Eureka Specialita Probleme

Diskutiere Eureka Specialita Probleme im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; 10€ auf Channeling :rolleyes: Das würde ja bedeuten ich hätte bis auf wenige Ausnahmen nur Channeling habe. Der Kaffeekuchen sieht ganz normal...

  1. -Andy-

    -Andy- Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    38
    Das würde ja bedeuten ich hätte bis auf wenige Ausnahmen nur Channeling habe. Der Kaffeekuchen sieht ganz normal aus und hat kein Loch.
     
  2. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    712
    Channeling sieht man nicht unbedingt am Puck. Und aktuell hab ich auch Bohnen, die rumzicken und fast immer channeln.
     
  3. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    382
    Womit wiegst du denn? Mit einer normalen Küchenwaage? Oder hast du eine Feinwaage, die auf 1/10 Gramm auflöst?
     
  4. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    1.112
    Ist diese Frage schon geklärt @-Andy- ?
     
  5. -Andy-

    -Andy- Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    38
    Ich wiege mit einer Feinwaage auf 0,1g genau und der Kaffee wurde vor ca. 2 Wochen geröstet.

    Ich bin zwar noch Anfänger aber normalerweise nicht gerade ungeschickt und von Natur aus sehr präzise. Ich kann mir nicht vorstellen das ohne Änderungen der Einstellungen so eine große Abweichung zustande kommt. Mittlerweile habe ich 1kg durch die Mühle gejagt und jedes Ereignis ist anders.

    Wenn man sich die ganzen Videos anschaut wie man Mühlen einstellt sollte das wesentlich einfacher gehen.
    Kommt der Kaffee zu schnell wird etwas feiner gemahlen, erste Portion in die Abschlagbox und schon ist der nächste Bezug etwas besser.

    Bei mir kommt es sogar vor das nach dem feiner stellen trotzdem 10g mehr raus kommen.

    An Channeling kann ich nicht glauben. Da sollte es doch deutlich zu schnell laufen und nicht nur 5 bis 10g Abweichung haben.

    Ich werde mal die Mühle reinigen. Vielleicht hilft das.
    Oder vielleicht eine andere Röstung testen. Meine aktuellen Bohnen sind auch sehr ölig.
     
  6. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.608
    Zustimmungen:
    3.845
    Waren die 18g dann auch 18,0g?
    Du wiegst nicht die Bohnen, sondern das Kaffeemehl?
    Die sonstigen Rahmenbedingungen (Puck vorbereiten und Verdichten, Bohnen aus derselben Packung, keine lange Pause zwischen den Versuchen, Bezugszeit per Timer) waren dieselben?

    Dann sind die Abweichungen schon recht groß, auch zu groß, um sie auf das Einmahlen der Mühle zu schieben.
    Ich vermute eher, dass der "Workflow" noch nicht ganz derselbe ist, und vermute die Abweichungen eher beim Vorbereiten des Pucks als bei der Mühle. Da würde ich zugegeben eher an eine zufällige Zu- und Abnahme tippen.

    Da die Menge stetig steigt, der Bezug per Timer gesteuert ist: mach zum Vergleich auch einige Leerbezüge. Damit könnte man ausschließen, dass die Pumpe erst noch Luft aus dem System verdrängen muss, ich weiß nicht, wie das bei der Xenia gelöst ist, aber dass die Mühle permanent grober mahlen würde und deshalb die Bezugsmenge stetig steigt, glaube ich nicht.
     
  7. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    1.112
    Keine Ahnung, ob das technisch möglich ist, aber wie genau ist denn die Einschaltdauer der Xenia? Nicht, dass die Pumpenlaufzeit zu stark schwankt?
     
  8. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.897
    Zustimmungen:
    10.691
    Etwas Luft ist immer im System und dafür gibt es ein Ventil. Das kann nicht das Problem sein.

    Hätte ich vor 3 Monaten auch gesagt. Ich weiß seit gestern, dass es anders sein kann. Ob es auf diese Mühle zutreffen kann, weiß ich nicht.

    Wir mahlen die meisten Mühlen immer ein. Bei 3 Mühlen ist das nicht gelungen. Auch nicht mit versch. Röstungen. Dann habe ich mir eine gezielt vorgenommen, die geöffnet und gereinigt. Begonnen habe ich bei einer Mahldauer von ~10 Sekunden. Nach 30 Bezügen war ich bei 14 Sekunden und die Ergebnisse wurden schlimmer und schlimmer. Also wieder gereinigt und von vorne begommen. Und das hat sich wiederholt.

    Bei 150 Bezügen habe ich aufgehört und den Hersteller informiert und ihm Mühle und Bohnen geschickt. Der meinte erst: das sei alles ok nach 1 Mal sauber machen. Gestern kam aber nach längerem Test: Ja, da stimmt was nicht. Ich soll mal auch die 2 anderen senden.

    Ansonsten ist die Ursache für sowas fast immer: Alter der Röstung oder die Röstung selber.
    Das was ich hier mit den Mühlen beschrieben hatte, habe ich in ... 13 Jahren 'Espresso'...noch nie und ist eine große Ausnahme.
     
    rebecmeer, Tigr und Koffeinius gefällt das.
  9. #189 robsig12, 16.07.2020
    robsig12

    robsig12 Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    Vorab, ich bin mit meiner Specialita vom Mahlergebnis und der Lautstärke sehr zufrieden.
    Einzig was ich unterschätzt habe, ist die Pflege von dem Plastikchromteilen der Außenhaut. Hier würde ich wohl jetzt zu einer schwarzen Mühle ( und das nicht wegen de, Preis) greifen.
    Habt ihr Tipps, wie die glänzend gehalten werden kann? Was benutzt ihr zur Reinigung? Wasser und Spülmittel?
     
  10. -Andy-

    -Andy- Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    38
    Ich wiege auf 18,0 genau das Kaffeemehl.
    Die Waage geht auf 0,05g genau.
    Den Timer der Xenia habe ich noch nicht überprüft aber das halte ich für unwahrscheinlich.

    Ich habe heute bis jetzt zwei Bezüge gestartet und zusätzlich einen Zahnstocher zum Verteilen benutzt.

    1. Bezug 54g Espresso
    2. Bezug 53g Espresso

    Es kann natürlich Zufall sein aber sieht jetzt konstant aus.

    Sollte wirklich ein Zahnstocher den Unterschied machen?
     
  11. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    382
    2
    Je nach Kaffee ist das für möglich - probiers einfach aus. Nimm was längeres als einen Zahnstocher, einen Schaschlikspieß oder eine Stricknadeln zum Beispiel, dann kannst du schon beim Mahlen rühren und dabei den Kaffee gleichmäßig im Sieb verteilen.
     
  12. -Andy-

    -Andy- Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    38
    @robsig12
    Ich benutze ein feuchtes Mikrofasertuch. Für die Chromteile.


    Alter Bezug waren ja 54g und 53g.
    Ich habe jetzt die Mühle minimal feiner gestellt. Habe etwas Kaffe ausgemahlen und dann einen Bezug gestartet.

    Ergebnis 64g, gleich noch mal 53g.
    Also irgendwie scheint sich eine Veränderung erst nach dem dritten Versuch bemerkbar zu machen und ich kann nicht ganz nachvollziehen warum immer wenn ich feiner stelle erst mal mehr Kaffee in der Tasse landet obwohl es weniger sein sollte.
     
  13. Hedonii

    Hedonii Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    7
    Waren das 3x Eureka Mignon Specialita oder andere Modelle? Und falls ja, aus welchen Produktionszeiträumen?
     
  14. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.897
    Zustimmungen:
    10.691
    Andere Modelle.
     
  15. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    382
    Wie gut ist denn dein Hopper befüllt? Meine Specialità benimmt sich komisch, wenn der nicht mindestens zu 1/3 befüllt ist.
     
  16. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    812
    Also ich komme kaum an die Chromteile ran. Um den An-/Ausschalter ist bei mir schwarz. Erst etwas höher beginnen die glänzenden Seitenteile. Wenn ich putze, dann mit feuchten Microfasertuch. Rüberwischen und fertig. Kaffeemehlreste wische ich mit dem Pinsel weg.
     
    robsig12 gefällt das.
  17. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    812
    Wenn deine Nohnen sehr ölig sind, kann das zur dauernden Inkonsistenz beitragen. Es bildet sich schneller ein Klumpen oben am Auswurfschacht, der durch frisches Mehl dann irgendwann rausgedrückt wird....oder auch nicht. So könnte eine nivht genau spezifizierbare Menge alten Mahlguts ins Sieb gelangen.
     
  18. #198 Genießender, 17.07.2020
    Genießender

    Genießender Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine gebrauchte Specialita gekauft, die wohl erst ca. 700g gemahlen hat. Ich habe jetzt ca. 200g damit gemahlen und finde die Mühle streut das Mahlgut sehr arg umher. Es landet immer etwas auf der Arbeitsfläche und auch direkt nach dem ausgeben fliegt einiges vom Mahlgut an die Maschine und haftet dann da. Muss die erst noch ein paar Kg mahlen bis die Sauerei weniger wird, oder ist das normal bei der Mühle?

    Vielen Dank!
     
  19. Graefer

    Graefer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2019
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    57
    Meine streut überhaupt nicht.
    Bereits mit 6 oder 7 verschiedenen Sorten getestet.
     
  20. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    382
    Selbst den für seine Streuung brüchigen Malabar verarbeitet meine sauber.

    Die Specialità hat in Auswurf ein spezielles Blech gegen Steuerung durch statische Aufladung und zum Auflösen von Klumpen.

    Vielleicht stimmt da bei deiner was nicht?
     
Thema:

Eureka Specialita Probleme

Die Seite wird geladen...

Eureka Specialita Probleme - Ähnliche Themen

  1. Eureka Specialita Single Dose Mod !

    Eureka Specialita Single Dose Mod !: SO habe mir nen single Dose Mod auf meine Eureka Specialita gebaut ,und zwar aus nem Syphon + ner Dichtung und ner Handstäuber-pumpe oder besser...
  2. [Mühlen] Eureka Mignon Perfetto Chrom

    Eureka Mignon Perfetto Chrom: Hallo, auf Grund einer Anschaffung der Ceado E37SD verkaufe ich meine Perfetto in der 16cr-Version. Gekauft wurde sie im April 2019 bei Moema,...
  3. Sage Oracle Touch - Probleme mit Tamper und Espressomenge

    Sage Oracle Touch - Probleme mit Tamper und Espressomenge: Hallo zusammen, ich habe seit einigen Wochen eine Sage Oracle Touch. Leider habe ich immer noch Probleme. Auch wenn die Maschine hier nicht so...
  4. Compak k3 touch oder Eureka silenzio

    Compak k3 touch oder Eureka silenzio: Hallo zusammen, habe seit 2015 eine super zuverlässige Compak k3 Touch im Einsatz. An die Lautstärke hatte ich mich eigentlich gewöhnt. Gestern...
  5. Bezzera BZ10 - Probleme beim Bezug

    Bezzera BZ10 - Probleme beim Bezug: Guten Morgen zusammen! Meine Bezerra BZ10, circa 8 Jahre alt, baut keinen Druck mehr beim Espresso-Bezug aufbaut. Dann klingt die Pumpe untypisch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden