Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch?

Diskutiere Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Link statt Name, bevor das große Gelächter kommt:D. Deshalb hatte ich das hier nicht verlinkt... :D:p Funktioniert gut, Sommer wie Winter! Nutze...

  1. #9101 pastajunkie, 21.11.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    1.492
    Deshalb hatte ich das hier nicht verlinkt... :D:p
    Funktioniert gut, Sommer wie Winter!
    Nutze im Moment das hier...
    Funktioniert sehr gut, auch besser als das erste von mir verlinkte...
    Von F100 kann ich nur abraten, das fängt irgendwann an ranzig zu stinken!
     
    Jova gefällt das.
  2. #9102 espressionistin, 21.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.056
    Zustimmungen:
    5.924
    Wie befestigst du die obere Spritze? Braucht vermutlich einen Ausgleichsbehälter mit Ablassöffnung, oder?
     
  3. Raymond

    Raymond Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2017
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    120
    Ich habe einen kleinen Schlauch an der Spritze und daran eine Schraube, die in den Geber der Bremse reingedreht wird. Das mag aber Systembedingt überall ein wenig anders sein:
    Hier ist auf jeden Fall beschrieben was ich mit dem Entlüftungsloch meine:
     
    rebecmeer gefällt das.
  4. #9104 espressionistin, 21.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.056
    Zustimmungen:
    5.924
    Ja. Bei meiner (älteren) Shimano Bremse hab ich die Schraube nicht, ich muss den kompletten Behälter öffnen, da könnte man die Spritze gar nicht fixieren.
     
  5. #9105 Augschburger, 22.11.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.657
    Zustimmungen:
    7.861
    Nee, ich heiße anders. :p
     
    pavonist, espressionistin, blu und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    1.438
    Ich hatte einen Klassenkameraden der hieß wirklich Andreas Anders......wenn er sich vorgestellt hat sagte er immer : mein Name ist Andreas A(a)nders möchte ich gar nicht heißen

    Sorry für OT
     
    Jova und esojma gefällt das.
  7. #9107 cargoliner, 22.11.2019
    cargoliner

    cargoliner Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    111
    Alle Jahre wieder - gibt es ein bewährtes Rezept bei kalten Füßen? Ich fahre ca. 2 Stunden oneway zur und von der Arbeit, nach ca. 1 Stunde fängt es bei Außentemperaturen von < 2°C an kalt zu werden, bei Ankunft sind die Zehen eisekalt.
    Ich trage
    • Northwave Extreme, die halten jedoch weniger als sie versprechen
    • in den Schuhen Wolleinlagen mit Alukaschierung
    • ein Paar Merinosocken (bei zwei Paar Socken ist der Schuh zu eng)
    Neoprenüberschuhe habe ich, will sie aber nur bei extremen Verhältnissen tragen, finde ich eher unpraktisch, gerade weil ich doch einige Meter laufen muss.

    Gehört/gelesen habe ich hier und da von Heizeinlagen (Fazit meist: teuer und wenig Wirkung), Rheumasalbe oder andere die die Durchblutung anregen und Zehenwärmer. Davon probiert habe ich noch nichts. Gibt es Erfahrungen dazu oder noch andere Tipps?
     
  8. #9108 espressionistin, 22.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.056
    Zustimmungen:
    5.924
    Ich glaub, bei den Temperaturen ist einfach Schluss mit warm, da lässt sich die Natur nicht überlisten, es sei denn man radelt mit Moonboots:).
    Ich trag wie oben schonmal geschrieben die Fitzik Arktica, die geben (mit normalen Baumwollsocken) aber auch bei unter Null Grad „den Geist auf“.
    Was mir am ehesten hilft sind dünne Socken, so dass noch Luft im Schuh ist und an den Ampeln etwas Zehengymnasik. Mein Eindruck ist, je dicker die Socken, desto kälter der Fuß.
    In der Arbeit (1,5 Stunden one way) warten dann Schuhe unter der Heizung geparkt auf mich, das ist dann wie warmes Fußbad.
     
    cargoliner gefällt das.
  9. #9109 cargoliner, 22.11.2019
    cargoliner

    cargoliner Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    111
    guter Hinweis, ich fahre ja sogar einen CycloCrosser, da werde ich beim nächsten Mal die eine oder andere kurze Laufpassage einbauen
     
    Jova gefällt das.
  10. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    1.438
    Versuche das mal:
    Woolpower Socken 600 und darunte Brynje Socken (Super Thermo )
    Falls genug Platz ist in den Radschuhen
     
    cargoliner gefällt das.
  11. #9111 espressionistin, 23.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.056
    Zustimmungen:
    5.924
    Gegenfrage, was ziehst du an Oberteil(en) an? Ich suche immer noch die perfekte Kombi, die anfangs wärmt aber mit der man nicht nach der Hälfte der Strecke im eigenen Saft steht..
     
  12. #9112 cargoliner, 23.11.2019
    cargoliner

    cargoliner Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    111
    obenrum ein langärmliges Funktionsunterhemd von Aldi, darüber entweder ein kurzärmliges dünnes Merinohemd (>5°C) von Icebreaker oder heute ein langärmliges dickes Merinohemd (<5°C) von Icebreaker. Mit der warmen Kombi bin ich aber noch nicht ganz zufrieden. Das dicke Merinohemd speichert zu viel Schweiß. Darüber eine winddichte Jacke mit abnehmbaren Ärmeln von Castelli (Perfetto?), die trage ich eigentlich von September bis Mai. Von Gore habe ich ein ähnliche wind- und wasserdichte Jacke mit abnehmbaren Ärmeln. Lange Hose von Castelli, Sorpasso wind bibtight, die hat @coopera (ups, schade, der ist leider nur noch Gast hier) empfohlen. Und am Kopf ein buff oder heute eine Sturmhaube.

    Wenn ich die ersten 10mins nur etwas friere, weiß ich, dass ich richtig angezogen bin. Für alle Fälle habe ich immer noch eine Weste mit Primaloft dabei. Nur bei den Füßen funktioniert diese Regel für mich nicht, die müssen von Anfang an warm sein. Nicht ganz so schlimm an den Händen, da reichen z.Zt. Winterhandschuhe und wenn es unter 0°C hat, habe ich noch Seidenhandschuhe zum Drunterziehen.

    Ich habe mir im übrigen über zwei Jahren immer aufgeschrieben, was ich anhatte und wie das Wetter/Temperatur war. Mittlerweile reicht ein Blick auf die Wettervorhersage und ich habe morgens um 5:00 schnell meine Sachen zusammen...
     
    blu und Pappi gefällt das.
  13. #9113 pastajunkie, 23.11.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    1.492
    Nehme an das deine Schuhe Klickies haben? Mit Klickies ist es schwer warme Füsse zu bekommen wegen der Kältebrücke nach draußen!
    Ich fahre ja nur MTB und das mit Flatpedalen und den passenden Schuhen. Daher habe ich im Winter nur dicke Socken an in den Schuhen und selten kalte Füße!

    Mit Shimano Schuhen hatte ich auch mit Klickies gute Erfahrungen gemacht! Aber da ist einfach, meiner Erfahrung nach, irgendwann Temperaturmäßig Schluß!

    Schade!
     
    cargoliner gefällt das.
  14. pavonist

    pavonist Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    44
    Neoprenüberschuhe helfen, sind mir aber meist schon zu warm. Eigentlich werden meine Güsse nur vorn kalt und ich werde bald so Schuhspitzenüberzieher aus Neopren ausprobieren.
    Neopren kannnicht viel bei Nässe. Da müssen dann richtige Einterradschuhe her. M.E. die beste, aber auch teuerste Lösung.

    Gut ist's m.E. auch, wenn die Jacke links/rechts Belüftungsreissverschlüsse hat, sodass man etwas variieren kann, ohne sich umzukleiden.
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.683
    Zustimmungen:
    9.985
    Respekt!
    Da bleibt aber wenig vom Tag für andere Aktivitäten, wenn Du noch einen halben Arbeitstag radelst...

    Neopren Überschuhe sind sehr warm, wobei für mich wie für @pavonist fast zu warm.
    Und Klickies sind Kältebrücken, daher im Winter tabu.
     
  16. #9116 pastajunkie, 23.11.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    1.492
    Mir sind die Überschuhe zu viel Gefummel und wirklich warm fand ich die auch nie. Weil die Kälte immer von unten über die Klickies kam!
    Wenn das E ein W sein soll dann gebe ich dir recht, das ist die beste Lösung!
     
  17. #9117 silverhour, 23.11.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.158
    Zustimmungen:
    5.897
    @cargoliner , windstoppende Überschuhe bleiben aber die Lösung. Die Dinger gibt es in unterschiedlichen Qualitäten, Materialen und Isolierung. Die ganz dünnen "Regenschutz" Dinger haben sich bei mir als rausgeschmissenes Geld erwiesen - liegen schlecht am Fuß und lassen immernoch viel Luft und Regen durch. Für Tempertauren wie jetzt nutze ich "halbdünne" Überschutz (=> diese her) und Gore Thermo oder Merino Socken - die Füße werden "frisch", aber frieren nicht ab. Die dicken Neoprenüberzieher kommen ran, wenn es auf die 0° zugeht, denn >5° sind die zu warm und führen zu schwitzen und frieren.
     
    blu, cargoliner und cbr-ps gefällt das.
  18. #9118 cargoliner, 23.11.2019
    cargoliner

    cargoliner Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    111
    Danke für die vielen Ideen. Die Northwave Extreme sind Winterradschuhe, die ich im SSV für €150 (-50%) gekauft und mich riesig vorgefreut habe. Passform ist für mich optimal aber sie halten nicht wirklich warm, der Vorgänger davon scheint besser gewesen zu sein. Ich teste mal die genannten Thermosocken zum Drunterziehen und aktive Zehenbewegung. Überschuhe in jeglicher Form wollte ich ja durch die Winterradschuhe obsolet machen, den Fehlkauf will ich mir nicht eingestehen.

    Ach ja, ich fahre natürlich nicht 5x die Woche die ganze Strecke hin und zurück. Ich kann zum Glück an vielen Stellen die Bahn nehmen und die Radstrecke abkürzen. Ändert leider nichts an den 2 Stunden oneway, selbst mit dem Auto brauche ich beim aktuellen Verkehr 60-75 mins, da relativiert sich die Fahrtzeit mit dem Bike und ich habe sogar noch Spass dabei
     
    Pappi, blu, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #9119 espressionistin, 23.11.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.056
    Zustimmungen:
    5.924
    Find ich super. Ich mach’s ähnlich, ein, zweimal die Woche gönn ich mir im Moment den Spaß. Wenn’s mir zeitlich nachmittags zu knapp wird, nehm ich die Bahn zurück, bis 16 Uhr darf man.
    Bei mir sind’s 90 Minuten Rad vs. 60 Minuten ÖPNV (ärgerlich finde ich, dass ich durch die Ampeln 10 Minuten verliere).
    Jeden Tag pack ich das allerdings auch nicht, aber dafür hab ich meinen Wochensport „abgehakt“.

    Die Icebreaker Teile sehen gut aus, das wär mal ein Plan, drüber ein windstopper. Bislang hab ich immer ein etwas dickeres Radtrikot und eine dünne Regenjacke drüber angehabt, letztere isoliert zwar brutal gut aber wenn man es zu sehr krachen lässt, steht man wie gesagt irgendwann im eigenen Saft.
     
    cbr-ps und cargoliner gefällt das.
  20. #9120 pastajunkie, 23.11.2019
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    1.492
    Das ist doch ein Zeichen das es eine gute Regenjacke ist, wenn sie kein Wasser nach draußenn lässt, kommt auch keines von außen durch! :p
     
    silverhour und espressionistin gefällt das.
Thema:

Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch?

Die Seite wird geladen...

Espressosaufende Radsportfreaks - wer noch? - Ähnliche Themen

  1. WMF KÜCHENminis Espressokocher Edition - Hat die wer?

    WMF KÜCHENminis Espressokocher Edition - Hat die wer?: Nach einigen Jahren mit der Rancilio Silvia - die mittlerweile einen anderen Nutzer gefunden hat - und reinem French Press Kaffee-Genuß, überlege...
  2. Wer hat Erfahrungen zu Musetti?

    Wer hat Erfahrungen zu Musetti?: Hallo zusammen, wie sind denn so eure Erfahrungen mit musettishop? Dort habe ich aktuell einen 10% Gutschein für Maschinen und würde mir gerne...
  3. Progress Café Espress - wer kennt die?

    Progress Café Espress - wer kennt die?: Hi, ich habe mich jetzt auch mal - nach schon längerem gelegentlichen Stöbern - in diesem tollen Forum angemeldet. Hintergrund ist, dass mir eine...
  4. wer kann mir ein einfaches Drehteil herstellen?

    wer kann mir ein einfaches Drehteil herstellen?: Hallo, für ein Hilfswerkzeug benötige ich ein ziemlich einfaches Drehteil. Aus einem 16mm Rundstahl einen 13mm Absatz und 2 Gewinde schneiden....
  5. Kergep Typ 1715 - Wer kennt die?

    Kergep Typ 1715 - Wer kennt die?: Hallo liebe Kollegen, hab hier eine Kergep Typ 1715, Baujahr 1990 aus Budapest stehen und wollte Euch fragen, ob das ein Lizenzbau einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden