Espressosaufende Grillfreaks

Diskutiere Espressosaufende Grillfreaks im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo liebes Forum, wir möchten uns gerne einen Gasgrill kaufen stehen aber vor der Qual der Wahl. Habe schon das ein oder andere Grillforum...

  1. #1 toposophic, 06.03.2011
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    Hallo liebes Forum,

    wir möchten uns gerne einen Gasgrill kaufen stehen aber vor der Qual der Wahl.
    Habe schon das ein oder andere Grillforum durchstöbert aber wollte auch mal hier nach Erfahrungswerten und Tipps fragen.

    Preislich sollte sich das Vorhaben im Bereich 400-500 Euro bewegen.

    Bisher ist unser Favorit der Outdoorchef Ambri. Allerdings habe ich jetzt schon mehrfach gelesen, dass das Grillen von Steaks damit nicht ganz so gut klappt und dass man sich da besser so ne Gusseisenpfanne (optionales Zubehör) zulegen soll.
    Ein Bekannter von uns hat sogar eines der Outdoorchef Luxusmodelle (+1000 Euro) und meint dass es darin alles macht (Pizza, Braten, Geflügel, Brot,...) aber zum "Kurzgrillen" von Würstchen und Steaks auf nen Elektrogrill zurückgreift [​IMG]?!

    Jetzt mal ehrlich: Ist das bei dem Ambri auch so oder gibts da Gegenteilige Erfahrungen? Kann ja wohl nicht sein, dass man bei nem Grill der Preisklasse auf ner Eisenplatte braten soll?

    Weber hatte ich zwar bereits komplett ausgeschlossen aber inzwischen bin ich für alles offen. Will doch nur saftige und gut gegrillte Steaks - ist das zu viel verlangt? ;)

    Danke vorab und Gruß
    Markus
     
  2. #2 Marc Aurel, 06.03.2011
    Marc Aurel

    Marc Aurel Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    eigentlich off topic, aber:

    steaks klappen mir aufm grill selten, daher:
    für steaks kenne ich in der tat nix bessers als ne kaltgeschmiedete eisenpfanne! (wenn ich es noch zarter mag, dann verwende ich die nur zum anbraten, dann mit thermometer im fleisch in backofen (niedriggarmethode).
    die kerntemp. gibt dann auskunft, ob das Steak engl., medium oder durch ist. klappt todsicher).

    zum thema: grillen mit gas macht mir keinen spass. ist irrational, ich weiß.

    gruß,
    m
     
  3. #3 gunnar0815, 06.03.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.007
    Zustimmungen:
    823
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Ich hab mir einfach so ein Gastrogrill gekauft.
    Gastrobräter vom Fachhandel, Shop Cago Dortmund
    Optisch na ja aber schön klein und handlich. Nerven tut mich das ich die Gaszufuhr schlecht bzw. nur sehr ungenau regeln kann. Gibt glaube ich aber auch einstellbare Druckminderer mit Anzeige dafür. Hat man mal die richtige Temperatur gefunden kann man wie im Steakhaus grillen.
    Hätte ich mehr Platz würde ich mir aber auch einen zulegen mit dem man auch indirekt grillen kann. Also mit Haube.
    Gunnar
     
  4. #4 Barista, 06.03.2011
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    In dieser Preisklasse wäre für mich wohl der Weber Q300 der Grill meiner Wahl:

    Weber 426079 Gasgrill Q 300: Amazon.de: Garten

    Ich habe mir aus Platzgründen den kleinen Q100 gekauft und bin super zufrieden damit.
    Mit dem Q300 kann man (im Gegensatz zu meinem Q100) auch schon indirekt grillen und hat damit eigentlich alles, was man braucht. Weber-Produkte entbinden einen auch von umfangreichen Preisrecherchen. Die kosten überall gleich.

    Gasgrillen finde ich extrem praktisch und man nutzt den Grill dadurch auch viel intensiver. Wenn man die Romantik von Holzkohlen mag, kann man sich für besondere Fälle ja noch einen einfachen Kohegrill zulegen. ich befürchte aber, dass der dann letztlich doch nicht mehr genutzt wird.
     
  5. #5 mick_we, 06.03.2011
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Also dazu kann ich dir ne Menge sagen.

    Erstmal vorweg. Die Leute, die was gegen Gasgrills haben, haben noch nie auf einem richtigen Gasgrill gegrillt. Das meine ich jetzt ohne jemanden anzugreifen oder so. Einfach mal so hin nehmen.

    Gas hat sehr viele Vorteile. Erstmal kannst du bei einem richtigen Gasgrill die Hitze sehr gut steuern und regulieren. Du hast keine großen Probleme mit anzünden usw. und du bist aber trotzdem sehr flexibel was das grillen angeht. Du kannst direkt und indirekt grillen und du kannst auch smoken. Was das alles bedeutet dazu später mehr.

    Zu erst, vergiss mal diese ganzen Lavastein Teile. Das ist wirklich nicht empfehlenswert. Ich bin der Meinung, man kauft sich EINMAL einen Grill und das wars. Weiterhin solltest du bei Gas nicht gleich zu den Baumarktteilen greifen. Du wirst doppelt kaufen.

    Okay, also erstmal ein paar Begriffserklärungen. Erstmal das Rost. Das absolut beste was du haben kannst, ist ein Porzelan bzw. Keramik Rost mit Emailie oder Edelstahl. So ein Rost speichert sehr gut die Hitze und du kannst sehr gut auf dem Fleisch zeichnen. Weiterhin ist es sehr wichtig, dass so ein Rost so aufgebaut ist, dass kein Fett in die Flammen gerät, was ja bekanntlich nicht so gesund ist.

    Dann solltest du schauen, dass du mehrere Gaskreise hast. Optimalerweise sind bei einer bestimmten Grillfläche 3 Kreise. Du kannst die Kreise dann z.B. so schalten, dass das Rost von aussen befeuert wird, aber innen keine direkte Hitze entsteht. So kannst du z.B. Fisch, Geflügel, Gemüse usw. in die Mitte legen und mit geschlossenem Deckel grillen, was im übrigen das Prinzip von einem echten BBQ bedeutet.

    Weiterhin kannst du so smoken, also Holzspäne (Es gibt da eine ganze Menge an Produkten. Ich nehme immer sehr gerne die Späne alter Jack Daniels Fässer) nass machen und geschlossen mit einem kleinen Abzug mit auf den Grill legen. So wird das FLeisch ein wenig geräuchert. Große Gasgriller haben sogar ein extra Fach dafür.

    Wenn dein Budget im Bereich um die 500.- Euro liegt, solltest du dir mal den Weber Q 220 oder 300 anschauen: Weber Q

    Im Kaffee-Jargon wäre das quasi eine Silvia :)

    Wenn es ein bisschen mehr sein soll, dann kann ich dir die EInsteigerserie von Weber im Gasbereich empfehlen: Spirit E-320 Premium, Schwarz
    Darunter solltest du aber nicht gehen. Das wäre dann schon der Zweikreiser :)

    Eine gute und günstigere Alternative wäre http://www.grandhall.eu die sind quasi die Erfinder der Gasgrill Küchen, sind nicht schlecht, allerdings nicht ganz so wertig wie Weber. Dafür aber günstiger.
    Gut wären noch Santos, wobei die allerdings noch teurer sind.

    Und lass dich nicht beirren. Mit einem richtigen Gasgrill, bist du immer noch näher an einem rictigen Grill, als diese 5 Euro Aral-Grill-Teile, die mit Bier ihr Schweinefleisch zäh machen. :lol:

    Kurzgebratenes mache ich NUR auf meinem Gasgrill draußen. Und es ist egal ob es schneit oder die Sonne scheint. Bei Rind kann ich auch auf Zuruf alles zaubern, von Englisch über Durch und es ist auch völlig Fettfrei.
     
  6. #6 toposophic, 06.03.2011
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Hallo Michael,

    vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Direkt, indirekt und möglichst kein Fett auf den Brenner oder irgendwelche Steine ist schon klar ;). Habe schon von so einigen Gas- und Holzkohlegrills gegessen und konnte keinen Unterschied feststellen. Bin gegenüber Gas sehr aufgeschlossen, das mal nur so nebenbei.

    Deshalb habe ich mich eigentlich auf einen ODC Ambri Gaskugelgrill eingeschossen da dieser ja ein super Fettableitsystem hat. Allerdings habe ich eben mehrfach gelesen, dass man damit Fleisch nur bedingt grillen kann. Ist das eventuell wie mit ner Espressomaschine? Sprich üben, üben, üben und wenn man das Gerät richtig kennt klappen damit auch Weltklasse Steaks?

    Der Weber Q200, Q220 oder Q300 sieht auch interessant aus aber hat denn jemand Erfahrungen mit den ODC Gaskugelgrills?

    Es soll aber preislich erstmal nicht über 500 Euro gehen.

    Grüße
    Markus
     
  7. #7 asphalt, 06.03.2011
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    28
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Hab einen Weber Q200 und bin immernoch sehr zufreiden, seit 3 Jahren.
    Wenn Steaks aufm Grill nicht klappen liegts meist am Griller.

    Gruß Jens
     
  8. #8 Largomops, 06.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.234
    Zustimmungen:
    5.016
  9. #9 toposophic, 06.03.2011
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    @Mops: Danke für den Link. Habe vorher extra Worte mit "Grill" in der Suchfunktion eingegeben aber nichts gefunden. Mmhhh... wohl irgendwas falsch gemacht.
    Lese mich da jetzt erstmal ein ;).

    Danke!
     
  10. #10 mick_we, 06.03.2011
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    Die kleinen Kartuschen sind ja nur für den q100 den ich auch eher mit einer richtigen Gasflasche betreiben würde, weil es einfach zu teuer ist.

    Mit dem richtigen Grill ist ein Steak so einfach in der Zubereitung wie Kaffee mit einer Kapselmaschine, allerdings ist das Ergebnis wie mit einer richtigen Maschine :)
     
  11. #11 Largomops, 06.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.234
    Zustimmungen:
    5.016
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Tja, aber an was liegt das mit der vereisenden Kartusche und der schwachen Flamme. Das war am Anfang nicht. (nein die Kartusche ist nicht leer)
     
  12. #12 mick_we, 06.03.2011
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Druckminderer Kaputt? Schläuche defekt. Ich würde das mal zum Service bringen oder ruf mal die Weber Hotline an. Die können helfen.
     
  13. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    also dass die flasche vereist ist ein normaler physikalischer effekt der auch bei großen flaschen auftritt

    kannst du denn die flamme nicht mehr größer stellen ?

    gruß galgo
     
  14. #14 Largomops, 06.03.2011
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.234
    Zustimmungen:
    5.016
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    nee, ist schon Vollgas, die Flammen werden gelb, auf der Kartusche bildet sich Eis und der Grill ist nicht richtig heiß. Ich werde vermutlich aber mal eine große Gasflasche probieren. Muss nur ein anderer Anschluss dran.
     
  15. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    9
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    @mick_we: na, dein grilltalent inkl. equipment würde ich gerne mal auf dem nächsten KN-treffen kennenlernen und verkosten. i'm deeply impressed :D
     
  16. #16 mick_we, 06.03.2011
    mick_we

    mick_we Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    735
    Naja, ich hatte mal ne Grillseite und wegen Komplexe werde ich nicht mehr bei Freunden zum Grillen eingeladen, statt dessen kommen die alle immer zu mir :)

    Werde auch jetzt mein Grill Equipment (otg in 57cm und ein Q) verschlanken und gegen einen großen austauschen.

    Wenn du einmal gesmokt hast oder einmal ein Beer-Can-Chicken gemacht hast, willst du nichts anderes mehr. Ist wie beim Kaffee :)
     
  17. #17 CremaChris, 06.03.2011
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Hallo,

    kann ich bestätigen.

    Ich habe einen Weber Genesis 310 und kann auch nur empfehlen, hier nicht am falschen Ende zu sparen (im Saisonausverkauf letztes Jahr für 800 Euro erworben).

    Viele der leckersten Rezepte jenseits von "heiße Wurst" gehen nur mit einem guten Grill. Dies gilt nicht nur für die Höchsttemperatur (hier sollte der Grill schon mal über 300 Grad erreichen können, das hilft beim Abbrennen der Grillreste). Auch die niedrigste Temperatur, die ein Grill erreichen kann (z. B. in dem nur ein Brenner eingeschaltet wird) ist wichtig. "Pulled Pork" oder "3-2-1 Ribs" und viele weitere Niedrigtemperaturgerichte gehen nur gut im Bereich bis max. 120 Grad. Manche Grills schaffen das nicht, sondern gehen erst ab 150+ Grad los (habe im Grillsportforum mal gelesen, dass der Q300 das z. B. nicht hinbekommt - habe aber keine eigenen Erfahrungen zum Q).

    Ein Gussrost ist m. E. ein absolutes Muss, nur damit bekommt man die Grillmarks auf dem Fleisch richtig hin. Der Genesis hat eine doppelte Haubenabdeckung - da gibt es nur noch eine Grillsaison (nämlich ganzjährig). Ein Gasi ist darüber hinaus innerhalb von 10 Minuten einsatzbereit - da kann man auch spontan mal etwas auf den Grill hauen.

    Für Weber gibt es auch nettes (wenn auch überteuertes) Zubehör. Viel besser kann man im Frühjahr bei IKEA shoppen, da gibt es vom Rib-Rackhalter (zweckentfremdeter Topfdeckelhalter) bis zu Edelstahlpfannen alles sehr günstig.

    Auf ebay gibt es ab und zu auch mal gebrauchte Grille zu kaufen (ist vor kurzem z. B. ein Weber Genesis E320 für 750 Euros inkl. allen denkbaren Zubehörs weggegangen). Da insbesondere die Genesis Reihe sehr stabil ist, hätte ich da keinerlei Bedenken (auf den Grillkörper gibt es 25 Jahre Garantie).

    Outdoorchef produziert auch gute Qualität, Napoleon wird auch häufig empfohlen - ist aber eher etwas teurer.

    Eine gute Anlaufstelle für alle Fragen ist sicherlich Grillsportverein - Alles übers Grillen, BBQ und 4894 Grillrezepte - Welchen Grill kaufen ? Alles zu Grills gibt es hier!.

    Beste Grüße

    Christopher
     
  18. #18 Barista, 06.03.2011
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Ich habe den Q100 anfangs auch mit den kleinen Kartiuschen betrieben. Trotz kleinem Balkon bin ich jetzt auf die große Flasche umgestiegen, was um Welten entspannter ist. Kann ich nur empfehlen. Bei mir war damals das Umrüstset dabei, wobei das auch nicht viel kostet.
    Mit den Kartuschen hatte ich auch das Gefühl, das die nur am Anfang richtig gut funktionierten. Wenn die halb leer waren, ging die Leistung zurück.




     
  19. #19 toposophic, 06.03.2011
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    @mick_we: Hallo Michael, habe den Nachmittag mal mit dem Lesen von allerhand Fachsimpelei verbracht und wohl die Weber Geräte zu früh von meiner Liste gestrichen ;).

    Der große Unterschied zwischen dem Weber Q220 und dem Q320 ist ja der zweite Brenner. Da ich besser 1x richtig als 2x halb kaufe, die Frage: Brauch ich zwingend den 2. Brenner? Habe zwar gelesen dass nur mit dem 2. Brenner richtiges indirektes Grillen machbar ist aber könnte ich nicht den Q220 einfach auf weniger Leistung fahren um den gleichen Effekt zu erzielen?

    Grüße
    Markus
     
  20. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    2.715
    AW: Espressosaufende Grillfreaks

    Als koch habe ich auch schon mit Gas gegrillt, mit Kohle hat irgendwie aber mehr style!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Denoch ist gas ne saubere sache !

    ich rate dir zu Weber!
     
Thema:

Espressosaufende Grillfreaks

Die Seite wird geladen...

Espressosaufende Grillfreaks - Ähnliche Themen

  1. Espressosaufende Seifensieder?

    Espressosaufende Seifensieder?: Hallo ihr Lieben, da ich selber zunehmend der Plastik-und Zusatzmittelindustrie für Kosmetik abschwören will (so gut es mir möglich ist) bin ich...
  2. Espressosaufende Espresso-Pragmatiker (EEP)

    Espressosaufende Espresso-Pragmatiker (EEP): Jetzt brauche ich auch so einen Thread : Einen Thread für eine pragmatische Haltung zum schlichten Thema "Kaffee machen". Ich habe alles...
  3. Espressosaufende Hörbuch Lauscher

    Espressosaufende Hörbuch Lauscher: Hallo Allerseits, es gibt hier ja eigentlich alles. Aber das habe ich nicht entdeckt. Und da mich gute Hörbücher immer brennend interessieren,...
  4. [Bitte löschen] Espressosaufende Neuimmobilienkäufer

    [Bitte löschen] Espressosaufende Neuimmobilienkäufer: === Thema durch User gelöscht ===
  5. Espressosaufende Outdoorfreaks

    Espressosaufende Outdoorfreaks: Hallo zusammen, Da hier einige Outdoorfreaks sind, dachte ich, man könnte ein allgemein Thread machen. Ich muss für eine zehntägige Pyrenäen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden