanze ging evtl. auch.
    Da ich mit Leitungswasser bewässere wäre ein geringer Wasserverbrauch (nach der Anwachsphase) wichtig.
    Bis jetzt wurde mir fasst überall zu portugiesischem Kirschlorbeer geraten, das scheint aktuell "die Heckenpflanze" zu sein, bei lehmigen Boden aber wohl auch nicht ganz einfach.
    Andere meinten wiederum Glanzmispel, Ölweide (wird aber viel breiter) oder Stechpalme (ist mir zu stachelig).
    Hat evtl. jemand bereits ähnliche Erfahrungen, Überlegungen oder bereits eine portugiesische Kirschlorbeerhecke gepflanzt?

    Viele Grüße
     
  10. #4830 S.Bresseau, 02.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.360
    Zustimmungen:
    7.291
    Ich lasse an einer Stelle im Garten Efeu einen Maschendrahtzaun zuwuchern, das dauert aber und man muss ihm ein bisschen "helfen" und die Ranken nach oben durchfädeln.
    Mit Kirschlorbeer habe ich leider keine Erfahrung (gefällt mir auch nicht übermäßig). Guck dir auch mal immergrünen Liguster an. Ein Cousin ist Gärtner, er hatte mir außerdem als Sichtschutzhecke die Bambussorte Standing Stone empfohlen, dürfte aber vermutlich nicht zu deinem Boden passen.
    Wasserbedarf weiß ich jeweils nicht.
     
  11. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.891
    Zustimmungen:
    16.598
    Demnächst gibts wieder meine Lieblings-Tomaten

    zebra.jpg

    Das ist die einzige von den Aldi-Tomaten, die dieses Jahr durchgekommen ist :(.
    Alle anderen sind ziemlich schnell eingegangen.
    Nur die 3 von nem Biohof, die ich vor Ort gekauft hab, tragen auch.
    Muß ich wohl nächses Jahr in dem Beet ein jahr Pause machen.
     
    Baristozopp, andruscha und Svente gefällt das.
  12. #4832 relefant14, 02.08.2020
    relefant14

    relefant14 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    166
    Waren die Aldi-Tomaten Hybride oder waren sie samenfest?
    Meine Eltern haben seit bestimmt 30 Jahren einen 9x0,6m Beetstreifen an einer Gebäudewand, die Tomaten wachsen dort jedes Jahr bestens. Ein bisschen Kompost für den Start und das war’s.
    Vielleicht war es dieses Jahr einfach zu kühl.
     
  13. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.891
    Zustimmungen:
    16.598
    ich hab in dem Streifen unterm Schuppendach ne Zeit vor der Anpflanzung gekörnten Pferdemist - der soll ja für die Paradiser besonders gut sein - verstreut und dann untergegraben.
    Eigentlich mach ich das jedes Jahr so und die Tomaten hatten bis jetzt nie Schwierigkeiten.
    Was das nun für welche waren, weiß ich nicht:
    War Andenhorn, Schwarzer Russe, irgendeine fleischige und drei andere.
    Muß ich nachher mal nachgucken.

    [​IMG]
     
  14. #4834 relefant14, 02.08.2020
    relefant14

    relefant14 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    166
    Das sollten eigentlich gute Voraussetzungen sein.
    Die Standard-Rispentomaten aus dem Supermarkt sind eigentlich alle F1 Hybridsorten, da kann in der nächsten Generation alles mögliche herauskommen. Manchmal gibts aber auch die „alten“ Sorten zu kaufen, dann könnten welche samenfest sein.
     
  15. turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.430
    Zustimmungen:
    15.900
    Da hättest du doch gar nicht extra noch erwähnen müssen.:)
    Hab erst die Tage nette Leute besucht, deren akkurater (Roboter-) Schachbrettrasen sehr kühl und steril gewirkt hat, aber wenn es ihnen nun mal gefällt, soll dies mir auch recht sein, ich wollte es nicht so haben. Bei meinem Balkon stellt sich die Rasen- Frage ja erst gar nicht, akkurat wäre zu dessem Zustand glaub ich auch nicht ganz die korrekte Beschreibung, in unserem gemeinsamen Hausgarten ist es schon eher „ordentlich“, bis auf die lustig wuchernden Himbeeren, gerade da wäre allerdings eine ordnende Stützkonstruktion sicherlich hilfreich.
     
  16. #4836 Tschörgen, 02.08.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.498
    Zustimmungen:
    12.015
    Kirschlorbeer ist ja die Spießerhecke des 21sten Jahrhundert. :p Das was der Lebensbaum im Letzten war.

    Das hört man zur Zeit aus allen Ecken. Der Portugieser hat den Vorteil dass er mit wenig Wasser auskommt.
    Ich frage mich aber auch ob er auch einen knackigen Winter überlebt. Ich habe auch schon gesehen dass Kirschlorbeer erfroren ist.
    Wäre ja schade wenn er schön anwächst und dann im kalten Winter 2024/25 :cool: erfriert. Einfach mal nachfragen.

    Ich würde eine Schlehenhecke pflanzen. Ein paar Stacheln gegen zweibeinige Eindringlinge. Früchte und Unterschlupf für die Vögel,
    Und bei ausreichend Ertrag, gibt es lecker Beerenwein. Wenn man sie schön zurückschneidet, sieht sie auch noch hübsch aus, wie ich finde.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  17. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.891
    Zustimmungen:
    16.598
    In nem fremden Garten gefunden - kenn ich noch gar nicht, trotzdem schick

    blüte.jpg
     
    wurzelwaerk, Baristozopp und andruscha gefällt das.
  18. #4838 Tschörgen, 02.08.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.498
    Zustimmungen:
    12.015
    Sommerazalee
     
    nenni gefällt das.
  19. nenni

    nenni Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    16.891
    Zustimmungen:
    16.598
    Danke - nun kenn ich sie auch :).
     
  20. #4840 Tschörgen, 02.08.2020
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.498
    Zustimmungen:
    12.015
    Das Blümchen war mir auch relativ neu. Frau Tschö hat in letzter Zeit viel mit Nachtkerzen hantiert.
    Die Sommerazalee ist ja auch aus dieser Familie. Sonst wüsste ich das auch nicht.
     
    andruscha und nenni gefällt das.
Thema:

Espressogenießende Hobbygärtner/innen

Die Seite wird geladen...

Espressogenießende Hobbygärtner/innen - Ähnliche Themen

  1. Neue Rocket Mozza Evo R lässt Dampf ins Innere - Überdruckventil defekt?

    Neue Rocket Mozza Evo R lässt Dampf ins Innere - Überdruckventil defekt?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und habe gleich eine Frage zu meiner komplett neuen Rocket Mozzafiato Evo R. Habe die Maschine vorhin...
  2. Bezzera Magica beide Manometer beschlagen von innen..

    Bezzera Magica beide Manometer beschlagen von innen..: Hallo an Alle, das ist mein erster Beitrag, bin mir sicher, Ihr könnt mit weiterhelfen :) Bin seit einer Woche stolzer Besitzer einer Bezzera...
  3. Gaggia Classic - Dichtung innen Magnetventil+Überdruckventil

    Gaggia Classic - Dichtung innen Magnetventil+Überdruckventil: Hallo, ich suche für die Gaggia Classic die Dichtungen (O-Ringe) des Magnetventils und des Überdruckventils. Diese dichten jeweils die...
  4. Andere Nutzer*innen an der eigenen Maschine

    Andere Nutzer*innen an der eigenen Maschine: Hallo zusammen, mir geistert eine didaktische Frage schon länger im Kopf herum und ich bin auf andere Einschätzungen gespannt. Egal ob Zuhause...
  5. Berlin Coffee Festival - Treffen der KNler/innen am 06.10.

    Berlin Coffee Festival - Treffen der KNler/innen am 06.10.: Die Kaffeenetzler/innen treffen sich am 06.10. um 12.00 Uhr vor dem Eingang der Markthalle Neun in der Pücklerstrasse. Wie im letzten Jahr wollen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden