externer Milchschäumer latte Art tauglich

Diskutiere externer Milchschäumer latte Art tauglich im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo alle zusammen, eine ähnliche Frage wurde in diesem Forum gestellt. Da sie aber aus 2016 stammt, eröffne ich einen neuen Thread. Ich hoffe,...

  1. Erman

    Erman Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    34
    Hallo alle zusammen,
    eine ähnliche Frage wurde in diesem Forum gestellt. Da sie aber aus 2016 stammt, eröffne ich einen neuen Thread. Ich hoffe, das geht in Ordnung;
    Ich habe mir einige Tests, u.a. auf YT angeschaut und musste feststellen, dass die Tester ein seltsames Verständnis von perfektem Milchschaum (baristatauglich) haben, wodurch mMn die als gut getesteten Geräte nicht wirklich "gut" abschnitten.
    Produziert wurde meisten "Bauschaum" oder Milchschaum, wo man beobachten konnte, wie sie sich durch aufplatzen kleinster Luftbläschen auf der Oberfläche innerhalb kürzester Zeit zersetzte...

    Auch wenn wahrscheinlich hier im Kaffee Enthusiastenforum mit meiner Frage viele den Kopf schütteln werden, würde ich gern wissen, ob es inzwischen eine gute Alternative gibt, die das manuelle aufschäumen bei einem Einkreiser unterstützen würde. Ziel ist es, Zeit zu sparen, wenn mal mehr als ein Cappu in Folge gemacht werden soll und der Espresso inzwischen nicht erkaltet.
    Auch wenn nicht unbedingt Latteart ausgeübt wird, hätte ich gern die Sämigkeit wie aus einer Dampflanze mit entsprechender Temperatur.

    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit einigen Geräten?

    Grüße
     
  2. #2 Geschmackssinn, 08.12.2023
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    4.251
    Zustimmungen:
    4.092
    Moin,
    Erstmal zu Punkt 2
    Mach doch erstmal alle Espressi, stell die frevelhaft auf die Maschine zum warm halten und dann schäumst du die Milch für alle Espressi/ Cappus.

    Zur eigentlichen Frage:
    Nimm die eine Frenchpress oder einen Milchaufschäumer der ähnlich gebaut ist
    Damit geht das Super, auch größere Mengen
    Heiß machen dann in Topf, Microwelle, oder direkt aufm Herd wenn es Metall ist.
     
    FRAC42 gefällt das.
  3. #3 S.Bresseau, 08.12.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.024
    Zustimmungen:
    13.773
    Welche Geräte waren das? Es gibt wohl große Unterschiede. Ich selbst habe wenig Erfahrung, nur mit der Bialetti Tutto Crema. Finde ich gut, bin aber kein Milchschaumtrinker, oder gar LA artist :)
    Such außerdem mal nach Nanofoamer und WMF Lono, haben ebenfalls einen guten Ruf.
     
  4. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    1.466
    Folgende erschwingliche Geräte sind dazu in der Lage:

    -Nanofoamer Pro
    -The Morning Dream
    -Meticulous Milk

    Es gibt auch viele andere Geräte die das können und in der Gastronomie eingesetzt werden. Haben aber einen wesentlich höheren Anschaffungspreis und ein anderes Konzept (Milchspender).

    Am kostengünstigsten kannst du mit dem Nanofoamer V2 Latte Art fähigen Schaum produzieren. In Verbindung mit einem Aeroccino 3 zum Erhitzen von Milch klappt das sogar sehr zügig und der Espresso bleibt heiß. Diese Kombi nutze ich seit einem Jahr erfolgreich in Verbindung mit meiner Flair.

    Hier Mal ein Video was ich gefunden habe, das zeigt den Workflow.

     
    StormSurfer, Espressofuchs und Silas gefällt das.
  5. #5 S.Bresseau, 08.12.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.024
    Zustimmungen:
    13.773
    Das sind einfach externe standalone Dampferzeuger, gab es auch z.B. von Quickmill (0961 und 0962), allerdings nicht billig.
     
    Espressofuchs und Silas gefällt das.
  6. #6 Mackerel, 08.12.2023
    Mackerel

    Mackerel Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1.109
    Nanofoamer, oder so, wie der Dritan

     
    Espressofuchs, ccce4, FRAC42 und 2 anderen gefällt das.
  7. #7 Geschmackssinn, 08.12.2023
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    4.251
    Zustimmungen:
    4.092
    Genau dieses Video hatte ich auch im Sinn. :cool:
     
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.450
    Zustimmungen:
    9.618
    +1 für die French Press. Hier ein ähnliches Video wie das von Drittan, aber mit zusätzlichem Schmunzelfaktor.

     
    Espressofuchs gefällt das.
  9. Erman

    Erman Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    34
    Danke für die vielen Empfehlungen:)
    Sollte ich vorab mal ausprobieren. Wenn´s klappt, wäre das der geringste Aufwand.

    So mit separat aufkochen und dann schäumen wirkt auf mich aufwändig. Allein was schon, was die Reinigung der verschiednene Geräte angeht.

    Theoretisch könnte ich auch parallel den Milchschäumer von meinem KVA (Delonghi dinamica plus) nutzen, wenn diese die Milch warm genug machen würde. Die ist aber gerade mal um die 50 Grad, und küht den Espresso / Schümli zu schnell ab.

    Zu:
    Nanofoamer Pro
    -The Morning Dream
    -Meticulous Milk

    FInde die Geräte sehr interessant. Beim Morning Dream und Meticulous Milk zahlt man dann aber schon wieder soviel, dass ich mir dafür dann gleich einen Dualboiler statt den Einkreiser holen könnte. (Weniger Geräte, die Strom ziehen und Platz wegnehmen.) Durch den DB könnte ich dann auch parallel beim Espressobrühen die Milch aufschäumen

    Der Nanofoamer Pro wäre am interessantesten, da die Milch parallel erhitzt und aufgeschäumt wird. Mit dem richtigen Workflow wäre dies für meine Zwecke am dienlichsten, denke ich...
    Allerdings scheint er wenig Kapazität für ein Cappu zu liefern. Soll heißen, wenn ich zwei Parallelespressobezüge starte, müsse ich den Nano zweimal aufsetzen, was mir den Zeitvorteil wieder zerstört, oder?
    Auserdem musste man mit dem Nanofoamer V2 / Li die Position zur Zieh und Rollphase wechsel, was man bei der Pro nicht durchführen kann. Wie soll denn da ein guter Mikromilchschaum entstehen können?
     
  10. N3cks

    N3cks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    186
    Ich weiß nicht was der Pro kann. Subminimal Nanofoamer V1 (mit Batterie) finde ich toll!
    Ich habe Milch für Latte geschafft - aber nur in dem Pitcher vom subminimal. Der hat einen plastikgriff und kann direkt auf der Kochplatte. Ein Thermometer zeigt mir dann wenn’s 60-70 C.
    MMn braucht man ein Thermometer (zumindest bis man sich auskennt). Ich nehme an nach einer Zeit fühlt man es selbst.

    Antwort: ja es geht gut und kommt Latte heraus!
    Manko: man muss die Temperatur der Milch irgendwie messen können…. Sei es mit Hand wie bei einer Maschine - man braucht aber Zeit… oder ein Thermometer. Ist ein wenig fummelig.
     
  11. #11 Gelöschte Mitglieder 54053, 10.12.2023
    Gelöschte Mitglieder 54053

    Gelöschte Mitglieder 54053 Gast

    Meine paar cent zu dem Thema: ich habe in meiner Vergangenheit diverse externe Geräte zum Milchschäumen testen können (insbesondere bei meinen Eltern) und keine der günstigeren Varianten war dazu in der Lage - inklusive der French Press oder ähnlicher Geräte, wie man eigentlich auch in den Videos sehen kann. Wenn man dann noch die Reinigung dazunimmt, die alle bis auf die kleinen Stabgeräte mit sich bringen - würde ich die Maschine nehmen. Zwei Doppelshots in heiße Tassen auf die Maschine stellen, dann Milchschäumen geht auf jeden Fall.

    Einzige externe Hoffnung könnte sonst noch der Nanofoamer sein, den kenn ich nicht aber man hört viel gutes. Mit ner Herdkompatiblen Kanne geht das vielleicht - aber ob man da wegen Temperaturkontrolle zeitlich irgendwas gewinnt, wag ich zu bezweifeln.
     
    Espressofuchs gefällt das.
  12. #12 S.Bresseau, 10.12.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.024
    Zustimmungen:
    13.773
    Wie gesagt WMF Lono (klingt für mich am besten, kostet aber wieder Platz) oder vergleichbare Induktionsgeräte sollen gut sein. Die Becher und Quirls können in den Spüler.
     
  13. #13 Gelöschte Mitglieder 54053, 10.12.2023
    Gelöschte Mitglieder 54053

    Gelöschte Mitglieder 54053 Gast

    Der WMF Lono hat auch einen „Spiral-Schäumer“; wäre überrascht, wenn das damit plötzlich funktionieren würde.
     
    Espressofuchs gefällt das.
  14. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.450
    Zustimmungen:
    9.618
    Verstehe ich nicht. Passabler, wenn auch nicht Latte Art tauglicher Milchschaum gelingt mir sogar mit einem Batterie betriebenen Milchquirl für ein paar Euro, und die Videos zeigen doch, das dort mit Schaum aus der French Press sogar Latte Art gemacht wird.
     
    Silas und Andreas 888 gefällt das.
  15. #15 Gelöschte Mitglieder 54053, 10.12.2023
    Gelöschte Mitglieder 54053

    Gelöschte Mitglieder 54053 Gast

    Naja, der Schaum wird ziemlich hart und grob. Wenn man danach sucht kann das passen. Ich hätte es so verstanden, dass es um vergleichbaren Microfoam geht :)
     
  16. #16 Andreas 888, 10.12.2023
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    1.786
    Ich habe eine Weile Milch mit einem Milchschäumer (French-Press System) gemacht.
    Der Schaum ist durchaus homogen, relativ fein und (für einfachere, nicht zu feine) Latteart gut verwendbar.
    Voraussetzung ist, wie immer beim Schäumen, die richtige Technik.

    Der Nanofoamer-Schaum ist ohne Einschränkung für Latteart verwendbar.
     
    Röstgrad, StormSurfer, Silas und 2 anderen gefällt das.
  17. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    7.450
    Zustimmungen:
    9.618
    Hm, besser geht natürlich immer, aber die Latte Art, die Drittan und Siggie da zeigen geht für mich schon über diesen Anspruch hinaus.

     
    Silas gefällt das.
  18. #18 Andreas 888, 10.12.2023
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    1.786
    Ist doch ganz einfach:
    upload_2023-12-10_14-47-32.jpeg

    gewünschte Endtemperatur einstellen, nebenbei was anderes machen und wenn das Signal ertönt vom Herd nehmen und schäumen.
     
    Röstgrad, StormSurfer und S.Bresseau gefällt das.
  19. #19 JeyTea, 11.12.2023
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2023
    JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    1.466
    @Erman
    Die eierlegende Wollmilchsau die günstig, performant, langlebig und komfortabel ist, wie du es dir wünschst, gibt es einfach nicht und wird es in naher Zukunft auch nicht geben.

    Ich hab einen Dualboiler und trotzdem einen externen Milchaufschäumer..manchmal nutze ich den Dampf meiner Maschine und manchmal eben die zuvor genannte externe Aufschäummethode (nanofoamer + Aeroccino) mit dem exakt gleichen Endergebnis. Warum ich das mache und nicht nur ausschließlich auf Komfort setze? Weil es letztlich ein Hobby ist..zwischendurch nutze ich auch sehr gerne meine Flair 58 (die nebenbei gesagt oft besseren Espresso produziert als meine LM), wo ich das Brühwasser auch noch extern aufkochen muss..
    klingt alles aufwendig?
    Für den ein oder anderen bestimmt. Genau genommen ist alles was wir hier betreiben für viele Menschen aufwendig und oversized. Aber das macht das Hobby eben aus. Dazu gehört auch die Bereitschaft, Mal ein Behältnis mehr zu spülen und bei Neuanschaffungen etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Gib dir also lieber noch etwas Zeit mit deiner Entscheidung bevor du hinterher deine Anschaffungen noch bereust.
     
    Röstgrad, heli9 und Espressofuchs gefällt das.
  20. Erman

    Erman Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    34
    @JeyTea
    Ich bin ganz Deiner Meinung. Ich denke, ich bin da so ein Mittelding
    Einerseits mag ich mich gern mit all den Themen rund um das Espressobrühen beschäftigen und mag auch die kleinen Erfolgserlebnisse, wenn ein Brührezept meinen Geschmack oder den von anderen getroffen hat.
    Anderseits soll der Aufwand, ich nenne es mal lieber die Beschäftigungszeit, nicht überhand nehmen. Mir ging es tatsächlich eher darum, mit einem Einkreiser einen besseren Workflow zu erreichen, wo ich bei mehreren Getränken nicht ständig zwischen Brühtemp und Dampf hin und her wechseln möchte. Stattdessen konzentriere ich mich auf das Brühen mehrerer Espressi, während die Milch parallel extern vorbereitet wird. Wenn ich dann mal Lust aufs schäumen habe, nehme ich mir dann auch die Zeit und führe das an der Dampflanze vom ST durch.
    Aber vielleicht nochmal eine etwas konkretisiertere Frage in die Runde: hat denn jemand von euch Erfahrung mit dem Nanofoamer Pro gemacht?
     
Thema:

externer Milchschäumer latte Art tauglich

Die Seite wird geladen...

externer Milchschäumer latte Art tauglich - Ähnliche Themen

  1. Externer Milchschäumer für Latte Art gesucht

    Externer Milchschäumer für Latte Art gesucht: Welche externen Milchschäumer erzeugen denn einen schönen cremigen Milchschaum und keinen Bauschaum? Vielleicht sogar für Latte Art geeignet?...
  2. Externer Tank

    Externer Tank: Wieder mal ne Frage an die Profis : Mit einem Siebträger (BZ07) wird aus div. Gründen nur am Wochenende Kaffee erzeugt. Die Frage, ob das Wasser...
  3. Externer Wassertank wie ECM Puristika

    Externer Wassertank wie ECM Puristika: Hallo, ich habe eine Bezzera Unica, mit der ich eigentlich nur ein Problem habe, ich sehe den Wasserstand nicht und ich würde das Wasser lieber...
  4. Statt Siebdruck doch Brühmaschine mit externer Mühle?

    Statt Siebdruck doch Brühmaschine mit externer Mühle?: Hallo Mädels und Jungs, vielleicht kennt einer meinen Namen vom Lelit - Thread, in dem ich von euch sehr schnell sehr viel über empfehlenswerte...
  5. La Spaziale Vivaldi FW externer Tank Flojet Alternative

    La Spaziale Vivaldi FW externer Tank Flojet Alternative: Seid gegrüßt! Hab mir nun eine Vivaldi FW zugelegt und möchte diese nun mit einem externen Tank betreiben, da die Küche es leider nicht hergibt....