etzMax von etzinger

Diskutiere etzMax von etzinger im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Die Mahlgradeinstellung kann sich sehr wohl ändern. Deshalb checke ich alle 20 Bezüge mit der Waage am Siebträger. Ist schon erstaunlich....

  1. #1241 viczena, 06.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.04.2020
    viczena

    viczena Gast

    Die Mahlgradeinstellung kann sich sehr wohl ändern. Deshalb checke ich alle 20 Bezüge mit der Waage am Siebträger. Ist schon erstaunlich. Verschiedene Bohnen altern verschieden schnell Je älter die Bohne, desto feiner muss man mahlen. Dann kann es sein, das man auch die Bezugsmenge kontrollieren muss. Es sei den die Espresso Maschine kann Volumetrisch oder nach Gewicht den Bezug regeln. Was die wenigsten können.

    In den ersten 5 Tagen nach der Röstung ändert sich der Mahlgrad fast nicht, dann geht es schneller , und ab einem Punkt scheint die Bohne zu kippen. Da kann man sich von Tag zu Tag nicht mehr auf das Ergebniss ohne Messung verlassen.

    Wichtig ist das alles nur, wenn man optimale Qualität will. Für ab und zu einen Decaf rauslassen reicht die grobe Schätzung.

    Aber auch dann braucht man keine SD Mühle, wenn man ein Wiegesystem hat. Denn man bekommt immer die exakt gleiche Grammzahl in den Siebträger. Und darauf kommt es an.
     
  2. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.492
    Zustimmungen:
    3.711
    Naja, für die meisten hier im Forum geht es selbst bei solchen Maschinen darum, dass dann auch noch die Bezugszeit passt, folglich die Flussrate. Das heißt, wenn man bei fester Bezugszeit die falsche Bezugsmenge hat, regelt man das über Mahlgrad oder Mehlmenge - und wenn man bei fester Bezugsmenge die falsche Bezugszeit hat, regelt man das auch über Mahlgrad oder Mehlmenge - es sei denn, es geht ums Posen.
    Auch wenn es dein Weltbild zerstört, wenn die Bohnen älter sind, bringt eine größere Mehlmenge oft mehr als ein feinerer Mahlgrad. Schon nur, weil bei feinerem Mahlgrad andere Stoffe gelöst werden.Trink du deinen Espresso, wie du ihn willst, aber stell deine Aussagen nicht gar so allgemeingültig hin, sie stimmen oft einfach nicht.
     
    Dale B. Cooper, Cappu_Tom und cbr-ps gefällt das.
  3. viczena

    viczena Gast

    Die Bezugszeit hat mit der Bezugsmenge einer Mühle nur sehr indirekt zu tun. Ähnlich bei Espresso Maschinen. Die Durchflussrate ist schlicht nicht konstant. Kann man jederzeit selber leicht nachprüfen. Dafür reicht eine relativ einfache Waage.

    Ich rede über das, was ich selber erfahren und ausprobiert habe. Und natürlich trinke ich meinen Espresso so, wie ich will.
     
  4. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.492
    Zustimmungen:
    3.711
    Tja, ich habe Mehlmenge und Bezugsmenge geschrieben, um klar zu unterscheiden, was aus der Mühle und was aus der Maschine rauskommt, nicht einmal das bist du bereit aufzunehmen.
    Du hast den ehrenvollen dritten Platz auf meiner Ignorierliste errungen.
     
  5. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.058
    Zustimmungen:
    2.950
    Du meinst die 9-11g? Soviel bleibt nämlich unter dem Schieber.

    Warum soll man den Mahlgrad jedes mal neu herausfinden müssen. Ich betreibe normalerweise 2 Röstungen parallel, eine dunklere und eine helle. Ich weiß, dass z.B. die helle 6-5 benötigt, die dunkel 8-3. Wenn sich die Mahlgradbedürfnisse aufgrund von Alterung verschieben, bin ich in der Lage, diese jeweils voneinander losgelöst zu ändern, wo ist das Problem und wo ist der Unterschied zur nicht parallelen Nutzung?
     
  6. viczena

    viczena Gast

    Ich würde sagen du wiegst das ganze mal über 10 Tage hinweg aus. Dann merkst du das Problem. Konstant ist was anderes.

    Man kann parallel nutzen. Und wenn man die Genauigkeit nicht zu hoch macht, dann funktioniert das auch ganz gut. Aber dann muss man auch nicht die Bohnen auf das Gramm genau messen, oder den Totraum auf unter 1g minimieren. Dann reicht auch Füllen bis zum Rand des Siebträgers und abstreifen.

    Wenn man die Genauigkeit an einer Stelle hochtreibt, dann macht es nur Sinn, wenn man die Genauigkeit auch an den anderen relevanten Stellen erreicht.
     
  7. #1247 Kaffeebohn, 06.04.2020
    Kaffeebohn

    Kaffeebohn Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    43
    Vielleicht eine etwas andere Frage hier (um wieder mal über die Etzmax zu reden). Hat hier jemand schon den den Filterkegel benutzt?
    Ich spiele mit dem Gedanken, das Set zu holen, um damit für helle Espresso-Röstungen mit weniger Fines mahlen zu können.
     
  8. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.058
    Zustimmungen:
    2.950
    Ich verstehe nicht ganz. Was soll ich wiegen und was ist nicht konstant und was hat das dann mit dem Bohnenwechsel/Single Dosing zu tun?
     
  9. viczena

    viczena Gast

    Menge des Mehls im Siebträger, Menge des fertigen Kaffees, und wenn möglich Extraktionsgrad, ersatzweise Brühzeit.

    Die Zusammenhänge zwischen diesen Werten sind relativ gut erforscht. Es gibt zu diesem Thema recht gute Einführungsvideos in youtube.
     
  10. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    1.012
    Echt jetzt? :confused:

    BTT:
    Die Etzi streut und saut ja wohl gar nicht. Ich habe bei meiner Specialita insbesondere eine Riesensauerei mit dem Cremaster beim mahlen und schiebe das auf die statische Aufladung. Seid ihr überzeugt, dass ich das mit einer Etzi nicht hätte?
     
  11. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.058
    Zustimmungen:
    2.950
    @viczena
    Und weil du sagst, dass die ganzen Werte ohnehin so ungenau sind, ist es auch egal, ob man beim nächsten Shot 10g Mehl der alten Bohne hat oder nur 0,5g und deswegen Single Dosing überflüssig ist, weil es ein "Hochtreiben der Genauigkeit ist", das nichts bringt, verstehe
    ich dich richtig?
     
    domimü gefällt das.
  12. #1252 FjCruiser, 07.04.2020
    FjCruiser

    FjCruiser Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    34
    #1250
    Das Problem mit der statischen Aufladung ist sehr abhängig von Deinen Bohnen, so bald das altern hier eintritt, fängt es an. Erlebe ich gerade jetzt bei Kaffeebohnen aus dem Netz. Ja, ja sind alle frisch eingetroffen, neue Ware und so weiter und sofort, es geht nichts über den Röster von nebenan, da weiß man was man hat.
    Mit der Sette habe ich zur Zeit mit solchen Bohnen gerade zu kämpfen, grausam. Aber meine Zwei Heimat - Röstereien lieferten bisher immer eine vorzügliche Ware, manchmal sind sie sogar mit dem Vortag gekennzeichnet.
     
  13. viczena

    viczena Gast

    Es steht dir natürlich frei, das Wiegesystem und den Timer abzuschalten und den Hopper zu demontieren. Und natürlich wird die Etzinger über Jahre einwandfrei funktionieren. Sogar mit abgeschaltetem Wiegesystem.
     
  14. #1254 viczena, 07.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.04.2020
    viczena

    viczena Gast

    Ich sage folgendes: Es macht keinen Sinn, an einer Stelle die Genauigkeit auf unter 1g zu treiben, wenn man an anderer Stelle einfach nur schätzt oder einem Timer vertraut, bei variabler Durchflussrate. Dann reicht tatsächlich Mehl in den Siebträger, abstreifen, tampern. So wie es jahrzehntelang gemacht wurde.

    Und dabei kam teilweise ganz hervorragender Kaffee raus. Wenn nämlich alle anderen Variablen auch konstant gehalten wurden. Eine eingelaufene Maschine, stabile Durchflussrate, eine Kaffeesorte (nicht jeden Tag eine andere), hoher Durchsatz, gleichartige Arbeitsabläufe des erfahrenen Bedienpersonals, welche die zeitliche Variabilität einschränkt. Umsichtige Rejustierung des Mahlgrades aufgrund von Erfahrung, Wetter, Tagesszeit, änderung der Kaffeekonsistenz. Das hat man durch Konsistenz und Erfahrung hinbekommen.

    Und eben nicht mal so dann so.
     
  15. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    9.186
    Da sich viczena abgemeldet hat, hat sich das Thema erübrigt und ich werde meine Beiträge auch entfernen.
     
  16. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    1.012
    Der Röster (Herr Hahn von GKC) hat gesagt, "das könne man bei Canephoras kaum vermeiden", das mit dem rumsauen. Deswegen die Frage; vielleicht hat ja ein Etzmax-Benutzer den Cremaster im Ausschank und kann berichten?
     
  17. spy0r

    spy0r Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    205
    Also ich weiß nicht wie doll sonstige Mühlen streuen, so viele hatte ich in meinem Leben noch nicht, aber ohne Trichter gehts bei meiner etzMAX mit der aktuellen Röstung (M&F Berner Blend) nicht wirklich... Aber ich bin ja auch noch in der Findungsphase ;)

    Wenn ihr vom Hopper zum Single Dosing wechselt, gibts irgendeine Chance die paar Bohnen unter dem Hopper noch zu retten? Oder muss ich die "jedes Mal" opfern?
     
  18. #1258 helalwi, 07.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    293
    Gott sei Dank hat der sich abgemeldet. Ich habe mich gewundert, wie man als Gast so viel Unrat sähen kann . . . .
     
  19. slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    423
    Schon RDT probiert?
    Ansonsten hilft ein Tidaka-Trichter (Eureka Modell mis Aussparung)....
     
  20. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    1.012
    Nö, das möchte ich vermeiden, weil ich das sonst auch nicht brauche.

    Den Trichter habe ich im einsatz, hilft aber bei den Bohnen auch nicht.

    Mich interessiert auch weniger, wie ich das mit der eureka verbessern kann, sondern ob das bei der Etzmax nicht wäre.
     
Thema:

etzMax von etzinger

Die Seite wird geladen...

etzMax von etzinger - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Etzinger Etzmax medium w Industrial

    Etzinger Etzmax medium w Industrial: Verkaufe EtzMax medium w Industrial. Dieses Schmuckstück wurde nur zu privaten Zwecken im 2 Personen Haushalt verwendet. Jetzt muss das gute...
  2. [Verkaufe] Vorstellung etzMAX Einführungsangebot

    Vorstellung etzMAX Einführungsangebot: Hallo liebe Kaffee Netzler, ich möchte mich hier gerne kurz vorstellen und euch ein Eröffnungsangebot unterbreiten. Ich selbst, Max 27 Jahre...
  3. [Erledigt] Etzmax l oder m w

    Etzmax l oder m w: Suche eine sehr gut erhaltene Etzmax l oder m mit Waage in schwarz. Freue mich über Angebote.
  4. [Erledigt] Etzmax light T schwarz

    Etzmax light T schwarz: Hallo zusammen! Ich möchte hier gerne meine Etzmax T light zum Verkauf anbieten. Das gute Stück wurde im Jänner 2019 neu gekauft, ist seither für...
  5. [Erledigt] ! Verkauft! Etzinger etzMax MediumW

    ! Verkauft! Etzinger etzMax MediumW: Hallo liebe Gemeinde :) Auch in dieser Kuriosen Zeit, hat mein wechsel Drang Bestand :rolleyes: Biete euch meine etzmax mediumW im Industrie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden