Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

Diskutiere Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Mühle und habe mir jetzt langsam schon die Iris wundgelesen. Irgendwas kommt immer noch dazu, hat man...

  1. #1 JetzAba, 02.10.2009
    JetzAba

    JetzAba Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer Mühle und habe mir jetzt langsam schon die Iris wundgelesen. Irgendwas kommt immer noch dazu, hat man nicht gewusst, fällt einem noch ein, weiß man aber nicht mehr genau ....:?

    Sollte mein Posting also allzu wirr sein, entschuldigt bitte. Eins steht jedenfalls fest, ich will Mühle ... bald! Ein Problem hier in Köln ist leider dass es meines Wissens keinen Laden mit einer wirklich großen Auswahl an Mühlen gibt, und Zeit die Umgebung nach Alternativen zu erkunden habe ich leider im Moment rien.

    Also los mit den Eckpunkten

    Preislimit: 330
    (soll heißen eigentlich eigentlich 300), wenn es aber gar nicht anders gehen sollte 4...

    Engere Auswahl: Eureka MCI, Compak K3, Mahlkönig
    (zu letzterem fehlt mir aber wahrscheinlich der Mut, außerdem was war das noch mit der schlechten Hitzeableitung von Keramikscheiben?).

    Leider recht assoziative Fragensammlung


    1. Komischerweise sind das alles Scheibenmahlwerke, wenn jemand also einen Kegel in der Klasse vorschlagen kann, gerne! Wichtig ist bei Vorschlägen hierzu auch die Lautstärke der Mühle (Wir haben kleine Menschen hier und keine Tür zur Küche ...)
    2. Welche würdet ihr nehmen?
    3. Wo kriege ich denn die Compak am günstigsten?
    4. Wie hoch ist die Compak mit dem kleinen bzw. mit dem großen Behälter? Bei den Angaben in den Shops bin ich nie sicher, ob sie den Hopper auch mit einrechnen.
    Vielen Dank schon jetzt an alle, die sich meiner erbarmen. Ich bin leider gerade echt angenervt, und eigentlich soll das doch ein Hobby sein :)

    Viele Grüße

    JetzAba
     
  2. #2 StefanW, 02.10.2009
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    121
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Ich habe gerade eine neue Maschine bei Kaffee-Total erworben (steht heute Nacht leider noch im Postlager). Dabei habe ich mich auch nach einer Eureka oder Comak K3 erkundigt. Frau Hotz hat mir sofort zur Compak geraten, der größeren Mahlscheiben wegen.

    Ruf einfach dort an. Frau Hotz berät wirklich kompetent. Die Mühle kostet dort in Schwarz 335 Euro. Die [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-1]Maße (BxTxH): 165 x 305x 420mm.[/SIZE][/FONT]
     
  3. #3 Doppio-Dirk, 02.10.2009
    Doppio-Dirk

    Doppio-Dirk Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Compak mit kleinem Hopper ist 40,7 cm, prima Wahl.
    Hab ich auch von Kaffee-Total, auch eine prima Wahl.
     
  4. #4 JetzAba, 02.10.2009
    JetzAba

    JetzAba Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Vielen Dank für den Tip!

    Was haltet ihr denn hier von? Scheint allerdings ein ziemliches Monster zu sein.
     
  5. #5 Hidalgo, 03.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2009
    Hidalgo

    Hidalgo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Hallo JetzAba,

    ich kenne die Mühle nicht. Zwei Dinge würde ich zu bedenken geben:

    - der Bohnenbehälter ist mit einem Kilogramm Fassungsvermögen riesig -
    kleineres Vol. ist i. d. R. praktischer ( es sei denn, du hast häufig mehr
    als 5 Gäste )

    - die Größe der Mahlscheiben ist nicht angegeben

    Mein Fazit: eher uninteressant - kauf dir eine Compak ( überlege auch gerade mir eine Zweitmühle zu kaufen und schwanke auch zwischen Vario und Compak ), viele zufriedene Boardbenutzer, solide, zuverlässig, gutes Preis- / Leistungsverhältnis - von Kaffee-Total oder Espresso Prego.
    Die Compak wäre zur z. Zt. die Mühle meiner Wahl in der Preisklasse.

    Grüsse
    Tom
     
  6. #6 danny.ffm, 03.10.2009
    danny.ffm

    danny.ffm Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    ich bin auch, wie in einigen anderen threads schon geschrieben, ein sehr zufriedener compak besitzer, sehr solide und gute mühle. hab sie von espresso-prego. dort ebenfalls sehr nette und kompetente beratung. mit kleinem bohnenbehälter incl. versand 329,-. shop und mühle kann ich guten gewissens ohne einschränkung empfehlen.
     
  7. #7 kkcologne, 03.10.2009
    kkcologne

    kkcologne Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    7
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Was ich an der Compak blöd fand und was sie bei mir aus dem Rennen warf, ist, dass man zum manuellen (Nach)mahlen nicht den Knopf, den man mit dem ST bedient, benutzen kann, sondern den Hauptwahlschalter ganz hinten bedienen muss. Das find ich arg unpraktisch.
     
  8. #8 Mr_Wanton, 03.10.2009
    Mr_Wanton

    Mr_Wanton Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Das ist eine Cunill Tauro. Mit der SF findet man auch infos über diese Mühle
     
  9. #9 rehbraun, 03.10.2009
    rehbraun

    rehbraun Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Hallo JetzAba,
    ich hatte mal beide Mühlen, und hab die Eureka dann verkauft. Hier mein damaliger Vergleich: http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/13503-entscheidungshilfe-2.html#post137058 in dem Thread ist auch ein Bild von den beiden nebeneinander eingestellt (ca. 10 Beiträge weiter). Gemessene Höhe mit großem Standard-Bohnenbehälter: 49,5cm !
    Mit der Compak (damals von nobbi/ Markus, von dem Du hier nur SEHR Gutes lesen wirst) bin ich immer noch sehr zufrieden - geht ca. 1/2 Kilo/ Woche durch.
    Grüße, Jan
     
  10. #10 Hidalgo, 03.10.2009
    Hidalgo

    Hidalgo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Hi, Wanton,

    da du die Cunill Tauro ja hast: Wie ist sie denn so?
    Kleines Erfahrungs - Statement?
    Danke.

    Grüsse
    Tom
     
  11. #11 andi1179, 03.10.2009
    andi1179

    andi1179 Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    5
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Gegenüber meiner Iberital ist die Cunill vom Mr.Wanton auf jeden Fall angenehm leise. Mit dem Espresso von der Kettwiger Rösterei und der Vibiemme schmeckt der Espresso sehr gut ;-) Mehr muss er selber schreiben :cool:
     
  12. UDI

    UDI Gast

    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Ich kann den Erwerb der Eureka-Mühle nicht empfehlen. Die Mühle ist zwar formschön und mahlt einwandfrei, wie alle anderen Mühlen dieser Preisklasse auch, allerdings leistet der Hersteller im Ernstfall keinen Support. Schlimmer noch, man fühlt sich als Kunde regelrecht "verarscht". Hintergrund: Meine Mühle hatte einen Defekt auf der Platine innerhalb der Gewährleistungsfrist. Unglücklicherweise hatte der Händler, bei dem ich die Mühle gekauft hatte, mittlerweile sein Geschäft aufgegeben. Ein Versuch bei Eureka eine Ersatzplatine zu bekommen scheiterte nach monatelangem hin und her mailen. Eureka war nicht bereit mir eine Ersatzplatine zu senden. Zudem war Eureka auch nicht bereit mir einen Händler zu benennen, über den ich die Platine beziehen konnte. Ich wollte gar nicht einmal den Garantiefall unbedingt geltend machen. Ich hätte auch gerne einfach nur die Platine gekauft! Letztlich habe ich den Fehler von einem Freund beheben lassen. Es musste lediglich ein Baustein auf der Platine ausgetauscht werden, der für einen kleinen Betrag überall zu erhalten war. Dies ist ein absolut kundenunfreundliches Verhalten wovor ich nur warnen kann, was ich auf diesem Weg tue.
     
  13. #13 JetzAba, 04.10.2009
    JetzAba

    JetzAba Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eureka MCI oder MCF (neu), Compak K3, MK Vario oder was?

    Erstmal, vielen - vielen, vielen vielen Dank für die netten Beiträge!

    Das klingt jetzt nicht gut für Eureka, aber vieles in dieser Richtung habe ich hier im Forum noch nicht gesehen .....

    Eigentlich hätte ich ja schon fast die Eureka gekauft. Dann habe ich mich - inspiriert von diesem Thread - mit der Compak K3 Touch beschäftigt. Das war sie ja dann eigentlich. Kaum Kritikpunkte, wunderbares Malergebnis, also her damit. Dann habe ich sie mir mal genauer angesehen und sie auch meiner Frau vorgestellt. Naja, was soll ich sagen, ästhetisch ist das doch eine recht spröde Angelegenheit. Da helfen auch die Farben nicht wirklich weiter.

    Was mich von der Eureka MCI hauptsächlich abschreckt ist die im Forum herumgeisternde Klümpchenwarnung, und jetzt mal ehrlich, wer hat schon Lust auf WDT? Die Konsequenz? Eureka MCF und diese als Dosierentfremder bedienen ............. Oder?

    Da ich mit Dosierern überhaupt keine Erfahrung habe, ja nicht mal weiß, wie sich sowas in der Bediennung anfühlt bräuchte ich aber mal ein paar Hinweise. Wodurch wird die Mahlzeit bei diesen Mühlen eigentlich gesteuert, solange da noch kein Timer angeschlossen ist?

    JetzAba, Viele Grüße! :)
     
  14. #14 Hidalgo, 05.10.2009
    Hidalgo

    Hidalgo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Wie in meiner Signat. zu lesen, habe ich eine Macap M4 als Dosierer ( kann ich - ganz nebenbei - sehr empfehlen: schnelle, sehr genaue und einfache Mahlgrad - Verstellung, lockeres Mahlgut ;-) ).

    Vorweg: Die Mühle hat keinen Timer!

    Ich mache es so: Ich schalte die Mühle mit dem Betriebsknopf ein, halte den ST unter den Dosierer - Fallschacht / auf die ST - Ablagegabel und klicke den Dosier - Hebel ständig durch, bis ich, nach Augenmaß, die benötigte Menge erhalten habe. Überschüssiges Kaffeemehl wandert einfach wieder zurück in den Dosierbehälter ( meist sind es nur äußerst geringe Mengen ). Fertig.

    Bei meinem Einstieg vor einem Jahr stand ich vor der Wahl: Compak od. Macap. Mir sagte die Optik der Compak auch nicht so recht zu - es gibt Schönere ( ist natürlich Geschmackssache ). Heute sehe ich es pragmatischer. Mühlen die mir ( optisch ) gefallen, kosten fast das Doppelte ( Macap M4Digit., Mazzer Mini E A/B ) sind / mahlen aber nicht doppelt so gut!
    Ich bin schon sehr für gute Qualität, aber z.Zt. nicht bereit, dafür doppelt so viel Geld in die Hand zu nehmen.

    Viel Erfolg bei der Suche und Entscheidung.

    Grüsse
    Tom
     
  15. #15 JetzAba, 09.10.2009
    JetzAba

    JetzAba Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

    Kurze Zwischenfrage,
    wo in Köln könnte ich mir die Schätzchen denn mal ansehen?
    Vielen Dank schon mal!
     
Thema:

Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was?

Die Seite wird geladen...

Eureka MCI, Compak K3, MK Vario oder was? - Ähnliche Themen

  1. Dichtring / Gleitring Mahlkönig Vario

    Dichtring / Gleitring Mahlkönig Vario: Hallo, ich habe heute meine Mahlkönig Vario auseinandergenommen. Hinter den Mahlscheiben hat sich der Kontaktschalter von den Nuppsies gelöst und...
  2. Vibiemme Domobar & Eureka Mignon

    Vibiemme Domobar & Eureka Mignon: Hallo Zusammen Erstmals möchte ich mich kurz vorstellen. Bin aus Italien (Napoli) und leidenschaftlicher kaffeetrinker. Habe die letzte Jahre...
  3. La Spaziale Dream T

    La Spaziale Dream T: Ein freundliches Hallo von mir. Zuerst einmal vielen Dank an all die aktiven Mitglieder, durch deren Beiträge ich mir bisher Vieles selbst...
  4. Eureka Mignon - Menge variiert

    Eureka Mignon - Menge variiert: Guten Morgen ins Forum, nach langem, stillen Mitlesen hier im Forum habe ich mir vor einem Montag endlich eine Siebträgermaschine, die Bezzera BZ...
  5. Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One

    Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One: Der Sprung war groß, besser als gedacht! Dank eines sehr netten Foristen könnte ich zu einem guten Kurs die Mythos One ergattern. Noch mal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden