Espressokocher

Diskutiere Espressokocher im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; über ein eigenen bereich für espressokocher-fans würde ich mich freuen. da könnte man dan erfahrungen und tips austauschen, da man bei dieser...

  1. MichiV

    MichiV Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    338
    über ein eigenen bereich für espressokocher-fans würde ich mich freuen. da könnte man dan erfahrungen und tips austauschen, da man bei dieser zubereitungsart doch sehr variieren kann. vielleicht gibt es ja einig, die wie ich einen kocher einem automaten bevorzugen, da man dem espresso so seine ganz eigene note vergeben kann
     
  2. #2 Barista, 28.02.2005
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    Ich denke, daß hier ein eigener Bereich vielleicht etwas zuviel wäre. Mit den Espressokochern hat hier bestimmt fast jeder schon Erfahrungen gemacht, meist jedoch eher negative.
    Ich nutze ihn auch immer im Urlaub. Hier reicht es mal für einen morgentlichen Hallo-Wach-Kaffee. So richtig gut schmecken tut mir der Kaffee daraus aber auch nicht.

    Eine Anregung wäre aber vielleicht eine Abteilung für "Alternative Zubereitungsarten" wo man z.B. auch Handbrühen, Karlsbader Kanne, etc. abhandeln könnte.
     
  3. #3 mokkataesschen, 18.03.2005
    mokkataesschen

    mokkataesschen Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    [color=#000080:post_uid0]tja, ich glaube eben genau das meint Michi, nicht unbedingt so eine große Abteilung, nur ein eben ein kleiner Bereich, wie z. B. in "der beste Espresso der Stadt", so und dann wird da eben nur über diese Stadt geschrieben und nicht noch eine andere als Vergleich rangezogen. Will damit sagen: Man möchte sich über etwas mit anderen austauschen, eben über Espressokännchen in diesem Fall, und Tipps und Tricks hören, und nicht einfach ein "haben ja fast alle nur schlechte Erfahrungen mit gemacht".

    Ich habe hier auch noch keine ernstzunehmende "Diskussion" über Espressokocher gelesen, allenfalls im Zusammenhang mit den Möglichkeiten im Urlaub.

    Ich jedenfalls würde mich sehr freuen, hier mal etwas brauchbares über Espressokocher zu lesen und mich auch mal darüber austauschen zu können.
     
  4. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    [color=#000080:post_uid0]Tja, dann schreibt mal Eure Erfahrungen in diesen Thread, villeicht kommt dann ja mehr nach.

    cheers
    afx
     
  5. #5 Grüne Bohne, 24.03.2005
    Grüne Bohne

    Grüne Bohne Gast

    [color=#000000:post_uid11]Habe das hier durch Zufall entdeckt, weil ich das Board im Moment „querlese“.

    Habe inzwischen sogar 2 Bialetti Mocca-Kocher (auch ein Zufall, weil er bei einer anderen Bestellung mit dabei war und nicht weil ich glaube, bei 2 würde er besser !?!) , habe mir aber noch eine „Brikka“ bestellt um der Sache auf den Grund zu gehen.
    Bislang habe ich den „breakthrough“ noch nicht erreicht, obwohl ich mitunter einen neuen Kaffee auch einfach mal in den Kocher packe, um zu sehen, ob da was genussvolles rauskommt.
    Bisher Fehlanzeige !

    Aber ich glaube und hoffe, daß sich millionen feinschmeckende Italiener nicht Tag für Tag so grausam irren können.

    Es muß möglich sein, dieses Ding dazu zu bringen ein trinkbares Gesöff zu produzieren.
    Wer kennt den Trick – wer kennt die hierzulande geheimen Kaffees, die das Ding braucht ?

    Wer hier im Forum bekennt sich dazu ein heimlicher Mocca-Kocher-Flüsterer zu sein ? :cool:

    Zu dem 2 Thema in diesem Thread möchte ich meine Stimme dazu beisteuern, den Espresso- und Kaffeemaschinen Teil zu trennen, also je einen Espressomaschinen-Teil und einen Kaffeemaschinen-Teil zu installieren.

    Kaffeethemen gehen hier unter, nicht weil es nur wenige Kaffee-Interssierte gäbe, sondern weil der Espresso-Liebhaber einfach engagierter ist, emotionaler !
    Aber ich denke doch, daß auch hier im Forum statistisch gesehen mehr Kaffee konsumiert wird als Espresso. Über den Espresso wird nur erregter diskutiert ! :D

    Also klares Votum für ein Kaffee-Board !!! – und da würde ich den niedlichen Mocca-Kocher als Thema allerdings dann auch mit hineinnehmen, auch wenn er ja so gerne ein richtiger Espresso-Kocher wäre.... :p[/color:post_uid11]



    Edited By Grüne Bohne on 1111706686
     
  6. #6 nobbi-4711, 25.03.2005
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    Der Trick ist

    a) Gasherd oder vorgeheizte (!) Elektroherdplatte
    b) wie überall woanders auch ne Mühle

    Die Bialettis nehmens ziemlich übel, wenn sie zu heiss werden. Also niemals auf ne kalte Herdplatte stellen und ewig lang heiss werden lassen. Elektroherdplatte mehrere Minuten auf Volldampf vorheizen, Bialetti druff und sofort runternehmen, wenn der Kaff durch ist. Nicht erst noch drauf stehen lassen, solange man Milch aufschäumt oder so. Da verbrennt der Kaff genauso.

    Pulver nicht andrücken, sondern nur glattstreichen. Soviel Pulver, dass der Behälter voll ist. Dann quillt der Kaff schön gegen das obere Sieb.

    Da ich nicht weiss, wie lange die optimale Durchlaufzeit ist, stelle ich den Mahlgrad über den Geschmack ein. Klappt soweit ganz gut. Einen annehmbaren Cappu kriegt man eigentlich schon raus, für den Urlaub genügts zumindest.

    Greetings \\//

    Marcus

    Da sich hier hauptsächlich Espressofreunde tummeln und Espresso/Cappu etc auch in der breiten Masse das große Thema ist, sehe ich nicht ganz den Sinn in einer Rubrik, die dann von vielleicht 3 Männekens am Leben erhalten werden müßte. Vergesst nicht, der harte Kern derer, die hier regelmäßig posten, ist nur ein Bruchteil der eingetragenen Mitglieder. Ich persönlich finde Rubriken, in denen dann nur alle 4 Wochen was gepostet wird, nicht so wahnsinnig prall...
     
  7. lvcc

    lvcc Gast

    [quote:post_uid0="nobbi-4711"]Da sich hier hauptsächlich Espressofreunde tummeln und Espresso/Cappu etc auch in der breiten Masse das große Thema ist, sehe ich nicht ganz den Sinn in einer Rubrik, die dann von vielleicht 3 Männekens am Leben erhalten werden müßte. Vergesst nicht, der harte Kern derer, die hier regelmäßig posten, ist nur ein Bruchteil der eingetragenen Mitglieder. Ich persönlich finde Rubriken, in denen dann nur alle 4 Wochen was gepostet wird, nicht so wahnsinnig prall...[/quote:post_uid0]
    Wenn ich als "Frischling" dazu mal was sagen darf:

    Ich bin auf der Suche nach ner ordentlichen Kaffemaschine hier gelandet. Und ich finde es zwar interessant - aber mein Ziel habe ich hier nicht erreicht!

    Oder anders ausgedrückt: ich habe nicht gefunden, was ich suche. Denn obwohl dieses Forum "Kaffee-Board" heißt, drehen sich fast alle Threads mehr oder weniger um Espresso. Die wenigen Infos, die sich wirklich mit dem Kaffee und den Maschinen beschäftigen, verbergen sich meist in den Tiefen irgendwelcher Espresso-Threads.

    Da hilft auch die eh nicht wirklich tolle "Suchen"-Funktion nicht weiter. Schon gar nicht, wenn man noch nicht weiß, wonach man suchen muss.

    Die wenigen brauchbaren ersten Hinweise (Stichworte "Karlsbader Kanne" und "Krups T8") in die richtige Richtung habe ich also auch keineswegs hier, sondern in einer Zeitschrift gefunden.

    Ich glaube auch kaum, daß ich der einzige mit diesem Problem bin oder war, der hier im Forum gelandet ist und kann mir auch gut vorstellen, daß der ein oder andere sich bisher gegen die Übermacht der Espressinos einfach nicht recht getraut hat, zu posten, daß er lieber Kaffee trinkt.

    Daher, bevor ich es vergesse, hier mein Statement: ich mag und trinke viel Kaffee, dann auch mal nen Cappu - aber sehr selten oder besser fast nie Espresso!

    Und deshalb fände ich ein Unterforum, in dem es wirklich um Kaffee und Kaffeemaschinen ginge, mehr als angebracht!

    Mike



    Edited By lvcc on 1112825006
     
  8. #8 Grüne Bohne, 07.04.2005
    Grüne Bohne

    Grüne Bohne Gast

    @ Ivcc : Möchte Deine Initiative nachdrücklich unterstützen. Das Forum benötigt eine eigene Rubrik „Kaffee-Maschinchen“.

    Was in diesem Forum gänzlich fehlt sind die Vollautomaten – gewissermaßen die „Familienkutschen“ , wenn man denn die Siebträger-Espresso-Maschinchen als „Sportwagen“ nimmt.
    Aber auch Filter-Kaffee-Maschinen muß man nicht nur als Kaffee-Pulver-Vernichter sehen.

    Trotzdem ich nun auch bei den Espresso-Trinkern einsteige ( siehe Thema: Tipp für Siebeträgermaschine bis gut 300€ ) bin ich immer noch auf der Suche nach einer brauchbaren Filter-Kaffee-Maschine ( mit Vorbrühung und evtl. Schwall-Brühung ) z.B. für den Besuch und auch den „langen Kaffee-Durst“.
    Zum Kuchen trinke ich lieber etwas, das länger dauert als ein Espresso – einen Schümli oder Cafe Crema z.B.
    Auch der „Morgen-Kaffee“ ist bei mir sicherlich kein Espresso.

    Unvergesslich ist mir von einer Studienfahrt nach Florenz ein teilnehmender Süd-Italiener, der morgens 3 Tassen Espresso getrunken hat und sonst nichts ! – auch kein Wasser dazu ( ob er deswegen relativ kurz geraten war ? ...) .
    Also für mich iss das nix.

    Mein Pläddolliää wäre also, das gesamte übrige Kaffee-Trinker Spektrum nicht so anhaltend zu verdrängen, auch wenn die Moderatoren und Betreiber dieses Forums sicherlich der Speci Barrista zuzurechnen sind und von daher wenig Mitleid zu erwarten ist :
    Habt auch ein verständiges Herz für die Kaffee-Brüher ! - und gönnt uns eine eigene kleine Rubrik in diesem Forum.
    Ich habe mal nachgezählt. Es gibt hier 17 Rubriken. Das ließe sich sicherlich straffen und dann könnte es doch ein Plätzchen für die Kaffee-Trinker geben ...

    Darüberhinaus könnte es der Anwendungs-Frequenz der anderen Rubriken als der 3 „Kopf-Rubriken“ dienen, wenn die Suchfunktion „neue Beiträge“ gewissermaßen die Grundeinstellung beim Forums-Aufruf wäre ( auch wenn man nicht eingeloggt ist)
    Im Moment sieht man die einzelnen aktuellen Themen.
    Vielleicht könnte man zunächst mal die „aktuellen Rubriken“ nach ober ziehen, daß man dann erst mal in die Rubrik geht und dann neben dem aktuellen Thema auch die übrigen Themen dieser Rubrik vor Augen geführt bekommt ...

    Ist nur ein Detail, aber ich glaube, das könnte nützlich sein.
     
  9. #9 heinzken, 07.04.2005
    heinzken

    heinzken Gast

    [quote:post_uid0="nobbi-4711"]Der Trick ist

    a) Gasherd oder vorgeheizte (!) Elektroherdplatte[/quote:post_uid0]


    Bei Edelstahlkannen besser nicht vorheizen, sondern das Wasser schön langsam zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht und die ersten Tropfen aus dem Steigrohr fließen, die Temperatur herunterschalten und warten bis es blubbert, dann die Kanne vom Herd nehmen, das Blubbern lässt nun nach und es kann eingeschenkt werden. Mit einer 6-Tassen Edelstahlkanne von GB dauert das ca. 15 Min., der cremalose Espresso schmeckt hervorragend, besser als aus einer Alu-Kanne, allerdings sind diese Edelstahlkannen recht teuer.

    Vielleicht wird ja über eine eigene Rubrik zu Fragen dieser Art nachgedacht, wenn häufiger solche Themen im Board auftauchen. Interessant ist es allemal.

    Gruß
     
  10. MichiV

    MichiV Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    338
    Wer sich so wie ich über Espressokocher austauschen möchte, kann ja in diesem Thread (Espressokocher) reinschauen. Unten habe ich mienen Beitrag aus nem anderen Thread hier rein kopiert. Die Kaffeeliebhaber, z.B. lvcc, können ja auch unter "Vorschläge" einen Thread z.B. mit der Überschrift "Kaffeeliebhaber" einrichten. Da es scheinbar für Espressokocher und Kaffeeliebhaber nicht so viele Diskussionsfreudige gibt, müsste das ausreichen. Wenn sich feststellt, dass sich doch viele in diesen Threads beteiligen, dann müsste man doch eigene Bereiche einrichten, da diese Threads sonst zu unübersichtlich werden.

    ***ich benutze einen espressokocher, weil damit mehr koffein gelöst werden kann (durch den etwas längeren durchlauf des wassers durch das pulver) als bei der schnellen zuberietung eines automaten und so bekomme ich einen gewissen kick während der nachmittagsmüdigkeit. ich benutze zur zeit cellini prstigio 100prozent arabica in der ganzen bohne und mahle in ganz fein. für drei espresso nehme ich zwei kaffeelot espressobohnen und mahle sie dann per hand. das ergibt genau die menge des pullvers für drei espresso. laut hersteller des espressokochers füllt man für einen espresso das wasser bis zur markierung und für drei espresso bis zum ventil. der auffangbehälter und die tassen werden mit heißem wasser vorgewärmt. sobald die ersten tropfen aus dem kocher raus kommen, nehme ich den kocher von der platte und stelle sie dann wieder rauf. das mache ich so lange bis nichts mehr raus kommt. so wird der espresso gehaltvoller und stärker, da durch die intervalle mehr inhaltsstoffe gelöst werden können***

    Im Thread "Bohnen und Kaffee" "Lucafe" wird auch empfohlen reine Arabicas zu nehemen. Kann ich nur bestätigen. Ist ja auch logisch. Arabica ist aromatischer und auf die Crema der Robusta kann und muss beim Espressokocher ja verzichtet werden und so kann man sich voll und ganz auf den feinen,reinen Geschmack der Arabicas konzentrieren. Außerdem macht es auch spaß, mit der optimalen Zubereitung zu experementieren, da man beim Espressokocher den Geschmackt mehr in der eigenen Hand hat als bei einer Siebträgermaschine.

    Vielleicht kommen ja noch Empfehlungen für Espressobohnen. Ich werde bald mit dem Espressokocher den Costadoro Masterclub 100prozent Arabica und den Pellini 100prozent Arabica testen. Der Cellini Prestigio 100prozent Arabica eignet sich bestens.



    Edited By MichiV on 1113170905
     
  11. MichiV

    MichiV Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    338
    So, ich habe hier in Bremen endlich eine Bar gefunden, die den Espresso in der Handhebelmaschine zubereiten. Dort wird nur Costadoro verwendet. Es ist tatsächlich ein sensationell leckerer Espresso der auch ohne Zucker kaum Bitter ist. In der Bar kann man auch 1kg Packungen kaufen und ich habe mir den Master Club füe16,50€ gekauft.

    Problem: Ich habe nur einen Espressokocher und der Maser Club will mir nicht so recht gelingen. Ich habe verschiedene Malgrade getestet, mal hab ich den Espresso langsam aufgekocht (4 bis 5 Minuten vom ersten bis zum letzten Tropfen) und mal schnell (1,5Minuten vom ersten bis zum letzten Tropfen). Mal hab ich auch erst das Wasser heiß werden lassen und erst dann das Siebteil und den oberen Teil aufgesetzt, was zum Glück kein Problem ist, da man meinen Kocher nicht dreht, sonder den Griff nach unten drückt um den oberen Teil zu befestigen. Der Master Club schmeck aber immer recht Bitter, obwohl der laut der Erfahrungen hier im Forum nicht bitter schmeckt, was ich ja auch bestätigen kann, sofern er mit einer richtigen Espressomaschine zubereitet wird. Der Cellini Prestigio dagegen scheint hier im Forum nicht gerade beliebt zu sein. Natürlich fehlen mir die Vergleichswerte da ich den Celline Prestigio 100prozent Arabica nur im Kocher, aber nie in einer richtigen Maschine zubereitet habe. Dennoch schmeckt der Cellini Prestigio zumindest im Espressokocher deutlich besser, damit meine ich, dass der Cellini im Kocher zubereitet aromatischer und weniger bitter ist als der Master Club.

    Fazit: Sparen auf eine Handhebelmaschine, damit ich den perfekten Geschmack eines Costadoros auch Zuhause voll ausschöpfen kann. Mein Favorit für einen Espressokocher
    Ist der Cellini Prestigio der auch nur 13€ kostet.

    Vielleicht hat ja jemand noch Tipps, welche Bohnen besonders für den Espressokocher geeignet sind, denn nach meinen Erfahrungen scheinen die leckersten für die Maschine nicht zwangsläufig auch die leckersten für den Kocher zu sein.
     
  12. MichiV

    MichiV Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    338
    So, um mich auch mal wieder zu äußern, was ich ja nur hier kann, da ich noch immer nur einen Mokkakanne habe, schreibe ich mal was über Mauro Classico.

    Ich bin im August 3Wochen lang mit dem Fahrrad von Pisa nach Serra San Bruno (Süd-Kalabrien) gefahren. Ich habe in vielen Bars einen kleinen Stop gemacht, um die leckeren Cafes in den verschiedenen Regionen zu trinken. Von ganz hell und mild bis pech schwarz und stark war alles dabei, und alle waren auf ihre Art lecker, bis auf eine Ausnahme (weiß aber nicht mehr welche).

    Jedenfalls in Serra San Bruno angekommen, habe ich bei meine Mutter und meinen Verwandten die dort leben, Cafe aus der Mokkakanne getrunken. Weil der aber so überrschend lecker war, habe ich gefragt, was für eine Cafe das ist. Daraufhin haben die mir die Packung gezeit. Es handelt sich dabei um Mauro Classico im 250g Pack (gemahlen).

    Ich habe bis jetzt schlechte Erfahrungen gemacht mit Robusta Mischungen, da mir diese in der Mokkakanne nicht schmecken, die werden mir zu bitter. Bisher habe ich Costadoro Masterclub getrunke, was zugegebebermaßen etwas übertrieben für die Mokkakanne ist, aber der schmeckt nun mal am besten. Relativ hell und mild aber kräftig genug und wird nicht zu bitter.

    Nun die Überrschung: Mauro Classico ist PECHSCHWARZ, schmeckt aber trotzdem nicht zu bitter oder irgendwie verbrannt, dafürt hat der einen super Aroma, trotz der extrem dunklen Röstung und den Robusta Anteil. Und das ganze für nur 2,39Euro. Auf der Innenpackung steht auch drauf, der der speziell für die Mokkakanne geeignet ist. Das behaupten zwar auch andere, bei Mauro stimmt das aber. Ist aber auch klar, denn ein 250g Vakuumpack im Supermarkt kaufen ja Privatverbraucher und die haben je in Italien alle eine Mokkakanne Zuhausen und keinen Siebträger.

    Bisher habe ich mit Supermarktcafes (Mauro Classico ist in Süd-Italien ein Supermarktcafe) schlechte Erfahrung gemacht. Von Lavazza gibt es da z.b. im Supermarkt eine gemahlenen Mokkamischung im Vakuumpack, aber viel zu bitter. Auch andere, edlere Cafes aus dem Esspressoladen (z.B. Mokkaflor) mit und ohne Robustaanteil waren immer zu bitter, meistens haben die irgendiwe verbrannt oder nach Holz geschmeckt. Es muss zwar etwas mehr Zucker als im Masterclub rein, aber dann ist Mauro Classico, zumindest für Espressokocher-Verhältnisse super.

    Meine Empfehlungen für die Mokkakanne lauten aslo: Costadoro Masterclub, etwas heller und milder.
    Mauro Classico, schwarz, stark, aromatisch, aber ohne diese für die Mokkakanne typische Hoz-, oder Verbrennungsnote. Wie kriegen die das trotz des 50prozentigen Robuistaanteils hin?

    Denkt dran, meine Empfehlungen und Erfahrungen beziehen sich nur auf den Esspressokocher. Ich weiß, dass sich Cafes im Siebrträger völlig anders verhalten. Vom Masterclub her weiß ich, dass der gleiche Caffe in einer Bar im Siebträger bzw. Handhebel zubereitet deutlich besser und nicht zum Vergleichen schmeckt.

    PS: Mein Gott, auf Kaffeezentrale lese ich gerade, das der einen Robustaanteil von 50% haben soll!!! Nun ist der Geschmack im positiven Sinne noch überraschender.
     
  13. Mukka

    Mukka Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    24
    Hi,

    ich habe auch schon einige vorgemahlene Supermarktespressopulver durch. Schlecht waren Mövenpick, Penny Magico Espresso ist auch nicht so dolle, gefallen haben mir dagegen Rewe Caffè Barocco Espresso (hat Robusta-Anteil) und Gepa Italienischer Espresso Öko (reiner Arabica).

    Achja: Zum Süßen verwende ich ausschließlich Bio-Mascobado. Hat ein sehr angenehmes Aroma.

    @MichiV:
    Wo bekommt man denn den Mauro Classico? Klingt ja sowohl preislich als auch von Deine Geschmacksbeschreibung sehr gut!

    Grüße von
    Mukka

    PS: Trinke eigentlich nur Cappuccino
     
  14. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
  15. Matera

    Matera Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wenn es um Espressokannen oder besser gesagt Mokakannen geht versucht doch mal die Napoletana. Dies ist ein Komplett anderes System und bekommt dem Caffè besser.
    Es ist eigentlich eine kleine Filtermaschine. Früher wurde in Süditalien der Caffè immmer so zubereitet.

    Grüße

    Claudio
     
  16. Mukka

    Mukka Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    24
    Da sehe ich aber 3,99 und nicht 2,39 je 250g, Versand kommt auch noch hinzu!
     
  17. MichiV

    MichiV Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    338
    Ich bin ja mit dem Rad durch Italien gefahren und die letzten 4 Tag war ich in Serra San Bruno bei meinen Verwandten. Dort kostet Mauro Classico in den Supermärkten zwischen 2,39Euro und 2,69Euro. Hier kommt ja noch mindesten ein Zwischenhändler dazu, der will ja auch verdienen und dann noch die hohen Transportkosten, so ist Italienischer Cafe in Deutschland zum Teil doppelt so teuer. Lavazza und Segafredo gibt es dort zum Teil für die Hälfte. Die Preise die edleren Sorten wie Costadoro oder Mokaflor konnte ich leider nicht vergleichen, da diese Marken auch in Italien keine Supermarktcafes sind. Ich habe 5 Packungen mitgenommen und 5weitere Packungen kommen noch nach, denn nächste Woche kommt mein Onkel aus Italien zurück und der bringt mit dem Auto noch einige Packungen mit. Ich werde mal hier in den Italienischen Märkten und bei meinem Esspressodealer gucken, vielleciht hat der ja auch Mauro. Aber für 3,99 pro 250g kaufe ich lieber weiter den Masterclub. Die Discounterespressos find ich alle schlecht, wobei mir der Barocco noch am besten schmeckt.
     
  18. Mukka

    Mukka Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    24
    Jetzt trifft mich doch der Schlag. Nachdem mit der Penny Magico Espresso immer deutlich zu bitter bis ekelig geschmecht hat und ich den Rest schon entsorgen wollte, hat mich doch die Experimentierlust gepackt. Jetzt hab ich einfach mal 10-20 ml weniger Wasser in die Kanne gegeben und plötzlich keine Spur von bitter, dafür ein sehr schokoladiger Geschmack (im Cappuccino)!
     
  19. lukask

    lukask Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    2
    Achtung Achtung, gleich werd ich niedergemetzelt, aber das wollte ich schon lange mal loswerden: Espresso wird (hier und anderswo) absolut überbewertet.

    Zum Hintergrund: Ich röste seit geraumer Zeit selber, habe eine ca. 20 Jahre alte Coffee Gaggia, eine MDF, und kann im Shop an einer 2-gruppigen Reneka und einer Mahlkönig K60ES arbeiten, bilde mir also ein, ein wenig vom Thema zu verstehen :)

    Espresso ist ein tolles Getränk, Latte-Art ist schön und gut, und nen richtigen Cappu kann auch nicht jeder, klar.

    Aber bei all dem Gerede über Espresso hier, die einzig wahre Zubereitungsmethode dort, Marke X vs. Marke Y direkt daneben - habe ich den Eindruck, als würde das wichtigste an dieser ganzen Kaffee-Geschichte ein wenig aus den Augen verloren: Das, was am Ende in der Tasse dabei herumkommt.

    Espressoequipment für 2000+€ ist toll, da kann man tolle Sachen mit machen - mit viel Übung, wie man hier liest. Aber: Mit einer French Press kann man enorm tolle Sachen machen, allerdings braucht man dazu ähnlich viel Übung. Wenn man weiss, was man tut, bekommt man in einer French Press, einem Vacuum Pot, einem Mokka Pot oder auch mit einem Handfilter Kaffees hin, deren Geschmack in einer Espressomaschine nie erreicht werden kann. Ganz einfach, weil Espresso ein bestimmtes "Geschmacksprofil" hat. Ebenso wie Filterkaffee, French Press, Mokka Pot u.a. andere Geschmacksprofile aufweisen. Und aus jeder dieser Methoden kann man versuchen, das Optimum herauszuholen. Und jede Methode betont andere Facetten des Kaffeegeschmacks!

    Was mich richtig umgehauen hat vor knapp zwei Jahren war ein Äthiopischer Yrgacheffe aus einer French Press. Er hat mir Kaffee-Horizonte eröffnet, die ich mir nie hätte träumen lassen!

    Ein ähnliches Erlebnis hatte ich mit einem frisch gerösteten indonesischem Java im Mokka-Pot.

    Oder einem kenyanischen "AA-Plus" im Bodum Santos Vacuum-Pot.

    So, was ich mit diesem Rant sagen wollte, ist einfach: fixiert man sich auf Espresso und was dazugehört, gibt man viel Geld für Maschinen aus, verpasst aber etwa zwei Drittel der Möglichkeiten, die einem Kaffee zu bieten hat! So, jetzt fangt an mich zu flamen oder rauszuschmeissen ;), ich freue mich riesig auf den vor 4 Tagen gerösteten äthiopischen Limu, den ich morgen früh handgemahlen aus der French Press zu mir nehmen werde :)
    (Auf den Cappuccino im Shop freu ich mich natürlich auch. Ist einfach was anderes!)
     
  20. #20 Adriano, 31.08.2006
    Adriano

    Adriano Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    7
    Erklaer mir mal wie ich den besten Filterkaffee machen kann. Möchte naehmlich mal richtig guten Kaffee trinken.

    Danke!
     
Thema:

Espressokocher

Die Seite wird geladen...

Espressokocher - Ähnliche Themen

  1. Sicherheitsventil Espressokocher / Caffettiera (MOFEM?) intakt?

    Sicherheitsventil Espressokocher / Caffettiera (MOFEM?) intakt?: Hallo zusammen, ich habe kürzlich einen Espressokocher / eine Caffettiera erworben, die ich gerne wieder benutzen würde, jedoch bin ich mir...
  2. Welchen Espressokocher bedenkenlos benutzen ?

    Welchen Espressokocher bedenkenlos benutzen ?: Ich habe mir den Bialetti Edelstahl Espressokocher zugelegt, weil ich dachte, er sei weniger gesudheitsschädlich als Aluminium. Nun habe ich trotz...
  3. [Erledigt] Bialetti Brikka 2 "Espressokocher" mit Cremaventil

    Bialetti Brikka 2 "Espressokocher" mit Cremaventil: Hallo, [IMG] [IMG] [IMG] wenig gebrauchte 2 Tassen und 4 Tassen Brikka zu verkaufen. Preis 4er: 25,- Preis 2er: 20,- edit: beide zusammen für...
  4. [Erledigt] Bacchi Espressokocher

    Bacchi Espressokocher: Verkaufe hier meinen Bacchi Espressokocher. Ist bis heute noch in Betrieb. Funktioniert einwandfrei . Festpreis 200€ plus 5,50 Porto
  5. [Erledigt] Espressokocher (Caffetiera) von Rommelsbacher, neu

    Espressokocher (Caffetiera) von Rommelsbacher, neu: Hallo, biete einen unbenutzten Espressokocher (Caffetiera) von Rommelsbacher, Typ EKO 364/E. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich ihn noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden